Seite 1 von 30 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 295

Notstrom-Aggregat in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 21.04.2010, 14:57 Uhr · 294 Antworten · 21.441 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Notstrom-Aggregat in Thailand

    Was kosten die, wie müssen die dimensioniert werden, gibt es Maschinen, die bei Stromausfall "automatisch" anspringen, was bringen die an Leistung - ausgedrückt in: Wieviel PCs, wieviel Kühlschränke, wieviel Lampen, wieviel Padloms kann man dann mit dem Notstrom unterhalten?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    Erfährste alles zu jedem Modell im Shop. In BKK vielfach im Klong Thom Dep. Store und Umgebung gesehen. Gibt da die unterschiedlichsten Modelle je nach bedarf.
    Na dann Ghock dee mohs

  4. #3
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    kommt ganz auf die groesse des generators an, gros genug kannst du das ganze dorf versorgen.

    mfg lille

  5. #4
    Avatar von rong kwang

    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    13

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    probiers mal hier
    http://www.gps-thailand.com/strom.html
    Beste Erfahrungen mit den KIPOR Teilen gemacht
    teurer als der Chinascheiß aber hält länger und weniger Ärger

  6. #5
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    Moin-Moin!

    Um wenn nötig reibungslosen non-stop-Betrieb von PCs zu garantieren sollte man eine USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) haben die elektronisch SOFORT da ist wenn die "Suppe" mal weg bleibt. So schnell und übergangsmäßig glatt kann KEIN Dieselaggregat reagieren und könnte zudem beim Anlaufen etwas unschöne "Spikes" generieren.

    Was nützt es wenn Strom da ist aber die Anlauf´Wackler´ in Spannung und/oder Wellenform Dein Compi-Netzteil gekillt haben. PatLom und Kühlschrank sind unversehrt aber Compi tot wär nicht fein.

    Die USV braucht ja von der Dimensionierung her nur ca. 10-15 Minuten zu funzen da kann man die Compi-Kisten runterfahren (dafür auch Bildschirm und ggf. DSL-Krams mit versorgen!) beziehungsweise das Stromaggregat starten und wenn sich die Spannung stabilisiert hat umschalten sowie die USV wieder auf Standby setzen.

    Vollautomatische Lösungen gibts aber die sind teurer. Immer das was man will oder braucht.

    Nach meiner Erfahrung wurden in den letzen Jahren die "Blackouts" (fai dap) im Süden immer seltener.

    Auf dass die "Power" mit Dir sei wünscht nicht Yoda sondern

    Lukchang

  7. #6
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    Zitat Zitat von Lukchang",p="848307
    Um wenn nötig reibungslosen non-stop-Betrieb von PCs zu garantieren sollte man eine USV ...
    So ein Ding brauchste hier sowieso. Ist ein absolutes Muss bei den Spannungsschwankungen und staendigen Blackouts im Sekundenbereich.

    Meine hat gerade gestern mal wieder den Geist aufgegeben (nach 2 Jahren) und ich werde mir morgen sofort ne neue besorgen. Es geht einfach nicht ohne!

    Ach so: Hier heissen die UPS (wie der Paketdienst), Uninterruptable Power Supply.

    Gruss
    Caveman

  8. #7
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    da im isaan die meisten häuser mit nur 10 amphere abgesichert sind (ergibt max. 2,3 KW) ergibt sich die erforderliche KW Zahl. fasse alle verbraucher zusammen die unbedingt weiter am strom bleiben müssen. und......vergiss vorher nicht den stromkreis zum versorger zu trennen wenn der generator die hausversorgung übernehmen soll. ich würde einen generator mit dieselmotor nehmen. die drehzahl ist hier deutlich konstanter und die lebensdauer höher. die briggs und stratton motoren aus den usa machen auf dauer kaum glücklich.........

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    Edit: Geschrieben nach Beitrag #6:

    So ein UPS habe ich natürlich seit dem ich in Thailand einen Desktop habe. Hatte diese Dinger bei den frühen Behörden-Kontakten mit Wasseramt und E-Werk schon gesehen und mir gedacht, wenn die so etwas haben, dann braucht man so etwas.

    Also der Stromausfall für den PC, den kann ich schon in seinen Wirkungen eingrenzen und beherrschen.

    Nein, meine besondere Ausgangslage ist folgende: Ich habe und will auch keine A/C. Habe also auch keine Räume, die zu gegebener Zeit schon abgekühlt sind, wenn der Strom ausfällt.

    Aber ich habe jede Menge Decken-Padloms im Haus. Und wenn die ausfallen, dann sieht es echt schlecht aus. Bei gegebener Hitze und keinem "Luftzug", den man mal schnell durch Lüften erzeugen könnte. Und wenn dann noch im sog. "Windkanal" - dem überdachten 3m Durchgang zwischen Haupt- und Nebenhaus kein Lüftchen weht, dann werde ich halt sauer.

    Denn an ein Einschlafen ist dann auch nicht zu denken. Kann man nur hoffen, dass in den Kühlschränken noch etwas Kühles liegt.

    Meine Frau sieht es eher stoisch. Sie sagt, warum Notstrom-Aggregat, wenn es ohnehin nur zu Beginn der Regenzeit zu größeren - soll heißen: länger andauernden - Stromausfällen kommt. Aber in den letzten Tagen, da hat mich der 2 x tägliche Stromausfall doch schon ein wenig genervt.

    Und dann kommt noch zusätzlich hinzu, was wohl nur Thai-typisch sein kann.
    Gestern - als wir 4 Stunden - Stromausfall hatten, erfuhr ich, dass 3 von den 4 aus D mitgebrachten Akku-Taschenlampen schon kaputt seien. Alle außer derjenigen, für die ich zuständig war. Warum sind die alle kaputt?

    Obwohl ich vor über einem Jahr einen anständigen Satz von Kerzen als Notfall-Lichtquelle gekauft hatte, waren die entweder alle weg oder besonders schmackhaft gewesen. Ich krieg dann - Buddha vergebe mir - immer noch einen über mich, wenn ich dann die Family mit irgendwelchen kleinen Spendenkerzchen herumhantieren sehe, die gerade mal max. 10 Minuten brennen. Muß ich wirklich das nächste Mal ein paar anständige Oster-Kerzen aus dem Kölner Dom mitbringen?

    Also, um dem ein grauenvolles Ende zu bereiten, würde ich gerne so ein Ding kaufen. Aber als Nicht-Fachmann will ich auch nicht nur bei den Firmen vorbeischauen und fragen, was würdet ihr denn heute gerne verkaufen?

    Wollte mich hier im Forum ein wenig vorab klug machen. Verständlich? Ich hoffe doch sehr. :-)

  11. #10
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Notstrom-Aggregat in Thailand

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Seite 1 von 30 12311 ... LetzteLetzte