Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 110

Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

Erstellt von CNX, 03.02.2004, 14:25 Uhr · 109 Antworten · 6.340 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Well, das eine bestimmte Strecke besonders hohe Unfallzahlen ausweist, hält niemanden davon ab, dieselbe weiter zu befahren.

    Was spricht aber dagegen sich mal für die Ursachen der häufigen Unfälle zu interessieren ?

    Immerhin könnten ja einige gewonnene Erkenntnisse helfen, ein erhöhtes Unfallrisiko zu vermeiden ganz gleich ob man die Fahrt schon angetreten hat oder nicht.

    Zum Thema Ehen und Partnerschaften und deren Scheitern gibt es Erfahrungen und Literatur wie Sand am Meer.

    Mich hingegen interessieren vor allem die Besonderheiten der thailändisch-deutschen Partnerschaften, die geeignet sind ein vorzeitiges Scheitern zu verursachen.

    Kopfschmerzen bereitet mit u. a. die scheinbar unbeachtete Tatsache, dass ich in Thailand in der Lage bin, eine Partnerin zu finden, die nach heimischen Maßstäben und Verhältnissen fünf Nummern zu groß für mich und meine Möglichkeiten ist.

    Denn spätestens nach drei Jahren hat die Partnerin nicht nur einigermaßen die Deutsche Sprache gelernt, sondern sie ist vor allem auch in der Lage, ihre hiesigen Möglichkeiten / ihren neuen Markwert einzuschätzen.

    Wer dann die dreijährige „Probezeit“ nicht ordentlich bestanden hat...

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von MrLuk",p="110568
    Schlußendlich sollte man bei einer Liebesheirat alle Statistiken, wie treffend und repräsentativ sie auch immer sein mögen, einfach in den Wind schlagen.
    Und nicht nur bei einer Liebesheirat.

    Doch Luk, was meinst du, wieviele Thai/Deutsche Ehen sind aus (beiderseitiger) Liebe geschlossen wurden oder zukünftig aus diesem Grund geschlossen werden?


    Michael

  4. #43
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    "läuft Gefahr in Thailand gleich bei der ersten Frau hängen zu bleiben."

    ...., wusste ich doch dass ich was falsch gemacht habe.

  5. #44
    Avatar von KhonKaen-Oli

    Registriert seit
    26.01.2004
    Beiträge
    775

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Denn spätestens nach drei Jahren hat die Partnerin nicht nur einigermaßen die Deutsche Sprache gelernt, sondern sie ist vor allem auch in der Lage, ihre hiesigen Möglichkeiten / ihren neuen Markwert einzuschätzen.
    :bravo: Genau das dürfte einer der Hauptgründe der hohen Scheidungsrate sein.
    Was mich betrifft: Ich bin bei meinem ersten LOS-Trip nach Patong auch bei der ersten hängen geblieben.
    Nach einer Woche hatte ich die Nase von den Vorzeigepüppchen voll und mir ist ein etwas pummeliges Bargirl mit durchlöchertem T-Shirt, alter Jogginghose und Badelatschen aufgefallen. Mit diesem ehrlichen, sparsamen Mädchen bin ich jetzt seit 2 Jahren glücklich verheiratet.
    Mich amüsiert es immer wieder den sagen wir mal vorsichtig ´älteren deutschen Durchschnittsmann´ mit einer 30 Jahre jüngeren Model-Thaifrau zu sehen.

  6. #45
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Micha,

    wir hatten die Diskussion schon an anderer Stelle geführt

    Ich bezog mich eher auf deine Aussage, das du noch keine Frau in Th. getroffen hast, die nicht mit dir nach D gekommen wäre. Meine Erfahrungen sind da halt anders. Von den Frauen die ich kenne, würden die meisten nicht aus Thailand weggehen.
    Oder zumindest nicht mit mir ;-D

    Und wie ich schon geschrieben habe, frag´ dich selbst nach deinen Motiven und versuche die Motive der Frauen herauszufinden. Paßt es zusammen, mußt du halt entscheiden, ob du das Risiko eingehen möchtest. Eine Garantie für die Länge einer Beziehung gibt es nie. Durch vorheriges Nachdenken kann man das Risiko imo lediglich reduzieren.

    Michael

  7. #46
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    @phimax,

    wieviele Thai/Deutsche Ehen sind aus (beiderseitiger) Liebe geschlossen wurden oder zukünftig aus diesem Grund geschlossen werden?
    Da habe ich absolut keine Ahnung, nun es wird allerdings viel gemunkelt

    Ich weiß nicht wie ich es drehen und wenden soll, es bleibt ein heikles Thema. Denn wenn ich es von meinem Standpunkt aus betrachte, dann kann ich meine Ehe und das Verhältnis zu meiner Frau mit nichts vergleichen was ich hier so lese. Auch die Art und Weise wie wir leben und unsere gemeinsame Zusammenarbeit ist alles andere als klassisch. Wenn ich es im Detail einbringen und schildern würde, dann würde ich sicherlich als Angeber oder Lügner gehandelt werden. Betrachte ich die Lage aber im allgemeinen, dann bekomme ich lediglich eine Hühnerhaut. Dann sag' mir jetzt bitte wie ich meinen persönlichen Standpunkt vertreten- bzw. Leuten wie z.B. Micha einen Rat geben soll. Er ist nicht ich und er ist auch keiner von den leidenden Betroffenen und gefärdeten.

    Das einzige was ich eventuell tun kann, sind Nieschen beleuchten, die man normalerweise übersieht- und da gibt es auch nicht mehr viele von...

    Also halte mich wohl besser raus, wenn ich mir's recht überlege.

    Aber nichts für ungut!

  8. #47
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von Micha",p="110580
    Well, das eine bestimmte Strecke besonders hohe Unfallzahlen ausweist, hält niemanden davon ab, dieselbe weiter zu befahren.
    Im Gegenteil, es stellt für manche sogar eine Herausforderung dar

    Zum Thema Ehen und Partnerschaften und deren Scheitern gibt es Erfahrungen und Literatur wie Sand am Meer.
    Und sind genau soviel wert...

    Mich hingegen interessieren vor allem die Besonderheiten der thailändisch-deutschen Partnerschaften, die geeignet sind ein vorzeitiges Scheitern zu verursachen.
    Steht hier geschrieben; offen oder zwischen den Zeilen.
    Letztlich hängt es von den jeweiligen Partnern, ihren Motiven, Erwartungen, ihrer Toleranz und Konsensfähigkeit ab.
    Bspw. er 50, sie 25 kann mit der richtigen Einstellung gut laufen, mit der falschen nach Erteilung des Aufendhalttitel beendet sein.

    Kopfschmerzen bereitet mit u. a. die scheinbar unbeachtete Tatsache, dass ich in Thailand in der Lage bin, eine Partnerin zu finden, die nach heimischen Maßstäben und Verhältnissen fünf Nummern zu groß für mich und meine Möglichkeiten ist.
    Vielleicht zählen in Th noch andere Vorstellungen/Werte und ob die positiv oder negativ sind, liegt im Auge des Betrachters.
    Oft gehörte Aussage von Thai (aber auch Vietnamesinnen):
    Liebe kommt später; ich füge immer Vielleicht hinzu.

    Denn spätestens nach drei Jahren hat die Partnerin nicht nur einigermaßen die Deutsche Sprache gelernt, sondern sie ist vor allem auch in der Lage, ihre hiesigen Möglichkeiten / ihren neuen Markwert einzuschätzen.
    Hier wurde unter falschen Voraussetzungen eine Beziehung aufgebaut. Neutrales Risiko bleibt aber immer, Entwicklungen können gegensätzlich verlaufen.

    Wer dann die dreijährige „Probezeit“ nicht ordentlich bestanden hat...
    Tja, wie geschrieben, eine Garantie gibt es nie...
    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder so

    Michael

  9. #48
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    .... (voreiliges) Fazit:

    "No risk - no fun!" / "No money - no honey!"

  10. #49
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Luk,

    jedes Paar definiert die Art der Beziehung gemeinsam und für sich selbst.
    Eine gemeinsame Ebene, Auge in Auge. Beste Voraussetzung für ein glückliches Leben

    Leider ist es oft so, das nach anfänglicher Euphorie nur noch einer die Beziehung (kompromislos) definiert.
    Je nach Machtverteilung mal er, mal sie. Beste Voraussetzung für ein unglükliches Leben :-(

    Alles eine Frage der Erwartungen und die überlasse ich auch lieber den Einzelen.
    Jede(r) bekommt die Beziehung, die sie/er verdient

    Michael

  11. #50
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Phimax,

    jedes Paar definiert die Art der Beziehung gemeinsam und für sich selbst. Eine gemeinsame Ebene, Auge in Auge. Beste Voraussetzung für ein glückliches Leben
    Es muß von Anfang an ein Miteinander und ein paralleles Nebeneinander geben. Es muß von Anfang an Ja's und Nein's geben.

    Sonst ist es am Anfang nur ein Miteinander und nur ein Ja, und irgendwann nur noch ein Nebeneinander und nur noch ein Nein.
    Den Wechsel der Gefühle und die Autonomiebedürfnisse, Freiräume, das momentane "Nein" müßen von Anfang an mit eingeplant sein, sonst bahnen sie sich irgendwann einen Weg in die Freiheit, oder in andere Verhältnisse oder Beziehungen. Und das ist dann oft die unausweichliche Trennung, die umso unwiederruflicher ist, je weniger man sich diese Bedürfnisse in der existierenden Beziehung vorstellen kann.

    Voraussetzung ist selbstverständlich daß beide Menschen insofern reif sind daß sie gefühlsmäßig autonom leben können und die Kunst des "zwischendurch neinsagens" in der Partnerschaft beherrschen. Eine ganze Menge Männer wandern aber stets von Mutterbrust zu Mutterbrust, und saugen sich dort sofort gefühlsmäßig fest. Und strampeln, schreien sich halb weg, wenn die Mamma nur mal kurz bis auf's Klo muß. Sind sie mal ein oder ein paar Jahre Jungeselle, schreien sie noch immer nach der Brust...bis sie wieder eine gefunden haben. :P

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Zeit für eine Bilanz ?
    Von max im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 19:14
  3. Bilanz 2004
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.12.04, 14:26
  4. Fortsetzung "Normalität oder ......."
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.02.04, 23:13