Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 110

Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

Erstellt von CNX, 03.02.2004, 14:25 Uhr · 109 Antworten · 6.341 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Und von wegen ofTopic

    Zum führen und zum scheitern einer Partnerschaft gehören immer zwei.

    Aber mit der Entscheidung für eine Partnerschaft ist der Mann in Thailand ganz alleine.

    Ob zwei Menschen denn überhaupt zusammen passen, ob die Absichten beider Partner miteinander vereinbar sind und und und...Es liegt alleine am Mann das herauszufinden.

    Und glaubt denn niemand, dass die ein- oder andere Fehleinschätzung, Ursache für ein späteres Scheitern sein könnte ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    eben, Deine Frau hat Interesse signalisiert und Du hast entschieden. So ist das in Thailand.
    Nein, nicht ganz: sie hat entschieden und ich habe eingewilligt - so ist das nämlich auf der ganzen Welt, glaub's lieber

  4. #23
    woody
    Avatar von woody

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von Micha",p="110471
    ....Deine Frau hat Interesse signalisiert und Du hast entschieden....So ist das in Thailand.
    Das ist auch in Thailand nicht immer so. Es gibt auch andere Varianten mit grosser Häufigkeit.
    Nicht Jeder kann darauf hoffen, dass um seine Hand angehalten wird. Bei mir war es umgekehrt. Vielleicht war ich auch voreilig, aber meine Frau behauptet heute noch: ´Wenn ich ihr nicht nachgelaufen wäre, sie hätte mich nie danach gefragt´.
    Aber, das ist mir heute im 28. Ehejahr ziemlich Wurscht, wer wen geheiratet hat.

  5. #24
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von Micha",p="110425
    ... Kali vielleicht ?...
    Dein Vertrauen ehrt mich, vielleicht wär´s ja möglich.
    Doch eines grundsätzlich so solchen Erhebungen: Um ein einigermaßen erkennbares Profil erlangen zu können, erforderts ein nicht zu errreichendes Maß an Offenheit der Probanden, also der zu Befragenden, und eine exakte wissenschaftliche Auswertung, wobei letztendlich wegen der Verschiedenartigkeit der einzelnen Persönlichkeiten und der Unwägbarkeiten des möglichen Änderungspotentials der Beteiligten eine allgemeingültige Aussage utopisch ist.
    Kurz: Das wäre eine Nummer zu groß für mich.

    Doch warum auch ? Ich denke, MrLuk hat´s schon auf den Punkt gebracht: Wenn jeder seine Beziehung ehrlich lebt unter Achtung der Würde seines Partners - das ist schon mehr als die halbe Miete.
    Die dann noch auftauchenden Imponderabilien (Unwägbarkeiten) können dann unter normaler Schwund eingeordnet werden.

    Nachsatz:
    Wenn Suay und ich mal 10 Jahre verheiratet sein wrden, werden wir uns vermutlich keine Gedanken mehr darüber machen, warum die Ehe anderer in die Brüche gegangen ist - höchstens noch brainstormingsmäßig auf der Veranda in Thailand

  6. #25
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von AndyLao",p="110445
    Mein Senf v1.2:

    1. Die deutsche Seite besteht zu einem großen Teil aus a) Losern, b) Grobianen und c) n+1-mal Geschiedenen (mich inbegriffen, aber nur unter c)

    2. Die Thai-Seite hat einen Großen Anteil von Damen, die sehr sehr profane Gründe zu einer Farang-Heirat haben.

    3. Der "Kulturschock" (für beide Seiten).

    Ergo: Extrem hohes Scheidungspotenzial !!!

    IMO hat AndyLao die beste Begründung zur eigentlichen Frage gegeben.

    Ich füge noch folgende Punkte hinzu:

    Falsche Vorstellungen
    Der Farang stellt sich seine Zukünftige vor, bevor er sie trifft und die thailändische Kultur kennt. Eine Thai ist nicht nur zum f*** da.
    Umgekehrt sind die Farangs in der Regel ATM an dem man unbegrenzt Geld abheben kann.

    Erst die Arbeit dann das Vergnügen
    Während der Farang mehr oder weniger hart arbeitet um den Sanouk zu geniessen, geniessen die Thais den Sanouk ohne zu wissen wer ihn bezahlen soll (mai pen rai).

    Ferien vs. Arbeitsalltag
    Vielfach lernt man seine Mia in den Ferien kennen. Man hat 24h Zeit, miteinander etwas zu unternehmen. Der Mann ist locker und hat seine Alltagssorgen vergessen. Zurück in Jöremaniii, Ostelia oder Swiserlän muss der Farang zur Arbeit; die Mia bleibt allein zu Hause. Kommt dann der Liebste am Abend heim, ist er müde und will nur noch entspannen.

    Scheiden ist modisch
    Heutzutage wird beim kleinsten promprem geschieden. Dies ist nicht nur in Europa so. Dabei wird vergessen, dass erst Diskussionen und kleine Auseinandersetzungen eine Partnerschaft verbindet. Ich wünsche mir auf keinen Fall eine Mia die mir immmer recht gibt.


    khontingtong

  7. #26
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    @khontingtong

    :bravo: :bravo:

    Du hast ja auch schon prächtige Erfolge vorzuweisen!

    Bei mir hat es bis jetzt nur zu einem dt.-dt. "Siebenender" gereicht, nach längerer schöpferischer Pause bin ich seit dem 3. Dez. ein "Strohmann".

    Mein einziges Problem:
    Alles wissen und im richtigen/falschen Moment wieder alles vergessen.

  8. #27
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Zitat Zitat von MrLuk",p="110477
    ... - so ist das nämlich auf der ganzen Welt, glaub´s lieber
    Monsieur Luk, Sir woody,

    wie es auf der ganzen Welt ist, mögt Ihr beide mit Sicherheit besser wissen als ich.

    In Thailand jedoch kann mich nicht an eine einzige Frau erinnern, ob Bardame, Managerin oder Lehrerin oder was auch immer, die nicht bereit wäre mit dem Farang nach Germany zu gehen.

    Habe noch nie eine Thailanderin in Thailand erlebt, die sich in irgend einer Form abweisend gezeigt hätte.

    Und glaubt mir, wer alleine herum zieht ohne Partnerin und ohne anderweitige Begleitung (letzteres kommt bei mir selten vor) trifft viele - sehr viele.

    Wenn mir in Thailand eine Frau begegnet, dann liegt die Entscheindung wie es weitergeht ausschließlich bei mir, denn die Frau hat schon entschieden.

    So, da ich aber nunmal kein Don Juan und kein Frauenheld bin - im Gegenteil, würde im Forum der größte Looser im Hinblick auf Frauen ermittelt, würde ich einen der ersten Plätze belegen.
    Deshalb gehe ich davon aus, dass es jedem anderen in Thailand genauso ergeht.

    Also, wer in Thailand auf eine Frau trifft, trägt zunächst mal für alles weitere die Verantwortung ganz allein.

  9. #28
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    @AndyLao

    Da hast Du vermutlich was falsch verstanden . Die angegeben Begründungen habe ich durch persönliche Beobachtungen gemacht. Teilweise habe ich aber auch das Verhalten meiner Mia und von mir analysiert.


    Ich bin jetzt schon über 10 Jahre mit meiner Mia verheiratet. Meistens scheint in unserer Ehe die Sonne. Wenn aber nur eitler Sonnenschein herrscht, wird's schnell mal langweilig (das soll aber keiner Missverstehen und mit seiner Thailady dauernd Streit anfangen )

    khontingtong

  10. #29
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    Hatte gar nicht mit einer solch umfassenden Diskussion gerechnet.

    Was mich persönlich nachdenklich gemacht hat ist die Tatsache, dass der überwiegende Teile nach 3-4 Jahren geschieden wurde.
    Da stellt man sich doch die Frage, ob hier nicht von Seiten der Frau schon von vornherein über diesen Zeitraum geplant wurde. Also rein wegen der Aufenthaltserhalbnis.

    Bedeutet doch, dass der größte Teil der Frauen (bezogen auf unser Beispiel) sehr "abgebrüht" und "berechnend" ist. Und die waren nicht alle aus Pattaya.

    Gruss
    C N X

  11. #30
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?

    die nicht bereit wäre mit dem Farang nach Germany zu gehen, Einspruch Euer Ehren .
    Selbst unter den Barladies lernte ich viele kennen, die sagten mit farang in Thailand leben i.O. aber ins Ausland .
    Bei den nicht gewerblichen ist die Ablehnungsquote noch wesentlich höher. Aber andererseits wenn jemand mit solchen Landes/Sprachkenntnissen auftaucht , könnte da eine Frau nein sagen .
    Ein grübelnder
    Sunnyboy :???:

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Zeit für eine Bilanz ?
    Von max im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 19:14
  3. Bilanz 2004
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.12.04, 14:26
  4. Fortsetzung "Normalität oder ......."
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.02.04, 23:13