Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

Erstellt von wingman, 21.07.2007, 13:57 Uhr · 39 Antworten · 3.902 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Bloss gut, dass ich weit weg von Nordkorea bin. Allerdings erinnert mich das an ein Erlebnis vom letzten Jahr, als meine Freundin erstmals in D zu Besuch war und unsere Verständigung noch kläglich.
    Beim Einkaufen in einem grossen Supermarkt versuchten wir zu klären, was an Lebensmitteln noch fehlt und sie sagte "Hund". Ich sehe mich um, weit und breit kein Tier in Sicht -wie denn auch, in einer Lebensmittelabteilung-. Ich fragte sie, wo der Hund sei und dann kam mir dieser komische Gedanke, den ich jetzt gar nicht weiter ausführen möchte und irgendwie hat sie es mir angesehen, das Entsetzen im Gesicht war auch nicht gespielt. :O Sie überlegte kurz und verbesserte dann "Huhn". Kleines Sprachmissgeschick; möchte nicht wissen, was ich auf Thai schon alles für Unsinn geredet habe.
    Wir konnten noch lange darüber lachen und die Umstehenden haben uns wahrscheinlich für ein bisschen arg verrückt gehalten, aber wenigstens gab es eine klare Richtung.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Sakon Nakon ist bekannt dafür, das es dort Hundefleisch im Supermarkt gibt.
    Damit man weiß, welcher Hund da in der Kühltruhe liegt, wird dessen Kopf darüber gehängt.

    Freiwillig würde ich wohl nicht Hund bestellen...

    Und wie das hier in D mal mit dem 'Dachhasen'?

  4. #13
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es bei der Nahrungsknappheit in Nordkorea dort nicht sehr viele Hunde gibt.

    Die Meldung kommt mir daher sehr zynisch vor.

    Davon abgesehen sollte der Mensch wenn es nicht ums Ueberleben geht nicht alle Tabus ueberschreiten.

    Es ist jedenfalls in einer Gesellschaft nicht moeglich eine Tierart als Freund zu haben und gleichzeitig zu verspeissen.

    Man kann Tiere respektieren und als Nahrung verwenden. Als Haustier taugt das dann aber nicht.

    Sioux

  5. #14
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Zitat Zitat von Sioux",p="506729
    Es ist jedenfalls in einer Gesellschaft nicht moeglich eine Tierart als Freund zu haben und gleichzeitig zu verspeissen.
    Das sehen wir so, viele Chinesen sehen das auch anders.
    Ich würde niemals bewusst einen Hund essen, weil Hunde mir viel bedeuten, aber guck mal nach Indien mit den Rindern.
    Schlimm finde ich nur, dass man die Hunde gern lebendig häutet und andere Dinge veranstaltet, damit das Fleisch angeblich besser schmeckt.
    Wenn ich sowas sehe, könnte ich die Täter ebenfalls sofort problemlos häuten.

  6. #15
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Ich habe in Hanoi schon Hund probiert. Das Fleisch hat keinen auffälligen Geschmack, gilt als Delikatesse und ist teuer.

    Und was heißt Freund. Hierzulande ißt man ja auch Pferdefleisch.

    Gruß

    Micha L

    P.S.: In Vietnam findet man z. B. Tatar mit rohem Ei und Käse furchtbar. Das kann ich nachvollziehen.

  7. #16
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Also Hund als Gericht habe ich in Thailand noch nicht erlebt (schliesse aber auch nicht aus, wenn man danach sucht, das es dieses schon irgendwo gibt; dazu muss man allerdings bestimmt nicht in den Isaan gehen ).
    In Asien habe ich schon alles mögliche gegessen, die Spitze nehmen für mich Vietnam und China/Taiwan ein.

    Andere Länder, andere (Ess-)Sitten.

    Gruß

  8. #17
    woody
    Avatar von woody

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Zitat Zitat von Micha L",p="506745
    ....Und was heißt Freund. Hierzulande ißt man ja auch Pferdefleisch.....
    Nun, es ist aus gutem Grund so gut wie verschwunden.

    In einer Überflussgesellschaft muss man wirklich nicht die Haustiere auffressen.

    Deshalb wird man heute auch auf einem Markt in Bkk, kein für uns exotisches Fleisch von Säugetieren bekommen.

    P.S. Ich weiss illegal gibt es alles, aber wir sprechen hier von der Normalität.

  9. #18
    saan1973
    Avatar von saan1973

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Ich habe selber einen Hund und liebe den über alles, aber wenn es denn hart auf hart käme. Haustier hin- oder her, eine Kuh oder ein Schwein gelten übrigens auch als Haustiere im weiteren Sinne.

    Ich bin auch sehr für den Tierschutz und kann Euch nur empfehlen mal einige Streifen anzuschauen, wie Earthlings z.B. Auch wenn der Film arg auf die USA bezogen ist, bei uns werden die Tiere auch nicht mit Wattebäuschchen beworfen. Wer nicht weiß wie koscheres Schlachten vor sich geht, weiß es hinterher mit Sicherheit und wird es nie vergessen!!! Sorry, wieder mal abgeschweift. Wollte nur darauf hinweisen das bei uns Tierquälerei auch ein Beruf ist!!!

  10. #19
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Zitat Zitat von phimax",p="506728
    Sakon Nakon ist bekannt dafür, das es dort Hundefleisch im Supermarkt gibt.
    Damit man weiß, welcher Hund da in der Kühltruhe liegt, wird dessen Kopf darüber gehängt.
    Wurde schon vor längerer Zeit hier im Nitty angesprochen.
    Daraufhin habe ich bei meiner Frau, die aus Sakon Nakhon kommt, nachgefragt.

    Angeblich gibt es in ihrem Dorf eine Frau, die Hundefleisch anbietet, aber nur heimlich, weil das verpönt sei.

    Hundefleisch mit dem Kopf darüber gehängt im Supermarkt?
    Das wäre mir aufgefallen.

    Schlangen werden auch gegessen, habe ich aber im Supermarkt auch noch nicht gesehen, dafür in der Apotheke.

    Wenn ich am verhungern bin, esse ich sicher ALLES.

    Gruß
    [s:2959afb283]Rüdiger Nehberg[/s:2959afb283]
    Robert

  11. #20
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Nordkorea empfiehlt Hundesuppe

    Zitat Zitat von Amras",p="506813
    ...Wenn ich am verhungern bin, esse ich sicher ALLES....
    ebend,

    und in nordkorea sind/war die bevölkerung zum teil am verhungern, also zeigt
    die fürsorgliche einheitspartei neu wege auf und startet o.g. aktion :P

    gruss

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordkorea und Südkorea ... und ein wenig USA
    Von Hartmut im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.11.10, 14:49
  2. NORDKOREA: Atomdeal mit Burma?
    Von Hippo im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 12:47
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.08, 19:11
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.05, 17:42
  5. Thailand - Nordkorea am 09.06.
    Von moselbert im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.04, 15:01