Ergebnis 1 bis 4 von 4

non b visa / workpermit

Erstellt von fj2003, 30.11.2005, 18:24 Uhr · 3 Antworten · 915 Aufrufe

  1. #1
    fj2003
    Avatar von fj2003

    non b visa / workpermit

    habe da jetzt auch mal so eine frage die mir nicht so recht klar ist

    wenn man ein auslaufendes non b visa besitzt aber noch in der gultigkeit dessen eine workpermit beantragt muss man dann das land verlassen um eine verlaengerung dieses visas oder ein neues visa von einem anderen land aus zu beantragen oder wuerde der behoerdenweg hier einem dann das neue visa im zuge der workpermit innerhalb thailands austellen?


    beispiel:
    ein freund ist hier mit einem 90 tage non b visa seit rund 60 tagen hat nun arbeit gefunden und es wird ihm eine workpermit beantragt von seinem neuen arbeitgeber. muss er jetzt noch mal das land verlassen sprich nach deutschland um ein neues multiple non b visa zu beantragen oder erhaelt er dann automatisch mit der work permit das one year multiple non b. sein visa ist noch fuer 30 tage gueltig also fuer 119 aufenthalt(einen tag vor ablauf noch mal 90 tage stempel holen)

    ist irgend wo schon was kniffelig die frage und konnte sie nicht genau beantworten da fuer mich nicht zutreffend deshalb wer weisst mehr dazu

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: non b visa / workpermit

    in solchen fragen kann jemand kompetentes weiterhelfen. zum beispiel unter dieser rufnummer: +66 68967620, nach peter fragen

    ciao


  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.997

    Re: non b visa / workpermit

    fj2003,

    anfangs des Jahres konnte man es komplett ueber die Immigration in Bangkok regeln, ohne auzureisen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass fuer diesen Fall die Regeln verschaerft worden sind.

    Gruss Dieter

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: non b visa / workpermit

    1. Ein Non-Immigrant B ist in der Regel immer an einen bestimmten Arbeitgeber gebunden. Dafuer bedarf es bei der Beantragung bei einer Auslandvertretung auch eines Schreibens einer in Thailand registrierten juristischen Person. Wer nun auf dieser Basis eine Work Permit beantragt, dann aber diese Arbeitsstelle wieder aufgibt, muss die Work Permit an das Arbeitsbehoerde zurueckgeben und das Non-Immigrant B, oder besser gesagt die Aufenthalterlaubnis, die auf Basis dieser Konstellation ausgestellt wurde, verliert ihre Gueltigkeit und das Land ist innerhalb von 7 Tagen zu verlassen.
    Ausnahme: Ehe das alte Arbeitsverhaeltnis aufgekuendigt wird, wird eine neue Arbeitserlaubnis bei einem neuen Arbeitgeber beantragt. Erhaelt man diese, dann zeigt man die veraenderte Situation in Bezug auf das Visum bei Immigration an und laesst es an die Gegebenheiten anpassen. Anschliessend kuendigt man das alte Arbeitsverhaeltnis auf und gibt die urspruengliche Arbeitserlaubnis zurueck.
    Achtung: Wichtig ist immer alles rechtzeitig in die Wege zu leiten. Niemals eine Aenderung beantragen, wenn diese bereits eingetreten ist, sondern immer vorher, damit eine Durchlaeufigkeit gewaehrt ist. Auch niemals zulassen, dass durch ein Versaeumnis eine Aufenthaltsgenehmigung oder Arbeitserlaubnis abgelaufen ist, sondern immer RECHTZEITIG verlaengern.


    2. Eine Arbeitserlaubnis folgt immer der Aufenthaltsgenehmigung und niemals umgekehrt. Betraegt die Aufenthaltsgenehmigung nur noch 30 Tage, dann wird auch die Arbeitserlaubnis nur mit einer Gueltigkeit von 30 Tagen ausgestellt. Es passiert aber in der Regel, dass die Bewilligung einer Jahresarbeitsgenehmigung weitaus schneller geht, als die einer Jahresaufenthaltsgenehmigung. Die Bearbeitungszeit fuer eine Jahresaufenthaltsgenehmigung zieht sich in der Regel immer ueber ca. 2 - 3 Monate hin. Man spricht monatlich bei Immigration vor, bekommt einen Stempel der besagt "Entscheidung noch nicht abgeschlossen, Aufenthaltsverlaengerung vom 30 Tage, bitte kommen Sie dann wieder". Anschliessend direkt zum Arbeitsministerium und die Arbeitserlaubnis entsprechend anpassen. Jedes Jahr kommt man dann in den Genuss zwei bis drei Fahrten zu machen und zwischen Immigration und Arbeitsbehoerde zu pendeln.

    Obiges bezieht sich alles auf einen kompletten Jahresaufenthalt und entsprechender Arbeitserlaubnis fuer ein Jahr. Wer zu Visaruns aller 3 Monate bereit ist (Non-Immigrant Multiple Entry) hat es leichter, aber auch hier gilt, dass die Arbeitserlaubnis immer der Visumsgueltigkeit folgt und niemals ein Visum/Arbeitserlaubnis an eine Arbeitserlaubnis angepasst wird. Auf jeden Fall auch im Hinterkopf behalten, dass ein Visum IMMER nur im Ausland durch eine Auslandvertretung (Botschaft/Konsulat) aber niemals im Zielland, also Thailand selbst, ausgegeben werden kann. Ein Visum ist lediglich eine Einreiseerlaubnis aber keine Aufenthaltsgenehmigung. Was aber im Zielland moeglich ist, dass ist die Umwandelung eines Visums, dieses aber nur in Bangkok bei der Hauptstelle von Immigration in der Soi Suan Plu, 3. Etage, Raum 303.

    Einen Supertrumpf hat man dann in der Hand, wenn der zukuenftige Arbeitgeber priviligiert ist, z. B. durch BOI (= Board of Investment) Foerderung, denn in diesem Fall gibt es die spezielle One-Stop Einrichtung. Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitsgenehmigung koennen an einer einer Stelle (kein Pendeln zwischen Immigration und Arbeitsbehoerde notwendig) innerhalb von ein paar Stunden erledigt werden.

    Gute Vorbereitung ist wie immer das A und O und kann auch schon mal den einen oder anderen zusaetzlichen Gang ersparen. Selbstredend ist ein Geschaeftsmann natuerlich entsprechend gekleidet, speziell beim Umgang mit den Behoerden und ueberzeugt durch serioeses Auftreten. Wer Passfotos in Bezug auf Beantragung/Verlaengerung eines Aufenthaltes auf Geschaeftsbasis und Arbeitsgenehmigung einreicht traegt selbstverstaendlich auf diesen Schlips.

    Der Eindruck der den Antrag entgegennehmenden Beamten ist die erste und sehr wesentliche Huerde, die zu nehmen ist. Wird diese mit Bravour genommen, dann ist die Sache bereits zu 90% in der Tasche, denn die Antragsformulare sehen im Feld "interne Kommentierungen" zwei Optionen zum Ankreuzen durch den fallaufnehmenden Beamten vor. Befuerwortung, dass die Genehmigung erteilt werden sollte oder eben auch nicht.

    Viel Erfolg.
    Richard

Ähnliche Themen

  1. WorkPermit und Non-Immi-B
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:37
  2. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  3. Workpermit bei Verheirateten in Thailand - Formen
    Von tomtom24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.08, 20:40
  4. Jahresvisum/Workpermit
    Von sunshine06 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.07, 17:50
  5. workpermit net
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.04, 17:09