Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Nochmal das Thema AC (Klimaanlage) in Thailand.

Erstellt von Ron-Bkk, 18.03.2013, 08:11 Uhr · 55 Antworten · 8.791 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ron-Bkk

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    7

    Nochmal das Thema AC (Klimaanlage) in Thailand.

    Hallo an die es interessiert!.

    Ich habe hier viel Themen über Klimaanlagen in Thailand gelesen. Möchte nun meine Erfahrung hier schildern.

    Benötigt habe ich eine neue Aircon für mein Wohnzimmer. Die alte, eine Toshiba war einfach zu laut und energiefressend und ohne Fernb. Da ich nicht ganz unwissend auf dem Gebiet bin, habe ich natürlich diverse Anlagen und Anbieter angeschaut.

    Es spielen für den Kauf der richtigen Anlage mehrere Faktoren eine Rolle. Natürlich die Größe des Raumes, eigentlich der ganze Raum nicht nur die Fläche da der Kältebedarf hier in Kubik gerechnet wird und in einer alten Maßeinheit BTU! Es gibt mittlerweile Anlagen auf denen Kilowatt ebenso ersichtlich sind wie die BTU. Ich ging von einer Kälteleistung von 4-5 KW aus.

    Ok nun zurück zu den Faktoren: Ich habe Glück und mein Wohnzimmer (65qm) liegt sehr schattig den ganzen Tag über. Man kann es auch mit einem Ventilator aushalten, nicht wirklich gemütlich wenn der Sommer bald ankommt aber es geht.
    Nun fehlen ja in Thailand, in den älteren Häuser, die Isolierung und eben Isolierfenster wie in Europa. Da wird natürlich die meiste Energie vernichtet. Sonneneinstrahlung, Aufheizung usw.
    Der Hammer kommt jetzt; nach Diskussionen mit der richtigen KW Leistung, was die (meisten) Thais aber nicht verstehen, oder wollen, habe ich den Händler ausrechnen lassen. Fakt war - er meinte wir benötigen 2 Aircon mit jeweils 26.000 BTU !!!!!!!
    Hier zur Umrechnung: 1 KW ~3414 BTU. Ich benötige also 52.000 BTU, wären ca. 15 KW !!!!!!! Also zwei von diesen riesen Geräten die im 7/11 drinhängen. Diesmal grinste ich und meinte das ich nicht mehr als 4 oder 5 KW benötige, also rund 18.000 BTU - wiederrum lachte er und wir kamen nicht überein. So kaufte ich die Anlage bei einem anderen Händler 12000BTU/ ca. 3,5 KW inkl. Installation bezahlte ich rund 20.000 Baht - Anlage von LG.

    Installiert seit einer Woche und macht richtig kalt. Ich stelle die Anlage nach ca. 1 Stunde ab wobei ich dann gemütlich sitzen kann.....
    Resume: Wichtig ist natürlich, wie stark sich der jeweilige Raum aufheizt, wie ist die Durchlüftung und wie kalt möchte man es haben. Jeder fühlt die Kälte anderst, manche möchten am Liebsten im Kühlschrank sitzen, die anderen wie ich genügt es angenehm zu fühlen - also reicht auch für ein 65qm Raum eine Anlage von nur 12.000 BTU.

    Gruß aus Bangkok (Khlong Tan)

    Ron

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Weil Thais gerne im Kühlschrank sitzen, am besten noch in einem richtigen Wirbelwind, gibt es eine Leistungsberechnung, die recht einfach über den Daumen funktioniert. Bei normaler Raumhöhe sagt man, dass je Quadratmeter ca. 1000 BTU benötigt werden, um es schön kuschelig kalt zu machen (20 Grad oder noch weniger). Gewählt wird dann die Anlage, die von der Kühlleistung (nicht elektrische Leistung) diesem Wert am nächsten kommt. Daher bei dir die nach aufwendiger Berechnung ermittelten 52.000 BTU für die 65 m2!

    Da hat man dann aber auch schon alle wenn und abers mit erschlagen, wie Sonneneinstrahlung, Türöffnungsfrequenz usw. Derjenige, der Dir eine solche Anlage installieren will, möchte zudem vermeiden, dass anschließend Beschwerden kommen. Also geht man auf Nummer Sicher. Das eigentliche Problem besteht lediglich im etwa höheren Anschaffungspreis. Der tatsächliche Energieverbrauch richtet sich letztendlich nach der eingestellten Temperatur.

    Zum Vergleich kann man ein Auto mit 300PS nehmen, welches man ja auch durchaus benzinsparend fahren kann. Braucht man die Leistung aber, und nur die muss man ja auch bezahlen, dann ist sie eben vorhanden.


    Gruß Didi

  4. #3
    Avatar von buscadero

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    70
    - also reicht auch für ein 65qm Raum eine Anlage von nur 12.000 BTU.

    Und mal wieder einer der uns hier was vom Pferd erzählt. b.

  5. #4
    Avatar von Ron-Bkk

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    7
    Hallo Didi!

    Ich kenne natürlich die Berechnung und die Thais. Ich wollte es nicht zu kompliziert hier machen. Es gibt einen Faktor von 700, der mit den Qm multipliziert wird - raus kommt dann dieser altertümliche BTU Wert.
    Mein Anliegen war, einfach die noch vielleicht unwissenden zu informieren und vor vielleicht überdimensionierten Gerätekäufen zu warnen. Es wird in Europa in Kilowatt gerechnet. Mag sein das die Engländer wiedermal auf ihrem Mist sitzen bleiben wollen. Die sollen dann auch weiterhin in dieser alten BTU Maßeinheit rechnen. (auch haben sie Pfund und fahren links)....(((smile)))

    Gruß Ron

    Ps: Meine Freundin schläft am liebsten ohne Aircon - also kein Kühlschrankgefühl mit dicker Zudecke......lol

  6. #5
    Avatar von Ron-Bkk

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von buscadero Beitrag anzeigen
    - also reicht auch für ein 65qm Raum eine Anlage von nur 12.000 BTU.

    Und mal wieder einer der uns hier was vom Pferd erzählt. b.
    Was willst du mir denn erzählen? Gehörst du zu den Langweilern die in den Foren so gerne ihr unqualifizierenden Bemerkungen abgeben wollen?
    Ich hätte dich jetzt gerne eingeladen damit du dich von den 12000 BTU auf 65qm überzeugen könntest - ABER bei dieser Einleitung von dir verzichte ich gerne drauf - ADE!

    Ps:
    Zudem hast du wohl nicht richtig meinen Beitrag gelesen? Oder? Es kommt auf die Umstände darauf an, schrieb ich. Für dich erläutere ich es nochmal:

    Wenn du in einem Schlauchzimmer, also ala Condo wohnst, dann ist die Bude aufgeheizt wie in einer Sauna, dann reichen vielleicht keine 12000. Weil ganz einfach die Sonne durch die dünnen Gläser reinbricht und die Bude aufheizt.
    Ich sagte ja; mein Wohnzimmer (Haus kein Schlauch-Condo) heizt sich nicht auf wie ein Brutkasten - ALSO reichen MIR die 12000 BTU....und jeder fühlt anderst die Temperatur. Besonderst die, die Alkohol übermäßig trinken. Die schwitzen selbst in einem klimatisierten Raum. Vielleicht trifft es auf dich zu? DANN verstehe ich dich und 12000 BTU würden dir nicht mal auf einem 1qm Klo reichen!


    Schönen Gruß aus meinem Haus

  7. #6
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Naja, ne 12000 ist schon sehr unterdimensioniert, dauert dann halt länger, bis es kühl wird.
    Wir haben im Wohnzimmer ne 24000er und die kühlt innerhalb von 1-2 Minuten so stark runter, dass es sehr angenehm ist.
    Unser Wohnzimmer ist allerdings mit Esszimmer und Flur in die 2. Etage verbunden, zudem sind Küchentür und Home Office immer auf. Insgesamt also eine Fläche von ca. 100 qm, wobei das eigentliche Wohnzimmer max. 35 qm einnimmt.
    Mit ner 12000er hätten wir da durchaus unsere Probleme.

    Edit: ist ne 22000er ( http://www.directtoshop.com/webapp/w...&storeId=10001 )

  8. #7
    Avatar von Ron-Bkk

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    7
    Wie schon erwähnt, es hängt von den Gegebenheiten ab. Ich sitze gerade ohne Air da, Terrassentür auf und zwei Fenster, richtig angenehmer Luftzug weht hier durch. Auch ist mein Haus umgeben von ein paar Bäumen. ich würde mal sagen Biergartenatmosphäre wie bei uns im Hochsommer.
    Für uns reicht sie vollkommen. Wie gesagt ist hier nie eine stauende Hitze. Der vordere Bereich vom Haus ja, Küche und Mae-Ban Zimmer sind voll heiß. Immerhin hat sie rund 4000 Watt Kälteleistung und das ist enorm - nach 1 Stunde ist die Bude wie ausgekühlt, erwähnte ich auch schon, für alle Zweifler.

    Gruß

  9. #8
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von buscadero Beitrag anzeigen
    - also reicht auch für ein 65qm Raum eine Anlage von nur 12.000 BTU.

    Und mal wieder einer der uns hier was vom Pferd erzählt. b.
    ja da hast du recht

    Die KW zahl ist wirklich nicht masgebend fuer die kaelteleistung, sondern fuer die stromrechnung

    Die BTU zahl ist massgebend, und wenn mans wirklich richtig machen will

    1000 btu pro qm - dann ist man auf der sicheren seite
    700- 1000 klappt meist
    unter 700 schuss nach hinten
    und das gleich zweimal... nicht kalt genug und die stromrechnungen und abnutzung geht steil nach oben , denn der kompresser schaltet sich nicht ab . eine hohe KW verbrauchszahl kann durch aus guenstiger sein,als eine niedrige, wenn sich der kompressor mehr abschaltet , denn die kw zahl , zaehlt nur dann , wenn der kompressor laeuft.

    50qm = 50.000 btu anlage, oder 36.000er standard mit viel glueck

    ich hatte mal 36.000 insatliert ( neu ) fuer 47qm ,was dem mindeststandard entspricht , leider aufgr. der hitze, hat der kompressor dauerhaft gearbeitet und ging mit ahc und krach mal auf 23c.

    die preiswerte LG anlage ( 20000 ist LG budget ) schafft es never ever .........

    was noch viel schlimmer ist, wenn ACs nicht genuegned power haben, wird die luft in den raeumen stickig/feucht...schlimmer als mit offenen fenster

  10. #9
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von Ron-Bkk Beitrag anzeigen
    Es wird in Europa in Kilowatt gerechnet. Mag sein das die Engländer wiedermal auf ihrem Mist sitzen bleiben wollen. Die sollen dann auch weiterhin in dieser alten BTU Maßeinheit rechnen.
    Nun sind wir hier weit weg von Europa. Genau genommen müsste die Einheit als [BTU/h] bezeichnet werden, damit ne Leistung rauskommt! Bevor aber in Thailand bei Klimaanlagen für die Kälteleistung auch das [kW] einführt, sind wir alle drüber weggestorben! Ist ja lediglich ein Faktor dazwischen. Die Damen in Europa passen ja auch noch auf ihre Kalorien auf und nicht auf die Kilojoule. Da sollte man einfach etwas großzügiger sein.

    Gruß Didi

  11. #10
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Ron-Bkk Beitrag anzeigen
    Immerhin hat sie rund 4000 Watt Kälteleistung und das ist enorm - nach 1 Stunde ist die Bude wie ausgekühlt, erwähnte ich auch schon, für alle Zweifler.
    Das bezweifle ich zumindest nicht, nur bei uns dauert das gerade mal 10-15 Minuten, letztendlich sparen wir dadurch Geld.

    Entscheidend ist doch, wie hoch die Stromrechnung ist?
    Bei uns liegt sie bei 2400 Baht im Schnitt, seitdem wir die alte ( ca. 25 Jahre alt) durch die neue ausgetauscht haben. Vorher zahlten wir 3500 im Schnitt. Wohnfläche ca. 200 qm.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klimaanlage
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 20.08.17, 22:43
  2. Klimaanlage 24000 BTU
    Von Tumtam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 10:59
  3. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  4. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21