Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

nicht krankenversichert

Erstellt von joachimroehl, 22.10.2009, 10:41 Uhr · 47 Antworten · 5.615 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: nicht krankenversichert

    Ja, das laege nahe :-) .

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: nicht krankenversichert

    Moment, verstehe ich das jetzt richtig

    Ich habe ja die Absprache mit der TK ( bei der ich als freiwillgiger versichert bin ) das ich von Dez-Maerz ( in TH ) nur eine Praemie von ca.50 Euro zahle (Anwartschaft) und wenn ich wiederkomme geht es normal weiter.

    So wie ich das hier lese kann ich mich also abmelden im Dez. die bekommen gar nichts und dann melde ich mich im Maerz wieder an

    Den Laden melde ich natuerlich nicht ab in der Zeit (Gewerbe , Finanzamt usw) geht das also ????

  4. #13
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="787060
    Moment, verstehe ich das jetzt richtig

    Ich habe ja die Absprache mit der TK ( bei der ich als freiwillgiger versichert bin ) das ich von Dez-Maerz ( in TH ) nur eine Praemie von ca.50 Euro zahle (Anwartschaft) und wenn ich wiederkomme geht es normal weiter.

    So wie ich das hier lese kann ich mich also abmelden im Dez. die bekommen gar nichts und dann melde ich mich im Maerz wieder an

    Den Laden melde ich natuerlich nicht ab in der Zeit (Gewerbe , Finanzamt usw) geht das also ????
    Da Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hast, geht das nicht.

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: nicht krankenversichert

    Umso mehr kaeme es darauf an, die PV als PV anzusprechen. :-)

  6. #15
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="787063
    Umso mehr kaeme es darauf an, die PV als PV anzusprechen. :-)
    Dann will ich das mal abkürzen:

    Ich hatte mich da schon kundig gemacht und zwar weder bei den Privaten, noch bei einer gesetzlichen KV, sondern bei einer Beratungsstelle für gesetzlich Krankenversicherte. (übergeordnet) Antwort: Das kann ich Ihnen jetzt nicht gesichert beantworten. Jedoch ist die Tatsache, dass man als letzte K-Versicherung im Grunde nicht die gesetzliche KV hatte, schon ein Argument. Man darf das dann auch nicht verschweigen. :-)

  7. #16
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Re: nicht krankenversichert

    Zu den Fragen hier bzw. einigen aus der ePost:

    die Allgemeine Versicherungspflicht http://www.pkv.de/recht/pkv_im_sozia...ozialrecht.pdf gilt für alle vormalig gesetzlich Versicherten ab 01.04.2007 und für die ehemals Privatversicherten ab 01.01.2009 Nachzahlen ab beiden Terminen müssen die jeweilig Betroffenen nur, falls sie in der Bundesrepublik lt. Gesetzesdefinition ihren Wohnsitz hatten. Hier gibt es gelegentlich bei einigen hartleibigen Kassen noch Mißverständnisse, weil z.B. viele Farangs auch weiterhin eine Meldeanschrift in Deutschland haben, die Post weiterleiten lassen, auch ein Konto führen, aber praktisch da nicht leben und wie beschreiben bis zur Einreise/Rückreise ihren "Lebensmittelpunkt" und "gewöhnlichen Aufenthalt" dann in Thailand hatten. http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/__190.html Das muß dann verständlicherweise nachgewiesen werden durch Passkopie, Stempel th. Immigration, Visa, Flugschein, eventuelle Registrierung in der Liste der dt. Botschaft etc.

    Richtig, die Würzburger Krankenversicherung (BDAE) für Langzeit kostet unter 50 Jahren 119 Euro, unter 65 gleich 130,90 Euro und ab 65 dann stolze 178,50 Euro. Die jungen Jahre scheinen recht teuer, aber das ist der Preis, wenn man dann im Alter nicht hochgeschossen werden will wie leider bei vielen thailändischen Anbietern, keine versteckten Zuzahlungen hat und auch kein Limit.
    Wir verkaufen auch BUPA und die englische Health Care Insurance, aber ungern, weil die Kunden mit über siebzig spätestens mit 75 meist die aufgerufenen Beiträge nicht mehr bezahlen können http://www.der-farang.com/?article=2005/04/bupa und somit im Alter ohne Versicherungsschutz da stehen. Hier dagegen wird mit 178,50 eine klare Ansage vorher gemacht. Ach und während z.B. die BUPA nur bis 60 aufnimmt, reichts bei der Würzbrger noch mit 65 um ein Leben lang versichert zu bleiben.

    Die Würzburger Krankenversicherung (BDAE) ist eine Auslandsreisekrankenversicherung und gilt in der Bundesrepublik nicht als Private Vorversicherung, um in einer PKV versichert werden zu müssen. Ich komme also aus dieser dann ebenso in die Gesetzliche zurück. Wer weitere Gesetzesstellen wissen möchte bitte anfragen per ePost. Viele Grüße aus Berlin http://www.nataliasversicherung.de/ausland/ausland.html

  8. #17
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Danke für die Erklärungen!

  9. #18
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: nicht krankenversichert

    Hatte das für mich ähnlich recherchiert, wie von joachimroehl gerade dargestellt. Da Daueraufenthalt Thailand, belegbar durch Mietverträge auf meinen Namen und Paßeinträge (auch Ersteres soll hilfreich) sein, ist die KV nicht mehr vorgeschrieben. Es müssen auch keine Nachzahlungen bei Rückkehr geleistet werden. Würde aber trotzdem jedem in der gleichen Situation raten, das richtig abzuklären.

    Bei mir war es im übrigen so, daß ein Auslandsaufenthalt über 2 Monate nicht versicherbar und damit zu kündigen war. Habe aber die große Anwartschaft behalten...

    Ansonsten - hoffe schreibe das hier nicht doppelt - die meisten normalen "Langzeiturlaubs-KVs" müssen noch in Deutschland oder max. bis 1 Monat nach Abreise (DKV) abgeschlossen werden.

  10. #19
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    Re: nicht krankenversichert

    Wer kann, sollte bei letzter PKV oder GKV immer ein Anwartschaft behalten. Kostet bei den Privaten zwischen 1€ (Debeka) 4% (Central) meist 20% durchschnittlich und hoch bis zu 40% (AXA). Die Anwartschaft in der GKV kostet 45 Euro -> http://www.tk-online.de/tk/mit-der-t...rtschaft/23494

    Der zitierte Tarif der DKV für 43,40 Euro kann auch lange nach Ausreise noch abgeschlossen werden, einzige Bedingung ist ein in Deutschland vorhandener Wohnsitz!

  11. #20
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: nicht krankenversichert

    @joachimroehl

    Wegen dem zitierten Tarif DKV habe ich ca. 3 x telefoniert und mindestens auch 3 Mails geschrieben. Alles Anfang 2008. Klare Absage mit der Begründung max. 1 Monat. Evtl. einfach nur großes Pech gehabt, der Gesellschaft selbst war ich unbekannt - kann also nicht an der Krankengeschichte o. ä. gelegen haben. Nachgehakt hatte ich dann zweimal, einmal wegen des Versicherungsvertrages der keinen diesbezüglichen Hinweis enthielt (oder ich habe ihn überlesen) und einmal, weil ich exakt Deine Info auch woanders gefunden hatte.

    Habe dann alle möglichen Anbieter (ADAC, Würzburger(?) etc.) angeschrieben, nur Absagen wegen bereits erfolgter Abreise.

    Muß nicht heißen, daß Deine Info falsch ist, nur meine Erfahrungen sind halt andere... Und natürlich kann sich da auch einfach zwischenzeitlich was geändert haben.


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nicht aufgepasst
    Von Khun_MAC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.07, 09:47
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.05, 19:22