Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

nicht krankenversichert

Erstellt von joachimroehl, 22.10.2009, 10:41 Uhr · 47 Antworten · 5.618 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935

    nicht krankenversichert

    Hat sich in der deutschen Gemeinschaft noch nicht so richtig rumgesprochen, aber Dank der letzten Bundesregierung gibt es seit 1.Januar 2009 die Allgemeine Versicherungspflicht mit Vorteilen speziell für Deutsche im Ausland. Die unterliegen während des gewöhnlichen Aufenthaltes außerhalb der Bundesrepublik der Pflicht nicht, sind aber ab Tag der Wiedereinreise sofort pflichtig. Für viele bedeutet dies, daß sie direkt vom Flughafen zur nächsten gesetzlichen Krankenkasse gehen können und dann sofort aufgenommen werden müssen, falls die letzte Versicherung auch viele Jahre früher mal irgendeine Gesetzliche war. Kostspielige Operationen wie die neue Hüfte ab 15.000€ aufwärts mit anschließender Rehabilitation oder das Ersetzen eines Bypasses ab 18.000€ aber auch langwierige Behandlungen wie z.B. die eines Dialysepatienten können problemlos durchgeführt werden.

    Die GKV verlangt dafür zwar monatlich mindestens 136€ Beitrag für den sogenannt freiwillig Versicherten, der also nicht hauptberuflich erwerbstätig ist und im Volksmund als Hausmann, -frau oder auch Privatier durchgeht. Mit der Ausreise zum Beispiel dann nach Behandlungabschluss wird allerdings kein weiterer Beitrag mehr fällig, falls man sich korrekt bei der Kasse abgemeldet hat. Hier reicht man das Flugtiket und die Visakopie ein, die reine Meldeanschrift kann weiter bestehen bleiben, da ja der "gewöhnliche Aufenthalt" und bei vielen auch der "Lebensmittelpunkt" nun wieder bei der Familie im Ausland besteht.

    Für die Zeit im Ausland zahlt man dann bei der Würzburger Versicherung monatlich nur 28,50€ http://www.nataliasversicherung.de/ausland/ausland.html und wenn es für 3 Jahre nach Thailand gehen soll bei der DKV http://www.dkv.com/downloads/G336-1_AVB.pdf dann monatlich 43,40€. Wer allerdings für immer die Segel streicht, wählt für 130,90€ den lebenslangen Tarif ebenso bei der Würzburger Versicherung im BDAE (Bund der Auslandsdeutschen) Fragen? ePost an joachimroehl(ad)web.de


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: nicht krankenversichert

    Mein spontaer Eindruck, Du willst mir eine Versicheung verkaufen...


    Versicherungspflicht ist richtig, aber nicht erst seit 2009 eher 2007 oder 2008.

    Eine preiswerte Auslandsversicherung wenn man in TH lebt und Urlaub in D machen will ist aber vollkommen ausreichend.

  4. #3
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: nicht krankenversichert

    @joachimroehl
    Schade
    aber ich konnte mir noch nie ´ne Krankenversicherung in Deutschland leisten.
    Drum bin ich ja auch so gesund.

  5. #4
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: nicht krankenversichert

    möchte wetten, dass es genug gibt, die das von joachim gepostete nicht sicher wussten...

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von Yenz",p="786951
    möchte wetten, dass es genug gibt, die das von joachim gepostete nicht sicher wussten...
    Absolut richtig. Es hieß irgendwo, dass man zumindest die letzten 3 Jahre zurückzahlen muss, wenn man sich der KV-Pflicht entzieht (z.B. weil man einen seiner Wohnsitze offiziell noch in Deutschland hat) und dann wieder eintritt, weil ein Notfall eingetreten ist.

    Aber wenn das jetzt so ist, wie beschrieben, dann ist das zwar ganz schön bescheuert vom deutschen Staat (kein Wunder, dass die pleite sind), aber mir soll es recht sein. Obwohl da schon ganz schön viel passieren muss, damit ich mich in Deutschland operieren lasse anstatt in Thailand.

    Interessant auch der Hinweis auf die Dauer-Expat-Versicherung, die man aber vor dem 65. Lebensjahr abschließen muss. Der Preis stimmt auch nicht. Es ist günstiger oder ab 65 teurer. Wäre also ab 65 durchaus eine Alternative. Bis dahin reicht mir meine kleine Thaiversicherung und die Zur-Not-mal-kurz-nach-Deutschland-Lösung.

    Endlich könnte ich auch mal von den großzügigen überflüssigen Sozialgeschenken profitieren. Ich hoffe trotzdem, dass ich das nicht annehmen muss. Thailand macht ja auch dauerhaft gesund.

  7. #6
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von Yenz",p="786951
    möchte wetten, dass es genug gibt, die das von joachim gepostete nicht sicher wussten...
    Ich frage mich nur, was passiert mit den Rückkehrern, die sich für den Auslandsaufenthalt bei der Würzburger privat versichert hatten? Für die fällt doch nach aktuellem Recht die Rückkehr in die GKV aus, da der letzte Versicherer ein PV war.

    ..falls die letzte Versicherung auch viele Jahre früher mal irgendeine Gesetzliche war.
    Somit wird die GKV mit Recht darauf verweisen, dass man sich bitte an die -in diesem hypothetischen Fall- Würzburger wenden möge. Ist man dann auch mit 136,00 € dabei?

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von petpet",p="786975
    Zitat Zitat von Yenz",p="786951
    möchte wetten, dass es genug gibt, die das von joachim gepostete nicht sicher wussten...
    Ich frage mich nur, was passiert mit den Rückkehrern, die sich für den Auslandsaufenthalt bei der Würzburger privat versichert hatten? Für die fällt doch nach aktuellem Recht die Rückkehr in die GKV aus, da der letzte Versicherer ein PV war.
    bist Du dir sicher, dass dann nich die letzte Versicherung in D gilt?

  9. #8
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von franky_23",p="787041
    Zitat Zitat von petpet",p="786975
    Zitat Zitat von Yenz",p="786951
    möchte wetten, dass es genug gibt, die das von joachim gepostete nicht sicher wussten...
    Ich frage mich nur, was passiert mit den Rückkehrern, die sich für den Auslandsaufenthalt bei der [highlight=yellow:c5a3d2ddf0]Würzburger[/highlight:c5a3d2ddf0] privat versichert hatten? Für die fällt doch nach aktuellem Recht die Rückkehr in die GKV aus, da der letzte Versicherer ein PV war.
    bist Du dir sicher, dass dann nich die letzte Versicherung in D gilt?
    Ist diese denn keine Versicherung in Deutschland? Immerhin ist ja innerhalb der Versicherungsbedingungen solcher KV ein vorübergehender Aufenthalt in Deutschland von bis zu x Wochen mitversichert. Aber um die Frage zu beantworten: Nein, sicher bin ich mir da nicht!

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: nicht krankenversichert

    Man koennte sie allerdings per e-mail befragen.

  11. #10
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: nicht krankenversichert

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="787056
    Man koennte sie allerdings per e-mail befragen.
    Ich denke mal eher, dass da der entsprechende Gesetzestext nicht eindeutig ist. Eine Antwort auf die Frage, gestellt an eine GKV, wie das Gesetz zu interpretieren sei, kann ich mir eigentlich schon denken. :-)

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nicht aufgepasst
    Von Khun_MAC im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.07, 09:47
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.05, 19:22