Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 94

Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

Erstellt von sleepwalker, 12.07.2009, 19:15 Uhr · 93 Antworten · 5.284 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    schon ok, ist nicht einfach etwas in Worte zu fassen was fuer einen anderen taeglich Brot ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    Tademori hat das echt übersichtlich, verständlich und präzise erklärt, besser gehts nicht.

    Zum Thema Headset nur soviel, es sollte ein USB-Headset sein, gute Dinger gibts zum Beispiel von Plantronics ab ca. 50 Euro, zur Not kann man aber auch "normale" Headsets für 3 Euro 50 verwenden, funktionieren tun die auch.

    Bei der Verwendung eines Headsets über ein Softphone sollte man bei schwierigen ADSL-Leitungsverhältnissen nicht unbedingt die von den jeweiligen Anbietern angebotene Softphone-Lösung wählen (Voipcheap, Voipdiscount, Voipbuster, Sparvoip,......) sondern dieses Softphone verwenden:

    http://www.counterpath.com/x-lite.html

    Damit hat man die Möglichkeit an den Audiocodecs die benötigte Bandbreite soweit runterzuschrauben, dass man auch mit der langsamsten Leitung VOIP verwenden kann.

    Ich verwende aber auch die VOIP-Lösung von Tademori sehr gerne, bei voraussichtlich längeren Gesprächen nehme ich aber immer das Headset, weil ich nebenbei noch arbeiten kann multitasking halt, Zeit ist alles

  4. #83
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    Jau, das waehre Ihr Preis gewesen.

  5. #84
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    Bin kein Fachmann für Voice over IP Telefonie.

    Deshalb meine Fragen:

    1. über wieviele " Kontactpkte " läuft ca. so eine VOIP-VERB. von TH. --> nach D- Land? Hintergedanke ist ein Trace Protokoll, woraus z.B. der Verbindungsaufbau einer PC--> PC Verbindung zu ersehen ist. ( A -> Sender zu -> B dem Empfänger.)

    Ebendso umgekehrt von TH. ---> D. Land.

    2. Wird so eine Intercontinentalverbindung ( VOIP ) nach SOA, nur über Land und Seeweg abgewickelt? ( Stichwort Seekabel )

    3. oder zusätzlich über Satelitenverbindung? falls ja, warum Satelit?

    4. was die Sprachcodec´s angeht, mir einleuchtend, das dadurch Bandbreite reduziert wird/werden soll, ist das auf dem gesammten Verbindungsweg.. 1 ne NORM ?...oder wird das mittels " Umwechsler " angepasst? Mir unklar.

    5. kommen dabei evtl. diverse Codec´s zum Einsatz, besteht evtl. sogar eine "Inkompatibilität", an den diversen Schnittstellen der " Übergabe/ Übertragungstechnik ? durch evtl.unterschiedliche Hard-Software? die dort im Einsatz ist, weil evtl. unterschiedliche Anbieter dort IHRE Technic einsetzen?

    Heisst, das sich Laufzeiten der Datenpakete, nicht im Sinne der Erfinder, von A --> nach B bewegen? ( Latenz ) je nachdem, die Verbindung über mögliche freie Verbindungswege ( Netzlast, Netzkapazitäten ) aufgebaut und unterschiedlich geroutet werden?

  6. #85
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    Ok noch mal den Klugscheisser.

    1. so wenig wie moeglich aber vollkommen flexible.

    2 und 3 Prio liegt bei 2, Ausweichweg ist 3 bei zuviel Hall neu waehlen, dann gibts ggf. einen neuen Weg falls verfuegbar.

    4. Nein keine Anpassung, bei einer direkten Verbindung wird der gewaehlte Codec verwendet, es wird aber in der Regel auf das best fuerfuegbare Level ausgehandelt. Runter nicht rauf

    5. Ja gibt es, Skype z.B. kocht seine eigene Suppe.

  7. #86
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    @ Charly,

    du entäuschst mich.

  8. #87
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    @Nokgeo

    Die Kritik an Charly ist da unberechtigt, das Thema ist einfach zu komplex. Allein um die wesentlichen Unterschiede zwischen Verbindungsaufbau per SIP und der Skype Technologie aufzuzeichnen, könnte man hier locker ne DIN A Seite runterschreiben und würde immer noch an der Oberfläche kratzen…

    Insofern gib einfach mal bei Wikipedia Voip an und lies Dich kurz in den Hauptartikel ein. Dann wirst Du sehr schnell erkennen, daß klare Aussagen zu Deinen Fragen schlicht unmöglich sind.

    Als ich meine Standleitung angemietet hatte, habe ich mich etwas über die gefühlten schlechten Ping-Zeiten gewundert, war aber gleichzeitig von der extrem guten Telefonqualität per Voip überrascht. Der technisch offensichtlich sehr fitte Boß der Gesellschaft hat mir erklärt - und das ist jetzt letztlich auch reines Hörensagen, woher soll ich wissen, inwieweit der da wirklich in der Materie steckt - dass alle Internetverbindungen nach Europa letzlich über ein (See) Kabel laufen und für die "Voip-Signale" spezielle Zusatzports integriert sind bzw. vorrangig genutzt werden. Dies entspricht dem derzeit angestrebten Zustand und die häufig schlechten Pings beim normalen Internet damals scheinen die Aussage zu bestätigen.

    Zu Deiner ersten Frage könnte sicherlich kein Techniker auf Anhieb kompetente Ansagen machen. Evtl. lässt sich das bis zum Gesprächspartner durchmessen, aber zunächst landest Du ja mal bei Deinem eingestellten Voipanbieter, der wählt dann den Angerufenen an, sobald der abnimmt, ist der Voipserver dann wieder draußen und bekommt beim Gesprächsende dann noch mal ein Signal (Verbindung schließen, Abrechnung). Nun stecke ich nicht besonders tief in der Materie, ich bin eher Praktiker und Pragmatiker, wenn etwas funktioniert, dann ist für mich alles ok. Alles andere ist Zeitverschwendung, die ich weder aufbringen kann noch möchte.

    Aber bleiben wir bei dem Beispiel. Du wählst also zunächst mal Deinen Voipstunt Anbieter in Köln an. Das könnte man vielleicht ausmessen. Der versucht jetzt eine Verbindung mit Deinem Kumpel herzustellen, der sich gerade in Australien befindet. Es klingelt, er nimmt ab. Voipstunt ist draußen, aber wie laufen jetzt Deine Datenpakete, gerade warst Du ja elektronisch noch von Thailand aus in Köln? Keine Ahnung. Ich kenne die verwendeten Begriffe wie RTP und UDP. Aber anfangen kann ich damit wenig.

    Codecs werden durch die Endgeräte, Softphone zähle ich mal mit dazu, vorgegeben. Und natürlich können i. d. R. über Firmenupdates ggf. verbesserte Codecs „erworben“ werden. Zusätzlich gibt es dann noch eine Dummieinstellung, wie „optimiert für niedrige Bandbreite“. Da ich aber sogar zu dumm bin, um einschätzen zu können, ob das jetzt gut wäre, habe ich einfach mal die Werkeinstellungen mit „eigener Codec-Präferenz“ (klingt doch professionell oder?) dringelassen. Funktioniert, hört sich gut an, alles prima! Inwieweit die jetzt intelligent sind, sprich sich automatisch der Leitungsqualität anpassen, wie es sich bei Charlys Beitrag anhört, weiß ich nicht. Vorstellen kann ich es mir nicht, möglich ist alles.

    Der Empfänger muß dann einen „passenden“ Decoder haben, bei einem Anruf ins Festnetz erledigt das ein zwischengeschalteter Vermittlungsrechner (Gateway). Bei Voip zu Voip haben die Geräte i. d. R. einen Haufen an verschiedenen Codecs parat, um für alle Situationen gerüstet zu sein. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Person A niemals Updates der Endgeräte vornimmt – die funktionieren dann nämlich häufig auch mal nicht mehr und müssen komplett resettet werden – während Person B immer updatet. Ob das in der Praxis Probleme verursachen kann (evtl. Abwärtskompatibilität o. ä.) ist mir nicht bekannt, ich hatte jedenfalls noch keine.

    Habe den Artikel jetzt nur geschrieben, weil ich mich noch ein paar Stunden wach halten muß, während mein Rechner gerade einen größeren Auftrag generiert, den ich später noch uploaden muß. Ansonsten hätte ich das Leuten hier im Forum überlassen, die sich mit der Materie sicher deutlich besser auskennen. Also bloß keine Rückfragen, meine Kenntnisse der Materie habe ich gerade nahezu bis ins letzte Detail beschrieben, mehr weiß ich schlicht nicht. Und selbst dazu mußte ich noch ein paar Sachen querlesen...

    Die eigentliche Frage, die sich mir stellt, ist: Wozu willst Du das eigentlich so im Detail wissen? Einfach aus Neugier oder um den praktischen Nutzen für Dich abzuschätzen. Wenn es um letzteres geht, ist die Fragestellung falsch. Das habe ich m. E. sogar in diesem Fred ausführlich mit Thaimax, Charly u. a. ausdiskutiert: Letztlich zählt die Qualität Deiner Internetverbindung - die muß nicht mal besonders gut sein, Hauptsache halbwegs stabil - und dann einfach mal testen. Dazu reicht ein Billigheadset vollkommen aus. Wenn Du Deinen Gesprächspartner am anderen Ende hören kannst und das Gespräch flüssig verläuft, kann die Sprachqualität ruhig der totale Müll sein, das liegt dann einfach am Headset und evtl. der Software. Wenn Du aber ständig Lags hast, sprich eher funkst als telefonierst, dann wird das mit der Verbindung nix. Habe das dauernd mit meiner Schwester in Bangkok, das geht öfter mal echt so: Hallo, hier ist Katrin "over". Macht richtig Laune...

  9. #88
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    Zitat Zitat von alhash",p="748902
    Ich bin bei Cat-Telecom, allerdings nicht Maxnet und bin im Großen und Ganzen zufrieden. Sehr selten Verbindungsabbrüche, Download ist am Tage eher zäh, nachts sehr gut, Preis 998 Baht plus VAT.
    Es handelte sich um den Tarif Hi Net by T-Speed.

    Tja, das Thema scheint sich erledigt zu haben
    Seit über 2 Wochen keine Verbindung zum Server mehr. Reklamation bei Cat in ChumPhae, fahren sie bitte zu Cat nach KhonKaen, Cat in KhonKaen erklärt nicht zuständig zu sein, da es sich um ein Promotionangebot von TT&T handelte, zu TT&T gefahren, dort die Erklärung, wir haben die Geschäftsbereiche ausgegliedert, wieder zu Cat gefahren, fahren sie bitte zu Cat nach ChumPhae

    Die Site von TT&T scheint jetzt wohl "under Construction" zu sein:

    http://www.ttt.co.th/under.asp

    Nun will ich zu 3BB (MaxNet) wechseln. Gestern in KhonKaen gewesen, die Mädels empfahlen unbedingt Premier (3072/1024 zu 1090.-Baht). Ein Blick auf den überreichten Tarifzettel machte ersichtlich, daß dieser schon veraltet war, da auf der Page von 3BB schon wieder andere Tarife galten.

    Dort gab es auch einen neuen Tarif, 10 Mbps/1 Mbps für 1490 Baht. Ich war schon bereit abzuschließen, da sagte ein zufällig anwesender Servicetechniker, diese Leistung werde wohl in ChumPhae nicht zur Verfügung stehen.

    Daneben gibt es noch Indy Plus mit eigentlich ganz attraktiven Preisangeboten, soll allerdings erst ab Januar gelten. Doch was ist, wenn diese in ChumPhae auch nicht gelten...

    Member Sleepwalker äußerte sich mit:

    Indy-Tarife.....Premier-Tarife.....alles eine einzige VeraXschung, denn natürlich werden bei beiden Gruppen keine verlässlichen Mindestwerte für Auslandsverbindungen garantiert.
    Ja was nun
    Ein Kumpel hier hat den Indy-Tarif und ist zufrieden, ebenso ein anderer in einem Dorf. Ein Bekannter wohnt jetzt in Pattaya und ist schwer enttäuscht. Begründet wird es jedesmal mit den Benutzern, die sich eine Leitung teilen müssten.

    Meine Überlegung war/ist, sich einen Indy Tarif mit 6144/512 für 1.000 Baht zuzulegen, dann hätte ich vielleicht noch eine Reserve, falls zuviele User auf der Leitung sind.

    Meinungen erwünscht
    AlHash

  10. #89
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    @allhash

    War mit Premier 2048/1024 in Phuket immer sehr zufrieden. Vorteil sind angeblich nicht nur die begrenzte Userzahl, sondern auch höhere Kontingente nach Europa. So hatte ich nicht den Megaspeed, den einige Member hier scheinbar erwarten, aber doch immer ein ausreichendes Minimum für schnelles Surfen und manchmal sogar die volle Bandbreite, meist aber während der Nebenzeiten (nachts, morgens etc.) mind. 50% Downloadspeed von Deutschland.

    Bei Deinem Tarif sehe ich das Problem in Übersee/Europa. Nach meinem kürzlich erfolgten Umzug konnte ich erstmal überhaupt kein DSL bekommen und habe auch mal diese 10 Mb/s Werbehotline angerufen. Lief letztlich über Maxnet und mir wurde dringend wegen ganz schlechter Geschwindigkeiten in/von Richtung Übersee abgeraten. Bei Maxnet sagte mir ein etwas höher angestellter Techniker mal, das letztlich die Downloadgeschwindigkeit zumindest für die Mindestgeschwindigkeit aus Richtung Übersee bedeutungslos sei. Liegt an den kleineren Kontingenten, die man sich letztlich notfalls auch mit den 512/256 kb/s Usern teilt, die mit an der Leitung hängen. Die haben ja auch ein Anrecht auf ihre 512 kb (theoretisch), so daß Du letztlich nur dann Vorteile hast, wenn da noch Kapazitäten frei sind. Tagsüber und insbesondere abends dürfte das nicht der Fall sein.

    Schlechte Beispiele kenne ich auch. Lag dann aber eher an Leitungsschwierigkeiten. Bei meinem Schwager in BKK wurde bspw. nach ca. 14 Monaten und Anbieterwechsel festgestellt, daß die Leitung zum Grundstück zwar in Ordnung war, aber danach ca. 70 % bis zum Router wegen fehlerhafter Verlegung verlorengegangen sind. Anderseits kannst Du natürlich auch echt Pech haben, daß ausgerechnet an Deinem Kontingent noch bis zur Vollauslastung Dauersauger hängen. Würde versuchen, bei Deiner Nachbarschaft mehr rauszubekommen. Und kein Thai wird wohl den Premier-Tarif buchen, in TH ist die Geschwindigkeit ja praktisch immer gut.

    Viel Glück!

  11. #90
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Neues vom Sorgenbringer "TT&T/ Maxnet"

    @Tademori,

    wenn ich Deine Aussage richtig interpretiere, dann ist es wohl völlig egal, ob ich 4096/512, 5120/512,6144/512 (z.B. Indy-Tarife) ordere, da wohl die Benutzer hin- und hergschaltet werden, je nach Auslastung?

    Einen kleinen Vorteil sehe ich darin, daß ich etwas außerhalb von ChumPhae wohne und ich dort nur noch 2 Leute kenne, die I-Net haben. Weiterhin ist es von mir zum Verteilerkasten von TOT-TT&T nur ca. 500 Meter, der steht dann am Highway nach KhonKaen.

    AlHash

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "CAT", "TOT", "true" oder "Maxnet"...?
    Von sleepwalker im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.07.09, 07:14
  2. Frage an die Maxnet-User in Pattaya.
    Von sleepwalker im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.09, 15:55
  3. TOT und Maxnet zusammen sinnvoll?
    Von Tademori im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 07:33
  4. S A R S - auf ein neues.
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.01.04, 00:31