Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Neuer Impfstoff senkt Risiko einer HIV-Infektion

Erstellt von Doc-Bryce, 24.09.2009, 14:04 Uhr · 22 Antworten · 2.798 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nongkhai-Tom

    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    424

    Re: Neuer Impfstoff senkt Risiko einer HIV-Infektion

    @Alle!
    Bisher reden alle von Kosten,Freischein für ...... und sonstigen Stuss.
    Was bedeutet diese Impfung für Menschen die beruflich mit HIV - Patienten zu tun haben?Das sind nicht wenige;Ärzte,Krankenschwestern,Pflegedienste u.s.w.!
    Ein Drittel weniger Ansteckungsgefahr ist für diese sicher immens wichtig.Ich persönlich würde an einen Hiv-Erkrankten mit einem besseren Gefühl herangehen.
    Ausserdem kostet die Forschung im Medizinsektor einfach enorm viel Geld.
    Wenn DU dadurch gut weiterleben kannst ist das doch in Ordnung,oder? Trifft es einen Anderen,was soll ´s!
    Zudem sollte man das so betrachten, das ein Teilerfolg meisst weitere Erfolge nach sich zieht.
    Sie arbeiten halt noch daran!!!!!!
    Gesunde Grüsse vom

    Nongkhai-Tom !

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Neuer Impfstoff senkt Risiko einer HIV-Infektion

    ja tom,haste sicher recht,aber wieweit kann ich als ansteckungsgefaehrdeter nem test trauen,wo zusaetzlich noch kondome ausgehaendigt wurden?also wie genau sind diese 31%?
    waere mein gefuehl da wirklich soviel(31%) besser?glaub ich nicht

    gruesse matt

  4. #23
    Avatar von mai-bpen-rai

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    74

    Re: Neuer Impfstoff senkt Risiko einer HIV-Infektion

    Na ja, geht man von ca. 8000 Probanden aus, kommt man bei der Gruppe, die das Mittel erhalten hat, auf einen %-Satz von ca. 0,66 % Ansteckungen, bei der Placebogruppe sind es ca.0,93 %. Die sagenhafte Differenz betraegt dann ca. 0,27 %. Moechte da jemand von einem wirklichen Durchbruch reden ? (Sollte ich die Berechnung falsch angegangen sein, bitte ich um Aufklaerung). Klar, dass sich bei dem direkten Vergleich der Infizierten bessere Zahlen ergeben (>30% macht mehr Eindruck), ist aber m.E. nicht korrekt, was die Statisitk anbelangt).

    Ich befuerchte eher, dass es Zufall ist und das Mittel nicht wirklich hilft. Warten wir mal ab, was die Wissenschaft vermeldet, wenn die Fakten auf dem Tisch liegen. Die Forscher koennen sich das ja wohl auch nicht so ganz erklaeren.

    Soweit ich im Uebrigen mitbekommen habe, ist das ein Projekt unter der Leitung der US-Army oder Navy, in Zusammenarbeit mit thailaendischen Behoerden. Dass sich die Thais damit wieder selbst ueber den Klee loben, finde ich daher schon ziemlich dreist, wenn man darueberhinaus verfolgt, wie enorm "erfolgreich" sich die thail. Foschung bei der Entwicklung des Schweinegrippeimpfmittels anstellt. Aber: TIT

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Schweinegrippe Impfstoff in Thailand
    Von Talkrabb im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.10.09, 20:55
  2. Impfstoff reduziert Risiko einer Ansteckung um fast ein Drit
    Von Samuimandy im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.09, 07:48
  3. Asia Air senkt Preise
    Von Bukeo im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.06.09, 15:52
  4. Thai Airways zahlt Entschädigung bei Infektion an Bord .
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 16:35