Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 94

Neue Verbote für Ausländer.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 09.11.2002, 08:10 Uhr · 93 Antworten · 5.046 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Im Grunde sollte man auch etwas die Unterschiede sehen,
    die Thais mit verschiedenen Mentalitäten von Farangs haben.

    So speziell sollte man dann auch sehen, wie Thais mit manchen Deutschen Eigenarten klar kommen.

    Viele Deutsche stellen ihren Thaifrauen eine Frage, und nehmen die Antwort aufs Wort für bare Münze, weil sie nicht zwischen den Zeilen lesen können.

    Aus dem engl. Thailand-UK (Mitglieder-Forum)

    All the time here in germany
    Jirapa doesnt understand much german so she does not notice most of the verbal stuff and I dont enlighten her.
    Everybody who does not look german gets it but they sometimes get their own back.
    For example Jirapa was asked to pay double the marked price for some flowers at the shop in the local supermarket (she didnt) and was insulted (in english) by the german shop assistant. She went back the next day when the shop was in charge of an Iranian woman who was friendly with Jirapa. When Jirapa told her what had happened she gave the flowers for free! This sort of thing happens a lot, non-germans look after each other!
    I have noticed that when germans ask thais what they think of germany they always say that it is very good but when no germans are present they just pull a face!
    Es wäre für viele Thais undenkbar, schlecht über ihr Heimatland Thailand zu sprechen.
    So denken sie auch, das es für Deutsche undenkbar wäre, schlecht über ihr Heimatland Deutschland zu sprechen.
    Deshalb werden z.B. in Gegenwart von Deutschen solche Themen, wie Kritik über Deutschland total vermieden, zumal man durch die Kritik ja dann auch indirekt den Deutschen kritisiert.
    Wer nun auf tiefgehende, abstrakte Diskussionen über kontroverse Themen mit Thais hofft, wird schnell enttäuscht sein, da Thais daran gewöhnt sind, auch auf andere Arten, als mit Sprache, zu reagieren.
    Dann müßte jemand die Mimik, als Reaktion interpretieren, weil das dann die Antwort war.

    Manche haben damit Probleme, denn sie brauchen noch die verbale Komunikation, das gesprochende Wort als Antwort.

    [hr:ba2f33798e]

    Weil eben nicht alle Menschen gleich sind, beraten sich oft Thailänderinnen in Deutschland untereinander, welcher deutscher Mann eine nähere Einführung in die Thaiwelt verstehen könnte, und wer nicht.
    So werden bestimmte Personen auch draußen vor der Tür gelassen,
    weil man der Überzeugung ist, das es für ihn besser ist.
    Natürlich gibt es auch die Personen, die den Zugang bekommen, die jedoch dann im Regen stehen gelassen werden, wenn sich die Person nicht einfügt, bz. seine Schranken überwinden kann.
    Diese Personen sind dann die tragischen Fälle, weil sie schon zuviel wissen, aber nicht durch gekommen sind.
    Eben weil Thais nicht alles mit Worten beantworten wollen, gehen dann solche Beziehungen kaputt, weil es zuviel Kopfschmerzen macht, alles zu erklären.

    Es muß daher nicht umbedingt zum Nachteil der Beziehung sein,
    wenn in bestimmten Fällen Thais ihren Männern nicht die Sprache beibringen wollen, oder sie in die Kultur einführen wollen.

    Oft haben diese Menschen eine schöne Zeit, und dann, wenn die Beziehung vorbei ist, hilft man den Menschen noch, damit sie nach der Beziehung wieder leichter in ihrer Kultur Fuß fassen können.
    Manche von denen werden zwar noch eine Zeitlang suchen, und vielleicht auch in Thaiforen ihren Frust abposten, aber dann ist es gut, und sie werden danach vielleicht mit einer Phillipina glücklich werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    chris
    Avatar von chris

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Otto "Meine Frau hat mir auch nie dabei geholfen ,Thai zu lernen "

    Luk "Daß die eigene Frau oder Freundin nicht immer beim erlernen der Landessprache behilflich ist, ist glaube ich eher die Regel als die Ausnahme"

    Nun gut, dann fühle ich mich wenigstens nicht mehr so allein.
    Werde einfache weiter lernen. Jetzt wo ich mal angefangen habe.

    Dauwing "Viele Deutsche stellen ihren Thaifrauen eine Frage, und nehmen die Antwort aufs Wort für bare Münze, weil sie nicht zwischen den Zeilen lesen können"

    Ich gebe zu, dass das bei möglicherweise schon öfter ein Problem war.

    "Es muß daher nicht umbedingt zum Nachteil der Beziehung sein,
    wenn in bestimmten Fällen Thais ihren Männern nicht die Sprache beibringen wollen, oder sie in die Kultur einführen wollen.
    Oft haben diese Menschen eine schöne Zeit ...... danach vielleicht mit einer Phillipina glücklich werden"

    Sowas gibts wohl. Trifft bei mir aber eher nicht zu.

    Vielleicht sollte ich mal ein Thema aufmachen. Wie behandelt eine Thaifrau einen Falang (und eventuellen Ehemann), wenn sie nicht aus der Barszene kommt, und besser bezahlt arbeiten möchte, als das in Thailand in einer Fabrik (Rodenstock/Bangkok) möglich ist.


    Ich plaudere mal. Vielleicht hört ja jemand zu.

    Sie ist, sagen wir mal, hart zu mir. Redet nicht viel, lächelt selten. Kein 5ex (wir sind aber auch noch nicht verlobt, oder gar verheiratet). Ich habe sie vor 3 Monaten kennengelernt: 3 Wochen war sie bei mir zu Besuch (der Rest ihres 3-Monats-Urlaubsaufenthalts (zur Ehemannsuche...) bei ihrer Cousine in Deutschland), dann Pause, dann 2 Wochen ich bei ihr im Dorf bei KhonKaen (auf ihren Wunsch hin). Ich kann etwas Thai, und Englisch fliessend, sie kann etwas Deutsch, etwas Englisch, das macht Gespräche natürlich nicht einfach. Small talk geht fast gar nicht.

    Geldtransfer bisher 6000 Euro, auf ihren eindringlichen Wunsch, es hat sie etliche Stunden gekostet, in denen sie tatsächlich mit mir reden musste.... Vorgeblicher Grund für den Geldwunsch: Flugticket, irgendwelche Schulden, und die Heirat des Bruders. Ich habe sie im Dorf gefragt, wofür das Geld nun tatsächlich ausgegeben wurde bzw. wird: Die Heirat des Bruders, Shopping, demnächst noch das Ticket. Ich habe ihr gesagt, dass es künftig soviel Geld nur noch gegen Abrechnung gibt. Das hat ihr nicht so gut gefallen, aber sie schien es akzeptiert zu haben. Mal sehen...

    Sie ist nicht übermässig schön, eher wohl herb, sehr energisch (auch die Eltern haben Respekt vor ihr...), aber auch immer wieder faul, sie ist freundlich und lebhaft (zu allen im Dorf - bei mir ist das wie gesagt anders), sie ist nicht dumm (sie hat in recht kurzer Zeit ziemlich viel Deutsch gelernt, und mit wahrhaft unzureichenden Hilfsmitteln, und sie hat eine interessante Methode zum Dividieren entwickelt, sie wollte nämlich 160000 durch 40 teilen, kann aber nicht im Kopf und auch nicht schriftlich dividieren, und also hat sie eine Art Intervallschachtelungsmethode entwickelt - das hat sie bestimmt nicht auf der Schule gelernt ...). Schule bis 16 oder 17, keine Berufsausbildung oder so. Eltern haben vier Kinder, und sind eher arm (im Dorf im unteren Drittel, denke ich). Eine (jüngere) Schwester ist schon verheiratet, mit einem Thai, der jetzt mit im Haus wohnt, Brautpreis 30000. Sie ist 23, ich 39.

    Was mir auffiel: die verheiratete Schwester behandelt ihren Thaimann fast genauso barsch, wie SIE mich. Er trägt es (derzeit) mit Fassung. Er ist allerdings auch ein fröhlicher Mensch. Fröhlicher jedenfalls als ich.

    Sie wollte, dass ich sie für ein Jahr zum Sprachkurs zu mir einlade, ich habe das auch getan, mittlerweile liegt das Visum in der Botschaft in Bangkok, abholbereit. Von Heirat mit mir hat sie bisher (ausser einmal) nie geredet. Von Liebe gar nicht. Und sie lehnt es auch vehement ab, wenn ich darüber reden will. Als ich allerdings mal andeutete, dass sie ja durchaus einen anderen Mann suchen kann, falls sie mich nicht mag, es dann aber auch kein Sprachvisum von mir gibt, war sie definitiv nicht einverstanden.


    Was ist das nun? Ist es so, wie jemand hier mal gesagt hat, dass es eben keine Liebe gibt zwischen Thai und Falang, und dass sie nur (oder immerhin?) ehrlich ist? Also gute Ehefrau, und alles weitere ist eine Frage des Glücks? Und eine "gute Ehefrau", das wäre sie wohl, da hat sie alles gemacht, ausser eben 5ex oder auch nur Berührungen, aber das ist ja eh verboten vor der Heirat, oder nicht?
    Oder ist das sogar Liebe, nur eben die Thai-Variante, und in der Anfangsphase?
    Dann müsste ich nur "kühles Herz" bewahren, freundlich bleiben, und alles wird gut?

    Oder handelt es sich um Betrug? Aber sowas wird doch normalerweise anders aufgezogen ("ich liebe dich", "sofort heiraten", etc.)!?
    Oder aber, sie kennt sich eben nicht richtig aus, und weiss nicht, dass ich nur zur Ausländerbehörde gehen und etwas von Visumbetrug erzählen muss, und schon ist die EU für sie off-limit (zumindest bis sie sich in Bangkok einen neuen Pass fälschen lässt).
    Hm, oder ist das jetzt ZU schwarz gesehen?


    Erfahrungsberichte, insb. aus der Anfangszeit eurer Beziehungen, sehr erwünscht!

    chris

  4. #43
    llothar
    Avatar von llothar

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Also Chris, mein Kommentar dazu ist möglichst schnell schluss machen.

    Ich weiss ja nicht was Du unter Ehe und damit unter "guter Ehefrau" verstehst, klingt aber eher danach das Du eine Haushälterin suchst. Die findest Du in Thailand wesentlich günstiger für 6000 Baht im Monat, von 10-18 Uhr arbeitend.

    Und das es keinen 5ex vor der Hochzeit gibt ist ziemlich Quatsch - was meinst du warum die meisten Mädels mit spätestens 20 ihr erstes Kind haben. Es wird unter Thais herumgevögelt wie verrückt. Das mit dem warten auf die Ehe ist fast immer religös geprägt aber halt nicht im Buddismus.

  5. #44
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    @ chris,

    Das Einzige was mich an deiner Geschichte wirklich stört, sind die 6000 Euro die du da gelöhnt hast, das ist eine Menge Kies - die du nicht mit oder ohne Abrechnung abtretten "hättest sollen".

    Daß sie etwas barsch und grob zu dir und anderen Familienmitgliedern ist, das erinnert mich irgendwie an meine Frau:-)

    Meine Frau war am Anfang äußerst grob zu mir , das hat sich aber gelegt, und sie ist dann irgendwann zuckersüß geworden:-)
    Eines Teils ist es Temperamentssache anderenteils eine Art Testmanöver...
    "Meine" war ebenfalls, was man als "prüde" bezeichnen würde. Das würde ich eher als positiv bewerten. Eine anständige Frau geht ja auch nicht gleich mit ihrem Freund, einem Fremden (und schon gar nicht mit einem Farang) in die Kiste. Wie sich das anhört, wird es dich ein paar Überredungskünste kosten!
    Es könnte ebenfalls sein daß sie das Küssen erst mal lernen muß.

    Über Heiraten redet man nicht viel in Thailand, das tut man oder man tut es nicht! Wenn man sich dafür entschließt (du sie fragst), dann kann man über das Wann, Wo, wie und WIEVIEL reden:-)

    Aber chris, du bist doch nicht etwa ein Fake????

  6. #45
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Hallo Chris

    Wenn man sich bereits mit Thailand beschäftigt hat und deinen Bericht liest, drängt sich das 'Fake' förmlich mit einem eindringlichen ´Das kann doch nicht wahr sein!´ auf. Wenn man sich aber schon eine Weile länger mit Thailand und Farangs dort beschäftigt hat, weiß man auch solche Fälle gibts nichtmal selten.



    Also ich hab schon viel gelesen und gehört und daher nehme ich an, Du wolltest Dir mal was von der Seele schreiben, was Dir irgendwie quer zu liegen scheint. Daher will ich Dir auch meine Meinung nicht vorenthalten.
    Wird Dir aber nicht gefallen was jetzt kommt.


    Ich will Deine Geschichte mal auf einige wesentliche fakten verdichten:



    Du kennst seit 3 Monaten eine Frau (effektiv 5 Wochen)

    - sie behandelt Dich milde gesagt schroff

    - die Beziehung ist rein platonisch

    - nett ist sie nur wenn sie Geld will

    - Du zahlst 6.000 EUR ( 11.734,98 DEM)



    Die erste Frage die ich jetzt an Dich hätte: Bist Du ein reicher Masochist?



    Als ein sein Geld mit Arbeit verdienender Mensch würde hier in der BRD keiner losen platonischen Bekanntschaft, die einen noch dazu recht abweisend behandelt, tausende von Euros schenken. Unter der Sonne von Thailand ist das offenbar anders.



    Es gibt in Thailand kein Gesetz, welches vorehelichen 5ex verbieten würde. Also nichts ist da verboten. Es mag vorkommen, daß in entlegenem Gebieten eine hypothetische Jungfernschaft sehr junger Frauen bei eventuellen Brautgeldverhandlungen thematisiert werden.



    Aber in der Praxis wird es sicher (und das vor allem in den Städten) eher die Ausnahme bleiben, das Mitte 20 noch keine 5exuellen Kontakte stattgefunden haben. Auch in Thailand ist das Mittelalter vorbei. Und die Jugend in Thailand hat ein 5exualleben wie bei uns auch.


    Was müßte Deiner Meinung nach passieren, damit Du nicht weiter 100.000er Baht nach Thailand schickst? Was meinst Du mit Betrug? Wenn eine Ausländerin Dich bittet, daß Du sie mit einem Touristenvisum zu Dir einlädst, betrügt doch keiner niemanden.



    Erfahrungsberichte über den Grad der Verliebtheit werden Dir kaum helfen, weil keine 2 Menschen die gleichen Emotionen zusammenbringen. Kann sehr wohl sein, daß sich nach einem Zusammenleben mit Deiner Bekannten sich wirkliche Liebe entwickeln könnte. Aber wie sollst Du mit ihr so lange zusammenleben können bis das passiert, wenn Du nicht in Thailand belieben kannst?



    Meiner Meinung nach brauchst Du dringend wieder Kontakt mit dem festen Boden der Realität.
    Geh mal unter Leute, sprich mit Freunden, besuche Deine Eltern.
    Jinjok

  7. #46
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    @Jinjok,

    Das mit dem Fake meinte ich halb ironisch und halb Ernst, es bezog sich eher auf die Art und Weise wie Chris seine Geschichte schildert, als auf den eigentlichen Sachgehalt.

    Sieh doch nur: eines Teils scheint er kein "Grüner" mehr zu sein (wenn du nochmal durchliest was er vorher so geschrieben hat) und andererseits müßte man durch sein Verhalten und sein Zahlungsbereitschaft darauf schließen, daß er eigentlich null Ahnung hat...

    Da ist irgendwas oberfaul! Ich bezweifele stark daß das SEINE Geschichte ist....

    Die Analyse die du machst ist ganz OK, und würde auch zutreffen, wenn die Geschichte der Wahrheit entsprechen würde.
    Schade wär´s drum, und vergebliche Liebesmüh´ wenn es nur eine zusammengebastelte und erfundene Geschichte ist...

  8. #47
    chris
    Avatar von chris

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Nein, nichts an alledem ist "fake".

    Dass es um Heirat geht/gehen sollte, ist schon klar aufgrund des Zustandekommens der Sache: ich hatte das nicht erwähnt, sorry, aber ich hole es jetzt nach: thaifrau.de. (Die ID verrate ich jetzt aber nicht, ausserdem ist die Anzeige schon wieder weg (wegen mir, wie ich annehme), ich habe die Anzeige allerdings noch bei mir auf dem PC - wenn ich einen guten Grund dafür erfahre, dann würde ich sie auch jemandem mal per mail zuschicken).

    Vielleicht habe ich mich gestern abend etwas zu negativ ausgedrückt (habe manchmal so Phasen...). Ich war wie gesagt vor kurzem für zwei Wochen in ihrem Dorf, und da ich ja nun schon etwas (mehr) Thai sprechen/schreiben/lesen kann, konnte ich mich mit ziemlich vielen Leuten dort (wenn auch mühsam) unterhalten. Am besten übrigens mit einem "Kamen"-Thai, der im Dorf lebt, weil der nämlich auch nicht Lao kann, und seinen Kambodscha-Dialekt versteht dort niemand, also ist er es gewohnt, Thai zu sprechen, ohne Lao Einsprengsel.

    Und ALLE im Dorf (ausser eben SIE) haben davon geredet, dass wir heiraten werden (und diese Handbewegung gemacht, geschlossen Fäuste nebeneinander, Handrücken oben, und dann aber mit ausgestreckten, beieinanderliegenden Zeigefingern - steht wohl für "zusammen schlafen"). Auch der Mönch im Dorfkloster hat diese Bewegung gemacht! (während unserer Privatzeremonie - die aber wohl keine Verlobung war)

    Also ich habe mich wirklich bemüht, mich im Dorf umzuhören, mit vielen Leuten zu reden, etc., und meine kleinen Thaischreibkunststücke waren immer ein sehr guter Aufhänger; das klappt wirklich gut. Ich fühlte mich zwar manchmal wie ein Zirkuspferd ("schreib mal DAS Wort" sie sprechen es aus, ich schreibe es (fast immer richtig), sie freuen sich, sagen "geschickt, geschickt" (das berühmte เก่ง "geng"), ich sage, neinnein, ไม่เก่ง, alle freuen sich, naja, aber dann versuchen sie eben, mit einem zu reden).

    Das mit dem Geld habe ich wohl nicht richtig gemacht (ob ich das wohl noch mal lernen werde? aber vielleicht bin ich auch einfach nicht hart genug; ich denke mir halt, vielleicht braucht sie es ja doch, für irgendwas; und ausserdem, das war ja auch ein Grund, warum ich ins Dorf gefahren bin; wollte mal sehen, was da so angeschafft wurde; das mit der Heirat des Bruders stimmte jedenfalls)

    "Daß sie etwas barsch und grob zu dir und anderen Familienmitgliedern ist, das erinnert mich irgendwie an meine Frau:-) "
    Nun, sie ist es hauptsächlich zu mir. Aber als sie mal ihren Vater angefahren hat, da hätte ich fast was gesagt. Hab dann aber doch nicht, soweit sind wir noch nicht. Vielleicht später mal.

    "Meine Frau war am Anfang äußerst grob zu mir , das hat sich aber gelegt, und sie ist dann irgendwann zuckersüß geworden:-)"
    Ja, so denke (und hoffe) ich ja auch.

    "Testmanöver" - ja, das könnte sein.

    "Es gibt in Thailand kein Gesetz, welches vorehelichen 5ex verbieten würde. Also nichts ist da verboten. Es mag vorkommen, daß in entlegenem Gebieten eine hypothetische Jungfernschaft sehr junger Frauen bei eventuellen Brautgeldverhandlungen thematisiert werden.
    Aber in der Praxis wird es sicher (und das vor allem in den Städten) eher die Ausnahme bleiben, "

    Nun, es IST ein "entlegenes Gebiet", ein Dorf mitten in der Pampa, sozusagen. Wo man sich noch fein anzieht, wenn es zum Einkaufen in das nächste Kreisstädtchen geht. Und so Sachen.
    Und ausserdem: SIE ist eben kein Weichei. Und sie ist ziemlich stolz. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass die Thaimänner es mit ihr "leicht" haben. Warum soll ich es dann besser haben. Frage ich mich so.

    "Kann sehr wohl sein, daß sich nach einem Zusammenleben mit Deiner Bekannten sich wirkliche Liebe entwickeln könnte. Aber wie sollst Du mit ihr so lange zusammenleben können bis das passiert, wenn Du nicht in Thailand belieben kannst? "
    Deswegen das Visum für den Sprachkurs, für ein Jahr. Hab heute angerufen, sie hat es mittlerweile abgeholt, und will Ende November kommen.

    "Die Analyse die du machst ist ganz OK, und würde auch zutreffen, wenn die Geschichte der Wahrheit entsprechen würde"
    Luk, Du enttäuschst mich. Lässt Dich so schnell von Jinjok umstimmen (der nicht mal richtig gelesen hat - aber vielleicht habe ich auch zuviel geschrieben...)

    ...... nachdenk ..........

    Tja, vielleicht weiss ich jetzt, warum ihr alle auf "fake" tippt.
    Vielleicht habe ich doch zuviele Details beschrieben. Insbesondere über sie.
    Also nochmal, es ist kein "fake".
    Aber ob ich jemals meine (und damit ihre) wirkliche Identität verraten darf?
    Vielleicht in ein paar Jahren, wenn Gras über die Sache gewachsen ist.
    Oder wir führen die Diskussion etwas verdeckter weiter (aber wie?)
    Aber andererseits: es interessiert mich wirklich, wie Thaifrauen (jawohl, aus einem abgelegenen Dorf) diese Dinge "normalerweise" handhaben.

    Hat denn von Euch jemand mal
    http://www.thaikontaktanzeigen.de/th...artikel_23.htm
    gelesen? Bestimmt alle, oder? Und, glaubt Ihr das, was da steht?
    Nun, auf mich würde es voll zutreffen.
    Ich zitiere mal "Und erst wenn diese Hürden gepackt sind, (was sich meistens über Wochen oder manchmal auch Monate erstreckt und ein normaler Urlaub im Regelfall nicht ausreicht) kann man seine Auserwählte bitten, gemeinsam einige Tage zu verreisen. Und wer Respekt vor der Frau und der thailändischen Tradition hat, wird nicht ein gemeinsames Hotelzimmer, sondern getrennte Zimmer buchen".
    Warum wohl?

  9. #48
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    @ MrLuk

    Das war nicht auf Dich gemünzt. Selbst wenn man nach mit etwas mehr Efahrung mit Forengeschichten weiß, daß es die unmöglichsten Stories gibt, kann ich ja nicht sagen, daß sie alle war sind. Habe nur für mich heute Morgen entschieden, daß ich mich mal damit beschäftigen will. Dazu sollte es dann kein Fake sein.



    Und was passiert?



    Chris schreibt uns, daß er Thai so gut verstehen und schreiben kann, daß er fast immer ein beliebiges ihm im hintersten Isaan-Dorf vorgesrochene Wort fehlerfrei niederschreiben kann. Alle Achtung! Es gibt nicht viele erfahrene Thailandfreunde, die das von sich behaupten können. Die meisten bleiben ja ewig bei ein paar Dutzend Redewendungen, die sie verstehen/sagen können.


    @ Chris

    Wie kommt es nun, daß Du so hervorragend Thai lernen konnte und ihm so grundlegende Dinge wie die Einstellung zur 5exualität entgangen sind? Das ist mir ein Riesenrätsel. Was meinst Du wie kam das, zuviel gelernt - zu wenig gelebt?



    Die Anzeige bei Thailife.de hättest Du schon mit einem Nebensatz erwähnen können. Das gibt den Fakten eine etwas andere Richtung. Es hat also zwischen Euch nicht gefunkt, obwohl das Treffen ja den Zweck der Eheanbahnung hastte. Zumindest was Deine Bekannte angeht. Dennoch schiebst Du einen ordentlichen Batzen Geld rüber. Und dennoch geht ihr das Herz nicht auf?



    Den Abschnitt mit dem Sprachvisum habe ich tatsächlich überlesen. Dann erwartet sie ja sogar auch noch, daß Du sie für ein Jahr verköstigst und als letzten Mega-Bonus noch den Sprachkurs finanziert.



    Letztlich hat sie dann ein Jahr lang Zeit, hier in der BRD die Liebe doch noch zu finden.

    Jinjok



    PS: Den Tip mit der Realität solltest Du wenigstens versuchsweise ausprobieren.

  10. #49
    chris
    Avatar von chris

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    Zitat Zitat von llothar
    Und das es keinen 5ex vor der Hochzeit gibt ist ziemlich Quatsch - was meinst du warum die meisten Mädels mit spätestens 20 ihr erstes Kind haben. Es wird unter Thais herumgevögelt wie verrückt. Das mit dem warten auf die Ehe ist fast immer religös geprägt aber halt nicht im Buddismus.
    Danke auch an Dich für Deine Antwort.

    "herumgevögelt wie verrückt". Tja, das hätten wir gerne so, stimmts? Das "Baby mit 20" ist aber einfach überall auf der Welt die Regel gewesen, bis vor einigen Jahren jedenfalls, bis zum Einzug von Pille und "westlichen" Sitten. Hierzulande bis vor 40 Jahren, in der DDR bis vor 13 Jahren, in Thailand auf dem Land eben bis jetzt. Das hat nix mit 5exueller Freizügigkeit zu tun.

    Gruß
    Chris

  11. #50
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Neue Verbote für Ausländer.

    "Chris",

    ich sags mal deutlich: Geilst Du Dich an Deiner Fakerei auf???

    Nelson ( der mal Deine bisherigen Postings gelesen hat! )

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grundbesitz für Ausländer?-Gesetzestext
    Von pumlakum im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.12.08, 06:24
  2. Ausländer- Geldkonten eingefroren?
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.11.08, 18:20
  3. Tanzkurse in Bkk für Ausländer
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.07, 11:46
  4. Zinsabschlagssteuer für Ausländer?
    Von madmax1404 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.06, 20:34
  5. Internetbanking für Ausländer ???
    Von Wittayu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.04, 20:06