Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 207

neue Grundsteuern für Nicht-Thailändische Hauskäufer/Hausbesitzer?

Erstellt von walt., 22.10.2013, 14:34 Uhr · 206 Antworten · 12.109 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Warum sollte sie hier investieren? Sie hat ihr Haus mit in die Ehe gebracht, ich hab dann hier eines gekauft. Sie ist hier nicht abgesichert, würde aber nie auf die Idee kommen, dass ihr ständig die Gefahr droht aus dem Haus geworfen zu werden, warum sollte ich mir dann drüben umgekehrt die Sorgen machen?
    weil es Dir sonst gehen kann wie GV, wenn Deine Frau vor Dir verstirbt... und Du möglicherweise wie er jede Menge Kohle in ihr Haus investiert hast... vorausgesetzt, Du siedelst über und gibst in D alles auf.

    Hattest Du hier nicht mal überlegt in Grund zu investieren ? auch da stehst Du auf verlorenem Posten, wenn sie mal nicht mehr sein sollte.

    Dass es hier nicht so rechtssicher zugeht, wie in D, ist auch mir klar... dennoch möchte ich mich so gut es geht absichern.

    und ein privatrechtlicher Vertrag, wie ihn Waanjai beschreibt ist sicher kein Nachteil, wenn man diesen zusätzlich zum Eintrag im Landoffice hat...

    vor allem deshalb, weil das Usufruct im Landoffice das Sonderkündigungsrecht hat, während dies in einem privatrechtlichen Vertrag weitestgehend ausgeschlossen werden kann... z.B. wenn man die Rückzahlung der Investitionssumme damit verbindet.

    noch eine Frage an Waanjai:

    Madmac beschreibt, dass das Landoffice die Eintragung des privatrechtlichen Vertrages möglicherweise ablehnt... der Grund ist jetzt mal dahingestellt..

    dann müsste man doch auch das "normale" Usufruct eintragen können und falls dieses gekündigt wird, über den Rechtsweg die Wiedereintragung aufgrund des Privatvertrages erreichen können...

    Weiß jemand, wie es in diesem Fall mit einstweiligen Verfügungen hier aussieht ?

    Kann die Exfrau aufgrund ihres Sonderkündigungsrechts des Usufructus eine einstweilige Verfügung beantragen, dass der Exmann das Haus s o f o r t verlassen muss, oder kann dieser sich auf das noch schwebende Rechtsverfahren bezüglich des Privatvertrages berufen ??

    Ich weiß, dass das jetzt in die Juristerei rein geht... doch mich interessierts...

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    vor allem deshalb, weil das Usufruct im Landoffice das Sonderkündigungsrecht hat, während dies in einem privatrechtlichen Vertrag weitestgehend ausgeschlossen werden kann... z.B. wenn man die Rückzahlung der Investitionssumme damit verbindet.
    Nein, es handelt sich um kein "Sonderkuendigungsrecht" und dieses kann auch nicht vertraglich ausgeschlossen werden, da sittenwidrig.

  4. #153
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    weil es Dir sonst gehen kann wie GV, wenn Deine Frau vor Dir verstirbt... und Du möglicherweise wie er jede Menge Kohle in ihr Haus investiert hast... vorausgesetzt, Du siedelst über und gibst in D alles auf.
    Warum sollte ich da noch jede Menge Kohle investieren? Abgesehen von Dingen, die ohnehin beweglich sind. Und wenn meine Frau verstirbt, was soll ich dann in Thailand?

  5. #154
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    noch eine Frage an Waanjai:
    Madmac beschreibt, dass das Landoffice die Eintragung des privatrechtlichen Vertrages möglicherweise ablehnt... der Grund ist jetzt mal dahingestellt..
    dann müsste man doch auch das "normale" Usufruct eintragen können und falls dieses gekündigt wird, über den Rechtsweg die Wiedereintragung aufgrund des Privatvertrages erreichen können...

    Weiß jemand, wie es in diesem Fall mit einstweiligen Verfügungen hier aussieht ?
    Ich glaub' das wissen nur sehr wenige. Die meisten, die ein usufruct haben, vertraglich und eintragungsmäßig, haben diesen besonderen Schutz noch nicht gebraucht, da auch ihre Frauen nicht verstorben sind.
    Aber die einfache Lebenserfahrung sagt einem, daß vieles bei dem unerwarteten Tod der getreuen Gefährtin passieren kann. Es koennten dann ploetzlich Interessenten auf das Land-Office zukommen, die dieses "weichklopfen koennten". Etwa mit der These, der Farang hätte seine Frau als Umgehung des Eigentumsverbots eingesetzt und dabei ganz deutlich Eigentümer-Rechte, die ihm nach dem usufruct gar nicht zuständen, ausgeübt. Man kann sich so einiges vorstellen, auch wenn ploetzlich Stimmung gegen Farangs gemacht wird.

    Betrachten wir doch einfach die hier schon im Forum geposteten Fakten: Da verweigerten Land-Office die Eintragung überhaupt - dort wo man am schnellsten Eigentum via Nominees unterstellen würde. Da betreiben die Land-Offices zoegerliches Eintragen, in dem sie in einem Fall an einem Tag in der selben Behoerde das usufruct lebenslang einschreiben, in einem andern Fall nur für 30 Jahre.
    Da gibt es vor dem Land-Office keinerlei Mechanism zur Schlichtung im Falle des Streits zwischen usufructus-Nehmer und thail. Erben der Frau, keine Konfliktloesungsbefugnisse. Da werden Nachbarn, die ursprünglich als Zeugen verwandt wurden, von den Erben ploetzlich umgedreht und koennen sich nicht mehr so richtig erinnern.

    Dann stünde man als Witwer so ziemlich allein gegen eine - ggfs. feindselige oder nur indifferente thail. Verwandtschaft. Soll man da radebrechend zum Land-Office laufen und sich beschweren, daß man nun nicht mehr im Chanod stehen würde, das da kurz vorher den Erben abhanden gekommen sei? Dann antwortet der Amtsleiter mit einem Lächeln und man versteht nur Bahnhof, weil der Wortschatz nicht reicht.

    Weil ich einfach nicht gut und fit genug bin, so etwas allein durchzukämpfen, setze ich halt bloß meinen RA mit Notary Public Funktion ein, und beauftrage den, via Gericht die Wiedereintragung des alten oder gar besseren Zustandes zu betreiben. Der streitet sich ja auch nicht mit dem Behoerdenleiter auf dessen Beritt, sondern erwirkt eine gerichtliche Verfügung des Gerichts an das Land-Office.

    Sollen sich die Verfechter, der hohen praktischen Bedeutung einer 60 Baht-Eintragung beim thail. Landoffice, halt auf dieses Schutzniveau verlassen. Wer wie ich kein Zampano ist, verläßt sich da lieber auf bekannte und bewährte Trampelpfade durch den Dschungel der Institutionen.

    Wobei die Info über die Bewährung von seiten des Rechtssektórs kommt. Von den Landoffices kann man so etwas nicht erwarten. Die sind die ersten, wenn mal wieder die Farangs durchs Dorf getrieben werden sollen, weil sie angeblich zu Unrecht thail. Scholle eignen oder zumindest "kontrollieren" würden. Und daran ist und soll ja oft auch 'was Wahres dran sein.

  6. #155
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich da noch jede Menge Kohle investieren?
    Ganz einfach: weil ich meine Frau geliebt habe und ihr den Lebensmut nicht nehmen wollte nach dem Motto "Du stirbst ja eh, also lohnt sich für mich keine Investition in dein Haus mehr."
    Dass die Family nach dem Tod meiner Frau alles vergessen hat, was ich für sie während sechs Jahren Krebs getan hatte - dass sie sich als die übelste Charakterschweinebande entpuppen würde, die ich je erlebt habe, das ist ein anderes und noch nicht abgeschlossenes Thema....

    Und: warum soll Thailand nach dem Tod meiner Frau plötzlich uninteressant werden ?
    Ganz im Gegenteil: was soll ich alleine als alter Sack im teuren Deutschland hinter verschlossenen Türen leben und dabei einen Großteil des Jahres viel Geld für Heizung anstatt für Motorradsprit und Essen in guten Restaurants in Begleitung einer schönen jungen Frau verbringen - das erklär' mir mal !!!???

  7. #156
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Hallo Gerd,

    den Lebensmut foerder mit einem Haus oder Grundstueck ?

    Schoen wenn das Leben so einfach ist und man Geld uebrig hat - nicht boes gemeint

    Wenn ich mir vorstell dass meine Frau nur gluecklich ist mit Land oder Haus in Thailand,
    dann kann ich mich ja gleich aufhaengen

  8. #157
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Schon mal was von den Begriffen "Heimat" und "Zuhause" als Grundlage für seelisches Wohlbefinden und Geborgenheit gehört, besonders im Fall großer Belastungen wie z.B. einer mit Sicherheit tödlichen Erkrankung ??? Um das zu verstehen, braucht man vielleicht meine Erfahrung, die ich keinem wünsche...

    Und ja, das Geld dafür hatte ich übrig und der Verlust hat mich auch nicht ruiniert (so blöd war ich nun nicht, nicht auch an meine Zukunft "danach" zu denken) - nur als "Dank" die großen Verarsche-Versuche passen mir nicht so ganz...

  9. #158
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Heimat ist dort wo ich bin, wo meine Frau ist, wo unser Sohn ist
    Heimat ist dort wo wir zusammen sind, wo wir uns lieben, wo wir unser Kind aufwachsen sehen,
    dafuer braucht es nur Liebe und Zusammengehoerigkeitsgefuehle

  10. #159
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    So langsam komme ich doch in Versuchung, dir meine Erfahrung zu wünschen.....

  11. #160
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    So langsam komme ich doch in Versuchung, dir meine Erfahrung zu wünschen.....

    Mach es Gerd, ich muss diese ja nicht ausleben, nach ueber 11 Jahren Ehe

Seite 16 von 21 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Weltordnung , Real oder nicht ??
    Von Samuimike1 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.02.13, 11:38
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.08, 10:59
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 16:58
  4. Kein Miesmachen an die Hausbesitzer in Thailand, aber...
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.03, 22:54