Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

Neu hier und viele Fragen....

Erstellt von keusgen1, 28.01.2011, 14:41 Uhr · 62 Antworten · 4.815 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Wer von seiner Familie aufgefordert wird Betrag X zu leisten, sollte sich mal Gedanken machen wo er da einheiratet und wie er von der Familie gesehen wird.

    Gruß Sunnyboy
    Sunnyboy, das ist schon klar, aber man kann die Aussage so nicht pauschalisieren. Wir haben 1 Jahr nach dem Bruder meiner Frau geheiratet, da habe ich die 200000 Baht auf dem Tisch liegen sehen. Thai/Thai- Ehe versteht sich. Ok, die Braut war eine Ärztin ohne Anhang. Wie dann die finanzielle Verteilung weiterging, wurde einem Farang natürlich nicht mitgeteilt. Aber das Geld lag nun mal da, auch wenns möglicherweise nur symbolischen Charakter trug.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    wansau ! volkommen richtig , sehe ich immer,und immer wieder habe schon viele hochzeiten hier erlebt und das in ganz thailand ,nicht nur im isaan.die beträge kannn ich nicht nennen
    waren verschiedent hoch oder auch niedriger ,aber das geld hat immer schoen im kreis auf dem teller gelegen,so dass es jeder sehen kann. das ist nun mal gang und gaebe hier da beist die maus kein faden ab.
    alles andere stimmt nicht.wer hier heiratet zahlt oder oder es gibt nun mal aerger.

  4. #43
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    also der Sohn einer Thai Bekannten will jetzt z.b. ne Laotin heiraten, die von ihrer Abstammung sozusagen unter aller Würde ist, da werden beispielsweise 20000B +1Baht Gold fällig,
    aber die Ansprüche an die Schwiegersöhne wachsen. Bei meiner Frau im Dorf stehen jetzt schon 5 oder 6 Blaudachhäuser und man ist auf den Dörfern geneigt das als normal anzusehen.

    Der Druck wächst also, muss jeder selber wissen was er denn macht oder was er sich leisten kann, die Familie meiner Frau ist glücklicherweise nicht geldgeil und bei uns lief das so, das ich praktisch
    mit meinem Sinsod die Feierlichkeiten der Hochzeit bezahlt habe + ein bisserl Klimpergeld, das war aber vor 20 Jahren und ne hübsche Frau kann sich die Männer nachwievor aussuchen, besonders unter den Farangs.

    Wenn ich mal ein bißchen weiter überlege, da ist ein Mann so verliebt wie er nur sein kann, die Familie der Frau fordert eine Million, das Frauchen weint und will auf allen Seiten alles richtig machen, was kann der gute Mann machen ?

    Lässt er jetzt den coolen Macho raushängen und erzählt den Thais wies abzugehen hat und verliert vielleicht sein Glück mit dieser Frau, oder verzichtet er lieber in der Heimat auf ein neues Auto, falls beides nicht zusammengeht ?

    also, da würde ich nicht lange überlegen müssen, aber andere fahren vielleicht dann lieber ein teures Auto ?

    aber ok, wer dieses Geld nicht hat, der hat natürlich auch nicht wirklich dieses Problem, denn man kann ja nicht das bezahlen was man nicht kann, so einfach ist das

  5. #44
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    rolf2 meine rede sehr gut erkannt !

    siamthai1

  6. #45
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Na, ist doch klar.......................hinterher, wenn alles vorbei ist

    und aus all diesen Loosern werden dann verbitterte Thailandkenner, die anderen Leuten ihre eigene Dummheit als Weisheit verkaufen wollen

    Ach woher, ich bin nicht verbittert, fall du mich damit meinst , weil eine Ehe vor 25 Jahren nicht funktioniert hat. Und ich glaube ich habe auch nirgendwo was von Nulltarif geschrieben.

    Und du kennst ja den Spruch: " Wer Loser mit zwei O schreibt, ist eventuell selbst einer.

  7. #46
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    habe mit meiner Freundin auch schon mal über eine potentielle Hochzeit und Sinsod gesprochen, Sinsod wird fällig sagte sie, sie traute sich aber nicht die Höhe zu sagen, zumal ich sagte, bei uns ist es Tradition, dass der Brautvater die Hochzeit ausrichtet und dann wäre das auch ok für mich.
    Ihr könnt euch denken, dass dann das übliche Bestrafungsschweigen angesagt war, ich glaube zumindest das kennen manche auch.

    Das ist im Grunde auch meine Sichtweise. Wieso sollen wir unsere Traditionen aufgeben und die der Thais aber alle leben?

    Bei der Geschichte von Adler, bzgl "ihr Geld ist ihr Geld, mein Geld unser Geld und unsere Kosten meine Kosten" fällt mir die Geschichte "Why I never Married A Thai" gepostet bei Stickman ein. Wirklich lesenswert...

  8. #47
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    dass der Brautvater die Hochzeit ausrichtet und dann wäre das auch ok für mich.
    so habe ich auch argumentiert und dazu noch mitgeteilt das alle Familienangehörigen natürlich anreisen möchten und deren Flugtickets müßten natürlich auch vom Brautvater übernommen werden und so habe ich nie wieder etwas von der Thematik gehört und habe zivilisiert in BKK geheiratet

    Gruß Sunnyboy

  9. #48
    Avatar von ddtechnik

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    6
    Hallo Ralf,

    ich möchte mich den Worten meiner Vorredner rolf2 und waanjai_2 anschließen. 700 Euro werden sicherlich genug Geld im Issan für ein anschauliches, aber nicht üppiges Leben sein. Spare Dir 10.000 Euro zusammen und packe sie zu einem günstigen Moment auf ein Thai- Konto. Dann bekommst Du Deine Aufenthaltsverlängerung alle 90 Tage bei der Immigration in Sakon Nakhon, wenn Du mit einer Thai verheiratet bist. Andererseits brauchst Du ein 2x dickeres Konto.

    Warum so früh?

    Kunstgegenstände würde ich, andere Falangs und wenige Thais in der Gegend von Chiang Mai suchen. Geschickt und künstlerisch begabt sind sehr viele Thais. Deshalb ist es egal, wo Du Deine Gegenstände herstellst.

    Du kannst in Thailand kein Eigentum erwerben. Das geht nur in Verbindung mit einer Thaifrau. Frauen aus Thailand lassen sich gerne von Falangs kennenlernen und auch in BKK heiraten. Meine geht mit mir durch dick und dünn. Das ist aber leider nicht die Regel. Und überhaupt: Vielleicht bist Du ja mit einer deutschen Frau verheiratet? Dann braucht Du das dicke Konto!

    Nette Grüße
    Norbert

  10. #49
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ach woher, ich bin nicht verbittert, fall du mich damit meinst , weil eine Ehe vor 25 Jahren nicht funktioniert hat. Und ich glaube ich habe auch nirgendwo was von Nulltarif geschrieben.

    Und du kennst ja den Spruch: " Wer Loser mit zwei O schreibt, ist eventuell selbst einer.
    ich meinte Dich nicht persönlich, sondern die Leute die ständig am schimpfen und warnen sind und meinen Thailänder wollten nur abzocken, erstens gehören da immer zwei zu und zweitens wie man sich bettet so liegt man

    wer kennt sie nicht vom Sehen, die dicken schwitzenden Männer um die 50 in Thailand ?, die in den Bars abhängen mit irgendeinem älteren Bargirl, weder irgendwas vom Land verstehen noch von der Sprache......
    eigentlich egal was die machen, ob ne Bar kaufen, oder ne Thai heiraten........ das Scheitern ist relativ vorprogrammiert, wenn solche Leute dann den Durchblicker raushängen lassen wollen, kann eben nichts bei rauskommen

  11. #50
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Das ist im Grunde auch meine Sichtweise. Wieso sollen wir unsere Traditionen aufgeben und die der Thais aber alle leben?
    Ja, warum eigentlich? Die Frage könnte von mir stammen.

    Im Übrigen finde ich es "forentypisch", dass immer wieder welche ihre Meinung und ihre Wahrheit vehement und teils auch aggressiv an den Mann bringen wollen. Ich frage mich da immer - warum die so leidenschaftlich sind.

    Thailand ist ein vielseitiges Land mit den unterschiedlichsten Menschen. Wie hier also.

    Hier gibt es Leute, die legen Wert auf eine bombastische Hochzeitsfeier mit 500 Gästen, andere gehen mit ihren Trauzeugen essen, und fliegen dann Abends nach Mallorca.

    Die einen wollen für sich eine pompöse Beerdigung, mit Pipapo und Trallalla, andere lassen sich anonym und in aller Stille beerdigen.

    Hier gibts welche die haben 20000€ Brautgeld bezahlt, ich zahle es nicht.
    Die einen würden dann das Weite suchen, meine nicht.

    So wie ich mir in meiner grenzenlosen Naivität eine Ehe vorstelle, ist das ein beidseitiges Entgegenkommen und aufeinander zu gehen. Ein gemeinsames Erarbeiten von Zielen.

    Wenn meine zukünftige Frau Forderungen unterstützen würde, die UNSERER wirtschaftlichen Situation und der ihrer Familie unangemessen sind, und mit "Schweigebestrafung" ihr Ziel verfolgen würde, dann soll sie verschwinden.

    Und ich würde ihr keine einzige Träne nachweinen.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erstaunlich viele z.Zt. hier online
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.07, 17:11
  2. viele Fragen :-)
    Von sommertraum im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 09:06
  3. WLAN Notebook und viele Fragen
    Von Ricci im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.05, 10:12