Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Nepp in BKK

Erstellt von Sisco, 16.08.2001, 17:53 Uhr · 11 Antworten · 1.529 Aufrufe

  1. #1
    Sisco
    Avatar von Sisco

    Nepp in BKK

    Gefunden auf der Website von Eduard Zimmermann(vormals XY-Ungelöst)
    www.e110.de. . ohne Kommentar von mir !
    -----------------------
    . . . . . . . . . . . . . . .
    Ich war zusammen mit meinem Bruder in Bangkok unterwegs und bin einem so
    unglaublich gut gemachten Betrug aufgesessen, dass ich mir sicher bin, das
    passiert vielen Touristen dort. Das Konsulat, bei dem ich sofort war, weiß auch
    davon und ist machtlos. Denn es gibt, auch wenn man den Betrug sofort bemerkt
    und noch in Bangkok mit Polizei und Konsulat Kontakt aufnimmt, keine
    Unterstützung durch Gesetze. Die sind einfach nicht vorhanden für solche Fälle.
    Das ist halt so, sagt das Konsulat und deshalb ist es zwar keine Schande auf
    diese Cleverness reinzufallen aber es kostet viel Geld. Und das ist mir passiert::
    Tage, an denen die Touristenziele und alle Tempel geschlossen sind, werden
    genutzt. Dann kommt zufällig ein TukTuk vorbei und bietet an, billig zu
    Sehenswürdigkeiten zu fahren. Da an diesem Tag Gouvernment-Day ist, bekommt
    der Fahrer angeblich Benzingutscheine, wenn er Touristen zu bestimmten
    Adressen fährt. Dort sollen sie aber nur anschauen und nix kaufen. Er bekommt
    dann eine Bestätigung, die Gutscheine und die Touristen könnten billig fahren.
    Das TukTuk war wirklich unglaublich günstig, also klang es plausibel und die
    Gegenleistung marginal, denn man ist ja wirklich kein Idiot und wird natürlich dort
    nichts kaufen. Die Rundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten konnte beginnen.
    Bei einer schönen Buddha-Statue haben wir uns jene Goldplättchen angeschaut,
    die Glück und Reichtum bringen und wurden dort - völlig unabhängig von allem
    vorhergegangenen - von einem Thai in gebrochenem Deutsch angesprochen, der
    wie sich herausstellte, schon mal in München war. Er hat ein bißchen erzählt -
    hatte den gleichen Beruf wie mein Bruder - und warnte vor den TukTuk-Fahrern -
    dass wir vorsichtig auch mit den Sachen im Hotel sein sollten, denn überall
    kommt alles weg. Er gab Tipps wie man sich verhalten muss und ließ sich die
    Sache mit den Gutscheinen erzählen. Hat so richtig auf Vertrauen gemacht.
    Wieviel die Fahrt kosten würde - ja das sei sehr billig. Dann hat er bestätigt, dass
    tatsächlich Gouvernment Day ist und die Fahrer Gutscheine bekommen. Wir
    sollten aber aufpassen, wenn wir dorthin gehen. Vor allem anderen hat er uns
    gewarnt aber dort, bei diesem tollen Laden, könnten wir uns umschauen. Das sei
    sicher. Aber wir sollten wirklich erst ankucken und wenn wir wirklich etwas kaufen
    sollten, unbedingt darauf achten, dass wir ein Echtheitszertifikat bekommen. Und
    als letzten Tipp meinte er: Wenn dann sollten wir unseren Einkauf unbedingt mit
    der Post schicken lassen, um nicht im Land noch beklaut zu werden.
    Als wir hinkamen, war das ein Super-Laden - kein Hinterhof!! - mit Wächter und
    getönten Scheiben, klimatisiert mit hervorragendem Service. Dieser Laden
    existiert wirklich, existiert heute noch und man kann jederzeit wieder dort
    einkaufen. Es wurde gleich gesagt, dass man sowieso nur fünf Edelsteine pro
    Familie mitnehmen dürfe ...
    Wir haben dort dann für 5000 Mark wunderschöne Edelsteine gekauft. Mit
    Kreditkarte - die können wir ja sperren, meinten wir - dann aber waren überall
    Schilder, dass nur bar bezahlt werden könne. Und tatsächlich fuhr ein Mitarbeiter
    mit uns auch noch zur Bank, damit wir Geld auf die Kreditkarte holen konnten.
    Einen Tag später ist uns das dann doch noch komisch vorgekommen und wir sind
    noch einmal in den Laden gegangen, wollten den Versand rückgängig machen und
    die Steine direkt haben. Natürlich waren die Steine bereits auf dem Weg nach
    Deutschland.
    Danach gingen wir ins Konsulat; es war einen Tag vor Abflug. Im Konsulat wurde
    uns gleich gesagt, Gouvernment Day sei einer der tollsten Tricks. Die Rechnung
    und das Echtheitszertifikat ohne die Steine nützt in Thailand nichts (und in
    Deutschland erst recht nichts). Aber wenn man die Steine gehabt hätte, könnte
    das Konsulat plus Polizei mitgehen, um "zu verhandeln". Mit Rechnung und
    Steinen, mit Polizei und Konsulat wären aber auch höchstens 60 % zurück
    gekommen. Das ist dort halt so, sagt das Konsulat - das ist Bangkok. Gegen
    diese Form der Abzocke gibt es keine Gesetze. "Der Staat sei nicht dazu da,
    Touristen zu schützen" meinte man dort.
    Deshalb könne man nur auf Verhandlungsbasis Geld zurück bekommen. Im
    übrigen fallen auch Edelsteinhändler auf diese Super-Tricks rein. Es sei also keine
    Schande, weil die so clever sind. Inzwischen gibt es Anwälte aber das wird -
    wegen der fehlenden Gesetze - ein langwieriges Verfahren. Vom fernen
    Deutschland aus! Und am Schluß wären es auch nur Bruchteile der Summe.
    Alternative wäre gewesen, heim zu fliegen und mit den Steinen wieder
    zurückzukommen. So ein Flug hin und zurück kostet aber auch um die 4000
    Mark..... also - egal wie, die Kohle war weg.
    Es ist aber durchaus etwas angekommen in Deutschland!!! Steine im Wert von ca.
    500 Mark.
    Quint-Essenz: Nichts glauben, niemandem vertrauen, weder in Super-Läden
    kaufen noch Schnäppchen wahrnehmen noch sich etwas schicken lassen!!!!


    . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: Nepp in BKK

    ja so sind sie halt die thais. die größten verbrecher und abzocker...mit zahlreichen patenten darauf...was für s......
    schade, schade und zum glück für diese geschäftstüchtigen leute das dummheit und gier der touristen in großem maß vorhanden ist...bkk und th als nepp-total zu bezeichnen ist aber auch im hinblick aller dortigen kosten mehr als lächerlich.

    wie war das noch beim 5extourist der sich drei ........n für 150,-DM für die ganze nacht mitnahm und am nächsten tag die polizei holen wollte, weil er ein bier zuviel bezahlt hatte...klatsch mit der hand an den kopf

  4. #3
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Nepp in BKK

    in thailand werden schon echte steine verkauft, alle mit zertifi.

    doch sind viele steine falsch geschliffen und ein sich nicht auskennender tourist merkt dies erst zuhause, wenn er diese dann für das dreifache einem juwelier oder so verkaufen will und der ihn nur auslacht.
    ich sage, selber schuld, nur den verkaufspreis von D in der birne und schon wird alles bezahlt.

    übrigens das vom crassus, wegen 3 girls und einem bier zuviel finde ich ein super vergleich.

    chainat-bruno

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Nepp in BKK

    Moin Bruno,

    So sehe ich das auch. Es ist die Gier in den Menschen, die sie zum leichten Opfer für die Nepper werden läßt. Das vermeintlich "gute Geschäft" im "Billig-Land" hat sich schon oft im Nachhinein als Schlechtes erwiesen. Ist natürlich auch auf eine Weise pervers zu verlangen, Waren für den halben Preis im vollen (europäischen) Gegenwert zu erhalten und wenn´s dann doch weniger ist, soger zur Polizei zu gehen. Gut das Beispiel von Crassus :-)

    Gold- und Edelsteinkauf ist Vertrauenssache. Meine Freundin würde nie in Läden in Thailand kaufen, die sie nicht kennt. Ihr Vater ist Thai chinesischer Abstammung und kennt sich aus. ;-D Sie selbst hat auch nicht viel Godschmuck, außer dem goldenem Herz, was ich ihr bei meinem ersten Thailand-Besuch im Mai 2000 mitgebracht habe. Sie sagt immer, daß ihr das in TH keiner klauen würde, da alle es für ein FAKE halten.

    Nur ihre Mutter hatte sie damals gefragt, warum sie denn kein "echtes Gold" tragen würde, sie könnte doch so viel von ihr haben. Zu dem Zeitpunkt wußte die noch nichts von unserem Glück. Später hat sie ihr aber erzählt das es Farrang-Gold ist und wie sie es bekommen hat. Es war schon ein Schock glaube ich, aber mittlerweile haben sie sich mit dem Gedanken arrangiert, daß nun auch die Erstgeborene (3 Brüder) mit 38 heiraten wird und dann noch einen Jöreman.

    Ich höre besser auf zu schreiben. Heute kommt bei mir jedes Posting auf unsere Hochzeit raus, weil ich gestern endlich den Termin für das Ehefähigkeitszeugnis machen konnte. Die Sache mit dem Dolmetscher hatte mich schon sehr belastet. Bis gestern sah es so aus, als das wir 100 km zu einem vereidigten Dolmetscher hätten fahren müssen und den Eid auf ihren Familienstand bei einem RA/Notar in dem Ort hätten ablegen müssen. Das wäre nicht unter 500 DEM zu machen gewesen.

    Da hatten wir die letzten Tage das herrliche Wetter genutzt und sind ein wenig in die schönen Ecken von NWR gefahren und haben unsere Sorgen in der Natur verdrängt. Und siehe da, wie so oft im Leben: Alles wird gut!

    Mit Gruß vom Jinjok

  6. #5
    Infatuatedfool
    Avatar von Infatuatedfool

    Re: Nepp in BKK

    Sisco,
    Dein Posting entbehrt nicht einer gewissen Berechtigung.
    Gerade auf dem Edelstein- und Schmucksektor ist äusserste Vorsicht geboten, gerade in den Ländern, wo Edelsteine zu den natürlichen Resourcen gehören.

    Leute werden ja schon vor Urlaubsantritt darauf aufmerksam gemacht, welche Güter an ihrem Urlaubsort günstiger erworben werden können, als zu Hause. Das birgt natürlich so einige Gefahren, die in der Urlaubsstimmung leicht unterschätzt werden.

    Kann übrigens in diesem speziellen Fall nichts verwerfliches an den Käufern entdecken. Die haben ja schließlich einige 1000 DM investiert. Halt in der Hoffnung, einen guten Deal im Vergleich zu Deutschland gemacht zu haben.
    Das ist übrigens durchaus in Thailand möglich, wenn...ja wenn man wirklich Ahnung von Steinen hat.
    Hatte mal das Glück, mit einem Münchner Paar, das ich im Urlaub kennengelernt habe, durch die Schmuckgeschäfte ziehen zu dürfen. Die hatten echt Ahnung, und ihr glaubt nicht, wie schnell die Verkäufer das nach einigen fachmännischen Beurteilungen des Pärchens kappiert haben, den Safe öffneten und die wirklich guten Steine herausholten. Nach fachmännischer Begutachtung der Münchner waren sie dann bereit, äusserst hohe Nachlässe für die "normalen" Steine zu geben.
    Die Müncher haben ihr Schnäppchen gemacht !

    Es ist ja nicht so, daß die Leute in Siscos Beitrag einen Stein für 500 DM erworben haben, der angeblich laut Verkäufer 2000 DM wert sein soll.
    Solche Leute haben kein Mitleid verdient.

    Es ehrt die Leute, die schon auf das ürsprüngliche Posting geantwortet haben, daß sie die Stange für Thailand halten.
    Nur ich kann beim besten Willen keine Verallgemeinerung entdecken, noch Böswilligkeit gegenüber Thailand.
    Ausser vielleicht in der dummen Bemerkung des Konsularbeamten: "Bangkok ist halt so..." Aber das ist nur ein Zeichen seiner Faulheit. Er müßte nämlich seinen Arsch erheben um professionelle Hilfe zu leisten.

    Auch ich bin passionierter Thailandliebhaber, und mein zuweilen romantischer Blickwinkel vernebelt auch meine Sinne des öfteren.

    Für mich ist dieser Artikel in keinster Weise negativ gegen eines meiner Lieblingsvölker gerichtet, sondern eine informative Warnung an diejenigen, die sich mit dem Gedanken tragen, Steine oder Schmuck in Thailand zu erwerben. Genauso wie Teppiche in arabischen Ländern, oder Porzellan in China.

  7. #6
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Nepp in BKK

    IFFI
    ich habe nicht gesagt, dass dieses posting negativ gegen thailand ist. doch sind solche geschichten schon 20 jahre bekannt und wie der Jinjok schreibt, wenn du ahnung hast von steinen, dann bekommst du auch gute ware, die in D nachher vielleicht das doppelte oder dreifache wert sind.

    was dein komentar zu dem konsulat-ANGESTELLTEN schreibst:
    wenn jedem bebechen der touristen nachgegangen werden müsste, dann müssten mindestens 10`000 konsulats-ANGESTELLTE in thailand tätig sein, alleine nur für die deutschen urlauber. und dann nochmals 10`000 in der schweizer botschaft für uns schweizer und 10`000 für ..................
    du verstehst, was ich sagen will?
    jeder scheisstourist, der mal ein bier zuviel zahlen musste schreit doch gleich nach dem Generalbotschafter, weil er meint "ICH, DER HERR MAIER AUS DEUTSCHLAND, DER HAT ANRECHT AUF DIE MITARBEIT DES BOTSCHAFTERS". und wenn dies nicht reicht, dann muss eben der bundeskanzler auch noch seinen arsch vom sessel befreien und .......

    schluss

    chainat-bruno


  8. #7
    Infatuatedfool
    Avatar von Infatuatedfool

    Re: Nepp in BKK

    @Bruno
    mein kleiner Kommentar über "negativ" war ja auch mehr an Crassus gerichtet, der sofort im ersten Satz klar macht, das dieser Artikel sein Thailandbild gefährden könnte.
    Würde ich ja auch, falls unberechtigt.
    Aber Fakten sind Fakten !
    Und dieser Artikel dient der Aufklärung für New Comers.

    Ist mir schon klar mit diesem Konsularbeamten, daß das eine Bemerkung im Frust war. Du hast es ja noch mal gut erklärt. Nur wer das nicht weiß, riecht eine Verallgemeinerung.

    JinJoks Artikel war noch nicht lesbar, als ich an meinem strickte.

    Ansonsten haste ja auch selber gesagt, genauso wie ich, daß man gute Steine zu vernünftigen Preisen in Thailand kaufen kann, wenn man Ahnung davon hat.

    Also, nichts für Ungut Alter...

  9. #8
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Nepp in BKK

    bevor blöde fragen kommen

    ICH HABE KEINE AHNUNG VON STEINEN

    nur dass das klar ist. --- lol
    c-b

  10. #9
    nokgeo
    Avatar von nokgeo

    Re: Nepp in BKK

    Hallo, zu. dem Thread:Nepp in BKK.
    Zitat: wir haben dort für 5000 DM wunderschöne Edelsteine
    gekauft.Später hatte sich herausgestellt,die Steine hatten einen Wert von ca.500 DM. Zitatende.

    Der Käufer,wenn die Story stimmt war geldgeil,dumm,unerfahren,naiv.Mal schnell im TH.Urlaub 5000DM für Steine investiert. Eigene Schuld.

    Hab selbst schon Farbsteine in SOA gekauft.Für kleines Geld.
    Bin zufrieden.Was Chainat Bruno schreibt stimmt,geht unter anderm um den Schliff. Machine-Cut,Hand- Cut.
    Beim Hand -Cut können die Fazetten schon recht unregelmässig werden,wenn der Stein am Stöckchen gegen die Schleifscheibe gehalten wird. Lupe angesagt....
    Aber für 5000 Mille....einkaufen und null Ahnung....:-((
    gruss

  11. #10
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Nepp in BKK

    WAS WILL MIR DER VERFASSER SAGEN?????

    Das oder anderes geht einem Neu-Leser oder Thailand-Nichtkenner durch den Kopf. Davon gehe ich aus. Ganz ehrlich, soll ich jetzt glauben, das in ganz Thailand das Verbrechen regiert und man es nur auf die armen Touris abgesehen hat? Ich glaube kaum. In jedem Land der Erde, ja auch in Germany, kann der Touri abgezockt werden. Vor allem, wenn man ein guenstiges Schnaeppchen machen will. Also was ist hier neu? Jeder weiss es und trotzdem fallen immer wieder welche auf die Laender-Spezifischen Tricks der Betrueger und Gauner rein. Ich finde es nicht gut, einfach diese Art von Artikel ohne jeden persoenlichen Kommentar ins Netz zu stellen. Ist der Informant eventuell selbst auf diesen Trick hereingefallen und will jetzt den armen, unbedarften Thailand-Touri warnen??? Ich glaube nicht daran. Ich finde diesen Artikel einfach unangebracht. Sieht sehr stark nach RTL 2 Bericherstattung aus. Natuerlich ist Thailand in diesen Dingen nicht unbedarft. Das weiss ja wohl jeder. Aber wie gesagt, ohne eigenen Kommentar hat dieser Artikel keinerlei Aussagekraft. Das ist meine Meinung!


    [move:3f0573641f]FAAG JAI BAI ISAN !!![/move:3f0573641f]


    Und hier noch eine Message an C-B: Du tust mir so leid, Du Strohwitwer!.
    Letzte Änderung: Airport am 17.08.01, 18:14

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Samui-Schnorcheltour-ACHTUNG NEPP
    Von Cat1112 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.04, 16:24