Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 76

Neben der Haus Baustelle wohnen?

Erstellt von JayNonthaburi, 02.07.2013, 17:22 Uhr · 75 Antworten · 6.394 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von JayNonthaburi

    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    129
    Vielen Dank fuer die hilfreichen Tipps! Echt Spitze!

    Standardhausplaene sind nichts fuer uns. Wir haben da recht eigene Vorstellungen wenn es um das Haus geht. Deswegen ist es vielleicht auch gut wenn wir erstmal das kleine Haus sozusagen auch als "Testhaus" bauen.

    Wenn jemand erfahrene Deutsche Bauherren oder Leute mit Ahnung kennt, bitte gerne per PM an mich weiterleiten.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.680
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    hier will ich disainam ausdrücklich Recht geben, nicht umsonst haben selbst einfachste Apartments Gitter an den Balkonen, sitzen in Hotels und in den Einfahrten der Villen (teils schlafende) Securities herum, werden Mauern mit Glasscherben oder Natodraht bewehrt, werden Kampfhunde gehalten um das Grundstück zu sichern.

    ob das alles jedoch bei zunehmender Ausweitung als Abschreckung oder eher als Indiz für satte Beute von den Einbrechern betrachtet wird bleibt abzuwarten.
    Klar, in Ballungsgebieten wird das notwendig sein. Denn je dichter ein Ort/Stadt besiedelt ist, desto grösser ist die Beschaffungskriminalität.
    Nur ausserhalb der besagten Gebiete gehts in vielen Fällen auch ohne.

    Wir gehen jetzt zu sehr in Details. Das Haus muss ja erst einmal stehen bevor diese Massnahmen ergriffen werden können oder müssen.

  4. #63
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.515
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    weil die Betreibung eines Village eben nicht das grosse, schnelle Geld bringt,
    siehe member Yogi.
    So ist es. Mittlerweile wird die Organisation des Moo Baan in Gemeinschaftsinitiative betrieben.

    Letzter Stand, bei 112 Einheiten wird von 111 Einheiten der Obulus bezahlt.
    Trotzdem gibt es immer noch Potenzial für Verbesserungen. Auch wir haben schlafende Guards.

  5. #64
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    Zitat Zitat von Cantor Beitrag anzeigen
    Nun sei mal nicht päpstlicher als der Papst. Wir haben hier im Forum auch keinen eigenen Kirchenvorstand.
    Alle Member haben hier einmal mit 1 Beitrag angefangen.
    und die mit Profil mit einer kurzen Vorstellung....

  6. #65
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    hier will ich disainam ausdrücklich Recht geben, nicht umsonst haben selbst einfachste Apartments Gitter an den Balkonen, sitzen in Hotels und in den Einfahrten der Villen (teils schlafende) Securities herum, werden Mauern mit Glasscherben oder Natodraht bewehrt, werden Kampfhunde gehalten um das Grundstück zu sichern.
    Du meinst es ist ok, wenn man in eine Gegend auswandert, in der man von vornherein mit Kriminalitaet rechnet?
    Som nam na?



    Elektrik gehoert nunmal zum Hausbau.
    1.5 mm2 ist fuer 16A voellig ausreichend. 2.5 mm2 kann man locker mit 25A belasten. Die VDE wurde vor langer Zeit in Abhaengigkeit der zu erwartenden Umgebungstemperatur geaendert. Wahnsinnig ueberfluessig.

    In Thailand gibt es 7.5 mm2 Kabel? Interessant.

    Das mit dem Elektroherd wuerde ich mit nochmal ueberlegen. Stromausfaelle werden zwar tendenziell weniger, aber es gibt sie immer noch. Ausserdem ist das Netz in Thailand sehr weich. Man erreicht praktisch nie die Nennleistung.

  7. #66
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von JayNonthaburi Beitrag anzeigen
    Vielen Dank fuer die hilfreichen Tipps! Echt Spitze!

    Standardhausplaene sind nichts fuer uns. Wir haben da recht eigene Vorstellungen wenn es um das Haus geht. Deswegen ist es vielleicht auch gut wenn wir erstmal das kleine Haus sozusagen auch als "Testhaus" bauen.

    Wenn jemand erfahrene Deutsche Bauherren oder Leute mit Ahnung kennt, bitte gerne per PM an mich weiterleiten.
    Damit legst du das Fundament fuer den naechsten Thread:"Meine Hausbaukatastrophe"
    Bau zumindest den Rohbau in der ueblichen 3m Staenderbauweise. Damit kommen die Arbeiter klar. Beim Innenausbau kannst du dann deine Phantasie spielen lassen.

    Was willst du mit einem deutschen Bauherren oder jemandem der Ahnung hat?
    Das hat ungefaehr den gleichen Naehrwert, wie eine Anfrage in Thaiforen. Bestenfalls sammelst du Halbwahrheiten wie von disainaM.

    Wenn ich das richtig verstehe, hast du noch keinen Standort.
    Wohne in der Gegend mindestens 6 Monate zur Miete. Idealerweise auch in der Regenzeit. So manches Traumgrundstueck steht in der Regenzeit 1/2m unter Wasser.
    Das sieht dann so aus:
    P3290369_1.jpg

    Suche den Kontakt zum Pujay Baan. Lass dir den Flaechennutzungsplan erklaeren.
    Auch die oertliche police box ist eine gute Quelle.

    Unterm Strich steht oder faellt dein Projekt mit der Auswahl der Baufirma. Verwende darauf die meiste Zeit.
    Ich wuerde mich auch nicht auf die 1/3 Zahlungsweise einlassen. Wir haben 1/6 in Abhaengigkeit vom Fertigstellungsgrad der Gewerke bezahlt. Am Anfang hat der Baufritze geknurrt, aber als er 1/2 Stunde nach Fertigmeldung Bares hatte, war er wieder happy.

  8. #67
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Ich frage mich bei solchen Geschichten immer, ob es den Leuten wirklich bewusst ist, dass sie ein Haus in Thailand bauen. In Thailand ist es vorteilhaft, sich an die hier üblichen Gegebenheiten zu halten, wenn man ein einigermaßenes Ergebnis haben will.

    Wenn schon deutsche Ideen in den Bau des Hauses einfließen sollen, dann sollte man sich erst gar nicht die Frage stellen, ob man beim Hausbau täglich anwesend sein sollte. Wenn hier fremde Verfahren oder Standards angewendet werden ist das unbedingt notwendig.

    Aus meiner Sicht sollte man sich davon trennen, alles so machen zu wollen wie in Deutschland. Hier ist nun mal nicht Deutschland. Aber es gibt hier trotzdem fähige Handwerker, die ein Haus errichten und ausbauen können. Es gibt sogar gute Elektriker, die die Kabel nicht verdrillen und mit Isolierband umwickeln. Wenn das einer bei mir im Haus gemacht hätte, wäre er hochkant rausgeflogen.

    Stellt Euch das ganze doch mal umgekehrt vor. Ich möchte unbedingt in Deutschland ein Haus nach Thai-Bauweise errichten, also mit Beton Skelett-Struktur und dann mit Miniatur-Ziegelsteinen ausgemauert und alles nicht isoliert. Wenn man dann mit dem Plan zum nächstbesten Baufritzen geht, winkt der ab. Die machen nur, was sie können (mal davon abgesehen, dass es für so ein Haus keine Genehmigung in D gäbe). Wenn ich dann auch noch mit einem befreundeten Thai um die Ecke komme, der die Bauaufsicht übernehmen soll, steigt die Freude des deutschen Bauunternehmers noch weiter.

    Und genau das wird versucht analog hier in Thailand durchzuziehen. Kann funktionieren, muss aber nicht.

  9. #68
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    da sich das Thema schon wieder in Richtung Elektrik entwickelt,

    mal folgendes,

    wer nachträglich in Thailand seinen Durchlauferhitzer und seinen E Herd mit FI Schaltern sichern möchte,
    nachdem die bereits bestehende Thaiverkabelung mit Sicherungskasten,
    eine Nachrüstung im Sicherungskasten nicht erlaubt,
    der kann erstmal nur die Geräte als solche, von der Stromschlaggefahr neutralisieren,
    indem er zB. unterhalb der Einbauküche, in der Nähe von Durchlauferhitzer und E Herd,
    einen Kleinerteiler mit FI Schaltern installiert.

    zu den Kosten,
    homeWorks verkauft ausschliesslich ABB RCBOS FI Schalter und ABB Kleinverteilerkästen,

    nun sehen wir anhand der Rechnung,
    1 Kleinverteiler 850 Baht ca. 21 Euro
    2 x FI Schalter zu je 1.780 Baht ca. 44,50 Euro mal 2 = 89 Euro

    zum Vergleich
    No Name FI Schalter, die ich mir aus Deutschland mitbringen liess
    FI - Schalter 2 polig 25A 30mA Fehlerstromschutzschalter: Amazon.de: Baumarkt
    Stückpreis 18 Euro x 2 = 36 Euro
    Kleinverteiler
    Kleinverteiler Unterverteiler aufputz für 4 Module 1-reihig inkl. PE-/ N Klemmen: Amazon.de: Baumarkt
    Stückpreis 6,90 Euro

    in einem Thai Aussengehäuse sehen sie dann so aus, Brunnenpumpe ua.
    Von Frankfurt DE nach Fayetteville NC und Phoenix bis Tok in Alaska ?

    alles in allem kann man sagen,
    standartmässige Elektronikbestandteile bekommt man in Thailand teilweise nur zum doppelten Preis,
    weil die Baumärkte jeweils nur teure Markenprodukte führen,
    und die kleineren Firmenprodukte überhaupt nicht in den Handel kommen,
    weil es in thailand halt ein regulierter Markt ist.

  10. #69
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Ein Gedicht, ein Gedicht....

  11. #70
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.;1115667

    Wenn ich das richtig verstehe, hast du noch keinen Standort.
    Wohne in der Gegend mindestens 6 Monate zur Miete.

    [B
    Idealerweise auch in der Regenzeit. So manches Traumgrundstueck steht in der Regenzeit 1/2m unter Wasser.[/B]
    Das sieht dann so aus:
    P3290369_1.jpg
    Ein guter Rat.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.05.16, 12:46
  2. Razzia der Immigration auf einer Baustelle
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.13, 17:10
  3. Wer hat AKTUELL einen NEBEN-Job in Thailand ??
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.02.09, 04:18
  4. Hompage - Achtung Baustelle!
    Von Samuianer im Forum Computer-Board
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.05.07, 11:12
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.07.05, 09:47