Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76

Neben der Haus Baustelle wohnen?

Erstellt von JayNonthaburi, 02.07.2013, 17:22 Uhr · 75 Antworten · 6.384 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Sieht ja gut aus. Ich denke auch, dass eine kleine Baufirma mit direkter Betreuung vor Ort die beste Wahl ist. Man braucht eben Zeit für die Zusammenarbeit mit dem Bau und einen Pickup für die vielen Einkaufsfahrten

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Bautruppe muss kontrolliert und wichtig auch am Abend gut versorgt sein, dann kann das so reibungslos laufen wie hier. Gezahlt wurde in drei Schritten, mehrere Referenzobjekte gibt es links und rechts der Mittraphap.

  4. #33
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von Cantor Beitrag anzeigen
    Wohnst du in einem Fort Knox, wenn ich deine Beiträge zum Hausbau lese?
    Fort Knox ist nichts dagegen. Kameras, Stacheldraht, das volle Programm. Ob er etwas zu verbergen hat?

    Erst hat übrigens schon mal zur Sicherheit bei einer Thailandreise zu Hause die Heizung abgestellt und alle Rohre auffrieren lassen, so munkelt man. Also besser nicht auf ihn hören. Erst ist eher der Theoretiker, im richtigen Leben hater wohl eher seine Probleme. Aber besser auch nicht kritisieren, er wird dann recht schnell etwas komisch. Immerhin hatber x0.000 Post hier.

  5. #34
    Avatar von schalker

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von JayNonthaburi Beitrag anzeigen
    Wir bauen ja jetzt unser Haus auf dem Land in Thailand (Kanchanaburi Gegend). Wir wollen eh auch ein kleines Gaestehaus bauen. Ich hatte jetzt die Idee erstmal einfach das Gaestehaus zu bauen und dort zu wohnen waehrend wir das richtige Haus bauen (lassen).

    Bedenken haben wir nur ein wenig wegen der Sicherheit. Das Gaestehaus wird halt recht alleine rumstehen und ist wohl auch recht einfach zum einbrechen.

    Dazu kommt noch der Laerm / Dreck von den anderen Bauarbeiten der jedoch recht ertraeglich sein wird denke ich. Wie oft sollte man denn auf so einer Thai Baustelle vorbei schauen? Ich habe irgendwo gelesen am Besten den Leuten die ganze Zeit auf die Finger zu schauen.

    Die Alternative waere halt in Bangkok zu bleiben und immer mal am Wochenende raus zu fahren und gleich das richtige Haus bauen zu lassen.

    Was sind eure Meinungen zu diesem Thema?
    Viel Enthusiasmus Liebe und Aufwand in ein Projekt stecken das nicht mal dir gehört und die Möglichkeit besteht das du es wieder verlierst. Du hilfst ein Haus zu finanzieren einfacher ausgedrückt, ob sich das lohnt.

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Fort Knox ist nichts dagegen. Kameras, Stacheldraht, das volle Programm. Ob er etwas zu verbergen hat?

    Erst hat übrigens schon mal zur Sicherheit bei einer Thailandreise zu Hause die Heizung abgestellt und alle Rohre auffrieren lassen, so munkelt man. Also besser nicht auf ihn hören. Erst ist eher der Theoretiker, im richtigen Leben hater wohl eher seine Probleme. Aber besser auch nicht kritisieren, er wird dann recht schnell etwas komisch. Immerhin hatber x0.000 Post hier.
    wiedermal heisse Luft,
    Heizung ist bei Winterabwesendheit auf Frostschutz eingestellt,
    ein Wasserschaden in einem Anbauteil des Hauses, der unbeheizt war,
    führte zu einem Kuzschluss, was wiederum die heizungsanlage abschaltete, was zu einem platzen von Heizkörper führte.
    Wäre es ein Verschulden meinerseits gewesen, hätte die gebäudeversicherung den Schaden nicht reguliert. thats all und PUNKT.

    Sicherheitsauflagen hängen vom Versicherungswert ab, den eine Versicherung vom Kunden verlangt,
    nicht mehr und nicht weniger,
    wer wenig hat, kann wenig verlieren und hat wenig Auflagen.
    Bewachte Village Häuser kosten in der gegend hier nicht umsonst das Dreifache, bieten für ihre Kunden das Sicherheitspaket,
    der Kunde braucht sich um nix kümmern,
    allerdings sind die Landparzellen zu klein und kamen für mich nicht in Frage.

    wer A sagt, zum wohnen, ausserhalb eines bewachten Villages, muss auch B sagen,
    und sich um die Sicherheit selber kümmern. - nicht mehr und nicht weniger .

  7. #36
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Ja nee ist klar.

    Ich wollte ja nur Deine teilweisen skurillen Post etwas relativieren. Da muss Du mir nun nicht gleich ein Gedicht schreiben, so viel Dankbarkeit tut nicht not.

  8. #37
    Avatar von schalker

    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    wer A sagt, zum wohnen, ausserhalb eines bewachten Villages, muss auch B sagen,
    und sich um die Sicherheit selber kümmern. - nicht mehr und nicht weniger .
    Bewachte Villages sind auch nicht alles, ich lebe hier in Pattaya in einer bewachten Village.
    Jetzt stell Dir mal vor ich war Nachts aus mit Freunden komme Heim, was seh ich am Eingang. Der zuständige Security schläft oder ist eingenickt, das ist unglaublich der ist angestellt zum arbeiten und pennt. Das ist nicht das erste mal was kann ich machen kann man so einen entlassen? Schlafen bei der Arbeit ist doch ein Entlassungs Grund oder?

  9. #38
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Minengürtel legen?

  10. #39
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die Bautruppe muss kontrolliert und wichtig auch am Abend gut versorgt sein, dann kann das so reibungslos laufen wie hier. Gezahlt wurde in drei Schritten, mehrere Referenzobjekte gibt es links und rechts der Mittraphap.
    am Abend gut versorgt sein,

    nicht nur am Abend,
    wenn man die Thaivariante wählt,
    Baumaterial selber einkauft, die Leute alle paar Stunden mit kaltem Wasser versorgt,
    klar baut man da günstiger.

    Nur die kleine örtliche Baufirma baut nicht für jeden das haus so,
    es ist Bestandteil des beziehungsnetzwerkes,
    die die Schwägerin vor Ort pflegt.

    Ein Aussenstehender wird da es ungleich schwerer haben,
    und wenn man selber vor Ort die Elektrik kontrolliert,
    dazu muss man auf den meist nicht begehbaren Dachboden,
    um zu sehen, wie dick Erdungskabel sind, wo die hinlaufen,
    und wie verkabelt wurde,
    wird man selber wahrscheinlich auch nicht glücklich sein,

    doch würde man vor Ort gleich darauf hinweisen,
    würde Ärger aufkommen, der sich auch auf die anderen Arbeiten übertragen würde.

    Thailändische kleine Lokal Baufirmen bauen ein Haus für thailändische, normale Ansprüche,
    wo E Herd nicht vorgesehen ist, man kocht mit Gas, und wenn dennoch ein E Herd eingebaut wird,
    dann trotzdem nur auf einem 2,5 mm Kabelanschluss,
    weil dickere verkabelung dann nicht mehr den normalen Ansprüchen entspricht.

    Wenn ein Thai höhere Ansprüche durchsetzen will,
    dann nur, wenn der bauunternehmer seinen Arbeitern vermittelt,
    dass eben nicht mehr nach normalen Ansprüchen gebaut wird,
    doch dann wollen die mehr Geld, weil sie eben falsch bauen sollen.
    Also wird der Bauunternehmer nix sagen,
    und es einfach versuchen, alles so durch zu bekommen.

    Der Spass beginnt dann in der Regel hinterher.

  11. #40
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von schalker Beitrag anzeigen
    Bewachte Villages sind auch nicht alles, ich lebe hier in Pattaya in einer bewachten Village.
    Jetzt stell Dir mal vor ich war Nachts aus mit Freunden komme Heim, was seh ich am Eingang. Der zuständige Security schläft oder ist eingenickt, das ist unglaublich der ist angestellt zum arbeiten und pennt. Das ist nicht das erste mal was kann ich machen kann man so einen entlassen? Schlafen bei der Arbeit ist doch ein Entlassungs Grund oder?
    Hauptsache, der ist nicht Tipgeber, und sagt Leuten,
    wann ein Haus leer steht.
    Es gibt gute bewachte Villages, wo sich meistens Thais aus Bangkok einkaufen,
    die nur 1 Wochenende im Monat im Haus verbringen und keinen Ärger wollen,
    und es gibt Villages, wo nach dem Verkauf aller Parzellen es nur noch eine Frage der Zeit ist,
    bis die betreiberfirma pleite geht,
    weil die Betreibung eines Village eben nicht das grosse, schnelle Geld bringt,
    siehe member Yogi.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.05.16, 12:46
  2. Razzia der Immigration auf einer Baustelle
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.13, 17:10
  3. Wer hat AKTUELL einen NEBEN-Job in Thailand ??
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.02.09, 04:18
  4. Hompage - Achtung Baustelle!
    Von Samuianer im Forum Computer-Board
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.05.07, 11:12
  5. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.07.05, 09:47