Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 155

NASA Studie: Das Ende der Zivilisation ist nahe

Erstellt von x-pat, 22.05.2014, 05:16 Uhr · 154 Antworten · 8.538 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    NASA Studie: Das Ende der Zivilisation ist nahe

    Individuen und Gruppierungen die das bevorstehende Ende der Zivilisation voraussagen, werden generell mit Misstrauen und Spott betrachtet und dies zurecht, weil es sich meist um religiös oder ideologisch motivierte Prophezeiungen handelt. Wenn jedoch eine renommierte wissenschaftliche Institution wie das NASA Goddard Space Flight Centre eine Studie finanziert die zum gleichen Ergebnis kommt, dann hören zumindest die Medien zu.

    Immerhin spricht für die These die bisherige Menschheitsgeschichte, denn bisher sind alle mächtigen Zivilisationen irgendwann untergegangen, einschließlich der Han Dynastie, der Mesopotamier, Egypter, Römer, Mayas, das Gupta-Reich um nur einige zu nennen die sich für unbesiegbar und ewig während hielten. Warum sollte es mit der globalen industriellen Zivilisation anders verlaufen?

    Die Studie wurde unter Leitung des Mathematikers Safa Motesharrei des amerikanischen National Socio-Environmental Synthesis Center durchgeführt. Sie basiert auf dem mathematischen "Räuber-Beute Modell", und ist im Englischen unter dem weniger dramatisch klingenden Titel "Human And Nature Dynamical Model" (HANDY) veröffentlicht. Sie wurde zur Aufnahme in dem von Experten geprüften Elsevier Journal vorgesehen. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die globale industrielle Gesellschaft aufgrund von übermäßiger Ressourcenausbeutung und ungleicher Verteilung des Wohlstands auf einen Kollaps zusteuert.

    Ausser den natürlichen Ressourcen und deren Verteilung berücksichtigt das Modell folgende Faktoren: Bevölkerungsentwicklung, Klima, Wasser, Landwirtschaft, und Energieproduktion. Das Räuber-Beute Modell wird zur Simulation von komplexen Wechselbeziehungen zwischen diesen Faktoren herangezogen.

    Diese Faktoren können zum Zusammenbruch führen, wenn die Entwicklung gegen zwei kritische Faktoren konvergiert: die Überbelastung von natürlichen Ressourcen über die ökologische Tragfähigkeit hinaus und die ökonomische Schichtenbildung von Eliten und Unterklassen. Die Bildung der zahlenmäßig kleinen Eliten ist mit dem exzessiven Verbrauch von Ressourcen verbunden, während die zahlenmäßig große Unterklasse unterproportional profitiert.

    Ein wichtiger Punkt ist die Feststellung, dass neue Technologien vorhandene Ressourcen zwar besser ausnutzen, jedoch meist zu einem größeren Verbrauch statt zu einer verminderten Belastung führen. Der Studie zufolge verläuft die Verknappung und Verteuerung von Ressourcen hauptsächlich zum Schaden der Unterklassen. Wenn die Belastung dieser Unterklassen zu groß wird, zum Beispiel durch Hungersnöte, gibt es mehrere Szenarien die zu einem ökonomischen Kollaps führen.

    Die Studie postuliert daher, dass ein ökonomischer Kollaps immer einem ökologischen Kollaps vorhergehen wird.

    Mehr dazu:
    Nasa-funded study: industrial civilisation headed for 'irreversible collapse'? | Nafeez Ahmed | Environment | theguardian.com
    In Deutsch: Nasa-Studie: Warum unsere Zivilisation bald untergeht
    Studie: http://www.atmos.umd.edu/~ekalnay/pu...vas-kalnay.pdf

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Das predige ich schon seit Jahren

  4. #3
    Geo
    Avatar von Geo

    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    77
    ja ja - das Ende naht - kann sich noch jemand an den "Cub of Rome" oder die Studie "Global 2000" erinnern. Wir müssten schon längst untergegangen sein.

    Leider ist es heute so, dass mann nur noch für Studien mit Kathastrophenzenarien Forschungsgelder bekommt.

  5. #4
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat Zitat von Geo Beitrag anzeigen

    Leider ist es heute so, dass mann nur noch für Studien mit Kathastrophenzenarien Forschungsgelder bekommt.
    da wird das Geld wenigstens sinnvoll eingesetzt.

  6. #5
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Im Zusammenhang mit der Suche nach Außerirdischen wird schon länger davon ausgegangen, daß langlebige Zivilisationen äußerst selten sind.

  7. #6
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Dann hoffe ich mal ganz stark, dass der jetzt mit Sicherheit zu erwartende Niedergang in einem schleichenden Prozess erfolgt.
    Um meine Lebensumstäde jetzt wieder auf "Mad Max" anzupassen, fühle ich mich inzwischen zu alt.

    Zudem ich gerade erst einen neuen Garten-Grill bestellt habe...

  8. #7
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Zudem ich gerade erst einen neuen Garten-Grill bestellt habe...
    Das Angrillen wird wohl noch gehen

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Geo Beitrag anzeigen
    ja ja - das Ende naht - kann sich noch jemand an den "Cub of Rome" oder die Studie "Global 2000" erinnern. Wir müssten schon längst untergegangen sein.
    Die Global 2000 Studie aus den 80ern endet mit folgenden Worten: "Wenn sich die gegenwärtigen Trends fortsetzen wird die Welt im Jahr 2000 überfüllter und anfälliger für Störungen sein als heute. Ernste Belastungen der Bevölkerungen, Ressourcen, und der Umwelt liegen klar vor uns. Trotz der höheren materiellen Produktion wird die Weltbevölkerung vielerseits ärmer sein als heute."

    Ich denke das kann man als akkurate Prognose bezeichnen. Im übrigen sind viele der in der Global 2000 Studie ausgesprochenen Warnungen bezüglich der Klimaerwärmung, Vernichtung von Biodiversität, und Wasserknappheit inzwischen eingetroffen.

    Cheers, X-pat

  10. #9
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Als langjähriges Mitglied eines Thaiforums hätte man schon lange erkennen können, dass es um die Zivilisation nicht zum Besten steht.

  11. #10
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... eine renommierte wissenschaftliche Institution wie das NASA Goddard Space Flight Centre ...
    Die NASA ist eine amerikanische Institution, so wie die 'National Geographic Society'. Die geben ja ein Magazin gleichen Namens heraus, und wir verwendeten es seinerzeit, vor rund 50 Jahren, im Englischunterricht. Da musste dann jeder einmal im Jahr ein Thema herauspicken und ein Referat darüber halten. Eines meiner Referate behandelte die Zukunft der Menschheit, wenn die Erdölreserven aufgebraucht sind. Das war laut 'National Geographic Society' in 20 Jahren der Fall (was ca. 1985 bedeutete). Wir haben also offenbar seit 30 Jahren gar kein Erdöl mehr, und George Dabblju hat es nicht gewusst und den Irak völlig sinnlos besetzt, weil es gibt nichts mehr zu holen in Sachen Erdöl!

    Wenn also die ''National Geographic Society'' mit ihren Prognosen so sehr danebenliegt, dann besteht die kleine Hoffnung, dass auch eine weitere amerikanische Institution wie die "NASA" schlicht und einfach kein prophetisches Gespür hat.

    Wir werden übrigens am Sonntag ganz entspannt grillen, weil wir davon ausgehen, dass es uns dann noch gibt. Des weiteren bin ich mir sicher, dass es auch noch die Menschheit geben wird und so etwas wie eine Zivilisation, wenn es längst keine NASA mehr gibt, und dass auch dann noch zumindest einige Menschen zivilisiert genug sein werden, einen Grill anzuwerfen!

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. iMacros - das Ende der Login-tipperei
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 13:15
  2. Das Ende der Regenzeit kündigt sich im Norden an!
    Von Mr_Luk im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 09:14
  3. Gewalt in der Familie - ist das normal?
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.07.04, 21:33
  4. Das Ende der laotischen Schmuggler
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.02, 22:01