Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 129

Muss eine asiatische frau eigentlich in Deutschland arbeiten?

Erstellt von Otto-Nongkhai, 28.12.2010, 11:12 Uhr · 128 Antworten · 11.287 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Niemand muss irgendwas nehmen was ihm nicht passt. Weder hier noch dort.
    Wie würde der Expatpeter seine Chancen in Deutschland wohl heutzutage einschätzen?
    Andere Frage, wie würden viele von uns die Chancen in Europa einschätzen?
    Ich habe hier in Europa keine Chancen, sagt auch meine Frau immer zu mir. Wie recht sie nicht hat!!!
    Aber mir ist das egal!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    odder,

    ...... frau iss net mehr zufrieden mit, soll auch das eine oder andere x der fall sein
    Oder so! Philosophisch auf den Punkt gebracht, hat die Sache mit dem Partner jemand mal so:

    "Jeder bekommt den Partner, den er verdient. Ob er/sie will, oder nicht!"

  4. #83
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Dann habe ich ja z.Z.richtig verdient!

    Geld,Geld und nochmals Geld ist das Schlagwort

    Versuche doch mal eine deutsche Frau mit Euros zu betoeren,sie wird dir eine blasen,aber nicht dort wo du es gerne haettest.

    IN Asien ist natuerlich schleichende Armut (aus Faulheit zum Teil wie ich es auch oft beobachte),

    ABER MAL KURZ DIE BEINE BREIT MACHEN;ODER auch einen Farang zu ertragen,der genug Moos hat strengt weniger an,als am Tag fuer 200 Bath Zement zu mischen.

    Warum arbeiten denn die Frauen gerne im Rotlicht,ist eben bequemer als bei Penny an der Kasse zu sitzen und nicht pinkeln zu koennen.
    (Die Thai die ich meine fragte laut bei Penny ihren Chef,ob sie mal kurz die Kasse schliessen duerfte,sie muesse mal Aah,mussten alle im Laden grinsen)

  5. #84
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Otto, Otto,
    Nicht mal das hast du in Thailand gelernt:
    Nicht alles, was eventuell wahr ist, muss auch gesagt werden.
    Was außer Geld hast du denn zu bieten?

  6. #85
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Was haben wir alle denn zu bieten.
    Selbst unser waanjai ohne schoenem Haaus in Udon,wuerde kaum hier Fuss fassen.

    Ohne Geld waeren wir alle nicht hier,oder glaubt ihr Thailand hat eine Sozialhilfe oder Hartz4 fuer arme Auslaender,aehnlich wie Deutschland arme Auslaender,auch Thais,durchfuettert.
    Nein,so dumm ist Thailand nicht!!!

    Wer als Farang natuerlich sehr schoen ist findet manchmal eine reiche Thaichinesin die ihn durchfuettert

  7. #86
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Nicht mal das hast du in Thailand gelernt:
    Nicht alles, was eventuell wahr ist, muss auch gesagt werden.
    Wovor hast du Angst,Peter
    vor deiner Holden die nben dir steht und ein Messer in der Hand hat?

    Weisst du was freie Meinungseusserung ist?

    Solange ich auf meiner kommunistische Dachterasse liege und Net mache schreibe ist was ich fuer richtig halte,
    natuerlich nur bis die Stasi mal in Laos einwandert und das unterbindet.

    Ja,ja in Pattaya sind nicht nur die Russen,auch die Meinungsunterdruecker

  8. #87
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Dieser Text stammt von 2003, ist aber sicher noch sinn-
    voll, falls er es je war:

    Die besten Geschäfte sind noch immer die, wo jeder
    der Beteiligten insgeheim glaubt, den anderen übers
    Ohr gehauen zu haben. Betrachten wir einmal die
    Thai-Farang-Beziehungen unter diesem Blickwinkel.
    Was hat sie gewonnen:
    Sie hat eine sichere Existenz in Aussicht mit dem
    Erlebnis neuer paradiesischer Welten. Gleichzeitig
    steigt ihr Ansehen im Dorf, denn nun kann sie ihre
    Familie unterhalten, wodurch ihre frühere Tätigkeit
    moralisch gerechtfertigt wird. Sie kann nun auf
    einem Standard den Rest ihres Lebens verbringen, der
    ihr innerhalb Thailands wohl nicht geboten würde.
    Nehmen wir den Fall, dass sie einen liebenswerten
    Farang gefunden hat, so hat sie sogar noch die
    Aussicht, glücklich zu werden. Immerhin eine ganze
    Menge.
    Was hat er gewonnen:
    Da er ja meistens liebt, hat er schon mal das große
    Los gezogen, denn was ist geliebt werden gegen selber
    lieben!
    Er hat für seine Verhältnisse meistens eine Frau, die
    ihm nicht zusteht. Ich schließe mich da ein. Die
    Frau ist meistens jünger, als ihm zusteht, sie ist
    schöner, als ihm zusteht, sie ist meistens viel
    lieber, als ihm zustünde, sie gibt ihm die
    Möglichkeit, etwas zu genießen, was ihm eigentlich
    gar nicht (mehr) zustünde.
    Man kann in Liebesangelegenheiten keine Ratschläge
    geben. Ich bin aber auf etwas gestoßen, das
    vielleicht hilfreich sein kann. Meine Aufzählung
    oben scheint zu unterstellen, dass die Frau
    einseitig viel mehr einbringt als der Farang.
    Er investiert natürlich etwas finanziell, um die
    Waage mehr ins Lot zu bringen, aber es kommt noch
    etwas dazu. Das ist der Faktor, den das Thaidenken
    der Frauen mit einbringt: Eine Frau um die 30 ist in
    Thailand einfach schon alt. Eine Frau, die ein Kind
    hat, ist in Thailand kaum noch zu vermitteln. Wenn
    eine Frau leichte körperliche Makel, wie etwas dick
    oder Schwangerschaftsstreifen oder was man sich sonst
    noch vorstellen will, einbringt, dann verliert sie
    gleich wieder einige Punkte. Wie gesagt im Ansehen
    der Frau in Thailand.
    Wenn man das bewusst einbezieht bei der Suche nach
    einer Partnerin, dann kann man als hässlicher alter
    Zausel durchaus eine Partnerin finden, die man auch
    nur annähernd ähnlich in Deutschland nicht mehr an
    Land ziehen würde. Wenn man aber übermütig wird und
    seine Jugendträume noch mal in letzter Konsequenz
    verwirklichen will, dann geht man eventuell dabei
    baden.

  9. #88
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Da ist doch was Wahres dran an dem Text - am besten also wenn es für beide eine win-win Situation bedeutet.


    Zitat Zitat von expatpeter Beitrag anzeigen
    Wenn man aber übermütig wird und
    seine Jugendträume noch mal in letzter Konsequenz
    verwirklichen will, dann geht man eventuell dabei
    baden.
    nicht nur eventuell, oft sogar

    Aber wie sagte Napoleon einmal so schön: Die Toten werden nach der Schlacht gezählt.

  10. #89
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    steigt ihr Ansehen im Dorf
    Ist heute nicht mehr der Fall,auch der duemmste Thai weiss heute,dass wir Auslaender nur mit Wasser kochen und das Geld bei uns behalten um zu ueberleben.

    Es sagt doch auch keiner etwas gegen das GELD und dessen Einsatz,auch ein Kapitalanleger prostituiert sich.

  11. #90
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Ist heute nicht mehr der Fall,auch der duemmste Thai weiss heute,dass wir Auslaender nur mit Wasser kochen und das Geld bei uns behalten um zu ueberleben.
    Da scheinst du dich eindeutig zu irren.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Es sagt doch auch keiner etwas gegen das GELD und dessen eEnsatz,auch ein Kapitalanleger prostituiert sich.
    Dann habe ich diesen Beitrag wohl falsch verstanden:

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    Dann habe ich ja z.Z.richtig verdient!

    Geld,Geld und nochmals Geld ist das Schlagwort

    Versuche doch mal eine deutsche Frau mit Euros zu betoeren,sie wird dir eine blasen,aber nicht dort wo du es gerne haettest.

    IN Asien ist natuerlich schleichende Armut (aus Faulheit zum Teil wie ich es auch oft beobachte),

    ABER MAL KURZ DIE BEINE BREIT MACHEN;ODER auch einen Farang zu ertragen,der genug Moos hat strengt weniger an,als am Tag fuer 200 Bath Zement zu mischen.

    Warum arbeiten denn die Frauen gerne im Rotlicht,ist eben bequemer als bei Penny an der Kasse zu sitzen und nicht pinkeln zu koennen.
    (Die Thai die ich meine fragte laut bei Penny ihren Chef,ob sie mal kurz die Kasse schliessen duerfte,sie muesse mal Aah,mussten alle im Laden grinsen)

Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Infos für Thai Frau die als Au Pair arbeiten will
    Von stefan1972 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.11.11, 10:23
  2. Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 27.03.11, 09:17
  3. Meine Frau geht "arbeiten"
    Von kwai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.09.05, 00:42
  4. Arbeiten in Deutschland (Arbeitserlaubnis)
    Von SubKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.04, 08:33
  5. Meine Frau will unbedingt arbeiten
    Von HaveFun im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.12.03, 14:21