Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 110

Müll

Erstellt von JÖRG, 20.08.2003, 12:37 Uhr · 109 Antworten · 6.691 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.641
    jaa schon aaber mit wenig Erfolg...Papiertüten sind sperrig und nicht so leicht handzuhaben wie Plastiktüten..da braucht es schon eine Hilfe die die Einkäufe in die Papiertüten verpackt..während mit Plastiktüten die Kassiererin ruckzuck alleine alles bewältigt. ...

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    957
    Zitat Zitat von Charin Beitrag anzeigen
    jaa schon aaber mit wenig Erfolg...Papiertüten sind sperrig und nicht so leicht handzuhaben wie Plastiktüten..da braucht es schon eine Hilfe die die Einkäufe in die Papiertüten verpackt..während mit Plastiktüten die Kassiererin ruckzuck alleine alles bewältigt. ...
    Genau, und es macht den Leuten ja auch viel mehr Spass Plastik zu verbrennen anstatt Papier. Damit kriegt man auch nach Regen ein Feuer an, ist doch viel praktischer.

  4. #93
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    4.769
    Geht es jetzt eigentlich auch den Plastik-Strohhalmen an den Kragen, wie es ja in der EU geplant ist?

    Ich hatte heute beim Frühstück ein kleines aha-Erlebnis, als der Sapperot-Shake den Madame ccc bestellt hatte mit einem Metallhalm (was für ein blödes Wort, aber wohl die korrekte Bezeichnung) geliefert wurde. Das ganze sah aus wie die im DACH bei Waschbecken üblichen dünnen verchromten Zuleitungen zwischen Mauerabsperrhahn und Wasserhahn. Ziemlich gewöhnungsbedürftig und vor allem mit der Gewissheit verbunden, dass da schon einige dran gezuzelt haben. Zur Reinigung werden die wohl bloß unter den Wasserstrahl gehalten und was sich innen angesammelt hat kommt erst beim nächsten Benutzer wieder heraus.

    Irgendwie ziemlich unhygienisch.

    Einem klassischen Plastikhalm kann man ja normalerweise ansehen, ob er schon benutzt wurde, weil er dann Knicke oder Bissspuren hat, im Extremfall scheinen sogar noch Reste vom zuvor geschlürften Getränk durch, bei einem verchromten Eisenröhrchen fällt das alles flach. Davon, dass manches Gebiss auf Kontakt mit Eisen schmerzhaft reagiert will ich gar nicht erst hinweisen (hab's hiermit aber doch getan).

  5. #94
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    6.575
    Iiigitt.......WO gibts denn sowas aus Metall?? Ich hatte mir hier am Markt einen Plastik "to go" Becher gekauft mit einem "Halm" oder wie sagt man jetzt(?) dazu......aus glasähnlichen Kunststoff, den ich nun fortan benutze! Der "Efekt" ist lustig, denn wenn ich mir irgend einen Shake oder Eiskaffe hole, werde ich immer belächelt.......na ja, bin ja im Land des Lächelns

  6. #95
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Geht es jetzt eigentlich auch den Plastik-Strohhalmen an den Kragen, wie es ja in der EU geplant ist?

    Ich hatte heute beim Frühstück ein kleines aha-Erlebnis, als der Sapperot-Shake den Madame ccc bestellt hatte mit einem Metallhalm (was für ein blödes Wort, aber wohl die korrekte Bezeichnung) geliefert wurde. Das ganze sah aus wie die im DACH bei Waschbecken üblichen dünnen verchromten Zuleitungen zwischen Mauerabsperrhahn und Wasserhahn. Ziemlich gewöhnungsbedürftig und vor allem mit der Gewissheit verbunden, dass da schon einige dran gezuzelt haben. Zur Reinigung werden die wohl bloß unter den Wasserstrahl gehalten und was sich innen angesammelt hat kommt erst beim nächsten Benutzer wieder heraus.

    Irgendwie ziemlich unhygienisch.

    Einem klassischen Plastikhalm kann man ja normalerweise ansehen, ob er schon benutzt wurde, weil er dann Knicke oder Bissspuren hat, im Extremfall scheinen sogar noch Reste vom zuvor geschlürften Getränk durch, bei einem verchromten Eisenröhrchen fällt das alles flach. Davon, dass manches Gebiss auf Kontakt mit Eisen schmerzhaft reagiert will ich gar nicht erst hinweisen (hab's hiermit aber doch getan).
    Ich weiß eigentlich nicht, was das Alles soll! Dieses (meist unnütze) Ding heißt Strohhalm, weil es ursprünglich aus Stroh hergestellt wurde (ich kann mich noch gut erinnern). Warum kann man das nicht wieder aus Stroh machen? Ich hab' gelesen, dass der älteste noch erhaltene Trinkhalm aus Gold und ca. 3.000 Jahre alt ist. (Lesen bildet)!

    Der "Plastik-Sauger" wurde ja erst in den heutigen Massen "modern", als in alle und jedes Getränk noch Eiswürfel hinein mussten, auch wenn das Getränk selbst schon kurz vor dem Gefrierpunkt aus der Kühlmaschine kam. Wir haben noch gelernt, dass man aus einem Glas oder Becher auch ohne Trinkhalm trinken kann (ohne zu schlabbern)!
    Es gibt diese Strohhalme immer noch: https://www.strohhalme-strohmi.de/ (nur für die Ballermann Sangria-Eimer-Trinker wird das mit Stroh allerdings eng).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkhalm

  7. #96
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    4.769
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Iiigitt.......WO gibts denn sowas aus Metall??
    Ich hatte leider keine Kamera dabei, wer denkt denn an sowas. Aber falls wir dort nochmals vorbeikommen (bis Sonntag sind wir mindestens noch hier) dann reiche ich ein Foto nach. Die schöne neue Welt wird wohl so aussehen, dass man in Zukunft in der Handytasche ein eigenes Fach für seinen persönlichen xxxxhalm hat (aus welchem Material auch immer), um hygienisch auf der sicheren Seite zu sein. Madame ccc darf selbstredend auch meinen benutzen!

  8. #97
    Avatar von thaileo

    Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    163
    Ich werde mir in D noch einen kleinen Vorrat an den Plastikdingern beschaffen, bevor sie aussterben. Auf die richtige Laenge gekuerzt sind sie fuer die Line zwischendurch wesentlich angenehmer und v.A. hygienischer als ein gerollter Geldschein :-)

  9. #98
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ich hatte leider keine Kamera dabei, wer denkt denn an sowas. Aber falls wir dort nochmals vorbeikommen (bis Sonntag sind wir mindestens noch hier) dann reiche ich ein Foto nach. Die schöne neue Welt wird wohl so aussehen, dass man in Zukunft in der Handytasche ein eigenes Fach für seinen persönlichen xxxxhalm hat (aus welchem Material auch immer), um hygienisch auf der sicheren Seite zu sein. Madame ccc darf selbstredend auch meinen benutzen!
    Das werden die alten Sumerer auch so gemacht haben. Wer sich bei denen allerdings einen goldenen Trinkhalm "leisten konnte", dürfte einen "Nachträger" oder auch einen "Vortrinker" gehabt haben.

  10. #99
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    4.769
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Dieses (meist unnütze) Ding heißt Strohhalm, weil es ursprünglich aus Stroh hergestellt wurde (ich kann mich noch gut erinnern).
    Ich mich auch!

    Die Industrie wird aber leider nun mal nicht zum Ursprung zurückkehren, weil sie dann von Zulieferen abhängig ist. Aus Umweltgründen wäre es natürlich eine saubere und nachhaltigere Lösung, vor allem, wenn so ein Metallhalm die Zukunft sein soll.

  11. #100
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    6.575
    Hier ist mein "ToGo" Becher mit Halm.........
    20190214_134844.jpg

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. und wieder kommt dieser Dschungel Müll...
    Von Clemens im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 17:59
  2. Nach Unfall abgerissenen Arm in den Müll geworfen
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 21:32
  3. MÜLL/WÜHLTISCH
    Von Nelson im Forum Sonstiges
    Antworten: 741
    Letzter Beitrag: 01.11.06, 09:58