Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

Erstellt von Thaitom2000, 11.11.2005, 12:48 Uhr · 46 Antworten · 5.813 Aufrufe

  1. #11
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Ich denke mal, daß die jährliche Preissteigerungsrate bei 3 - 5% liegt, je nachdem was im Warenkorb ist.
    Unsicher ist noch die Entwicklung der Benzin- und Strompreise.

    Gruß
    Monta

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    @Thaitom,

    wenn ich deinen Lebensstandard richtig einschätze (Pool, 2 Klimanalagen, Krankenversicherungen, Urlaube) sind 40.000 Baht (ohne Schulkosten einer Int.School)auf keinen Fall zu viel.
    Wenn es mehr als 80.000 Baht sein sollten, dann würdest Du schon sehr gut leben und die Schulkosten würden recht hoch ausfallen.
    Kostenspektrum Schulen (gute) Thai/International = 80.000 - 500.000 Baht/Jahr.

    Gruß
    Monta

  4. #13
    Avatar von Thaitom2000

    Registriert seit
    26.10.2005
    Beiträge
    59

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Hallo Monta

    das ist mal eine Aussage mit der ich was anfangen kann.
    Vorhin habe ich noch kurz mit meiner Frau über das Thema Schule gesprochen und Sie möchte wohl gerne, das unsere Tochter eine gute Thaischule besucht. Mal sehen was passiert...
    MfG
    Thaitom

  5. #14
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Hallo Thaitom,

    Die Frage nach den Lebenshaltungskosten in Thailand erscheint in diesem Forum häufig, und man kann eigentlich immer wieder nur feststellen, dass es keine allgemeingültigen Formeln gibt. Es hängt einfach zu stark von Ort, Lebensstil und der individuellen Situation ab.

    Ich wohne seit vielen Jahren in Thailand und bin in einer ähnlichen Situation (Frau, kleine Tochter, Auto, Haus) und rechne für die monatlichen Ausgaben ca. 60.000 THB. Darin ist Miete enthalten, sowie Autounterhaltung und -abschreibungskosten, aber keine Krankenversicherung, und auch noch keine Schulausgaben, da unsere Tochter noch nicht zur Schule geht.

    Das mit der Krankenversicherung sollte man sich in Thailand gut überlegen. Die Alternative, die ich persönlich für sinnvoller halte ist eine bestimmte Summe monatlich zurückzulegen und medizinische Ausgaben privat zu finanzieren.

    Wie auch immer, wenn man zu den oben angegebenen Kosten eine private Spareinlage hinzurechnet, sowie ca. 12.000 THB pro Monat und Kind für die Internationale Schule, dann ist man schnell bei 80.000 - 100.000 THB pro Monat.

    Damit lässt sich -meiner Meinung nach- in Thailand ein westlicher "Mittelklassestandard" aufrechterhalten. Natürlich haben anderen Leute andere Meinungen.

    Cheers, X-Pat

  6. #15
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Die Ausfuehrungen von x-pat sind sehr realistisch und ein guter Analtspunkt fuer eine solche Kalkulation. Man darf aber dabei nicht vergessen dass die Dinge permanent im Fluss sind. Im letzten Jahr gab es 6% Inflation in Thailand, dazu hat der Euro gegenueber dem Baht 8% an Wert verloren. Das sind schon mal 14% weniger Kaufkraft pro Euro innerhalb eines Jahres.

  7. #16
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Zitat Zitat von ffm",p="292917
    Im letzten Jahr gab es 6% Inflation in Thailand, dazu hat der Euro gegenueber dem Baht 8% an Wert verloren. Das sind schon mal 14% weniger Kaufkraft pro Euro innerhalb eines Jahres.
    Ist das nicht egal wenn man(n) genug Teuros hat... ;-D

    m.f.G. Khun_MAC

  8. #17
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    @ffm schreibt:
    "Im letzten Jahr gab es 6% Inflation in Thailand, dazu hat der Euro gegenueber dem Baht 8 % an Wert verloren."

    Es gibt (kurzzeitige) Schwankungen zwischen Baht und Euro/(füher) DM. Das liegt aber mehr an den Schwankungen zwischen Dollar und Euro.
    Ansonsten ist der Baht immer weniger wert geworden.
    Schaut man sich die letzten 10 Jahre an, so hat der Baht gegenüber dem Euro/DM ca. 70% an Wert verloren.

    Eine derzeitigen Inflationsrate, egal in welchem Land, ist erheblich beeinflusst durch die enorm gestiegenen Benzin- und sonstigen Energiekosten. Diesem Anteil der Preissteigerung kann man sich auch in Deutschland nicht entziehen. Es ist also nicht Länder spezifisch.

    Die Infaltionsrate in Thailand liegt im Jahresdurchschnitt 2005 bei 2,6%, leicht gefallen zum Jahresdurchschnitt 2004 mit 2,8%.

    Zukünftige Einflüsse auf die Inflationsraten (wordlwide) bedingt durch Rohölpreise und steigende Energiekosten allgemein, sind nicht voraussehbar.

    Gruß
    Monta

  9. #18
    NU107
    Avatar von NU107

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Hallo zusammen,

    ich bin neue hier und werd hoehst wahrscheinlich bald nach Thailand kommen.
    Aus den hier vorangegangen Antworten konnte ich leider nich viel entnehmen aber was ( wieviel Geld ) muss ich monatlich aufwenden um in Thailand normal zu leben.Mir reicht eine normale 3 zimmer Wohnung ein durchschnitts Auto ... keine grosser Spruenge.

    dank euch NU

  10. #19
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    Hallo Thaitom2000.
    Da du erst 42 bist, nehme ich an, dass du ein sehr grosses Vermoegen hast, Rente ist ja in deinem Alter nicht drin.
    Irgendwie kommt mir dein Plan ein wenig merkwuerdig vor, oder taeusche ich mich da?
    Gruss
    Kurt

  11. #20
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?

    @NU,

    Diese Frage lässt sich ohne ganz genaue Angaben der monatlichen Aufwendungen nicht beantworten. Nur eins ist sicher: es ist ein Bruchteil der Lebenshaltungskosten in Hong Kong.

    Gruß, X-Pat

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 18:08
  2. Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 09.03.06, 22:59
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.09.04, 06:13
  4. Monatliche Unterstützung
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.08.04, 23:59
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33