Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 147

monatliche Kosten

Erstellt von petpet, 20.04.2008, 18:44 Uhr · 146 Antworten · 13.354 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: monatliche Kosten

    @ Alhash,
    so wie du das schriebst, seh ich das genausoo.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von alhash",p="726394
    Ich bin dankbar, daß ich in Deutschland leben und arbeiten durfte, denn sonst wäre mein Aufenthalt hier in TH nicht möglich.

    Besinnt euch auf eure Wurzeln
    meint
    AlHash
    Allash haste Heimweh? Ich kenne ne Menge Leute die hier leben und nie in Deutschland waren.

    Das geht also durchaus.

  4. #73
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: monatliche Kosten

    Ich freu mich auf meinen baldigen Urlaub in Deutschland und falls ich in 4-5 Jahren wieder in Deutschland leben sollte, dann freue ich mich auch darauf

  5. #74
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von franky_23",p="726166
    Eine Berechnung in Ehren und der Vorwurf an andere Zahlen nicht nachvollziehen zu können.

    Also ich lebe in Bayern mit Schulweg und Schulbücherfreiheit. Als das mal ein oder 2 Jahr weg war beliefen sich die Kosten auf ca. 40 Euro im Jahr mit sozialer Komponente bis hin zur Befreiung.

    Dann sind deine Angaben so ca. 800 - 1000 Euro im Jahr, bei Berücksichtigung der Einkommensparitäten so ca. das 2.5 fache also 2000.-- bis 2500- Euro im Jahr. Die braucht man in D kaum.

    Wo du deine Zahlen und Vermutungen her nimmst kann ich nicht sagen, doch ich rechne mit konkreten Zahlen.

    Wenn du internationalen Standard möchtest, dann dürften 45.000 Baht ein bisschen wenig sein. Wie gesagt jedem das Seine.
    Ich habe da auch Sachen wie das taegliche Essen mit eingerechnet, den Schulbus etc. Und sag mir bitte nicht, dass Du mit 40 Euro in Deutschland zu Rande kommst fuer ein Schuljahr. Inkl. Hefte, Stifte, Pausengeld, Mittagessen, Klamotten, Kopiergeld, Wassergeld, Kosten fuer die Schulfahrten wie Skilager, Abschlussfahrt etc.

    Ich habe auch in Bayern gelebt. Und ich kann mich sehr wohl erinnern, denn ich hab's bezahlt! 40 Euro.....

  6. #75
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: monatliche Kosten

    [quote="franky_23",p="726674"]
    Zitat Zitat von tomtom24",p="726467
    Zitat Zitat von franky_23",p="726166
    Und ich kann mich sehr wohl erinnern, denn ich hab's bezahlt! 40 Euro.....
    längst abgeschafft tomtom.
    dachte aber auch, dass Klassenfahrten dort extra gehen, ... Tomtom, will nicht mit dir streiten. Erstens kleidung braucht das Kind auch zu Hause, somit ist dies nichts ungewöhnliches. Gut kannst sagen du brauchst durch die Uniform weniger, da die private Kleidung einen geringeren Verschleiß hat.


    Wie gesagt wir reden ja über eine vergleichbares Niveau.

    Essen, kostet klar, wenn du in eine Tagesschule gehst sind das derzeit so ca. 2 Euro pro Mittagessen. Brauch ich aber dann daheim weniger, ...

    Sicherlich sind auch viele Dinge in Thailand günstiger. Doch das was ich z.B. von Orangen etc vom Markt kenne ist dies kaum billiger.

    Mineralwasser ist hier häufig billiger, ... Cola kaum teuerer.

  7. #76
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: monatliche Kosten

    Da ja jetzt nun die "Deutsche Welle" hier in Thailand auch Berichte/Dokumentationen/Talkshows/etc... von ARD und ZDF überträgt, bekommt man ja neuerdings auch als isolierter Expat mit, in welche Richtung das in Jöraman inzwischen so geht.

    Als ich dann letztlich die Werbung zu einer Talkshow (war es "Illner"...?) mit einem Titel, der in etwa "Die Tafel - Einladung zur Bequemlichkeit?" lautete sah, da wußte ich, dass sich all meine Befürchtungen zum Thema Deutschland inzwischen verselbstständigt haben.

    Ich habe mir die Diskussion mit Rücksicht auf mein Nervenkostüm dann auch nicht angesehen, denn die rhetorische Frage an sich löst bei mir schon eine Art von Brechreiz aus — zumal einer meiner besten Freunde seit etwa zwei Jahren auf Organisationen wie "Die Tafel" angewiesen ist, um in Deutschland überhaupt noch überleben zu können.

  8. #77
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: monatliche Kosten

    [quote="franky_23",p="726675"]
    Zitat Zitat von franky_23",p="726674
    Zitat Zitat von tomtom24",p="726467
    Zitat Zitat von franky_23",p="726166
    Und ich kann mich sehr wohl erinnern, denn ich hab's bezahlt! 40 Euro.....
    längst abgeschafft tomtom.
    dachte aber auch, dass Klassenfahrten dort extra gehen, ...
    Das habe ich in die Kosten alles schon mit einkalkuliert

    Zitat Zitat von franky_23",p="726675
    Tomtom, will nicht mit dir streiten.
    Tun wir doch gar nicht. Ist doch nur ne Diskussion ;)

    Zitat Zitat von franky_23",p="726675
    Erstens kleidung braucht das Kind auch zu Hause, somit ist dies nichts ungewöhnliches. Gut kannst sagen du brauchst durch die Uniform weniger, da die private Kleidung einen geringeren Verschleiß hat.
    So ist es. Und vor kurzem hoerte ich dann noch von jemand anderen ein sehr interessantes Argument, ueber das ich noch gar nicht nachgedacht habe, aber zu dem Schluss kommen muss, ja, da ist was dran: Durch die Uniformzwang brauchst Du bedeutend weniger Geld fuer Klamotten bzw. hast weniger Represalien durch Deinen Nachwuchs, denn der "immer up to date sein muessen mit Markenklamotten Wahn" faellt komplett flach.

    Um es nicht falsch zu verstehen - ich bin kein Befuerworter von Uniformen. Grade in Thailand, das ja sehr hirarchisch ist, meine die Leute immer, erst ne Uniform macht was aus einem. Genau so kam es ja auch zu der Diskussion, wo dieser Markenklamotten Unterschied mir als Gegenargument unter die Nase gerieben wurde ;-D

    edit: und in diesem Zusammenhang noch was interessantes: die Analphabetenquote in Thailand liegt bei ca. drei Prozent (nicht durch die thail. regierung sonder die UN - glaub ich war's - veroeffentlicht). Und somit ist dieses Niveau mit dem deutschen vergleichbar (was dann ja auf eine aehnliche Grund-/Basiserlernung schliessen laesst.

    Und nehme ich das Allgemeinwissen, das solche Privatschulen, wie von mir angesprochen, vermitteln, koennen diese durchaus mit der in Deutschland vermittelten Allgemeinbildung mithalten (meine Frau ging auch auf genau solche Privatschulen und weiss wer ...... war, seit wann und warum Thailand Thailand und nicht mehr Siam ist, welche Laender in Europa und welche in Amerika liegen usw. - und da schneiden ja auch nicht unbedingt die Deutschen immer glorreich ab ) ;)

  9. #78
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: monatliche Kosten

    [quote="tomtom24",p="726777"]
    Zitat Zitat von franky_23",p="726675

    So ist es. Und vor kurzem hoerte ich dann noch von jemand anderen ein sehr interessantes Argument, ueber das ich noch gar nicht nachgedacht habe, aber zu dem Schluss kommen muss, ja, da ist was dran: Durch die Uniformzwang brauchst Du bedeutend weniger Geld fuer Klamotten bzw. hast weniger Represalien durch Deinen Nachwuchs, denn der "immer up to date sein muessen mit Markenklamotten Wahn" faellt komplett flach.

    Um es nicht falsch zu verstehen - ich bin kein Befuerworter von Uniformen. Grade in Thailand, das ja sehr hirarchisch ist, meine die Leute immer, erst ne Uniform macht was aus einem. Genau so kam es ja auch zu der Diskussion, wo dieser Markenklamotten Unterschied mir als Gegenargument unter die Nase gerieben wurde ;-D
    Das ist ein typisches Argument und als solches vielfach nciht falsch, setzt man voraus, dass es diesen Zwang tatsächlich gibt oder es nur ein eingebildeter ist, den man sich mit einer entsprechenden Persönlichkeit auch entziehen kann.

    Da ist meist so, dass die eigene Auswahl eines Kindes für seine Klamotten und es muss dann keine Nobelmarke sein, auch die eigene Identität, das Selbstwertgefühl entwickelt und stärkt.



    edit: und in diesem Zusammenhang noch was interessantes: die Analphabetenquote in Thailand liegt bei ca. drei Prozent (nicht durch die thail. regierung sonder die UN - glaub ich war's - veroeffentlicht). Und somit ist dieses Niveau mit dem deutschen vergleichbar (was dann ja auf eine aehnliche Grund-/Basiserlernung schliessen laesst.

    Und nehme ich das Allgemeinwissen, das solche Privatschulen, wie von mir angesprochen, vermitteln, koennen diese durchaus mit der in Deutschland vermittelten Allgemeinbildung mithalten (meine Frau ging auch auf genau solche Privatschulen und weiss wer ...... war, seit wann und warum Thailand Thailand und nicht mehr Siam ist, welche Laender in Europa und welche in Amerika liegen usw. - und da schneiden ja auch nicht unbedingt die Deutschen immer glorreich ab ) ;)
    Besteht ein Zusammenhang zwischen Analphabetenquote und normales Bildungsniveau???? nie was davon gehört.

  10. #79
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von franky_23",p="726782
    Besteht ein Zusammenhang zwischen Analphabetenquote und normales Bildungsniveau???? nie was davon gehört.
    Ich denke durchaus, dass die Analphabetenquote Rueckschliesse auf das Bildungsniveau zulaesst ;)

  11. #80
    Avatar von JayNonthaburi

    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    129

    Re: monatliche Kosten

    Hier sind unsere Kosten im Moment. Wir (meine Freundin und ich) leben gut aber ohne grossen extra Schnick Schnack.

    - Haus mit Garten in einer gated community in Nonthaburi ( 20.000 THB)
    - Strom 4000 THB
    - Internet / Telefon / 2 Handies 4000 THB
    - Haushaltsbesorgungen (organische Lebensmittel / teilweise westliche Lebensmittel) 20.000 THB
    - Auto (im Durchschnitt, mit Reparaturen hier und da, Benzin usw.) 10.000 THB
    - Essen gehen 10.000 THB

    Damit sind unsere Fixkosten bei Rund 70.000 THB im Monat also ca 1.500 Euro. Insgesamt veranschlagen wir ein Budget von 90.000 THB / Monat und haben wirklich alles was wir uns wuenschen.

    Der gleiche Lebenstil wuerde uns doppelt also ca. 4.000 Euro in Muenchen kosten wenn ich das Haus gegen eine nette 2 Zimmer Wohnung tausche.

Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosten
    Von Janineb1 im Forum Touristik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.11, 03:43
  2. Brautgeld und monatliche Zahlungen
    Von falenone im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 15:32
  3. Appartements in BKK für monatliche Miete
    Von khun sing im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.08, 22:40
  4. Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?
    Von Thaitom2000 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 11:11
  5. Monatliche Unterstützung
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.08.04, 23:59