Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 147

monatliche Kosten

Erstellt von petpet, 20.04.2008, 18:44 Uhr · 146 Antworten · 13.345 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: monatliche Kosten

    @Otto, Gefangenenreis ist roter Futterreis. Der wird nicht international gehandelt.
    Gruß Matthias

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von garni1",p="584248
    @Otto, Gefangenenreis ist roter Futterreis. [...]
    Vermutlich dieser hier, mehr ins Schwarze gehend, mit einem gräulichen Zwischenton, also mehr ein schwarz-grau-rot


  4. #33
    Avatar von Detlef

    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    92

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von wiff",p="584230
    Meine Liebste hat gerade 30Kg Reis für 1500bath gekauft......
    Habe vor 4 Std. 50 Kg feinsten Jasmin für 1.700 Bath erworben. Standort Korat City.

  5. #34
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: monatliche Kosten

    Der rote Reis auf dem Foto wird größtenteils in Nordthailand gegessen, ich habe ihn aber auch schon in Udon gesehen. Das speziell mit diesem Reis eine Wertung in Richtung "Gefangenenreis" gegeben wurde, war mir bisher nicht bekannt. Ich persönlich könnte mir eher vorstellen, dass der sogenannte Bruchreis, also der Reis, der an unterster Qualitätsstufe steht, als Gefangenenreis dienen könnte, da man ihn eigentlich sonst nur exportiert und bei uns auf dem Chinarestaurantteller wiederfindet. :-)

  6. #35
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von petpet",p="584272
    (..)da man ihn eigentlich sonst nur exportiert und bei uns auf dem Chinarestaurantteller wiederfindet. :-)
    Mir kommt der Reis auf dem Foto vor wie derjenige, den man in Europa als "Naturbelassen" bzw. "noch in Schalen mit viel Vitaminen" teuer verkauft.

  7. #36
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: monatliche Kosten

    Nicht ganz, tatsächlich ist es einfach nur eine rote Reissorte und wird hier in Europa in Frankreich, der Camargue, angebaut. Kann man aber tatsächlich für viel Geld im Reformhaus oder Spezialitätenläden bekommen.

  8. #37
    Avatar von colorado123

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    6

    Re: monatliche Kosten

    Tja ich kann nur sagen auf dem Land ist es schöner. Habe ein Zeit bei meiner Freundin verbracht und muss sagen das es einfach für mich ok ist.Ich bin schon am Überlegen das es bald besser ist zu ihr zu gehen als nach Deutschland. So wie die sich benehmen?Ich bin 55 und wenn ich wüste ,wie, würde ich es sofort tun. Mit dem Essen habe ich mich dort umgestellt,und das geht gut wenn man wirklich will.Und Abnehmen ist auch noch drin.Wenn ich vernünftige ehrlich Hilfe hätte, wär ich schon weg.Ich würde dort nur auf,s Land gehen.

    Gruß Jürgen

  9. #38
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: monatliche Kosten

    Da hier momentan ein Thread unter gleicher Thematik läuft, :

    http://www.udonmap.com/udonthaniforu...ani-t5389.html

  10. #39
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von petpet",p="583796
    Da ich mich momentan mit meiner Auswanderung aus Deutschland beschäftige, habe ich mir mal die Entwicklung meiner monatlichen Kosten in Deutschland, falls ich hierbleiben sollte, und Thailand ausgerechnet. Der Preisentwicklung in Deutschland habe ich eine monatliche Inflationsrate von 3 %, der in Thailand eine von 5 % zu Grunde gelegt.
    Die Entwicklung zeigt, dass ich ab Alter 45 (bin jetzt 40) nur noch arbeite, um den Lebenshaltungskosten gerecht zu werden. Ab Alter 48 muß ich mich brutalst einschränken, um nicht von meinen Altersrücklagen zehren zu müssen, und im Rentenalter, so ich es denn erleben würde, wären meine Rücklagen binnen 6 Jahren aufgezehrt.
    Wandere ich in 4 Jahren aus, so kann ich bis zum 86. Lebensjahr ziemlich bequem leben.
    Hier ein paar Zahlen:
    Lebenshaltungskosten in Deutschland im Alter von 44 Jahren:
    2.250,00 €
    Lebenshaltungskosten in Deutschland im Alter von 60 Jahren:
    3.688,00 € und im Alter von 70 Jahren: 4.957,00 €
    Thailand im Alter von 44 Jahren: 925,00 €
    Thailand im Alter von 60 Jahren: 1.406,00 €
    Thailand im Alter von 70 Jahren: 2.249,66 €

    Sollte die Inflationsrate in Thailand 1 Prozent höher ausfallen, so schlägt das weniger ins Gewicht als in Deutschland. In Deutschland habe ich bei der Berechnung der Kosten kaum Handlungsspielraum um Einsparungen zu treffen, in Thailand wurden bei der Berechnung der Kosten noch offene Posten wie "zusätzliche Kosten" und diverse Freizeit- und außerplanmäßige Kosten eingesetzt.
    Es gibt für mich keinen rationalen Grund in Deutschland alt zu werden!
    Freundliche Grüße
    Jochen
    Ich weiss ja nicht welche konkreten Daten du zu Grunde legst, aber deine Überlegungen hinsichtlich der Beträge in D sind obstrus.
    Du schreibst so als wärst Du Single, denn nur Du wanderst aus und nicht eine Familie.

    In D kann ich als Single mit 2250 Euro im Monat angenehm leben.

    In Thailand mit 900.-- als Single auch.

    Wenn du von einer Familie ausgehst mit Kindern, so kann man mit 2250 in d auch noch leben da es ja div. Sozialleistungen gibt.

    In Thailand mit 900.-- Euro und Familie und möchtest Kindern eine vergleichbare Ausbildung gewährleisten wird es schon kaum möglich sein.

    Der Wesentliche Problem ist, dass es in D als Single durchaus möglich ist einen Job mit 2250 Euro zu finden. In Thailand einen mit 900.-- Euro ist nicht so einfach.

    Die ganzen Überlegungen funktionieren nur, wenn man berücksichtigt, dass man in einem Industrieland wie D sich die nötigen finanziellen Ressourcen erarbeitet hat.

    Dies war und ist meist nur aufgrund der Infrastruktur möglich, von der der Betroffene profitierte und letztendlich Sozialschmarotertum betereibt.

  11. #40
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: monatliche Kosten

    Zitat Zitat von franky_23",p="726150
    Wenn du von einer Familie ausgehst mit Kindern, so kann man mit 2250 in d auch noch leben da es ja div. Sozialleistungen gibt.
    Wow. Versteh mich jetzt nicht falsch, aber ich denke dass man mit o.g. Summe aber noch keine Sozialleistungen beziehen braucht (ich versteh in Deinem Posting eine "Familie mit Kindern" als eine mit durchschnittlich ein bis zwei Kindern und keine 12koepfige Grossfamilie

    Zitat Zitat von franky_23",p="726150
    In Thailand mit 900.-- Euro und Familie und möchtest Kindern eine vergleichbare Ausbildung gewährleisten wird es schon kaum möglich sein.
    Das streite ich ab.

    Zitat Zitat von franky_23",p="726150
    Der Wesentliche Problem ist, dass es in D als Single durchaus möglich ist einen Job mit 2250 Euro zu finden. In Thailand einen mit 900.-- Euro ist nicht so einfach.
    Ich vermute, Du sprichst von Nettoverdiensten. Und da denke ich, ist es nicht fuer jeden - und damit meine ich die breite Masse - moeglich, einen derart gut bezahlten Job als Single zu haben, dass ich auf 2.250 netto komme.

    Deine Zahlen passen irgendwie hinten und vorne nicht zusammen.

    Mich wuerde jetzt auch die Definition des Begriffes "vergleichbare Ausbildung" interessieren:

    Vergleichbar im Sinne von europaeischen Standards genuegend (also bspw. internationales Internat) oder vergleichbar im Sinne vo sozialen Niveau (also bspw. eine normale Privatschule in Thailand, welche in etwa dem Niveau von Haupt- oder Realschule entspraeche - also halt keine Tempelschule).

    Fuer mich ist in diesem Zusammenhang von zeitem die Rede (vermute ich), und dann sehe ich da kein Problem, denn, obwohl ja selbst Schulbuecher im Gegensatz zu Deutschland (bis auf wenige Ausnahmen) gestellt werden und in Thailand nicht und obwohl man hier noch verschiedene Uniformen kaufen muss, schneidet man besser ab. Ich wuerde mal sagen, ich zahl so runde 40.000 - 45.000 Baht im Jahr (da ist aber alles dabei - Mittagessen in der Schule, Buecher, Hefte, Wasser, Schulbus, Uniformen, die Schulgebuehren selbst usw.) Wenn ich diese Kosten in Deutschland gegenrechne, duerften sie wesentlich hoeher ausfallen...

Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosten
    Von Janineb1 im Forum Touristik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.11, 03:43
  2. Brautgeld und monatliche Zahlungen
    Von falenone im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.10.08, 15:32
  3. Appartements in BKK für monatliche Miete
    Von khun sing im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.08, 22:40
  4. Monatliche Lebenshaltungskosten für einen Farang...?
    Von Thaitom2000 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 11:11
  5. Monatliche Unterstützung
    Von paimanee im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.08.04, 23:59