Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 125

Mönchsein- Mein Leben im Wat- Fragen hierzu werden gerne beantwortet

Erstellt von lucky2103, 26.04.2011, 04:46 Uhr · 124 Antworten · 9.549 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Warte, Du machst in dieser Sache einen Denk-Fehler: Du übersetzt Thai 1:1 ins Deutsche...und das ist nicht richtig.

    Im Thai gibt es keine Duzung und keine Siezung, sondern nur Anreden in verschiedenen Höflichkeitsformen. Es ist also unrichtig คุณน่ารัก mit Siezung in Verbindung zu bringen - Es ist jediglich sehr höflich.
    Persönlich würde ich die Anrede "Khun Tirak" nur im Scherz benutzen, bspw. wenn ich meine Frau bitten möchte, mir aus der Küche noch ein Bier mitzubringen.
    Der Angelsachse hat mit dem Thema keinerlei Probleme, weil es im Englischen auch kein "Sie" oder "Du" gibt.

    Hier ein paar thail. Vokabeln, welche "Du" (oder "Sie") bedeuten können.

    - "Khun" (คุณ)
    - "Toe" (เธอ)
    - "Mueng" (มึง) Besser nicht verwenden, denn falsch verwendet ist es schwer beleidigend.
    - "Tan" (ท่าน)
    - "Pee" (พี่)
    - "Nong" (น้อง)

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Khun ist auch gleichzeitig ein respektvolles Du, gegenueber erwachsenen Personen. Es gibt in der thailaendischen Sprach -zig Moeglichkeiten "Sie" oder "Du" auszudruecken, stark abhaengig von der Beziehung zueinander, vom Status, vom Alter. ท๋าน (Than) wuerde somit dem deutschen "Sie" sicherlich naeher kommen als das ueberlicherweise verwendete Khun. Khun ist daher dem englischen "you" aehnlicher als dem deutschen "Sie" oder "Du".

    Nicht versuchen deutsche sprachliche Grundsaetze auf das Thailaendische zu uebertragen, das wuerde nicht funktionieren, denn letzendlich sind die Sprachen genauso unterschiedlich wie die Kulturen.

  4. #43
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Warte, Du machst in dieser Sache einen Denk-Fehler: Du übersetzt Thai 1:1 ins Deutsche...und das ist nicht richtig.
    Es ist einfach nur das, was ich in der Volkshochschule gelernt habe. Kann natürlich sein, dass die anderen Vokabeln erst in einem Fortgeschrittenenkurs drankommen.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es ist also unrichtig คุณน่ารัก mit Siezung in Verbindung zu bringen - Es ist jediglich sehr höflich.
    Persönlich würde ich die Anrede "Khun Tirak" nur im Scherz benutzen, bspw. wenn ich meine Frau bitten möchte, mir aus der Küche noch ein Bier mitzubringen.
    Ich hatte es nicht mit Siezen in Verbindung gebracht, sondern das sollte ein Beispiel dafür sein, dass khun nicht "Herr" bedeuten kann, da man es auch zu einer Frau sagt. Khun narak = du bist hübsch. Phom rak khun = ich liebe dich.
    Ich sehe aber gerade, der Google-Übersetzer spuckt alles aus:

    1. Nomen
      1. Missis
      2. Sir
      3. Mister
      4. Miss
      5. advantage

    2. Pronomen
      1. you
      2. thou


  5. #44
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    @lucky2103
    Was für ein "Feiertag" ist heute, der 2.Mai?
    Meine Frau hat mir heute untersagt zu arbeiten. Sie kann es mir nicht erklären und sprach irgendwas von zwei Monaten die zusammenfallen und kein Geist würde mich beschützen. Ich bin kein Buddhist und glaube nur was mir glaubhaft gemacht werden kann.

  6. #45
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Heute ist Mönchstag (วันพระ), an sich nix Besonderes, denn jede Woche hat einen Mönchstag.
    An diesem Tag ist das Schlachten von Tieren verboten...schau mal heute auf dem Markt vorbei und Du wirst sehen, dass die Schweine- und Rindfleischhändler geschlossen haben.
    Traditionell werden am Mönchstag einige Opfergaben erbracht und die Haustüren geöffnet, so dass die Geister der verstorbenen Ahnen hereinkommen und speisen können.
    Die "2 Monate", welche lt. Deiner Frau zusammenfallen, sind wohl eher 2 Welten (die Menschliche, in der wir leben und die Geisterwelt), welche zusammentreffen.

    Evtl. ist die Auslegung der Bedeutung dieses Tages bei Euch im Süden anders, daher auch die Aufforderung Deiner Frau, heute nichts zu arbeiten.
    Hier bei uns im Norden geht jedenfalls alles seinen gewohnten Gang.

  7. #46
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Armin Beitrag anzeigen
    .....Was für ein "Feiertag" ist heute, der 2.Mai?......
    moin,

    ...... thailand special: Der 1. Mai (Sonntag) ist auch in Thailand „Tag der Arbeit” und ein gesetzlicher Feiertag. Da der arbeitsfreie Tag auf einen Sonntag fällt, wird er am Montag, 3. Mai, nachgeholt


  8. #47
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    ... Da der arbeitsfreie Tag auf einen Sonntag fällt, wird er am Montag, 3. Mai, nachgeholt ....
    Also im naechsten Jahr?
    Obwohl - das haben sicher auch die Thais Schaltjahr ......


  9. #48
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Jeder Mönch kann den ganzen Tag tun und lassen, was er will.
    Ist hier irgend was verschwunden? Ich finde es jedenfalls nicht wieder, wo du erklärt hast, dass dieses "tun und lassen können" sich nur auf das Klerische bezieht.

    Jedenfalls wollte ich darauf Bezug nehmen und fragen, ob es da nicht auch Missbrauch gibt. Jemand könnte doch aus Existenznot oder auch aus purer Faulheit sagen, ich werde jetzt einfach Mönch, da lasse ich mich durchfüttern, und ob ich bete, meditiere, Pali pauke oder nicht, das bleibt mir ja überlassen.

    Oder kann der Abt aufgrund von Gesprächen, Beobachtungen, Prüfungen etc. die Aufnahme verweigern oder sogar einen Mönch rausschmeißen?

  10. #49
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Ist hier irgend was verschwunden? Ich finde es jedenfalls nicht wieder, wo du erklärt hast, dass dieses "tun und lassen können" sich nur auf das Klerische bezieht.

    Jedenfalls wollte ich darauf Bezug nehmen und fragen, ob es da nicht auch Missbrauch gibt. Jemand könnte doch aus Existenznot oder auch aus purer Faulheit sagen, ich werde jetzt einfach Mönch, da lasse ich mich durchfüttern, und ob ich bete, meditiere, Pali pauke oder nicht, das bleibt mir ja überlassen.

    Oder kann der Abt aufgrund von Gesprächen, Beobachtungen, Prüfungen etc. die Aufnahme verweigern oder sogar einen Mönch rausschmeißen?
    Ich kann versichern, dass aus diesem Thread nichts verschwunden ist, weil der von Dir gesuchte Post in einem anderen Board gepostet wurde...als Antwort auf @waanjai's Frage.

    Missbrauch ? Theoretisch möglich, keine Frage.
    Aber dann nicht aus purer Faulheit, weil das Leben als Mönch sehr viel entbehrungsreicher ist, als man es sich zunächst vorstellt...da wäre es leichter, sich bei Verwandten durchzuschnorren.

    Und ja, in besonders schwerwiegenden Fälllen kann auch eine Entrobung vorgenommen werden.
    Es finden aber vor der Ordination immer einleitende Gespräche statt, wo schon erkannt werden kann, wenn ein angehender Mönch nicht "reif" ist.
    Bei mir selbst rief de Abt noch am Vorabend der Ordination an, um mir klarzumachen, dass das Leben als Mönch eine sehr ernste Sache sei.

    Überhaupt scheinen sich einige Members hier völlig falsche Vorstellungen vom Leben als Mönch zu machen. Einige Verwandte in D haben mir vor der Ordinierung noch "Alles Gute und schöne Erholung bei Deiner Kur" gewünscht - das war es definitiv nicht, nicht mal entfernt.
    Ein Thai- Freund von mir, der 3 Monate im Wat war, brachte es auf einen Punkt : "Mönchsein ist einfach und leicht, ja ? Dann sollen die, welche dies behaupten, mal als Mönch leben - macht mal"

    Vielmehr musste ich feststellen, dass ein Grossteil unserer gefühlten Sicherheit im täglichen Leben von den Gütern, die wir uns anschafften, herrührt.
    Unser Auto, unsere Wohnung/Haus, unsere Klamotten, Handy, Arbeitsplatz, Sparguthaben läßt erst die Selbstsicherheit in uns entstehen.

    Nun wird uns dies alles wegggenommen - von jetzt auf nachher...und wir werden feststellen, wie nackt und unsicher wir uns plötzlich fühlen.
    Ich gestehe, dass ich anfangs eine gewisse Torschlusspanik hatte, denn man hatte mir fast alles, was ich am Leben liebte, weggenommen.
    Und genau dort setzt das Erlernen der "Lehre" Buddhas ein - lernen wir neu zu laufen, zu denken, zu leben - ganz ohne vom unsinnigen Konsum gestört zu werden.

    Es war für mich, trotz des anfänglichen Schocks, ein unvergesslichen Erlebnis, 7 Tage ohne Besitz zu leben- ich müsste einige Seiten schreiben, um dieses Gefühl komplett zu beschreiben.

    Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung.

  11. #50
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ...und wir werden feststellen, wie nackt und unsicher wir uns plötzlich fühlen.
    Ich gestehe, dass ich anfangs eine gewisse Torschlusspanik hatte, denn man hatte mir fast alles, was ich am Leben liebte, weggenommen.
    Und genau dort setzt das Erlernen der "Lehre" Buddhas ein - lernen wir neu zu laufen, zu denken, zu leben - ganz ohne vom unsinnigen Konsum gestört zu werden.
    Lucky,
    wie passt denn nach Deiner Meinung Gewinnstreben (also das, was in der Regel zur Aufnahme einer Geschaeftstaetigkeit fuehrt) zur buddhistischen Lehre?
    Ist das wirklich vereinbar und falls "Ja": wo ist die Abgrenzung - in Bezug auf Geschaeftsfelder und Motivation?

Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.04.11, 11:23
  2. Mein neues Leben.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.11.09, 21:06
  3. Vox "Mein neues Leben"
    Von maikauchai im Forum Event-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 18:03
  4. Mein neues Leben
    Von KraphPhom im Forum Literarisches
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.03.06, 02:48
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52