Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 125

Mönchsein- Mein Leben im Wat- Fragen hierzu werden gerne beantwortet

Erstellt von lucky2103, 26.04.2011, 04:46 Uhr · 124 Antworten · 9.544 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ohne Fotos..wie soll das was werden ? :-)
    Hmm... wie soll ich jetzt diese Frage verstehen...

    Mal deine Frage mit viel Fantasie interpretiert: ist die "Fähigkeit" einer Buddhafigur bereits bei ihrer Herstellung festgelegt und durch eine bestimmte Haltung von Körper, Armen und Beinen gekennzeichnet? So würde deine Frage nach Fotos einen Sinn ergeben.

    Ich hatte bis jetzt zwei andere Varianten im Kopf: 1.) Es werden "Null-Buddhafiguren" hergestellt, von denen ein Teil durch eine Zeremonie die Fähigkeit des Glückbringens bekommt, ein anderer Teil durch eine andere Zeremonie die Fähigkeit des Reichmachens usw. 2.) Die Figuren haben an sich keine Fähigkeiten, sondern der Besitzer beschließt beim Kauf, dass diese Figur ihm Glück bringen soll bzw. Reichtum bzw....

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Sorry, wenn ich mal kurz vom Buddhismus abschweife, aber mich plagt die Neugierde wegen einiger hier verwendeten thailändischen Brocken. Ich muss dazu sagen, dass ich kaum mehr kann als ein paar Standardfloskeln und dass ich ungefähr so viele Schriftzeichen kenne wie die Wilde 13. Aber ich lerne gern dazu, es sei denn, du benutzt eine thailändische Tastatur und hast dich bloß vertippt. Folgendes ist mir aufgefallen:

    1.) Wat Pranang-din (วัดพระนั่งดิน) Wat Yen (วัรเย็น)
    Der rote Buchstabe scheint mir falsch zu sein, und der Buchstabe danach ist ein R, oder?

    2.) Phansa (พรรษา)
    Auch hier zwei R

    3.) Der Google-Übersetzer (bitte nicht schlagen!) macht aus deiner Signatur folgendes:
    Amity Jitdrathanee willing to animal discriminatory happy.
    I was born and that was good.
    Dead and deposited well-marked.
    Es mag zumindest der allgeinen Erheiterung dienen.

    4.) Frieden (ใจสงบ)
    Dies übersetzt Google mit Dispassionate = Leidenschaftslos, was mir besser gefällt als Frieden, weil es den Kern des Buddhismus anspricht.


  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    vergiss googel

    ใจสงบ
    ใจ...jai...heart ; mind ; spirit
    สงบ...sà-ngòp...quiet ; peaceful ; tranquil

    http://www.thai2english.com/online/

    friedvolles Herz

  5. #34
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Folgendes ist mir aufgefallen:

    1.) Wat Pranang-din (วัดพระนั่งดิน) Wat Yen (วัรเย็น)
    Der rote Buchstabe scheint mir falsch zu sein, und der Buchstabe danach ist ein R, oder?
    Wat (วัด) ist der Tempel, soweit klar.
    Wat Yen (วัตรเย็น) ist die "Abendandacht", also das Gebet, welches den Tag für den Mönch beendet - findet ungefähr um 18.00 h statt.

    Du siehst, es sind zwei verschiedene Sachen, daher auch die verschiedenen Schreibweisen.
    Wobei ersteres Thai, und letzteres Pali ist. Das bleibt stumm.

    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    2.) Phansa (พรรษา)
    Auch hier zwei R
    Phansa (พรรษา) ist die Bezeichnung für die periodische Regenzeit (Juli- Oktober, je nach dem Mondstand unterschiedlich) und wird im Englischen gerne als "Buddhist Lent" bezeichnet.
    Das Alter des Koenigs wird immer in Phansa angegeben. "83 Phansa" heisst, dass seine Majestät 83 Regenzeiten durchlebt hat.
    Es gibt aber auch andere Beispiele für รร (Doppel- R): "Thammada" (ธรรมดา) heisst "gewöhnlich, normal und findet sich an jeder Tankstelle zum Nachlesen.


    Zitat Zitat von Plenz;8780453.) Der Google-Übersetzer (bitte nicht schlagen!) macht aus deiner Signatur folgendes:
    [CENTER
    Amity Jitdrathanee willing to animal discriminatory happy.
    I was born and that was good.
    Dead and deposited well-marked.
    Es mag zumindest der allgeinen Erheiterung dienen.


    Vergiss Google.
    Die Bedeutung der Sig hab ich ja weiter oben schon erklärt:

    Der erste Satz heisst: "Mein Herz denkt, dass alle Tiere (also auch Menschen), egal welcher Art, ein glückliches Leben führen sollen."

    Der zweite Satz: "Wenn geboren, so strebe nur nach dem Guten...wenn es an's Sterben geht, so gebe das (erlangte) Gute vorher weiter."

    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    4.) Frieden (ใจสงบ)
    Dies übersetzt Google mit Dispassionate = Leidenschaftslos, was mir besser gefällt als Frieden, weil es den Kern des Buddhismus anspricht.
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    [/CENTER]
    Punkt 4 hat @DisainaM ja schon sehr gut erklärt.

  6. #35
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Erst mal danke für die Erklärungen. Wenn da auch noch Pali mit hineinspielt, wird die Sache ja noch schwieriger.
    Das stumme R war mir bisher noch nie untergekommen, das ist ja noch schlimmer als das A, das nicht geschrieben wird.

    Kann man die Thai-Schrift eigentlich wirklich verstehen, oder bleibt einem nur stures Pauken?

    Eine Sache hatte ich noch vergessen zu fragen:

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Jediglich das "Khun" fällt weg, weil "Herr" ein Begriff aus der Welt "da draussen" ist.
    Ist Khun = Herr auch Mönch-Sprache? Oder ein ganz anderes Wort als khun = du, mit dem man auch Frauen anspricht?

    Übrigens finde ich den Google-Übersetzer eigentlich nicht so schlecht. Natürlich darf man nicht thai-deutsch übersetzen lassen, denn dann übersetzt er zwei Mal, was die Fehlerquote deutlich erhöht. Aber wenn ich ihn etwas übersetzen lasse und das Ergebnis nach thai zurück übersetzen lasse und was dabei herauskommt, wieder ins Englische übersetzen lasse, und wenn diese dritte Übersetzung mit der ersten übereinstimmt, dann denke ich, das Ergebnis wird schon stimmen.

  7. #36
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    - Nach 12.00 h ist das aufnehmen fester Nahrung verboten. Wasser, Milch (Lactasoy) und Trinkyoghurt sind aber erlaubt.
    Wie bist du damit klar gekommen? Ich glaube, das wäre für mich schwieriger als 7 Tage hinter verschlossenen Türen zu sitzen. Ich kann problemlos auf das Frühstück verzichten, aber am Abend knurrt der Magen.

  8. #37
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Kann man die Thai-Schrift eigentlich wirklich verstehen, oder bleibt einem nur stures Pauken?

    Eine Sache hatte ich noch vergessen zu fragen:

    Ist Khun = Herr auch Mönch-Sprache? Oder ein ganz anderes Wort als khun = du, mit dem man auch Frauen anspricht?
    Ich antworte hier mal etwas sarkastisch:
    Man kann die Thai-Sprache verstehen, wenn man genug pauken tut.
    Nein, im Ernst: Ich habe meine Frau, die immerhin ein Diplom in Politikwissenchaft hat, zu verschiedenen Fällen befragt, aber immer kam die Antwort, dass es keine Regeln zu dem entsprechenden Fall gibt.
    Lösung: Pauken und beim nächsten mal sich daran erinnern. Immerhin gibt es ja sich ähnelnde Fälle, wo sich eins vom anderen ableiten läßt. Beispiel: พรรษา und ธรรมดา.


    Mit dem "Khun" (คุณ) hast Du etwas falsch verstanden. "Khun" ist rein weltlich und hat mit der Mönchsprache nichts zu tun. Mönche würden sich niemals gegenseitig mit "Herr" anreden.
    Desweiteren heisst คุณ noch "Sie" (als Anrede). Diese Anrede kann sowohl für Männer als auch für Frauen verwendet werden.

    Ich hatte anfangs mächtig Bammel vor dem Pali. Aber nach ein paar Tagen hatte ich das Grundgerüst soweit verstanden (bei den Vokabeln hapert natürlich noch).
    Und ja, wer Pali kann, für den ist Thai ein Leichtes. Die "Thairath", mit der ich mich immer so schwer getan habe, geht jetzt runter wie Öl.

    Überhaupt ist die thail. Sprache massig mit Pali- Worten bestückt:

    PAYABAN - Krankenhaus - ist im Pali PHAYABAT (Schlimmes von anderen Menschen abwenden)
    MO-RA-NA - sterben - ist im Pali auch MO-RA-NA, wenn auch anders geschrieben.
    VIRIYA - versuchen, sich etwas vornehmen, kommt aus dem Pali
    RATTANA - wertvolles Glas.
    PRASERT - entwickelt, höhergestellt
    GRAM - die Tat
    WEEN - das schlechte Karma
    LOHIT - Blut

  9. #38
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat von lucky2103
    - Nach 12.00 h ist das aufnehmen fester Nahrung verboten. Wasser, Milch (Lactasoy) und Trinkyoghurt sind aber erlaubt.
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Wie bist du damit klar gekommen? Ich glaube, das wäre für mich schwieriger als 7 Tage hinter verschlossenen Türen zu sitzen. Ich kann problemlos auf das Frühstück verzichten, aber am Abend knurrt der Magen.
    Das mit dem Essen war eigentlich kein Problem. Die ersten 3 Tage habe ich es sogar so gehandhabt, nach 12.00 h gar nichts, also auch kein Wasser zu mir zu nehmen.
    Ich habe meinen Abt auch gefragt, wie es wäre, wenn ich komplett auf Nahrung verzichte, also faste.
    Die Antwort war einleuchtend: "Du kannst selbstverständlich fasten, aber vergiss nicht, dass Du ins Wat gekommen bist, weil weil Du ein Ziel verfolgen willst. Hierfür brauchst Du eine gewisse körperliche Energie, so dass Dich fasten eher vom Erreichen des Zieles abhalten würde."

    Auch die Abstinenz vom Alkohol machte keine Probleme. Ich hatte während der gesamten Zeit als Mönch nie das Bedürfniss, ein Bier trinken zu wollen...insofern kann man schon sagen, dass ich die Sache sehr ernst genommen habe.

    Während meiner Mönchzeit habe ich 5 kg abgenommen.

  10. #39
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Hier noch ein paar Bilder:

    - Der Mittelpunkt des Viharn (Tempelhalle).
    Der pinkfarbene Bereich ist die Verneigungsstelle ausschliesslich für Mönche. Frauen ist hier der Zutritt verboten.





    Das war der "Hair Cut"




    Hier nochmal die Ordinationszeremonie:


  11. #40
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Mit dem "Khun" (คุณ) hast Du etwas falsch verstanden. "Khun" ist rein weltlich und hat mit der Mönchsprache nichts zu tun. Mönche würden sich niemals gegenseitig mit "Herr" anreden.
    Desweiteren heisst คุณ noch "Sie" (als Anrede). Diese Anrede kann sowohl für Männer als auch für Frauen verwendet werden
    Das verstehe ich jetzt wirklich nicht. Warum "Sie" und nicht "du"? Wenn ein Mann zu seiner Frau คุณน่ารัก sagt, siezt er sie doch nicht, oder?

Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.04.11, 11:23
  2. Mein neues Leben.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.11.09, 21:06
  3. Vox "Mein neues Leben"
    Von maikauchai im Forum Event-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 18:03
  4. Mein neues Leben
    Von KraphPhom im Forum Literarisches
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.03.06, 02:48
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52