Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 125

Mönchsein- Mein Leben im Wat- Fragen hierzu werden gerne beantwortet

Erstellt von lucky2103, 26.04.2011, 04:46 Uhr · 124 Antworten · 9.532 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Diesen Zustand zu ändern scheint mir aber völlig unmöglich zu sein. Dazu sind die Thais zu sehr in ihren Traditionen verstrickt, oder? Wenn da ein Mönch anfangen würde, die Suren auf thai zu sprechen, würden sie wahrscheinlich schreiend aus dem Wat rennen, weil es nicht so ist, wie es schon immer war und zu sein hat.
    Ich hab zu diesem Thema meinen Abt befragt. Folgende Antwort bekam ich :
    "Für die Lehren von Buddha und die Suren benutzen wir Pali, weil die thailländische Sprache dafür nicht geeignet wäre. Wir wollen die heilige Lehre nicht mit Worten der landläufigen Sprache verunreinigen."

    ...wobei Teile der Erteilung des Segens auch in Thai abgehalten werden können.

    Es muss aber gesagt werden, dass das Thai- Alphabet nicht alle Laute der Pali- Sprache korrekt wiedergeben kann (ähnlich verhält es sich mit den lat. Buchstaben und der thail. Sprache).
    Ich habe mich öfter gewundert, dass mein Abt die einzelnen Suren anders ausgesprochen hat, als wie in meinen Lehrbüchern auf Thai abgedruckt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Was die Frage aufwirft, wie die Buddhafiguren zu ihren individuellen "Fähigkeiten" kommen (oder auch nicht). Gibt es eine Prozedur oder Zeremonie oder so etwas?
    Bei uns nicht. Wir haben sie lediglich respektvoll auf ein Podest gestellt und meine Frau hat sie gewait.

    Wir haben damals ein bisschen gesucht, bis wir eine Firgur fanden, die uns zusagte. War ein ganz kleiner Laden, der eigentlich gar nicht auf den Handel von Buddhastatute spezialisiert war. Hatte praktisch nur diese. Die Verkaeuferin rief ihre Schwester an und diskutierte mit ihr, ob sie die Statue an uns verkaufen koenne. Sie beschrieb uns und erlaeuterte, dass sie fest davon ueberzeugt sei, dass sie bei uns in gute Haende komme. Der Preis war bei diesem Deal absolut kein Thema. Glaube nicht, dass die Verkaeuferin tatsaechlich was verdient hatte. Somit wurde die Statue dann Teil unserer Familie. Wir kauften sie eigentlich nicht, wir adoptierten sie.

    Es ist aehnlich dem Respekt, dem man der Erinnerung oder auch dem Grab des verstorbenen Vaters entgegenbringt. Ich wuerde niemals meinen verstorbenen Vater um Hilfe bei einem Problem bitten. Das waere ja irgendwie kindisch.

    Meine Frau hat zwischenzeitlich die buddhistische Lehre auch verstanden. Ja, manchmal ist ihr die Realitaet dann doch schon noch ein wenig unheimlich, weil da im Inneren noch einiges aus der Vergangenheit schlummert, doch richtig angewendet, ist die buddhistische Lehre sehr stark und sehr ueberzeugend. Natuerlich ist essentiell, dass der Verstand eingesetzt wird, da es sich um eine kristallklare Lebensphilosophie und keine Religion handelt. Natuerlich kann dies anfangs belastend sein, doch das vergeht mit der Zeit von selbst, wenn man der Lehre folgt. Die buddhistische Lehre versklavt nicht sondern sie befreit. Trifft dieses nicht zu, dann kann es sich nicht um Buddhismus handeln sondern nur um einen Irrglauben.

  4. #23
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Und hier ein paar kurze, griffige Fakten und Erkenntnisse rund um das Mönchsein:

    - Man wird während der Ordination nicht gleich zum Mönch, sondern erst zum Novizen...und 5 Minuten später dann in einer weiteren Zeremonie zum Mönch ernannt. Beim Austritt geht das Ganze in umgekehrter Reihenfolge vonstatten.

    - Auch Mönche lesen gerne Zeitung auf dem Klo

    - Mein Abt benutzte ein "Whitening Korean Spa" - Shampoo.

    - Neu ordinierte Mönche müssen die ersten 3 Nächte im Viharn (Tempelhalle) übernachten - erst dann darf er im Gut-tee (Schlafgemach) mit den anderen Mönchen nächtigen.

    - Nach 12.00 h ist das aufnehmen fester Nahrung verboten. Wasser, Milch (Lactasoy) und Trinkyoghurt sind aber erlaubt.

    - Eiscreme fällt unter "feste Nahrung", ist also nach 12.00 h verboten.

    - Es ist Mönchen verboten, ein Loch in den Boden zu graben. Man könnte Würmer mit der Hacke erwischen.

    - Die Gut-tee (Schlafhaus) darf nicht mehr als 12m breit oder lang sein.

    - Bei Pilgerreisen nach Indien ist es binnen der ersten 15 Tage verboten, zu baden oder zu duschen.

    - Von der Bevölkerung erhaltene Spenden sind das persönliche Eigentum des jeweiligen Mönches. Ich hab meine erhaltenen Gelder jedoch an das Wat weitergespendet, da ich komplett ohne Geld leben wollte.

    - Es ist Mönchen verboten, mehr als 6 Worte mit Frauen zu wechseln (bei Anwesenheit einer dritten Person gilt dieses Verbot nicht).

    - Selbst im liegen kann man als Mönch meditieren.

    - Einmal kamen 2 Busse mit Wehrpflichtigen bei uns vorbei. Nach dem Erbringen von Spenden haben sie das ganze Unkraut auf dem Areal gejätet. Nach ca. 45min sind sie wieder verschwunden.

    - Einmal kam der Polizeichef der Provinz vorbei und hat von mir den Segen erbeten. Leider war mein Pali noch nicht so gut, so dass ich ihn an meinen Abt weiterleiten musste. Die korrekte Verneigung (der Kopf muss 3mal den Boden berühren) habe ich aber erhalten.

    - Es ist Mönchen verboten, aus Spass an der Freude zu Baden oder rumzuplanschen.

    - Kein Mönch darf sich höher als 20cm betten. Mein "Bett" bestand aus einer 2cm dicken (natürlich gelben) Iso-Matte...die ersten Nächte waren ne harte Angelegenheit.

    - Jeder Mönch erhält beim Eintritt in das Mönchsein einen neuen Namen. Meiner lautete "Pra Panya-wachee-ro" (Der mit den Fähigkeiten, etwas zu schaffen).

    - Das Mönchsgewand besteht aus 6 ! Teilen. Das korrekte Anlegen ist fast eine Wissenschaft für sich.

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Obwohl Mönche mit der Bevölkerung Thai sprechen, sind gewisse Worte und Phrasen anders:

    - Die Bevölkerung wird generell mit "Yom" und nicht mit "Khun"angesprochen.
    - Der Mönch nennt sich selbst "Addama", nicht "Phom".
    - "Essen" heisst "Chan Kao", nicht "Gin Kao".
    - "Sawasdee" gibt es nicht, sondern "Charoen...."
    - "Krab" fällt ersatzlos weg.

    Natürlich hab ich mich während der ersten 2-3 Tage immer wieder verplappert, aber am Ende ging es dann doch ganz gut.

    Untereinander reden die Mönche sich aber fast ganz normal an, also mit "krab" am Ende und "Pee" als Anrede. Jediglich das "Khun" fällt weg, weil "Herr" ein Begriff aus der Welt "da draussen" ist.

    Meinen Abt habe ich immer mit "Ajarn" (Lehrer) angeredet.

  6. #25
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Das wollte ich auch nicht gesagt haben, die Figuren sind ja nicht alle gleich.

    Was die Frage aufwirft, wie die Buddhafiguren zu ihren individuellen "Fähigkeiten" kommen (oder auch nicht). Gibt es eine Prozedur oder Zeremonie oder so etwas?
    Bin da nicht soo der super Spezialist.

    Was für Buddah-Figuren meinst du denn ?

    Es gibt Zeremonien. Sogar ganz spezielle..

    Gibt sogar sowas..wie einen " Friedhof " ..für so einiges " Ausrangierte "..

    Meinst du sowas..in der Richtung ?











    _____________________








  7. #26
    Avatar von Plenz

    Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Bin da nicht soo der super Spezialist.

    Was für Buddah-Figuren meinst du denn ?

    Es gibt Zeremonien. Sogar ganz spezielle..
    Ich habe weiter vorn von meinem Bekannten erzählt und seinen Buddhafiguren auf seinem Hausaltar und dass die eine Figur Glück bringen soll, die andere Reichtum, die dritte Gesundheit usw. Wie kommen die zu ihren jeweiligen "Fähigkeiten"?

    (Ich meine etwa solche, wie sie in den goldenen Häuschen stehen, 3. Bild von unten.)

  8. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    am Sonntag wird ein bekannter Moench, schwarzer Ami, verbrannt

    Wat Tham Krabok, Monk Gordon, Rip - Thailand Forum

  9. #28
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Ich habe weiter vorn von meinem Bekannten erzählt und seinen Buddhafiguren auf seinem Hausaltar und dass die eine Figur Glück bringen soll, die andere Reichtum, die dritte Gesundheit usw. Wie kommen die zu ihren jeweiligen "Fähigkeiten"?

    (Ich meine etwa solche, wie sie in den goldenen Häuschen stehen, 3. Bild von unten.)
    Es gibt verschiedene Buddhafiguren, und jeder hat seinen persönlichen. Das hat mit dem Wochentag deiner Geburt zu tun.



  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817
    Im 3 Bild von unten handelt es sich nicht um einen Hausaltar, sondern um ein Geisterhaeuschen,
    dieses Heim fuer den Hausgeist ist dazu bestimmt, dass der Hausgeist sein eignes Heim hat, und die Menschen im Haus nicht Probleme bereitet.

    Es geht auf den Geisterglauben zurueck und hat mit dem reinen Buddhismus nichts zutun.

    Die glueckbringende winkende Katze findet dagegen einen anderen Platz im Haus, hat aber selber mit dem reinen Buddhismus ebenfalls nichts zutun.

  11. #30
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Plenz Beitrag anzeigen
    Ich habe weiter vorn von meinem Bekannten erzählt und seinen Buddhafiguren auf seinem Hausaltar und dass die eine Figur Glück bringen soll, die andere Reichtum, die dritte Gesundheit usw. Wie kommen die zu ihren jeweiligen "Fähigkeiten"?
    Ohne Fotos..wie soll das was werden ? :-)

    Lass dir ein paar Fotos zuschicken..stell die hier ein. Dann klappt das schon.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.04.11, 11:23
  2. Mein neues Leben.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.11.09, 21:06
  3. Vox "Mein neues Leben"
    Von maikauchai im Forum Event-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 18:03
  4. Mein neues Leben
    Von KraphPhom im Forum Literarisches
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.03.06, 02:48
  5. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52