Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Was mögt ihr ????

Erstellt von rafftRman, 09.09.2002, 18:41 Uhr · 54 Antworten · 3.167 Aufrufe

  1. #41
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Was mögt ihr ????

    @ rafftRman..nichts ist anrüchig..überhaupt nicht. Nimm nicht alles so ernst..es ging nur um Namen. Hatte nur nachgesehen, ob du mit dem URL-Besitzer etwas gemeinsam hast, z. B. wenn man Kurt Bohlmeyer heißen würde, wäre aus den jeweils ersten beiden Buchstaben vom Vor- und Nachnamen der Nickname KuBo zu bilden.

    Jetzt laß uns aber wichtigere Dinge bearbeiten. Habe gelesen, wie Klaus aus Chiangmai nach 6 Jahren Thailandaufenthalt etwas ausführlicher antwortet, wenn man (Jinjok u. Iffi u. Woody ? ) ihn mit einem gewöhnlichen Langzeittouristen in einen Topf werfen will.

    Klaus hat natürlich etwas Pech, weil er sich als Expat ausgerechnet Thailand ausgesucht hat. Für die Thais ist er "nur" ein Falang und bleibt auch einer, wenn er über 10 Jahre das Land mit seiner Anwesenheit beehrt.

    Falangs liebt man allgemein als geldbringende Touristen und wenn sie sich länger im Land aufhalten, meint der Thai, der sie schon lange dort herumlaufen sieht...aha ! Langzeittouristen..Falang mi welaa maak, mi ngön maak, hei ngön maak, Khon die maak.

    Gleichgültig, welchen Titel lt. Visaklasse man einem Falang zugesteht, er ist und bleibt für die Regierung aber immer ein Ausländer, bei dem man durch geeignete Maßnahmen verhindern muß, daß er zum Thai wird. Ich meine jetzt, zum "vollwertigen" und gleichberechtigten Thailänder.

    Woody, ich glaube, da ändert das von dir genannte Immigrant-Visa auch ziemlich wenig ?

    Die wichtigsten Anti-Falang-Maßnahmen sind das Verbot, Landeigentümer zu werden (evtl. kleine Ausnahme für wirkliche Groß-Investoren) und das Verbot, in Berufen sein Geld zu verdienen, die Thais lieber für sich behalten möchten. Selbstverständlich wird man auch nicht als Ausländer in Thailand das Wahlrecht erhalten .

    So funktioniert eben die Politik. Taksin will auch dem Klaus als Fremdling nicht erlauben, seine Expat-"Wurzeln" in Thailand dauerhaft zu verankern und dann evtl. wie bei uns in Deutschland womöglich ein "Bleiberecht" daraus abzuleiten, weil man beim Aufbau des Landes lange genug zugegen war.

    Was Recht ist, bestimmt die Thai-Regierung und die sagt, daß die Falangs in regelmäßigen Abständen das Land verlassen müssen oder wenn sie genug Geld auf einer Thaibank deponieren, dennoch regelmäßig ins Stammbuch (Paß) gestempelt bekommen, wann ihre begrenzte Aufenthaltszeit das nächste Mal wieder auf den Prüfstand kommt.

    @ Klaus, ich hoffe, ich habe den aktuellen "Zustand" einigermaßen richtig formuliert, damit z.B. auch rafftRman weiß, woran er ist, wenn er es dir später vielleicht mal gleichtun will und sich mit 800.000 Baht auf Thai-Sparbuch ohne Thai-Ehefrau, (oder..mit Thaifrau mildernde Umstände) nur 200.000 Baht erforderlich) beim Immigration-Department vorstellt. ;-D


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    woody
    Avatar von woody

    Re: Was mögt ihr ????

    Klaus, Kubo, Robin Hood und alle Anderen

    nach kurzem Nachdenken muss ich sagen, Ihr habt Recht, die Bezeichnung Langzeittourist ist bei einem Daueraufenthalt, wie zum Beispiel bei unserem CM Klaus unpassend.
    Die Definition 'Farang ohne Bleiberecht' die Kubo macht, kommt der Sache schon viel näher, da das de facto Migrationsland den Daueraufenthalt als solchen z. Zt. nicht legitimiert aber duldet ist die selbstgewählte Bezeichnung 'Expat' wohl auch nicht zutreffend.
    Wenn eine Arbeit ausgeführt wird und ein work permit erteilt wurde, ist nach meiner Ansicht 'Gastarbeiter' die treffende Bezeichnung, wenn der Aufenthalt auf Grund des Non-Immigrant Visums legalisiert ist und man keinem Erwerb nachgeht, dann hört sich Langzeiturlauber,obwohl nicht ganz zutreffend, immer noch besser an als 'Farang ohne Bleiberecht'.
    Ich bin sicher, dass die Thailändische Regierung für die letzte Gruppe, vor allem für die Leute die Ihren Ruhestand in Th in einer eigenen Immobilie wohnend verbringen wollen, den Aufenthalt auf eine rechtlich besser gesichterte Form aufwertet,
    da hier doch ein beträchtlicher Wirschaftsfaktor gefördert und weiterentwickelt werden könnte.


    Letzte Änderung: woody am 12.09.02, 02:03

  4. #43
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Was mögt ihr ????

    @Loso,
    natürlich habe ich nicht Recht. Aber ich gebe dir trotzdem voll Recht, dass es ein tolles Gefühl ist, sich von den anderen sog. "blöden" Touristen abzusetzen. Ich, als Individual-Tourist bin besser als die anderen. Ist doch klar? Oder? Hundert mal gehört, aber von den Einheimischen selten bestätigt.

    Aber ich stell jetzt mal einfach was in den Raum. Nämlich....

    Es ist unter anderem eine typisch deutsche Eigenart, sich einzubilden und auch zu verlangen, von den "anderen" geliebt zu werden zu müssen und eine der vermeintlich cleveren Methoden ist, sich von den anderen Touristen abzusetzen.

    So kommt es, dass einige, mit Thais verheiratete glauben, nicht zu den "gewöhnlichen" Touristen zu gehören, weil ihr Thai-Frauchen irgendwo im Hintergrund rumrödelt.

    Na schön. Stimmt. Man lernt Land und Leute kenne, fern vom Touristen-Strom.

    Aber bin ich deswegen kein Tourist?

    Well, jedem seine Illusion.

    P.S. den Rest von deinem Posting betrachte ich als Wahlpropaganda. Für wen auch immer. Passt irgendwie zum Wester-Akne-Narben-Welle.


  5. #44
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Was mögt ihr ????

    Hallo Klaus
    Dein Bekannter hat einen Lottogewinn gemacht, dem kommt das permanente Aufenthaltsrecht fuer Farangs in Thailand naemlich fast gleich.

    Da die meisten hier im Forum als Individual-Touristen in Thailand unterwegs sind (sich also ihre Route, Hotels und Flug selbst aussuchen und besorgen) sehe ich mich in guter Gesellschaft. Schade, dass Du auf den Polemik-Zug mit aufspringst. Jedes Weitere Wort dazu waere verschwendete Zeit.
    Jinjok

  6. #45
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Was mögt ihr ????

    Hi Jinjok, es tut mir ja schon wieder insofern leid, dass ich Dir, wass den "Lottogewinn betrifft, nicht zustimmen kann, ich kenne (alleine hier in CM) eine Menge Leute die den Residenzstatus haben und , trotzdem ich mich, wider aller polemik, als ganz normalen "Falang: in TH bettrachte, koennte ICH, ohne grossen Aufwand, bereits laengst den von Dir und anderen hier so verklausulierten Touristenstand(wie immer er auch HIER definiert wird) verlassen, schon vor 2 Jahren hat mir die Immigration angeboten, diesen Status zu beantragen und selbst die sogenannte WORK PERMIT haette ich, wenn BEDARF schon laengst in der Tasche haben koennen, nur, Mangels Bedarf habe ich das bisher nicht genutzt,
    nun noch was zur Polemik Ausgrenzung Begriff Tourist.
    Ich habe lediglich eine Begriffsbestimmung versucht, die MIT meiner oder einer bestimmten anderen PERSON NICHTS zu tun haben sollte, deshalb hatte ich das Thema ohne Polemik versucht zu diskutieren, Polemik kommt doch immer dann auf, wenn sich Personen persoenlich angesprochen fuehlen und dann vielleicht aus iher Sicht zu unrecht!:-)
    Ich fuehle mich aber nicht , zumindest betroffen, als angesprochen, sonsern wenn, dann als Vertreter einer "Kaste"...:-)
    also einer Gruppe Gleicher Individualisten...:-)
    Nun kann man, wie wir hier sehen ueber ein Wort, hier das Wort "Tourist" breitflaechig philosophieren...:-)
    Ein Ergebnis kann es deshalb kaum geben, da hier die entsprechenden "Philosophen" fehlen, die in der Lage sind sachliche trennungen vorzunemen..
    Mal das Beispiel von Kubo, er philopsophiert ueber den Touristen und EXPAT als Person, ohne die Person selber einzubeziehen, sondern klassifiziert sie nach dem (wie er subjektiv meint) "erlbten handeln einer regierung und der erlebten Handlung eines Volkes, das so garnicht diesen Anspruechen an einen ouristen und der Philosophie darueber folgen kann, mangels Bildung in diesem bereich, was dem Buerger nicht anzulasten ist, aber eben das Bild schief werden laesst, unstimmig und unphilosophisch in sich...:-)
    Um das Thema vielleicht abzuschliessen:
    Ich halte mich fuer nichts Besseres oder ANDERES!! wie mein nachbar!!
    Ich verurteule und bewerte einen Touristen weder nach seinem "Geldbeutel oder nach seiner Aufenthaltsdauer, Reise...!!
    Das muesst IHR mir einfach glauben, denn wenn nicht, ist auch diese ganze Diskussion von anfang an unsinnig , da eben polemisch...:-)
    Also, ich bewerte meinen nachbarn danach, wie er sich in der seiner Umgebung verhaelt, den Touristen "klassifiaiere" ich , wenn ueberhaupt, nach dem benehmen im gastland, in diesem Falle in TH..
    Selbst diese meine Beobachtungen und daraus entstehenden (privaten, subjektiven) Bewertungen, sind unter dem Aspekt der eigenen Erfahrung und Kultur zu sehen!!
    Also eigentlich fuer die Oeffentlichkeit wertlos oder zumindest wertgemindert...:-)
    Ueber einen begriff zu treiten, der alles zulaesst, was ein Mensch einbringen kann und das auch noch mit unzulaessigen Argumenten und
    Einwendungen mit der eindeutigen Absicht SEIN Ziel zu erreichen, ist also untauglich, als Diskussionsgrundlage...!
    Denn, siehe Dich Kubo, und dDein obiges Posting ist ein Beispiel dafuer, denn wir haben ja nicht ueber die SUBJEKTIVE Bewertung eines Touristen oder Expats geschrieben, also wie der Thai und seine regierung das sieht, da gebe ich Dir ja ueberwiegend recht in der subjetliven bewertung, abe rhier ging es darum, wann ist man Tourist, was ist ein Langzeittourist, gibt es den eigentlich und wenn ja, wie sieht der Alltag und die Umstaende aus, und was ist wann ein Uebersiedler/Umsiedler oder eben Ezpat?
    UND dabei spielt das LAND also TH erstmal KEINE Rolle, sondern die Begriffbestimmung ist WELTweit also landesneutral zu betrachten!
    Erst dann nachdem wir uns auf einen allgemeingueltigen Standard geeinigt haben, kann und sollte man diesen Begriff in den unterschiedlichen Kulturen, poltischen Gegebenheiten eines landes betrachten...
    denkt sich Klaus
    des sich , ob nun Tourist oder Expat,
    genannt, hier in TH zu Hause fuehlt, weil er sich ein ZUHAUDE geschaffen hat.
    UND das ist etwas so individuelles, das es ausser jeder Diskussion stehen muss!!
    Nun hoffe ich trotz und gerade meines ausfuehlichen Betrachtung, werde ich im Kern verstanden...??:-)
    Sonst war alles wieder umsonst,
    ...nun denn
    bleiben Gruesse in die Runde...
    KLaus
    PS:
    Den Residenzstatus kann JEDER EXPAT beantragen, der die dafer gesetzlichen Bestimmungen erfuellt!
    Es ist bekannt, dasds es jaehrliche "Quoten" gibt, die aber, so bisher Aussage der THai-Behoerden noch nie ausgeschoepft wurden, die gruende sind sicher zu diskutieren, aber, es ist tatsache, dass Jeder, der das moechte einen residenzstatus erhalten kann und wird,
    das nur noch abschliessend zum "Lottogewinn" den Jinjok mir so gerne goennen moechte, danke dafuer,
    ich brauche es in diesem Falle nicht...:-)

  7. #46
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Was mögt ihr ????

    Hallo Klaus
    Du erzaehlst mir (ganz ernsthaft) etwas Neues, wenn Du sagst, Dir wurde auch schon die permanente Aufenthaltserlaubnis angeboten. Wie geschrieben, bisher hat man mir immer erzaehlt, dass das ein ziemliches Ding der Unmoeglichkeit waere, soetwas in Thailand zu bekommen.

    Nur noch eine Frage dazu, warum nimmst Du es dann nicht an, sondern trabst jedes Jahr wieder mit Deiner Frau und den ganzen Papierkram aufs neue dahin, wenn Du ein fuer alle mal Ruhe und damit Sicherheit bekommen koenntest?

    Was die Polemik angeht, kommt die von Iffi und Du hast Dich nur stehend applaudierend daran gehaengt, also sie nicht selbst geschrieben. Wenn Du Dir nun noch mal ueberlegst, dass ich geschrieben hatte: "... ich meide die Orte des Mssentourismus wegen dem Zirkus/ der Theatervorstellung die die Thais dort verantsalten..." und nicht der anderen Touristen wegen, dann weisst warum das nur boesartige Polemik ihrer selbst wegen war und nichts mit dem von mir geschriebenen zu tun hatte. Wenn Du das dennoch so grossartig findest, dann verschwende ich meine Zeit.
    Das wars dazu
    Jinjok

  8. #47
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Was mögt ihr ????

    Hi Jinjok, ich darf Dir versichern, dass die "stehende Ovation" an Iffi,s Beitrag mitnichten eine war, das siehst NUR Du so, was aber wiederum fuer ein Forum normal ist udn ich gebe zu, ich habe es auch ein wenig "offen" formuliert...:-),
    also nimm es nicht so wie es steht und dann kommst auch sicher Du darauf, Iffi jedenfalls "scheint" mich verstanden zu haben...:-)
    was die Residenzsache angeht, ist es tatsaechlich so, dass ein "Expat" der mindesten 3 Jahre am Stueck in TH lebte, das Geld nachweisen kann (EInkommen oder Guthaben),
    der Vorteril fuer Verheiratete (Expats) ist nur, das ganze ist erheblich einfacher und billiger, Unverheiratete haben aber auch die Moeglichkeit...:-)
    Deine Frage, warum ich das nicht fuer mich nutze, ist berechtigt und das verstehe ich auch, aber ich hoffe, dass ich nicht meine persoenlichen Gruende hier oder sonstwo, die fuer mich persoenlich dagegen sprechen offenlegen moechte, es gibt da so eine gewisse Privatsphaere, die man besonders in solchen oeffentlichen Foren beachtern sollte!!
    Deshalb wird diese Frage offen bleiben...:-)
    Ich weis, das Du das verstehst!
    Beste Gruesse
    Klaus
    PS:
    das Thema ist tatsaechlich durch, auch fuer mich, eigentlich ist alles geschrieben und ein gemeinsamer Nenner nicht erkennbar, was aber auch wiederum normal ist, bei solchen Themen....:-)
    (Habe auch keinen Konsens erwartet...:-)


  9. #48
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Was mögt ihr ????

    @JJ,
    für wie wichtig hälst du dich eigentlich, dass du dich von mir angespochen fühlst?????

    Aber gut, hab jetzt einen weiteren JJ-Knopf in meiner Sammlung, den ich bei Langeweile drücken kann.

    Ausserdem, wenn du sowas Polemik nennst, dann frag ich mich, wie es dir ergeht, falls mal die echte Polemik über dein Haupt niedergeht. Da muss man sich ja glatt Sorgen machen.

    Geniess doch einfach deinen Urlaub und bilde dir nicht immer ein, dass meine Äusserungen auf dich gemünzt sind.

    P.S.Ausserdem hattest du schon mehrmals versprochen, nicht mehr auf mich einzugehen, falls du dich angesprochen fühlst.

  10. #49
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Was mögt ihr ????

    Klaus, ich hatte den Begriff „Tourist“ , wie du schon richtig schreibst, speziell daraufhin „abgeklopft“ wie die Thais und deren Regierung sich diesen vorstellen und wünschen.

    Das ist dann die subjektive Sicht aus der Ecke der Thais. Weil du aber in Thailand lebst, bist du dann automatisch deren Sichtweise ( und Klassifizierung) unterworfen, das heißt, man sieht dich dort nicht als einen Zuwanderer, sondern eben als einen Langzeit-Touristen.

    Daher auch die Visavorschriften, damit du kein wirkliches dauerhaftes BleibeRECHT erlangen kannst.

    Da du dich jetzt aus deiner ebenfalls subjektiven Sicht jedoch als Resident, also praktisch Zuwanderer siehst, benutzt du das Wort Expat bei Konversation mit Falangs zur besseren Abgrenzung zum Allgemeinbegriff Tourist.

    Den Begriff „Tourist“ so ganz ohne Bezug auf eine bestimmte Person zu definieren, kann ich auch mal versuchen. Am Ende kommt man aber immer auf den speziellen „Fall“ zurück.

    Ein Tourist ist danach jemand, der von seinem Heimatland aus auf Tour gegangen ist und in anderen Gebieten oder Ländern herumgeistert. Wie lange er seinem Heimatstandort fernbleibt bzw. mittels ausreichender Finanzen fernbleiben kann, ist dabei unbedeutend. Nur dürfte er seine Basisstation (z.B. Deutschland ) nicht behördlicherseits registriert u. akzeptiert aufgegeben haben.

    Welche Heimat-Nation für sein Wohlbefinden,
    ( egal wo er gerade auf Tour ist oder Langzeit-Touristen-Pause macht )
    in aller Welt letztendlich zuständig ist
    (z.B. Rückkehrmöglichkeit nach Tourende ins heimatliche Sozialsystem, Freikauf aus Thai-Knast u.s.w.) , sagt ganz eindeutig sein gültiger Paß.

    Auch ganz objektiv gesehen, hast du daher verblüffende Ähnlichkeit mit einem deutschen Langzeittouristen, auch wenn du nicht mehr so viel wie diese gewöhnlichen Touristen „tourst“ , sondern es dir im tourismusfreundlichen Chiangmai so gut gefällt, daß du dort sehr lange verweilst , schon Heimat- bzw. Expatgefühle entwickelt hast und eine schöne und feste Wohnmöglichkeit auf dem dir nicht gehörenden Boden geschaffen hast.

    Ein Verhalten, welches deine touristenfreundlichen und gleichzeitig einwanderungsfeindlichen Gastgeber eigentlich gar nicht so sehr schätzen und sie daher ständig veranlasst, den Preis , bzw. die Hürden dafür möglichst so hoch zu legen und immerzu flexibel anzupassen, so daß sich niemand der dauerhaft bleibewilligen Ankömmlinge rechtsgültig aus seinem behördlich verordneten Touristenstatus verabschieden kann, höchstens aus eigenem Blickwinkel, also auch rein subjektiver Sicht.

    Klaus, jetzt lasse ich aber auch gern noch andere "Philosophen" zu Wort kommen. Vielleicht findet sich mal ein ganz objektiver, der sich mit Touristen und Expats besser auskennt. Ich bin ja befangen, da ich bekanntlich selbst "nur" zur erstgenannten Gruppe gehöre :-)





  11. #50
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Was mögt ihr ????

    Hi Kubo,
    gerne lasse ich andere zu Wort kommen, nur, es scheint sich so schnell niemend zu finden...:-)
    Also , wenn ich Deinen sehr langen Beitrag,(wir sind das ja gewohnt, dass Du Dich nicht so kurz fassen kannst , wie ich es tue)...:-)
    so recht betrachte, muss ich zwei Dinge feststellen,
    das eine, die subjektive Sichtweise, welche Du mir unterstellst, ist in fast jedem satz auch bei Dir erkennbar, und ausserdem
    Unkenntnis einiger Rechtssachverhalte, zeichnen obendrein ein verzerrtes Bild fuer diejenigen, die sich nicht in der Materie auskennen, es sind die kleinen unbedeutenden Satzstellungen, die das ausmachen...:-)
    Beispiel:
    Du schreibst:"
    Nur dürfte er seine Basisstation (z.B. Deutschland ) nicht behördlicherseits registriert u. akzeptiert aufgegeben haben.

    Da ich das aber habe, bin ich also KEIN Tourist, auch kein Langzeittourist,
    sondern nach geltendem Deutschen und internationalen Recht, ein EXPAT!!!...LOL:-)
    Nun sollten wir es gut sein lassen, mir ist eigentlich egal was ich bin...LOL:-)
    Hauptsache ich BIN...:-)
    Wollte nur an diesem Beispiel klarmachen, wie subjektiv das Thema ist, aus aller Sicht, jeder sieht was anderes nur nicht das was der andere sieht...:-)
    Was Du ueber die schwierigkeiten des Grundbesitzes schreibst ist zwar nicht falsch, eher richtig aber eben subjektiv unvollstaendig und das Wichtigste, es hat mit der Stellung eines EXPATS NICHTS zu tun!!
    Wo steht geschrieben, dass ein EXPAT in seinem Zweitland, wo er sich dauerhaft niederlaesst, Landbesitz erwerben muss,
    uebrigens mein Status in D als deutscher war auch nicht angezweiffelt, weil ich KEIN Landbesitzer war...:-)
    Du verstehst, was ich meine, ich bin sicher...:-)
    Also, das Thema ist langst gegessen...:-)
    Ob ourist, der Expat, spielt fuer mich insofern keine Rolle, da ich das nicht als Bewertungsmassstab ansetze, wenn ich einen Menschen treffe...:-)
    Schoene Woche ,
    wuenscht
    allen
    Klaus






Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Essen mögt Ihr überhaupt nicht?
    Von Clemens im Forum Essen & Musik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 23.05.05, 19:21