Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

mit one-way nach Thailand

Erstellt von petpet, 03.01.2009, 18:13 Uhr · 20 Antworten · 2.551 Aufrufe

  1. #1
    petpet
    Avatar von petpet

    mit one-way nach Thailand

    Bin ich eigentlich als auswanderungswilliger Deutscher, ohne einen konkreten Termin zwecks Besuchs der alten Heimat zu haben, dazu verpflichtet, ein Retour-Ticket zu kaufen wenn ich mich dauerhaft aus BRD verabschiede?

    Falls ja, wäre dieses denn wohl von Thailand aus stornierbar, sobald ich im Besitz meiner Jahresaufenthaltsberechtigung bin?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: mit one-way nach Thailand

    Jochen, in meinem Fall stellte ich fest, preislich macht das kaum einen Unterschied und Erstattung fuer die Stornierung lehnte Emirates ab.

    Auch weiss ich nicht, ob Du ohne Retourticket ueberhaupt mitgenommen wirst oder einreisen darfst.

    Eine Jahresaufenthaltsgenehmigung laeuft halt nach einem Jahr ab.

  4. #3
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: mit one-way nach Thailand

    mit jahresaufenthaltsberechtigung brauchst du kein return ticket, bin 2007 auch mit one way ticket in thailand eingereist.
    hatte triple entry visa, dies hat ausgereicht.

  5. #4
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: mit one-way nach Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="674441
    Jochen, in meinem Fall stellte ich fest, preislich macht das kaum einen Unterschied und Erstattung fuer die Stornierung lehnte Emirates ab.

    Auch weiss ich nicht, ob Du ohne Retourticket ueberhaupt mitgenommen wirst oder einreisen darfst.

    Eine Jahresaufenthaltsgenehmigung laeuft halt nach einem Jahr ab.
    Bei Air Berlin macht das schon einen Unterschied. Die Frage ist halt, ob man nicht argumentieren könnte, man plane einen dauerhaften Aufenthalt auf Basis blablabla. Ich muss ja nicht zwangsläufig nach einem Jahr wieder raus aus dem Land. Für die Beantragung der Jahresaufenthaltserlaubnis ist ja nur beim ersten Mal das Non Immigrant -O- vorgeschrieben, danach wird die Bewilligung nur verlängert.

  6. #5
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: mit one-way nach Thailand

    Zitat Zitat von marc",p="674442
    mit jahresaufenthaltsberechtigung brauchst du kein return ticket, bin 2007 auch mit one way ticket in thailand eingereist.
    hatte triple entry visa, dies hat ausgereicht.
    triple entry non -O- ?

    Klar, muss ja! Perfekt, das wollte ich wissen. Danke!

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: mit one-way nach Thailand

    Nähern wir uns der Problemlösung erst einmal schrittweise:

    Was sagen uns die Regeln zur Visums-Pflicht?
    1. VISAPFLICHT:
    1.1 Deutsche Staatsangehörige dürfen sich max. 30 Tage ohne Visum als Tourist in Thailand aufhalten. Voraussetzung ist ein bestätigtes Weiter- oder Rückflugticket.
    1.2 Inhaber eines stand-by-tickets sind immer visapflichtig.
    1.3 Für einen Aufenthalt über 30 Tagen besteht grundsätzlich Visapflicht.
    Zwischenergebnis: Wenn man mit einem Non-Immi-Visum einreist, welches wiederum Voraussetzung für eine Jahres-Aufenthalts-Genehmigung ist, braucht man kein Rückflugticket.

    Wenn ich Deutschland für längere Zeit verlassen wollte, ohne innert eines Jahres auf Urlaub zurückkommen zu wollen, wäre ja der Kauf eines sog. 1-Jahres-Rückflug-Tickets für die Katz. Außerdem die teuerste Ticket-Kategorie. Teurer als das Standard-Ticket (bis max. 30 T), teurer als das 3-Monats-Ticket, teurer als das 6-Monate-Ticket.

    Wenn ich also virtuell ständig "aus Deutschland heraus" denke, würde ich ja ständig an einem Ticket interessiert sein, welches mir eine möglichst späten Rückflug nach D ermöglichen würde. = Teuer.

    Denke ich jedoch "aus Thailand heraus", dann brauche ich ja für einen Deutschland-Urlaub max. ein 30-Tage oder ein 3-6 Monate Ticket. Welches preiswerter ist.

    Ist ein 30-Tage-(3M oder 6M)-Ticket gekauft in Thailand billiger als ein 30-Tage (3M oder 6M)-Ticket gekauft in Deutschland? Das ist HIER die Frage.

    Wenn ich per Google suche, und ich auch nicht komplett ausschließen kann, dass mein derzeitiger Standort erkannt wird, dann werde ich zumeist auf dieselben Preis-Tabellen z.B. von Thai Airways verwiesen/weitergeleitet.

    Bislang weiß ich von einem Freund, der ständig Business-Class fliegt, dass die Preise aus Thailand heraus billiger seien. Gilt dies auch für Economy? Ich muß gestehen, dass ich dies noch nicht in Erfahrung gebracht habe. Komme einfach zu selten an meinem präferierten Ticket-Office in der Nähe des Nachtmarktes von Udon vorbei.

    Aber vielleicht haben andere schon wirkliche Preisvergleiche nach Ansprache von lokal anbietenden Ticket-Offices gemacht. Die reine Theorie verleitet einem doch zur Vermutung, dass die thailand-internen Preise für Flüge nach Europa irgendwie billiger sein müßten.

  8. #7
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: mit one-way nach Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="674459
    ...Die reine Theorie verleitet einem doch zur Vermutung, dass die
    thailand-internen Preise für Flüge nach Europa irgendwie billiger sein müßten.
    moin,

    sind sie leider net und one-way-tickets sind unisono annähernd
    so teuer wie hin- + rückflug ticket.

    wie air berlin iss mithin der einzige carrier, der die strecken seperat abrechnet,
    da iss es somit egal ob ich nach 1 wo, 1 jahr oder gar nach jahren rückfliege.


  9. #8
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: mit one-way nach Thailand

    Bei Qatar ist das one-way im Schnitt 25 -30 % guenstiger als return, bei Thai o. Lufthansa sind die one-ways eher teuer (z.T. teurer als ein return-ticket)

  10. #9
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: mit one-way nach Thailand

    Ob eine Beförderung von Deutschland ins Ausland mit einem
    "one way ticket" erfolgen kann, entscheidet die jeweilige Airline allein. Deshalb sollte man sich rechtzeitig vorher bei ihr erkundigen. Sollte man nämlich bei der Einreise in dem gewünschten Land durch die Immigration zurückgewiesen werden, heißt es wird der Aufenthalt untersagt(aus welchem Grund auch immer), trägt die Airline das Kostenrisiko der Rückbeförderung in das Heimatland des Reisenden, falls er selber über keine ausreichenden finanziellen Mittel verfügt.
    Manche Airline bieten diese Möglichkeiten, manche auch nicht-ist auch abhängig, in welches Land man reisen möchte.
    Also, rechtzeitig vorther bei der Airline und bei den jeweiligen Botschaften erkundigen, dann geht man auch kein Risiko ein. Kostet vielleicht ein Paar E-mail, oder Telefonkosten, aber man ist dann auf der sicheren Seite.

    Gruß
    pumlakum

  11. #10
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: mit one-way nach Thailand

    keine panik, bin auch mit ltu/air berlin geflogen. triple entry reicht völlig aus. du könntest ja rein theoretisch weiter reisen und in anderen ländern verweilen, daher nimmt dich auch jede airline mit einen triple entry visa mit. habe damals in essen extra nachgefragt

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Männer fliegen nach Thailand, Frauen nach Tunesien...
    Von gregor200 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 10:45
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.06.10, 18:38
  3. Maenner nach Thailand - Frauen nach...
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 11:53
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  5. spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach
    Von Leon11 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 14:21