Seite 39 von 53 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 525

Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

Erstellt von LekOlli, 03.08.2009, 18:48 Uhr · 524 Antworten · 30.324 Aufrufe

  1. #381
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    @Thaimax

    Klar geht das so, aber wenn sich jemand aus dem Leistungsbezug abmeldet, ist er natürlich auch kein Hartz4 Empfänger mehr und man kann also nicht behaupten "mit Hartz4 lässt es sich in LOS gut leben". Es müsste dann heissen "ohne Hartz4 lässt es sich in LOS gut leben".

    Demjenigen bleibt natürlich unbenommen, sich nach Rückkehr erneut in die Hartz4 Mühle zu begeben.

  2.  
    Anzeige
  3. #382
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von franky_23",p="760439

    Die häufigsten Personen die dem Finanzamt solche Dinge melden sind Ehefrauen, geprellte Geschätspartner, ....

    dann kann es höchst gefährlich werden.
    Ja, Klappe halten ist bei sowas absolute Pflicht.

    Hier hab ich noch einen, zwar nicht ganz zum Thema LOS passend, aber auch geil. Ein Anwalt, dem man die Zulassung entzogen hat rächt sich am deutschen Staat auf ganz besondere Weise:

    http://www.bild.de/BILD/news/wirtsch...n-gemacht.html

    Verzeiht die Quelle, ich hab es in anderen Medien auch gefunden, aber nirgendwo mit diesem zufriedenen Lächeln des EX-Anwaltes ;-D

  4. #383
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Paddy",p="760440
    @Thaimax

    Klar geht das so, aber wenn sich jemand aus dem Leistungsbezug abmeldet, ist er natürlich auch kein Hartz4 Empfänger mehr und man kann also nicht behaupten "mit Hartz4 lässt es sich in LOS gut leben". Es müsste dann heissen "ohne Hartz4 lässt es sich in LOS gut leben".

    Demjenigen bleibt natürlich unbenommen, sich nach Rückkehr erneut in die Hartz4 Mühle zu begeben.
    Wenn Jemand zb. einen Tausender im Monat über Onlinemarketing zieht, sich aber die Wohnung und die Grundbedürfnisse vom Staat bezahlen lässt und dann einmal im Jahr für 3 Monate nach LOS fliegt kann man zumindestens indirekt davon sprechen.

  5. #384
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="760442
    Wenn Jemand zb. einen Tausender im Monat über Onlinemarketing zieht, sich aber die Wohnung und die Grundbedürfnisse vom Staat bezahlen lässt ...
    ...ist das eindeutig Betrug und strafbar.

    Man kann es drehen und wenden wie man will. Entweder illegal oder legal bei 3 Wochen im Jahr (wie immer man das dann finanziert).

    Evtl.(?) Ausnahme § SGB II 53a [/u]

  6. #385
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    (2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die nach Vollendung des 58. Lebensjahres mindestens für die Dauer von zwölf Monaten Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen haben, ohne dass ihnen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angeboten worden ist, gelten nach Ablauf dieses Zeitraums für die Dauer des jeweiligen Leistungsbezugs nicht als arbeitslos.
    OK, hört sich schlüssig an, wird aber spätestens nach einer populistischen Aufarbeitung durch die BILD auch nicht mehr funktionieren

    Paddy, natürlich ist es Betrug, der Threadtitel schliesst legales Handeln ja sowieso aus, ausser vielleicht für Personen über 58 nach dem Paragraphen, den Du angegeben, und ich zitiert habe.
    Die Hemmschwelle diesen Betrug aber zu begehen dürfte nicht allzu hoch liegen, da das Erwischt werden eigentlich ausfällt. Vielleicht sollte man als Abflug-Flughafen auch nicht unbedingt Deutschland wählen, könnte mir vorstellen, dass Emfpänger, die jährlich 3 Monate in Thailand Urlaub machen schärfer kontrolliert werden

  7. #386
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="760452
    (2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die nach Vollendung des 58. Lebensjahres mindestens für die Dauer von zwölf Monaten Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen haben, ohne dass ihnen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angeboten worden ist, gelten nach Ablauf dieses Zeitraums für die Dauer des jeweiligen Leistungsbezugs nicht als arbeitslos.
    OK, hört sich schlüssig an, wird aber spätestens nach einer populistischen Aufarbeitung durch die BILD auch nicht mehr funktionieren

    Paddy, natürlich ist es Betrug, der Threadtitel schliesst legales Handeln ja sowieso aus, ausser vielleicht für Personen über 58 nach dem Paragraphen, den Du angegeben, und ich zitiert habe.
    Die Hemmschwelle diesen Betrug aber zu begehen dürfte nicht allzu hoch liegen, da das Erwischt werden eigentlich ausfällt. Vielleicht sollte man als Abflug-Flughafen auch nicht unbedingt Deutschland wählen, könnte mir vorstellen, dass Emfpänger, die jährlich 3 Monate in Thailand Urlaub machen schärfer kontrolliert werden
    Zuerst mal bin ich mir nicht sicher, ob 53a ausreicht. Ich muss zwar keine regelmässigen Bewerbungen mehr vorlegen, muss aber weiterhin Vorschläge annehmen und mich daraufhin bewerben. Dazu muss ich aber HIER sein.

    In der Regel kommen solche Angebote dann aber nicht mehr. Insofern ist das Risiko etwas geringer, falls man z.B. direkt am Anfang einer neuen Bewilligungsphase für mehrere Monate abdüst.

    Wieso fällt ein erwischt werden bei Betrug denn aus? Normalerweise müssen ständig Bewerbungsbemühungen nachgewiesen werden und/oder man bekommt Vermittlungsvorschläge. Da fällt Abwesenheit automatisch auf.

  8. #387
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Paddy",p="760459

    Wieso fällt ein erwischt werden bei Betrug denn aus? Normalerweise müssen ständig Bewerbungsbemühungen nachgewiesen werden und/oder man bekommt Vermittlungsvorschläge. Da fällt Abwesenheit automatisch auf.
    Wenn ich mich diese 3 Monate, die ich nach Thailand möchte von Hartz4 "abmelde" fällt das erwischt werden aus. Man muss bei der Abmeldung ja niemanden auf die Nase binden, dass man jetzt in Thailand urlaubt.

  9. #388
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="760463
    Zitat Zitat von Paddy",p="760459

    Wieso fällt ein erwischt werden bei Betrug denn aus? Normalerweise müssen ständig Bewerbungsbemühungen nachgewiesen werden und/oder man bekommt Vermittlungsvorschläge. Da fällt Abwesenheit automatisch auf.
    Wenn ich mich diese 3 Monate, die ich nach Thailand möchte von Hartz4 "abmelde" fällt das erwischt werden aus. Man muss bei der Abmeldung ja niemanden auf die Nase binden, dass man jetzt in Thailand urlaubt.
    Das kann man denen dann sogar auf die Nase binden, weil es denen völlig egal ist was man macht, wenn man kein ALG II bezieht. ;-D

  10. #389
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Paddy",p="760474

    Das kann man denen dann sogar auf die Nase binden, weil es denen völlig egal ist was man macht, wenn man kein ALG II bezieht. ;-D
    Klar, aber ich würde dann damit rechnen in Zukunft stärker kontrolliert zu werden. Bei einer gezielten Suche ist es sicherlich auch nicht unmöglich ausländische Konten ausfindig zu machen, kommt nur auf die Intensität des Einsatzes an, den die Motivation bestimmt. Die Motivation jemanden genauer zu kontrollieren könnte bei der Thailandgeschichte steigen ;-D

  11. #390
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Wenn dann jemand kommt und sagt, es ist nicht zulässig regelmäßig den Ausweis als Identitätsnachweis zu verlangen, dann bedangt euch bei denen die teils Kumpels zum Amt schickten.
    Persönlich bin ich der Meinung, dass es durchaus eine Arbeitsverpflichtung geben sollte und wenn es nur für ein paar Stunden sind.

    Wieder mal so vollkommender Blödsinn, vor allem wenn man
    nur ein Schriftstück abgeben will.
    Eine Arbeitsverpflichtung hat nur Sinn, wenn man die Personen
    zur Arbeit bekommt die nicht arbeiten wollen und das wird
    sehr schwer werden.

    Wieso sollte der Staat nicht für Hartz4 Bezieher den Regelsatz
    nach LOS überweisen, kommt immer noch günstiger. Dann spart der Staat die Wohnraumkosten.

    Oder was soll man mit einem 55 jährigen machen den keiner mehr
    einstellen will? Weil es arbeiten nur noch 35% der über 55 jährigen, die anderen haben leider keinen Job mehr.

    Ach übrigens kann man seine LV vor Hartz4 schützen, nur so am Rande.

Seite 39 von 53 ErsteErste ... 29373839404149 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Vodafone Surfstick lässt sich nicht installieren
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.10, 08:25
  4. Deutscher Lehrer nahm sich das Leben
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 03:39
  5. Video lässt sich nicht "öffnen"
    Von UAL im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.06, 18:05