Seite 37 von 53 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 525

Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

Erstellt von LekOlli, 03.08.2009, 18:48 Uhr · 524 Antworten · 30.354 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Der Bezug zu Thailand und mit HarzIV dort leben ist völlig weg.

    Unabhängig von den Zuverdienstmöglichkeiten und der Höhe des Satzes dürfte es vermutlich für einen HarzIV Bezieher schwer werden auf Dauer in Thailand zu leben.

    Wenn dann jemand kommt und sagt, es ist nicht zulässig regelmäßig den Ausweis als Identitätsnachweis zu verlangen, dann bedangt euch bei denen die teils Kumpels zum Amt schickten.

    Die HarzIV Bezieher sollten auch daran denken, dass insbesondere Arbeiter - Schichtarbeiter (Familie mit 2 Kindern und die Frau arbeitet bestenfalls halbtags) sich fragen wieso ihnen soviel abgezogen wird, wenn es genüngend gibt, die einfach sagen, bin doch nicht blöd mal einen Einstieg zu machen, da bleiben nur 100 Euro mehr als wenn ich arbeiten würde. Wenn mir dann mal HarzIV droht ist nix mit HarzIV, denn erst müssen mal meine paar Kröten, meine LV, mein Häus weg.

    Persönlich bin ich der Meinung, dass es durchaus eine Arbeitsverpflichtung geben sollte und wenn es nur für ein paar Stunden sind.

    Sei es Reinigung in einem JuZe, Essen austragen für Behinderte, Pflegebedürftige, ...

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Paddy",p="760173
    Zumindest sollte nach den vielen Beispielen der Hartz4 Realität nun auch der Letzte wissen, daß es sich eben mit Hartz4 NICHT in LOS gut leben lässt.

    Zumindest nicht sehr lange und ohne kriminelles Handeln.
    Das kann nicht stimmen - ich traf zwei Deutsche welche sich schon Monate in Thailand aufhalten - HARZ 4 Bezieher - krankheitshalber nicht mehr arbeitsfähig -- also..es geht sehrwohl..

  4. #363
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Das mit den 100 Euro frei stimmt nicht so ganz. Verdienst du mehr gibt es eine Staffelung.

    Die Agentur für Arbeit regelt wie folgt:

    Wichtig: Für die Höhe Ihres Freibetrags ist das Bruttoeinkommen (Einkommen vor Steuern und Abgaben) entscheidend. Die Freibeträge addieren sich jeweils. Das heißt, verdienen Sie mehr als 100,- €, wird der Freibetrag für die ersten 100,- trotzdem so berechnet, als würden sie genau 100,- € verdienen (die ersten 100,- € bleiben also komplett anrechnungsfrei). Nur für den Betrag, den Ihr Einkommen größer ist als 100,- € gelten die neuen Regelungen. Gleiches gilt bei den anderen Grenzen:

    * Die ersten 100,- € aus Erwerbseinkommen werden nicht angerechnet (Grundfreibetrag),
    * zusätzlich bleiben 20% des über 100,- aber unter 800,- € liegenden Teils des Bruttoeinkommens anrechnungsfrei.
    * Zusätzlich zu den beiden anderen Freibeträgen werden 10% von ihrem Bruttolohn über 800,- € bis zur Verdienstobergrenze nicht angerechnet. Bei Hilfebedürftigen ohne Kind liegt die Verdienstobergrenze bei einem Bruttoeinkommen von 1.200,- €, bei Hilfebedürftigen mit mindestens einem Kind bei 1.500,- €.

    Beispiel: Bei einem Bruttoeinkommen von 1.000,- € beträgt das Nettoeinkommen in der Steuerklasse III rund 780,- €. Der Freibetrag errechnet sich jedoch aus dem Bruttoeinkommen von 1.000,- €. Davon liegen 200,- € über der 800,- €-Grenze. Von diesen bleiben 10% anrechnungsfrei. Von den verbleibenden 800,- € liegen 700,- über der 100,-€-Grenze. Davon werden 20% nicht angerechnet. Die verbleibenden 100,- € sind komplett anrechungsfrei. Der Freibetrag errechnet sich also:

    20,- € (10% von 200,- €, dem Betrag zwischen 800,- € und 1.000,- €).
    + 140,- € (20% von 700,-€, dem Betrag zwischen 100,- € und 800,- €)
    + 100,- € (Grundfreibetrag)
    = 260,- €

    http://www.hartz-4-empfaenger.de/freibetraege

  5. #364
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Roah",p="760349
    Zitat Zitat von Paddy",p="760173
    Zumindest sollte nach den vielen Beispielen der Hartz4 Realität nun auch der Letzte wissen, daß es sich eben mit Hartz4 NICHT in LOS gut leben lässt.

    Zumindest nicht sehr lange und ohne kriminelles Handeln.
    Das kann nicht stimmen - ich traf zwei Deutsche welche sich schon Monate in Thailand aufhalten - HARZ 4 Bezieher - krankheitshalber nicht mehr arbeitsfähig -- also..es geht sehrwohl..
    Möglicherweise müssen die nur noch halbjährlich ein Antragsverlängerungsformular ausfüllen. Ich bezweifle jedoch, daß sie sich legal in LOS aufhalten bzw. ALG II beziehen.

    Es gibt nämlich keine arbeitsunfähigen ALG II Bezieher. Allenfalls welche, die nach Vollendung des 58 Lebensjahs unter besonderen Voraussetzungen unter § SGB II 53a
    fallen.

    Allerdings heisst es: Anspruch hat der, der sich gewöhnlich in Deutschland aufhält, womit evtl. kürzere Reisen dieser 53a Gruppe als Ausnahme angedacht sind. Nachzulesen S. 32
    http://www.arbeitsagentur.de/zentral...stungen-AN.pdf

    Normal kann ein ALG II Empfänger auf Antrag 1 X im Jahr für 3 Wochen verreisen.

  6. #365
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Persönlich bin ich der Meinung, dass es durchaus eine Arbeitsverpflichtung geben sollte und wenn es nur für ein paar Stunden sind.

    Sei es Reinigung in einem JuZe, Essen austragen für Behinderte, Pflegebedürftige, ...
    Natürlch .............

    Dies ist ja von den Arbeitgeber auch so gewollt, billige Arbeitskräfte zu 1 Euro.
    Wieso soll man noch Festangestellte einstellen???
    Mann wäre ja bescheuert, noch Festangestellte einzustellen.
    Besser die [s:a4e41f5ba2]Sozialschmarotzer[/s:a4e41f5ba2] für 0 Euro Arbeiten lassen !!
    Zum Wohle der Gemeinschaft !!!!!!!!!!!!!!!!!
    :bravo: :bravo:

    Sammy

  7. #366
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Sammy33",p="760354
    Persönlich bin ich der Meinung, dass es durchaus eine Arbeitsverpflichtung geben sollte und wenn es nur für ein paar Stunden sind.

    Sei es Reinigung in einem JuZe, Essen austragen für Behinderte, Pflegebedürftige, ...
    Natürlch .............

    Dies ist ja von den Arbeitgeber auch so gewollt, billige Arbeitskräfte zu 1 Euro.
    Wieso soll man noch Festangestellte einstellen???
    Mann wäre ja bescheuert, noch Festangestellte einzustellen.
    Besser die [s:ae4a333a0c]Sozialschmarotzer[/s:ae4a333a0c] für 0 Euro Arbeiten lassen !!
    Zum Wohle der Gemeinschaft !!!!!!!!!!!!!!!!!
    :bravo: :bravo:

    Sammy
    Zudem gibt es das ja eindeutig bereits, was es "geben sollte". Ist nämlich Grundbedingung für den Bezug von ALG II.

  8. #367
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von franky_23",p="760342
    Der Bezug zu Thailand und mit HarzIV dort leben ist völlig weg.
    Dann ist dieser Thread damit durch, es wird ein paar Tage dauern, dann kommt der nächste "Von Hartz4 kann ja keiner vernünftig leben" Thread.....und die ganze blödsinnige Diskussion geht wieder von vorne los....Gähn......

  9. #368
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="760378
    Zitat Zitat von franky_23",p="760342
    Der Bezug zu Thailand und mit HarzIV dort leben ist völlig weg.
    Dann ist dieser Thread damit durch, es wird ein paar Tage dauern, dann kommt der nächste "Von Hartz4 kann ja keiner vernünftig leben" Thread.....und die ganze blödsinnige Diskussion geht wieder von vorne los....Gähn......
    Halt Dich doch einfach ganz raus, da Du ohnehin nichts an Informationen beizutragen weisst.

  10. #369
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Biz zum Jahr 2003 gab es die Möglichkeit mit Sozialhilfe legal im Ausland zu leben, dann kam die Florida Rolf - Geschichte und es wurde in windeseile eine Gesetzesänderung diesbezüglich gemacht, beteiligt an der Gesetzesänderung die Spanier-Urlauberin mit Dienstwagen, Ulla Schmidt....

    http://de.wikipedia.org/wiki/Florida-Rolf

  11. #370
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Ah, Frage noch, ich habe hier gelesen, dass man für 3 Monate gesperrt werden kann.

    Was ist dann eigentlich? Ist man dann auch nicht versichert,.... muss man sich in diesen 3 Monaten dann natürlich auch nicht beim Amt melden?

    Könnte man ja dann eigentlich mit seinem "Schonvermögen" 3 Monate Urlaub in zb. Thailand machen, wenn man gesperrt wird, oder?

Seite 37 von 53 ErsteErste ... 27353637383947 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Vodafone Surfstick lässt sich nicht installieren
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.10, 08:25
  4. Deutscher Lehrer nahm sich das Leben
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 03:39
  5. Video lässt sich nicht "öffnen"
    Von UAL im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.06, 18:05