Seite 19 von 53 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 525

Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

Erstellt von LekOlli, 03.08.2009, 18:48 Uhr · 524 Antworten · 30.321 Aufrufe

  1. #181
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Behörden führen vermehrt Kontenabfragen durch

    Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2009 auf Ersuchen der Finanzbehörden 17.626 Kontostammdaten abgerufen. Dies geht aus einer jetzt veröffentlichten Antwort (PDF-Datei) der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. [highlight=yellow:8573e71edf]Stark wachsendes Interesse meldet die Statistik für Arbeits- und Sozialämter. Nach den Angaben des federführenden Bundesfinanzministeriums haben vor allem Behörden, die für die Verteilung von Hartz-IV-Geldern zuständig sind, Kontenabrufersuche an das Bundeszentralamt gestellt. [/highlight:8573e71edf]Die entsprechenden Anfragen beliefen sich im gesamten Jahr 2008 noch auf 1691 Stück. Im ersten Halbjahr 2009 waren es bereits 2687.

    Auch vor der Ausgabe von Sozialhilfe werden vermehrt Kontostammdaten gefordert. Die Auflistung weist 355 Ersuche 2008 und 208 Anfragen zwischen Januar und Juni diesen Jahres aus. Wegen Wohngeld richteten die zuständigen Behörden im ersten Halbjahr 2009 exakt 41 Anfragen an die "Vermittlungsstelle", 2008 waren es insgesamt 50. Hinsichtlich der Ausbildungsförderung BAföG wollten bis Ende Juni dieses Jahr Behörden erst zweimal Auskunft. Im vergangenen Jahr liefen in diesem Bereich sechs Ersuche beim BZSt ein. Insgesamt führte die Einrichtung für Behörden jenseits der Finanzverwaltung den Angaben nach im ersten Halbjahr 2789 Kontenabrufe nach Paragraph 93 der Abgabenordnung durch.

    Wenig Bewegung zeichnet sich bei der Inanspruchnahme des umstrittenen Abfrageinstrumentes durch die Strafverfolger ab. So bearbeitete die in diesem Bereich zuständige Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach Paragraph 24c des Kreditwesengesetzes 2008 zusammengenommen 46.132 Kontenabrufersuche von Polizeibehörden und 18.520 von Staatsanwaltschaften. Zwischen Januar und Juni 2009 waren es 26.280 beziehungsweise 10.280 entsprechende Anfragen. Zur Verfolgung welcher Straftaten ein Ersuchen gestellt wird, liegt laut Finanzministerium nicht in der Kenntnis der BaFin. Im April war bereits bekannt geworden, dass sich die Zahl der Abrufe der Finanzämter insgesamt 2008 im Vergleich zum Vorjahr um 14,8 Prozent auf 31.510 erhöht habe. Bei der über die BaFin laufenden Anfragen war zuletzt 2007 eine stark steigende Tendenz zu registrieren.
    quelle

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="758735
    ...Anstatt tausende Beamte, hunderte teure Büros und teure Schikane-Schulungen könnten die Unvermittelbaren, älteren Bürger menschenwürdig leben und gleichzeitig der restlichen Bevölkerung einen Haufen Geld sparen....
    Ich stimme Dir zu.

    Gebe aber gleichzeitig zu bedenken, dass damit natürlich eine komplette Maschinerie ins Stottern geräte, geschmiert durch Unsummen von Steuergelder.
    Wo sollen sie denn dann alle hin, all die Sozialpädagogen und umgeschulten Kursleiter, was macht man mit den leerstehenden Immobilien?
    Und die von franky_23 beschriebene "gefühlte Ungerechtigkeit" beim noch arbeitenden Teil des Volkes muss ja schon noch gepflegt werden.

    Solange in diesem Land irgendwie jeder das Gefühl hat, dass der Andere irgendwie immer besser dran ist als man selbst, wird es eine allgemein akzeptierte Regelung nicht geben.
    Solange sich der Pöbel genau mit diesen Dingen beschäftigt, schaut er nicht auf andere - wichtige? - Dinge.
    Was kann einer Regierung besseres passieren?

  4. #183
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Anfang Januar und Ende Juni 2009 auf Ersuchen der Finanzbehörden 17.626 Kontostammdaten abgerufen.
    Wieviele Hartz4-ler haben wir ? 4 Mio. ? 5 Mio. ?

    Da sind 18000 Kontoaufrufe kaum der Rede wert, die Chance überprüft zu werden etwa 1 zu 1 Mio. oder weniger. Ich glaub, da ist ne Menge Panikmache dabei. Früher mit Arbeitslosenhilfe waren nur 8000 DM eigenes Geld erlaubt und das konnte auch schon überprüft werden.

    Damals hab ich in Thailand so einen Aspiranten kennengelernt. Ich mußte nach 4 Wochen wieder nach Hause, er war schon 3 Monate da und wollte nochmal verlängern. Ich war stinksauer auf den Typen u. hätte dem am liebsten was auf die Rübe gehauen.

  5. #184
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Damit die Beissreflexe gegenüber älteren Hartz4-Empfängern wieder etwas zurückgehen:

    http://www.sozialleistungen.info/new...er-dramatisch/

    Dass die Chancen für Arbeitnehmer über 55 Jahre auf dem Arbeitsmarkt schlechter sind, als für alle anderen Gesellschaftsgruppen, ist mittlerweile eine Wahrheit, vor der man sich nicht mehr verschließen kann. Einer Studie des Bremer Institutes für Arbeitsmarktforschung zufolge sei allein die Zahl der Hartz IV-Empfänger über 55 Jahren um 8,3 Prozent auf 653.000 gestiegen. Der Ansteig fiel vor allem in Berlin, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern mit Werten jenseits der 12 Prozent-Marke besonders stark aus.
    Wir reden hier über 12% Hartz4 Empfänger, die über 55 Jahre alt sind.
    Es wird ja hoffentlich keiner glauben, dass diese Leute allesamt Sozialschmarotzer sind

    Auch wird ja hoffentlich keiner glauben, dass die alle nicht arbeiten möchten.

    Warum man beissreflexartig auf diese Leute eindreschen muss verstehe ich nicht, was wäre wirklich dabei, dass man bei dieser Gruppe bei denen, die unvermittelbar sind, die Gängelungen einstellt

    Im gleichen Atemzug wird man als Rassist beschimpft, wenn man sich aufregt, wenn ein 25jähriger Türke noch nie gearbeitet hat. Wo bleibt denn da bitte die Relation und die gesunde, soziale Verantwortung?

  6. #185
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="758756
    Ich mußte nach 4 Wochen wieder nach Hause, er war schon 3 Monate da und wollte nochmal verlängern. Ich war stinksauer auf den Typen u. hätte dem am liebsten was auf die Rübe gehauen.
    in solch einer stimmung wäre ich allerdings auch.

  7. #186
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="758749
    dann überlegt euch mal die Variante, wieso sollte in D für einen Schmarotzer der nur bedingt was für das Gemeinwohl tut oder getan hat auch noch ein besseres Leben finanzieren und sich selbst kaputt machen.
    Wie Du auf Schmarotzer kommst, wenn wir hier über ältere, unvermittelbare Bürger reden ist mir ein Rätsel, aber mach mal....
    unvermittelbar ist eine Definitionsfrage. Wo ein Wille da meist auch ein Weg. Harz IV ist eine Sozialleistung die derzeit ohne Gegenleistung gewährt wird. Schmarotzer heisst auf Kosten anderer Leben. Wieso fragst Du nach? das ist die Wortbedeutung.



    Meiner Meinung nach, ab einem gewissen Alter die Schikanen abbauen. Wie soll man vor einem jungen Menschen die hohe Abgabenquote rechtfertigen, wenn sie sehen, dass in Not geratene, ältere Bürger schikaniert werden? Man sollte nicht so überheblich sein und davon ausgehen, dass einem selbst sowas nie passieren kann.
    Wieviele Schickanen gibt es?

    Es sollte zum Selbstverständnis innerhalb einer Gemeinschaft gehören zum Allgemeinwohl beizutragen.

    Wieso hat dies was mit überheblichkeit zu tun? Vielleicht auch nur der Umstand, dass man schon viele Seiten einer Medallie kennenlernte und somit mit vielen Gedankenstrukturen sich auseinandersetzte.




    , weniger Geld für die Pharmaindustrie und auch weniger Geld für teure Schulungen, die der Steuerzahler bezahlen muss.
    hast du eine Ahnung wie hoch die Kosten pro Teilnehmer und Schulung sind? Häufig bei ca. 2 Euro!!! Das Problem vieler, sie können ihrem einträglichen Hobby, staatlicherseits auch als Schwarzarbeit bezeichnet nur noch bedingt nachgehen.

    Da das Geld im Kreislauf bleibt und als Dienstleistung hin und hergeschoben wird ist es doch gar nicht so tragisch. der Abfluss von Mitteln ist problematisch. Du schreibst gerade dies ist ein Segen. Somit erübrigt sich auch eine weitergehende Diskusssion über Nobelpreis, da du ja genau das Kontroverse als heilbringend dahinstellst.




    Ich dachte, dass Verkauf von Lebensmittel unter dem EK verboten ist. Lasse mich aber gerne belehren.

    HarzIV ler halten doch die Mieten oben, da sie sich doch nicht um günstigen Wohnraum bemühen müssen. Auch ein Umzug um Geld zu sparen ist kaum nötig.
    Soso, dachtest Du.... Ware, die am selben Tag abläuft wird sehr häufig zum halben Preis verkauft, oder noch billiger. Gerade Hartz4-Empfänger greifen zwangsweise auf diese Angebote zurück. Da bleibt der Konsumeffekt für die Staatskassen natürlich aus.

    die kostenlose Abgabe an die Tafel wäre natürlich volkswirtschaftlich sinnvoller.


    Kenne auch andere Personengruppen die bei den fast abgelaufenen käuflich erwerblichen Lebensmitteln zugreifen.



    das dumme nur, dass HarzIV nicht ausreicht um z.B. ein Dauervisa non immi O zu bekommen. Thailand würde dann bestimmt die Visaregularien so ändern dass sie nicht zur HarzIV Provinz von (abgewrackten) Deutschen werden.
    Erstens halte ich es für sehr hochnäsig ältere Bürger, die unvermittelbar sind als "abgewrackt" zu bezeichnen,
    warst nicht du selbst Derjenige der diese Personengruppe als nicht mehr vermittelbar bezeichnete.

    Für welchen Typ Auto wird Abwracken verwendet?


    zweitens denke ich, dass dort wo ein Wille ist, auch ein Weg vorhanden ist. Nur weil ich für das Visumsproblem keine Lösung habe heisst das noch lange nicht, dass es keine gibt.
    Das ist zwar ein schwaches Argument, aber einigen würde es mal prinzipiell nicht schaden, zu akzeptieren, dass es Sachen gibt, von denen sie halt nichts wissen.
    beim ersten Satz wo ein Wille da auch ein Weg sind wir uns einig, nur mit dem Unterschied,dass der der die Energie hat im Alter in ein anderes Land umzusiedeln auch noch die Energie hat im eigenen Land was zu bewegen.

    Wenn ich mir deine Ausführungen so anschaue über Wirtschaft über pos. Effekte etc anschaue, dann kann ich z.T. auch deinen lezten Satz durchaus nachvollziehen.

  8. #187
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    franky, das ist zwar recht nett, was Du da schreibst, aber vergiss nicht, wir reden hier über ca. 0,5% der Gesamtbevölkerung, die über 55 sind, Hartz4 beziehen, und nicht vermittelbar sind, die Gründe dürften unterschliedlicher Natur sein.

    Viele von denen haben fast 40 Jahre gearbeitet und Steuern und Sozialabgaben bezahlt, dieser Gruppe jetzt zu gängeln ist in meinen Augen ein Versagen des Sozialstaates.

    Für mich war das Grund genug den Sozialstaat Österreich zu verlassen (dort ist es nämlich genauso). Ich lasse mir nicht jahrzehntelang einen Haufen Geld aus der Tasche ziehen um dann mit 55 als Bittsteller bei irgendeinem Amt zu stehen.

    Mir beweisen solche Vorgehensweisen eigentlich nur, dass ein Sozialstaat eben nicht sozial ist, mit den Abgaben der Bürger alles Mögliche gemacht wird, aber diesen in einer Notsituation eben im Regen stehen lassen, zum Bittsteller degradieren und sie gängeln.

  9. #188
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Wenn man sich vorstellt, da hat einer seit seinem 15. Lebensjahr erst ne Lehre gemacht, dann gearbeitet, wird mit 50 arbeitslos u. nach einem Jahr kommt Hartz4. Er hat natürlich ein bischen was gespart, vielleicht so 50 000 €, wird nach einem Jahr Hartz4 und muß sein Erspartes verbrauchen.

    Nunja, ist nicht lustig. Im Schwabenländle gehen gerade ne Menge Maschinenbauer pleite, die für den Weltmarkt zu teuer sind, da wirds dann für viele so laufen.

    Oder er wird eben statt für 2000 € Netto den gleichen Job für 1000 € netto machen (müssen).

    Mein Reden war schon immer: Sicher ist nur eines. Dass nichts sicher ist. Es gibt einfach absolut keine Sicherheit. Es sei denn man ist Beamter

  10. #189
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="758769
    franky, das ist zwar recht nett, was Du da schreibst, aber vergiss nicht, wir reden hier über ca. 0,5% der Gesamtbevölkerung, die über 55 sind, Hartz4 beziehen, und nicht vermittelbar sind, die Gründe dürften unterschliedlicher Natur sein.

    Viele von denen haben fast 40 Jahre gearbeitet und Steuern und Sozialabgaben bezahlt, dieser Gruppe jetzt zu gängeln ist in meinen Augen ein Versagen des Sozialstaates.

    Für mich war das Grund genug den Sozialstaat Österreich zu verlassen (dort ist es nämlich genauso). Ich lasse mir nicht jahrzehntelang einen Haufen Geld aus der Tasche ziehen um dann mit 55 als Bittsteller bei irgendeinem Amt zu stehen.

    Mir beweisen solche Vorgehensweisen eigentlich nur, dass ein Sozialstaat eben nicht sozial ist, mit den Abgaben der Bürger alles Mögliche gemacht wird, aber diesen in einer Notsituation eben im Regen stehen lassen, zum Bittsteller degradieren und sie gängeln.
    Sicherlich sind das nicht die freundlichsten Worte, doch inhaltlich ok.

    Dass jemand wenn er eine Leistung will auch mal zu jemanden muss und erklärt was er für Vermögen hat ist doch nichts ungewöhnliches.

    ich muss auch meine Erklärung abgeben was ich an Einkünften aus Vemögen, Arbeitseinkünften, .... habe.

    Wo ist es Schickane wenn sich ein HarzIVler auf die gleiche Art erklären muss. Auf dem gleichen Level wie du müsste ja jeder Normalbürger es auch als Schickane empfinden seine Einkünfte offenzulegen. Doch HarzIVler können und dürfen sich über alles Aufregen und möchten noch in Watte gepackt werden.

  11. #190
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Man sollte jedenfalls als älterer Hartz4-ler absolut jeden Trick nutzen, um sein Erspartes zu sichern, auch illegal.

    Wenn ich sehe, wie Schwerst-Wirtschaftskriminelle wie Thomas Middelhoff Karstadt in die Pleite getrieben haben u. sich noch ne schöne Villa an der Cote azur leistet und noch dümmlich, als wenn nichts gewesen wäre in jede Kamera grinst.....wieso läuft der eigentlich noch frei rum ? Oder Finanzchaos-Minister Steinbrück ? Sowas an kompletter Unfähigkeit und Inkompetenz hats es wohl in einer deutschen Regierung noch nicht gegeben.

    Aber er macht weiter, als wenn nichts gewesen wäre u. grinst ebenfalls blöd in jede Fernsehkamera.

Seite 19 von 53 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Vodafone Surfstick lässt sich nicht installieren
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.10, 08:25
  4. Deutscher Lehrer nahm sich das Leben
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 03:39
  5. Video lässt sich nicht "öffnen"
    Von UAL im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.06, 18:05