Seite 18 von 53 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 525

Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

Erstellt von LekOlli, 03.08.2009, 18:48 Uhr · 524 Antworten · 30.280 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von aalreuse",p="758714

    .... das bei dieser Gesamtsituation bei vielen beim Anblickt eines 55 Jährigen Beamten mit sehr guten vollem Pensionsbezug im Vorruhestand, der wo möglich noch den ganzen Tag auf Phuket am Strand hockt, die blanke Wut hoch kommt, ist imho nur verständlich. Warum wird der nicht wie ein Maurer, Zimmermann oder Dachecker bis 67 auch mit H4 abgespeist.....
    Um die Höhe des Bezuges geht es mir persönlich da gar nicht, es geht mir darum, dass der mit 55, oder oft gar mit 50 einfach in Ruhe gelassen wird und machen kann, was er möchte, überall auf der Welt!

    Das wäre für mich absolut in Ordnung, wenn man unvermittelbaren 55jährigen aus der Privatwirtschaft das gleiche Recht zugestehen würde. Das mit den höheren Bezügen lasse ich mir ja noch einreden, die Altersgruppe der Beamten, die jetzt in Phuket am Strand sitzt hatte damals ja wirklich sehr viel weniger Verdienst als jemand aus der Privatwirtschaft. - Das wäre heute aber gar nicht mehr möglich, da man mit weniger als man derzeit in der Privatwirtschaft bekommt gar nicht mehr überleben könnte.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Um die Höhe des Bezuges geht es mir persönlich da gar nicht, es geht mir darum, dass der mit 55, oder oft gar mit 50 einfach in Ruhe gelassen wird und machen kann, was er möchte, überall auf der Welt!

    Hatten wir s. ä. ja schon mal, stimme 100% zu. Und damit hätte jeder die Chance, sich ein menschenwürdiges Leben bspw. in einem Niedrigpreisland zu ermöglichen - KV-Fragen mal ausgenommen - zzgl. Entlastung Beamtenapparat.

    Und gerade die KV-Fragen sind in dem Zusammenhang auch nicht uninteressant, statt deusche Ärzte und Apotheker durch Anwesenheitspflicht in Deutschland zu subventionieren oder halt privat erhebliche Risiken eingehen zu müssen, würden die KV zumindest theoretisch wegen der deutlich geringeren Behandlungskosten deutlich entlastet. Das könnte dann auch den negativen Konsumeffekt ausgleichen.

  4. #173
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    hallo erst einmal

    die anzahl der einsätze ist nur ein jahresdurchnitt/tag/wache
    heute meldung des einsatzdienstes: 388 personen für die gesamte einsatzabteilung, an den wachen 349 kollegen

    aalreuse schrieb:

    Schnee von Gestern sind auch die angeführten höheren Löhne in der freien Wirtschaft. Fast überall sind die Tarifverträge nicht mehr das Papier wert auf dem sie gedruckt sind. Die meisten können heute froh sein, wenn sie noch 50% vom Tariflohn bekommen. Im Bauhandwerk bekommt ein ausgelernter Geselle oft nur noch 5-6 Euro brutto/Stunde... der Tariflohn im Bauhauptgewerbe liegt bei 15 Euro/Std.... Löhne wie zuletzt Ende der 70er.... und das bei den Kosten von heute. Das sich dies ím Einzelhandel noch nicht niederschlägt, liegt einzig an der Lohnsubventionierung durch H4. Weit über 30% der Lohnempfänger sind schon Aufstocker und weitere 20% hätten H4 Ansprüche und wissen es nicht.....
    weis nicht wo du deine zahlen herbekommst

    das war 2005 baden-württemberg
    Durchschnittliche Bruttoverdienste und Arbeitszeiten der Arbeiterinnen und Arbeiter
    Erfasste Handwerkszweige zusammen
    13,65 9,82 13,43
    Maler/in und Lackierer/in 13,43 12,11 13,40
    Metallbauer/in 14,03 (11,49) 13,98 Kraftfahrzeugmechaniker/in 13,85 (9,95) 13,79
    Klempner/in 13,81 – 13,81
    Gas- und Wasserinstallateur/in 14,47 . 14,46 Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in 14,37 . 14,36 Elektroinstallateur/in 14,02 (12,15) 14,01
    Tischler/in 12,94 11,21 12,91
    Bäcker/in 12,15 9,55 11,40
    Fleischer/in 12,40 9,48 11,45

    http://statistik.baden-wuerttemberg....ag06_02_07.pdf

  5. #174
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von aalreuse",p="758714
    Dem Maurer, Zimmermann oder Dachdecker, der nicht weniger hart arbeitet und mit mitte 50 genauso körperlich kaputt ist, den speist man bis 67 mit ein paar Plinker Berufsunfähigkeitsrente + H4 oder, wenn zu einer Rente nicht reicht, nur mit H4 ab.
    erstens mit 67 eine BU REnte ist Nonsens
    zweitens wird im Moment kein Maurer erst mit 67 die Alterrente bekommen.

    Du vergleichst die aktuelle Situation von Beamten mit der prognostizierten für GRV. Seriös sind solche Vergleiche wohl kaum.

    Wieviel Zeit verbrachte ein Maurer und Zimmermann bereits in Erholungsurlaub sprich Entlassung im Winter, Schlechtwetter, ....



    Ferner sind die Beamten auch bei der Besteuerung der Altersbezüge ganz klar im Vorteil. Der Freibetrag eines einzelnen Beamten ist größer als der eines Ehepaares aus der freien Wirtschaft.
    Erzähl nichts wovon du vermutlich wenig Ahnung hast.
    1. Im Vergleich zur GRV versteuert der Beamte seit eh und jeh seine Pension
    2. Bei Ehepaaren gibt es z.B. Rürup bei der ein Unternehmer im jahr bis über 20 000 Euro steuermindernd als Altersvorsorge geltend machen kann die er dann im Halbeinkünfteverfahren später versteuert.

    3. ob dies nun rechtlich i.O. ist bin ich mir nicht sicher.

    Sah aber auch schon Steuerbescheide von einem Ehepaar beide arbeiten Beamter/GRV beide.



    Hier entfiel der Vorwegabzug bei den Sonderausgaben. von den über 10 000 Euro Sonderausgaben RV,KV, LV,Haftpflicht,LV, .. waren ein bisschen mehr als 1000 Euro absetzbar.

    4. Rürup ist bei Beamten und GRV nicht möglich.


    5. auch steigt die Beschäftigungsquote der 55 - 64 jährigen in den letzten Jahren konitnuierlich, so dass gerade die letzten Jahre ja beitragsrelevant mitgezählt werden. Zeige mir eine Statistik, dass die 55-64 jährigen im Schnitt weniger verdienen als die 45-44 jährige. mir ist keine bekannt.


    Schnee von Gestern sind auch die angeführten höheren Löhne in der freien Wirtschaft. Fast überall sind die Tarifverträge nicht mehr das Papier wert auf dem sie gedruckt sind. Die meisten können heute froh sein, wenn sie noch 50% vom Tariflohn bekommen.
    ich weiss nicht wo du die Infos her hast. Ich kenne auch nichttarifgebundene Unternehmen, wo die Schichtarbeiter dann mit Steuerklasse IV zwischen 1800 - 2800 n e t t o verdienen.
    Versicherungsvertreter die im Wesentlichen vom Altbestand leben und ohne Arbeit teils 5-stellige Monatsabrechnungen bekommen.




    Im Bauhandwerk bekommt ein ausgelernter Geselle oft nur noch 5-6 Euro brutto/Stunde...

    oft aber deutlich mehr.


    der Tariflohn im Bauhauptgewerbe liegt bei 15 Euro/Std.... Löhne wie zuletzt Ende der 70er.... und das bei den Kosten von heute.
    29.-- DEM pro Stunde in den 70 ern???


    Das sich dies ím Einzelhandel noch nicht niederschlägt, liegt einzig an der Lohnsubventionierung durch H4. Weit über 30% der Lohnempfänger sind schon Aufstocker und weitere 20% hätten H4 Ansprüche und wissen es nicht.....

    .... das bei dieser Gesamtsituation bei vielen beim Anblickt eines 55 Jährigen Beamten mit sehr guten vollem Pensionsbezug im Vorruhestand, der wo möglich noch den ganzen Tag auf Phuket am Strand hockt, die blanke Wut hoch kommt, ist imho nur verständlich. Warum wird der nicht wie ein Maurer, Zimmermann oder Dachecker bis 67 auch mit H4 abgespeist.....
    wir haben knapp 40 Mio sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

    Das würde heißen, dass mehr als 10 Mio. Aufstocker vorhanden wären.

    der link ist nicht unbedingt von einer Seite die beschönigt, da hättest du doch glatt x-mal übertrieben mit x > 8 - ...

    http://infopirat.com/bm_zahl-der-har...cker-gestiegen

    voller Pensionsbezug im Vorruhestand wäre das gleiche wie voller bezug der Altersrente bei Vorruhestand.

    jeder halbwegs Intelligente der die Entwicklungen nicht nur seine eigene Situation verfolgt weiss das beides ein hausgemachter Schmarrn ist.

    Mein Vorschlag nutz die Zeit zu einer Informationsbeschaffung anstelle haltloses Zeug zu posten.

    Die Regelungen des Vorruhestandes waren beim Staat ähnlich, wurden meist schon abgeschafft, während sie in der Wirtschaft gang und gäbe sind. ebenfalls sind die Altersteilzeitregelungen beim Staat weitgehend abgeschafft.

    Hör dich doch aktuell um wieviele Betriebe derzeit die Altersteilzeitreglungen in Anspruch nehmen um Entlassungen des Stammpersonals vorzubeugen.

    Dies erfolgt meist mit den geseztlichen Regelungen + einen ordentlichen Zuschlag des Betriebes. Das sind heutzutage häufig wirklich goldene Handschläge.

  6. #175
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Hatten wir s. ä. ja schon mal, stimme 100% zu. Und damit hätte jeder die Chance, sich ein menschenwürdiges Leben bspw. in einem Niedrigpreisland zu ermöglichen - KV-Fragen mal ausgenommen - zzgl. Entlastung Beamtenapparat.
    Exakt meine Überlegung. Anstatt tausende Beamte, hunderte teure Büros und teure Schikane-Schulungen könnten die Unvermittelbaren, älteren Bürger menschenwürdig leben und gleichzeitig der restlichen Bevölkerung einen Haufen Geld sparen.

    würden die KV zumindest theoretisch wegen der deutlich geringeren Behandlungskosten deutlich entlastet. Das könnte dann auch den negativen Konsumeffekt ausgleichen.
    Absolut, wahrscheinlich würde es den negativen Konsumeffekt nicht nur ausgleichen, sondern sogar Gewinne bringen. Ich vermute das, weil der Konsum dieser Leute zwangsweise fast ausschliesslich auf niedrig besteuerte Lebensmittel beschränkt ist, teilweise auf Waren, die sogar unter dem Einkaufspreis rausgejagt werden um sie loszuwerden.


    Aber, wo kämen wir denn da hin, wenn.....

  7. #176
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    hallo erst einmal

    ein kleiner nachtrag für 2008 statistische bundesamt.

    http://www.destatis.de/jetspeed/port...nderPrint.psml

    gruß klaustal

  8. #177
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Zitat Zitat von Thaimax",p="758735
    Hatten wir s. ä. ja schon mal, stimme 100% zu. Und damit hätte jeder die Chance, sich ein menschenwürdiges Leben bspw. in einem Niedrigpreisland zu ermöglichen - KV-Fragen mal ausgenommen - zzgl. Entlastung Beamtenapparat.
    Exakt meine Überlegung. Anstatt tausende Beamte, hunderte teure Büros und teure Schikane-Schulungen könnten die Unvermittelbaren, älteren Bürger menschenwürdig leben und gleichzeitig der restlichen Bevölkerung einen Haufen Geld sparen.
    dann überlegt euch mal die Variante, wieso sollte in D für einen Schmarotzer der nur bedingt was für das Gemeinwohl tut oder getan hat auch noch ein besseres Leben finanzieren und sich selbst kaputt machen.

    meiner Meinung nach, bei mehr als x jahre HarzIV bezug den Regelsatz schrittweise reduzieren. Mir ist bekannt, dass dies mit der derzeitigen Gesetzeslage nicht vereinbar ist, würde aber viele Träge wieder flott machen, ...


    würden die KV zumindest theoretisch wegen der deutlich geringeren Behandlungskosten deutlich entlastet. Das könnte dann auch den negativen Konsumeffekt ausgleichen.
    Absolut, wahrscheinlich würde es den negativen Konsumeffekt nicht nur ausgleichen, sondern sogar Gewinne bringen. Ich vermute das, weil der Konsum dieser Leute zwangsweise fast ausschliesslich auf niedrig besteuerte Lebensmittel beschränkt ist, teilweise auf Waren, die sogar unter dem Einkaufspreis rausgejagt werden um sie loszuwerden.
    wer nix von elementaren Wirtschaftszusammenhängen versteht argumentiert so, aber da es ja im Konjunktiv geschah ist es nicht so tragisch.

    Durch Transferleistungen ins Ausland Gewinne machen, .... interesante neue Theorie. Wenn du sie belegst nobelpreisverdächtig. Aber bei Letzterem wird es schwierig

    Ich dachte, dass Verkauf von Lebensmittel unter dem EK verboten ist. Lasse mich aber gerne belehren.

    HarzIV ler halten doch die Mieten oben, da sie sich doch nicht um günstigen Wohnraum bemühen müssen. Auch ein Umzug um Geld zu sparen ist kaum nötig.




    Aber, wo kämen wir denn da hin, wenn.....
    das dumme nur, dass HarzIV nicht ausreicht um z.B. ein Dauervisa non immi O zu bekommen. Thailand würde dann bestimmt die Visaregularien so ändern dass sie nicht zur HarzIV Provinz von (abgewrackten) Deutschen werden.

  9. #178
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    hallo erst einmal

    franky: deine ausführungen sind sehr genau dargestellt.

    bevor man auf die beamten und auch aif die schimfen,die faul und braun gebrannt am strand von phuket oder sonst wo liegt, sollte man einmal fragen was ist eigentlich der grund, das sie schon so früh in pension gegangen sind.
    aalreuse oder wer auch immer so redet, macht doch einmal eine probewoche in einer deutschen schule real/haupt.
    welchen stress sie ausgesetzt sind.oder in den argeämtern. schaut euch mal dort um.die hölle sage ich euch.

    dann gibt es aber auch noch die anderen,die nur dummes geschwätz reden um sich wichtig zu machen, auch diese liegen zu hauf an den stränden rum und picksen so einige,um zu neidisch zu machen.
    wer heute in den vorruhestand gehen will, muß eine päd-untersuchung machen und dort wird festgestellt für welche dienste er noch zu verfügung steht.
    abzüge für jedes jahr beträgt 3 % und maxi 10,5 %von der dann zu bekommenden pension.

    gruß klaustal und tschüss...habe feierabend...nach 12 std

  10. #179
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    dann überlegt euch mal die Variante, wieso sollte in D für einen Schmarotzer der nur bedingt was für das Gemeinwohl tut oder getan hat auch noch ein besseres Leben finanzieren und sich selbst kaputt machen.
    Wie Du auf Schmarotzer kommst, wenn wir hier über ältere, unvermittelbare Bürger reden ist mir ein Rätsel, aber mach mal....

    meiner Meinung nach, bei mehr als x jahre HarzIV bezug den Regelsatz schrittweise reduzieren. Mir ist bekannt, dass dies mit der derzeitigen Gesetzeslage nicht vereinbar ist, würde aber viele Träge wieder flott machen, ...
    Meiner Meinung nach, ab einem gewissen Alter die Schikanen abbauen. Wie soll man vor einem jungen Menschen die hohe Abgabenquote rechtfertigen, wenn sie sehen, dass in Not geratene, ältere Bürger schikaniert werden? Man sollte nicht so überheblich sein und davon ausgehen, dass einem selbst sowas nie passieren kann.

    wer nix von elementaren Wirtschaftszusammenhängen versteht argumentiert so, aber da es ja im Konjunktiv geschah ist es nicht so tragisch.

    Durch Transferleistungen ins Ausland Gewinne machen, .... interesante neue Theorie. Wenn du sie belegst nobelpreisverdächtig. Aber bei Letzterem wird es schwierig
    Das Wort "Gewinn" war, zugegebenermassen, etwas ungeschickt gewählt und muss einem promoviertem Wirtschaftswissenschaftler wie Dir natürlich weh tun, also reden wir von Verwaltungseinsparungen, weniger Geld für die Pharmaindustrie und auch weniger Geld für teure Schulungen, die der Steuerzahler bezahlen muss.

    Warum das nobelpreisverdächtig sein soll wirst Du aber sicherlich noch erklären können.

    Ich dachte, dass Verkauf von Lebensmittel unter dem EK verboten ist. Lasse mich aber gerne belehren.

    HarzIV ler halten doch die Mieten oben, da sie sich doch nicht um günstigen Wohnraum bemühen müssen. Auch ein Umzug um Geld zu sparen ist kaum nötig.
    Soso, dachtest Du.... Ware, die am selben Tag abläuft wird sehr häufig zum halben Preis verkauft, oder noch billiger. Gerade Hartz4-Empfänger greifen zwangsweise auf diese Angebote zurück. Da bleibt der Konsumeffekt für die Staatskassen natürlich aus.

    das dumme nur, dass HarzIV nicht ausreicht um z.B. ein Dauervisa non immi O zu bekommen. Thailand würde dann bestimmt die Visaregularien so ändern dass sie nicht zur HarzIV Provinz von (abgewrackten) Deutschen werden.
    Erstens halte ich es für sehr hochnäsig ältere Bürger, die unvermittelbar sind als "abgewrackt" zu bezeichnen, zweitens denke ich, dass dort wo ein Wille ist, auch ein Weg vorhanden ist. Nur weil ich für das Visumsproblem keine Lösung habe heisst das noch lange nicht, dass es keine gibt.
    Das ist zwar ein schwaches Argument, aber einigen würde es mal prinzipiell nicht schaden, zu akzeptieren, dass es Sachen gibt, von denen sie halt nichts wissen.

  11. #180
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mit Hartz 4 lässt es sich in LOS gut leben...

    Selbstständige benötigen immer häufiger Leistungen nach Hartz-IV

    Nach einer Aufstellung der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit haben im Februar 2009 117.566 Selbstständige ergänzende Leistungen nach Hartz IV erhalten. Im Dezember waren es noch 112.256. Im Verlauf von zwei Jahren hat sich damit die Zahl der „aufstockenden Selbstständigen“ verdoppelt, und der Trend setzt sich weiter fort.

    Insgesamt gesehen sind rund 1,3 Millionen Erwerbstätige ihres geringen Einkommens wegen auf Aufstockung durch Leistungen nach Hartz IV angewiesen. 8,5 Prozent davon sind Selbstständige. Gut die Hälfte verdient mit dieser Tätigkeit weniger als 400 Euro pro Monat, knapp ein Viertel mehr als 800 Euro.

    Dies zeige, dass immer mehr Selbstständige mit ihrem Einkommen nicht das Existenzminimum absichern könnten, betont die Bundesagentur. Gleichwohl hat sie im Dezember 2008 noch 12.800 Existenzgründer mit "Einstiegsgeldern" gefördert, allerdings 4.500 oder fast 26 Prozent weniger als im Dezember des Vorjahres. Im April 2009 erhielten nur noch 9.500 Personen ein Einstiegsgeld.
    quelle

Seite 18 von 53 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.15, 12:58
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Vodafone Surfstick lässt sich nicht installieren
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.10, 08:25
  4. Deutscher Lehrer nahm sich das Leben
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 03:39
  5. Video lässt sich nicht "öffnen"
    Von UAL im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.06, 18:05