Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 143

Was mir nach über 1 Jahr in D u.a. so aufgefallen ist...

Erstellt von lucky2103, 01.03.2013, 20:04 Uhr · 142 Antworten · 9.988 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ja, aber ich find das alles irgendwie unnatuerlich -so surreal, Du verstehst ?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Das könnte höchstens jemand verstehen, der so wie du, lucky, jahrzehntelang in Thailand lebt und arbeitet oder lebte und arbeitete. Mir kommt in Thailand alles seit vielen Jahren dermassen normal vor, während mir das Mitteleuropäische zusehends exotischer erscheint, mir aber auch liegt und ich mich auch dort sehr wohl fühle. Während es auch Farangs gibt, die seit 20 Jahren nicht mehr in DACH waren, es sie überhaupt nicht mehr hinzieht und sie dort wahrscheinlich ziemlich verloren wären.....

  4. #53
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    Das glaub ich gerne. Dennoch: Gibt es (relativ gesehen) deshalb mehr Unfälle?
    Relativ und auch absolut.

  5. #54
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ja, aber ich find das alles irgendwie unnatuerlich -so surreal, Du verstehst ?
    Das kann ich nachvollziehen, aber du stellst das so da, als sei das etwas negatives.

    Dabei finde ich das sehr interssant und hoffe du bringst noch mehr Beispiele, was du als ungewohnt empfindest.

  6. #55
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Thailand ist manchmal anstrengend wegen den vielen Dummies, D ist manchmal anstrengend wegen den vielen Rechthabern.

  7. #56
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.730
    Nach etwas über eine Woche Samui, empfinde ich es als völlig normal wenn mich im Strassenverkehr ein Mopedfahrer mit einem lebenden Huhn in der Hand überholt. Thailand ist genau so wie Deutschland, nur irgendwie völlig anders.

  8. #57
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Aber das Schlimmste ist das fehlende น้้ำใจ (Mitgefühl) der Deutschen...
    Nach meiner Ansicht fehlt vielen Menschen in Deutschland eine gewisse Gelassenheit สันติ (santi).

  9. #58
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Thailand ist manchmal anstrengend wegen den vielen Dummies,
    D ist manchmal anstrengend wegen den vielen Rechthabern.
    doppel smile...
    haste gut erkannt.

    Peinlich wirds evtl...wenn der Rechthaber..gar nicht recht hat..

  10. #59
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dabei finde ich das sehr interssant und hoffe du bringst noch mehr Beispiele, was du als ungewohnt empfindest.
    Ja, da wäre noch etwas, was mir auffiel:

    - Bin mit einem Kollegen zum Kunden gefahren. Unterwegs mussten wir tanken und er ist in den Shop der Tanke gegangen - und kam dann mit 1 Dose Cola wieder raus, die er während der Weiterfahrt alleine neben mir sitzend trank...in TH (und ich mach das auch in D so) kauft man immer etwas für die Mitfahrer dazu.

    - Gestern bei einem Kunden gewesen - netter Kerl, keine Frage.
    Bei der Besprechung der Baustelle legte er nahe, ein feuchtes Tuch an die Türschwelle zu legen, damit (Original-Ton) "die Schweinerei" nicht im ganzen Haus verteilt wird.
    Ich weiß, er hat sich sicher nix Böses dabei gedacht, aber dennoch fühlte ich mich disrespektiert, weil meine Arbeit eben als Schweinerei bezeichnet wurde.

    - Ein weiterer Kunde wollte Refenrenzen früherer Arbeiten sehen.
    Ich hab ihm mein Picasa- Album als Link angeboten..."Ja, wenn die Bilder denn auch von Ihnen sind, dann issses gut."
    Da war ich erstmal richtig sauer, hab mir aber nix anmerken lassen.
    Ich hab den Zuschlag dann bekommen und der Kunde war im Allgemeinen sehr zuvorkommend. Er konnte sich halt nicht richtig artikulieren.

    - Warum haben Fußgänger in D (oder ist das nur in Heidelberg so ?) den unumstößlichen Glauben, stets Wegerecht zu haben, wenn sie eine Straße überqueren ?
    Ich meine, die Logik würde eigentlich sagen, dass sie die Strasse von den Autos überqueren und somit auf diese achten müśsten...



    Und zu guter Letzt stelle ich nach und nach fest, dass ich in D angekommen zu sein scheine, denn ich sage immer weniger "danke" und "bitte" bei der Kommunikation mit anderen Leuten.

    Ich erinnere mich noch, als ich ganz neu in D war und als Nebenjob bei Subway Sandwiches arbeitete: Immer wenn ein Kunde etwas bestellte, sagte ich "danke" oder "vielen Dank" - mitunter wurde ich dann schief angeschaut, weil die Leute dies nicht gewohnt waren.

    Dieser Tage habe ich ein Interview mit einem dt. Hotelmanager im Radio gehört. Er sagte, dass man in Europa als Hotelgast Freundlichkeit bekomme - in Asien bekommt man Herzlichkeit, was eine Steigerung von Freundlichkeit ist.

  11. #60
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.462
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    - Bin mit einem Kollegen zum Kunden gefahren. Unterwegs mussten wir tanken und er ist in den Shop der Tanke gegangen - und kam dann mit 1 Dose Cola wieder raus, die er während der Weiterfahrt alleine neben mir sitzend trank...in TH (und ich mach das auch in D so) kauft man immer etwas für die Mitfahrer dazu.
    Das mache ich auch als fast 60jähriger in D-Land. Dein Kollege ist ebend kein Kollege.

    - Gestern bei einem Kunden gewesen - netter Kerl, keine Frage.
    Bei der Besprechung der Baustelle legte er nahe, ein feuchtes Tuch an die Türschwelle zu legen, damit (Original-Ton) "die Schweinerei" nicht im ganzen Haus verteilt wird.
    Ich weiß, er hat sich sicher nix Böses dabei gedacht, aber dennoch fühlte ich mich disrespektiert, weil meine Arbeit eben als Schweinerei bezeichnet wurde.
    Er wollte verhindern, dass der Innenraum verschmutzt wird, oder?
    Du beziehst das nur auf dich. Etwas zart besaitet, lieber lucky.

    - Warum haben Fußgänger in D (oder ist das nur in Heidelberg so ?) den unumstößlichen Glauben, stets Wegerecht zu haben, wenn sie eine Straße überqueren ?
    Ich meine, die Logik würde eigentlich sagen, dass sie die Strasse von den Autos überqueren und somit auf diese achten müśsten...
    Ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, dass du ein Überqueren der Straße a la Thailand bevorzugst.
    In Schweden werden Fußgänger auf dem Zebrastreifen abgeschossen.

    Und zu guter Letzt stelle ich nach und nach fest, dass ich in D angekommen zu sein scheine, denn ich sage immer weniger "danke" und "bitte" bei der Kommunikation mit anderen Leuten.
    Auch wenn es dich wundert, ich sage trotz meiner langen Lebenszeit in D-Land immer noch Danke und Bitte.

Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auswandern dieses Jahr nach Thailand
    Von pitan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.01.13, 10:56
  2. Große Witwenrente nach einem Jahr
    Von sombath im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 03.01.13, 09:28
  3. Ein Jahr nach den Demonstrationen
    Von Yogi im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 20.05.11, 22:56
  4. Thailand - ein Jahr nach dem Tsunami
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.12.05, 01:01
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31