Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 255

Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

Erstellt von kraph phom, 26.02.2005, 10:25 Uhr · 254 Antworten · 16.396 Aufrufe

  1. #21
    kraph phom
    Avatar von kraph phom

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Zitat Zitat von Samuianer",p="219264
    Meine mal:"Sei ehrlich zu dir selbst! Es war doch die Anwesenheit deiner "Liebsten" die dir den Ausflug versaut hat - ist aus deinem Post deutlichst heraus zu lesen - das du Heute noch damit zu tun hast dir aus zu malen was geschehen waer wenn du mit der "gutgebauten Hollaenderin im String" alleine gewesen waerest.... ;-D
    Der Schuss von Dir hat nur gestreift ......ich haette schon gerne ein bisserl genauer hingekuckt ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    In Thailand ist es wirklich einfacher,

    Farangs aus dem Weg zu gehen;
    Ja eben und ich meine sogar sehr einfach, doch Du schriebst vorhin es sein nur ein wenig einfacher

    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    Was meinst Du, mit Kenne Thailand (leider) nur als Tourist

    heißt das, - Du fühlst Dich in Thailand als Tourist ?

    Damit meine ich, dass ich in Thailand ausschließlich meinen Urlaub verbringe, folglich bin ich ein Tourist. Was wäre ich denn sonst oder als was könnte ich mich sonst fühlen ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    oder - die anderen sehen Dich in Thailand als Tourist ?
    Ja, das ist manchmal wirklich verrückt. Bekomme immer wieder mit, wie viele Farangs sich mit Händen und Füßen dagegen wehren als Touristen betrachtet zu werden und ich habe oftmals Schwierigkeiten in Thailand mein Gegenüber davon zu überzeugen, dass ich tatsächlich nur ein Tourist bin.

    Ein Beispiel: Hatte mal mit drei Polizisten den Preis für wiederholtes Einfahren in eine Einbahnstraße aushandeln müssen.

    Die Höhe der Geldforderung war dabei überhaupt nicht das Problem, da war man sich sehr rasch einig.

    Doch fragten mich die Polizisten wieder und wieder, wer mein Chef wäre und für wen ich arbeite. Es kostete mich einige Überredung den Herren klar zu machen, dass ich in Thailand weder einen Chef habe, noch überhaupt für jemanden arbeite.

    Oft ernte ich für meine Aussage, „bin nur Tourist“ ein „wissendes“, verschmitztes Lächeln.

    Micha

  4. #23
    isehklar
    Avatar von isehklar

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Ich glaube nicht darn, dass es einen Thai gibt, der in mir nicht den Farang sieht, deshalb bin ich schliesslich einer und as bleibe ich bis an mein Lebensende, ob als Tourist, Expat oder Umoperierter.

    Farangs gehen mir in Thailand und anderswo manchmal auch an die Nerven, aber dann mach ich mich dünne und gearde in Thailand ist das verdammt easy, wenn es einem stinkt. In Deutschland muss ich manch schwierigen Zeitgenossen zwangsläufig in Kauf nehmen, damit umgehen.

    Vielleicht sollten wir das genauso auch in Thailand so sehen, denn es gibt auch ne Menge total durchgeknallter Thais, mit denen ich nix, aber auch gar nix zu tun haben will.

    Jeder ist sein eigener Captain !

    is
    eh
    nichklar

  5. #24
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Natürlich tun "diese" Touristen oder Expats einem nichts. Aber irgendwie erwartet man vom Leben doch manchmal mehr, als dass es einem nichts tut. Dass man vielleicht nette, interessante Leute kennenlernt, oder?.
    Die Schilderung von Mr.Luk kann ich zu 100% aus meinem Aufenthalt in Khon Kaen bestätigen. Farangs behandeln sich gegenseitig wie Luft, dass taxieren des weiblichen Anhangs dagegen selten zu übersehen. Sollte man aus Versehen mal doch mit jemandem ins Gespräch kommen, dann tritt aber überraschenderweise meist ein höfliches, entspanntes und aufgeräumtes Wesen zutage. Ich habe mich schon gefragt, ob man diese pseudo-arrogante Show nicht abzieht, um sich ein bisschen Würde zu verleihen angesichts der Tatsache, dass man im Grunde an der Leine der Mia hängt und als Tütenträger und Wagenschieber zu Tode gelangweilt durch die Stores tappert.
    Für diejenigen, die wirklich Ahnung von Land und Leuten haben, vielleicht die Sprache ganz passabel beherrschen, sind newbies manchmal sicherlich auch eine Zumutung. Expats die zwar schon ein Weilchen da sind, aber weder die Sprache kennen noch sonst viel mitbekommen, bauen sich da auch schnell eine Schutzmauer auf, die übersehen lässt dass das ausser Sonne und Wärme im Grunde ein Dahinvegetieren ist ohne soziale Kontakte oder geistige Anregung.
    Das sind so meine Gedanken und Vermutungen.

  6. #25
    nignong
    Avatar von nignong

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    also dieser thread zeigt doch genau wo das problem ist, :bravo:

    der super austeiger der in seiner heimat seinem trang nach freiheit,gerechtigkeit,menschlichkeit und uneigeschränktem verständniss nicht leben konnte, da ihm das dortige regime zu viele sinnlose regel und gesetze gab, flüchtet ins paradies
    dort muß er vestellen das auch andere aus verschiedenen gründen da sind,
    er mochte sie ja schon in der deutschen heimat nicht,aber hier wo die komune kleiner ist wird jeder besonders gemustert und eingeordnet,

    wichtigste punkte für den menschen TÜV, hatt er ein thai girl?
    falls ja hübsch, aus ner bar, ? dann vergleich mit der eigenen dame ?
    wie denkt er über das paradies in dem wir leben ? ist er kritisch und hatt seine kultur nicht in der heimat gelassen , dann gibts minuspunkte (könnte einem ja das ganze hier verderben
    expaten scheinen aber einzig von diesem problem betroffen zu sein, was ja zu verstehen ist, sie wollen ihr kleines heiles weltchen schützen.
    ich denke so: :schuettel:
    gteift euch mal an die birne und denkt logisch :O
    hängt mann in pattaya puket oder BKK rum ist nicht komisch das mann auf verschiedene seltsame völkchen trifft, aber wer nun behauptet alle thais an diesen orten sind nette freundliche personen und alle farangs(..............) alle gleich übel und pauschal schlechte menschen , der muß ja wohl was an der birne haben,
    also nicht alles so pauschal in einen sack werfen weil manche auf den sack gehen :frieden:


    besser so
    ich gehe nun werde inder mach ne schneiderei auf und lebe in einer großen gemeinde mit brüdern

  7. #26
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Ich gehe den Menschen aus dem Weg, die mir nicht zusagen. Das sind Thais und Auslaender.

    Aber irgendwie ist es schoen, wieder neue "Auslaender" kennenzulernen. Es kommt auch auf einem selber an.

    Wenn ich schon ein Vorurteil habe, dann wird es mir schwer fallen interessante Kontakte zu knuepfen.

    Es ist ja auchfuer einen nicht so toll, wenn man merkt, "der will mit mir nichts zu tun haben", ohne das man weiss warum?

    Hat sich ein kennenlernen ergeben, und es passt die "Wellenlaenge" nicht, dann >Mei pen rai<

  8. #27
    Avatar von dermitdemEseltanzt

    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    452

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Hi nignong Dich würde ich gerne mal persönlich kennenlernen

    Ja hier ist trotzdem vieles richtig gesagt worden, hier in Bangkok kenne ich keinen, außer ein paar Thais halt, Kontakt ist wie ich finde, bis mal auf einen Kanadier, schwerer als in Deutschland herzustellen.

    Wobei auf Ko Chang als Touri kein Problem, eine Woche lang nette Gesellschaft gehabt, die Abende beisammengesessen gelacht, geblödelt.
    Da kommt wirklich die Frage auf woran liegts.

    Gruß
    der Esel

  9. #28
    nignong
    Avatar von nignong

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    @ loso
    du hast den nagel voll auf den kopf getroffen un ins brett gehauen,
    :bravo: :bravo:
    absolut topp, danke das es auch noch menschen gibt die real denken und nicht ein von sonne gebleichtes selbstbewustsein haben.

    grüße an alle anderen egal wie sie denken,wir sind eigentlich nicht so böse aber das merkt man erst wenn man uns kennt,

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Zitat Zitat von Micha",p="219290
    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    In Thailand ist es wirklich einfacher,

    Farangs aus dem Weg zu gehen;
    Ja eben und ich meine sogar sehr einfach, doch Du schriebst vorhin es sein nur ein wenig einfacher
    Damit war gemeint, daß man in Thailand zwar das Farangproblem lösen kann, doch deshalb ist noch nicht gleich alles optimal,
    weil nun diejenigen Thais, die nun Dich als Fremdkörper ausmachen, die Stimmung trüben.

    Zitat Zitat von Micha",p="219290
    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    Was meinst Du, mit Kenne Thailand (leider) nur als Tourist

    heißt das, - Du fühlst Dich in Thailand als Tourist ?

    Damit meine ich, dass ich in Thailand ausschließlich meinen Urlaub verbringe, folglich bin ich ein Tourist. Was wäre ich denn sonst oder als was könnte ich mich sonst fühlen ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="219282
    oder - die anderen sehen Dich in Thailand als Tourist ?
    Ja, das ist manchmal wirklich verrückt. Bekomme immer wieder mit, wie viele Farangs sich mit Händen und Füßen dagegen wehren als Touristen betrachtet zu werden und ich habe oftmals Schwierigkeiten in Thailand mein Gegenüber davon zu überzeugen, dass ich tatsächlich nur ein Tourist bin.
    Klar, ist immer besser, als den King Kong zu machen.

    Wenn ich in Thailand Thais besuche, die man seit über 15 Jahren kennt, mit ihnen über 5 Jahre in Deutschland zusammen gelebt hat, und mit denen man in Kontakt steht, sind mir Schubladen, wie Tourist absolut fremd.
    Ausländische Wohnsitze, zu denen man pendelte, haben den Urlaubsbegriff wohl verschwinden lassen, da Wohnsitze immer Arbeit machen, sei es ein Nachbar, der das Runterschneiden der Hecke fordert,
    trotzdem fühlt man sich zu Hause, wenn man angekommen ist.


    Zitat Zitat von Micha",p="219290
    Ein Beispiel: Hatte mal mit drei Polizisten den Preis für wiederholtes Einfahren in eine Einbahnstraße aushandeln müssen.

    Die Höhe der Geldforderung war dabei überhaupt nicht das Problem, da war man sich sehr rasch einig.

    Doch fragten mich die Polizisten wieder und wieder, wer mein Chef wäre und für wen ich arbeite. Es kostete mich einige Überredung den Herren klar zu machen, dass ich in Thailand weder einen Chef habe, noch überhaupt für jemanden arbeite.

    Oft ernte ich für meine Aussage, „bin nur Tourist“ ein „wissendes“, verschmitztes Lächeln.
    Einbahnstrassen in Thailand sind immer noch besser,
    als wenn man in Deutschland 'einen Schub' bekommt,
    und mit laufendem Mähdrescher in eine volle Fußgängerpassage jagt,

    trotzdem wird man den Polizisten später, wenns Ernst wird, eine tolle Geschichte erzählen,
    um aus der Sache gut rauszukommen,
    in Deinem Fall war es zufällig die Wahrheit.

  11. #30
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack

    Könnte es vielleicht auch daran liegen...
    ...das so manche einfach nicht gern in den Spiegel schauen?

Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mir stinkts !! aber gewaltig !!
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.06, 17:05
  2. Kurt, noch lange kein alter Sack
    Von Ralf_aus_Do im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.05, 19:21
  3. Wie soll das gehen?
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.06.04, 09:29