Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Minimalismus im Isaan oder 100-Euro-Charly

Erstellt von storasis, 01.06.2012, 13:20 Uhr · 80 Antworten · 6.092 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952

    Minimalismus im Isaan oder 100-Euro-Charly

    In der zweiten Folge der "Villa-Germanica" soap* auf RTL 2 , die ich teilweise gesehen habe, kam ein Rentner namens "Charly" vor, von dem behauptet wurde, er müsse mit 100 Euro im Monat auskommen. Er begründete es so, dass er im Euro-Land eine Investition von etwa 40,000 Euro in den Sand gesetzt hat (Rückzahlungsunwilliger Mensch - Details sind mir nicht erinnerlich)
    Er scheint eine private Trink-Kneipe zu führen mit minimalem baht-Aufschlag pro Bier. Abgesehen davon, dass er keine Mietkosten hat, aber er muss wohl auch Strom (Bierkühlung), Gas etc.. berappen.
    Hält es jemand von Euch für möglich, dass man mit 100 Euro (im TV fälschlich in 5000 Baht umgerechnet) als Farang im Isaan ein ärmliches Auskommen fristen kann?

    Frage an Isaan-Residenten: Was ist Eurer Erfahrung nach dass Minimum mit dem Farang da lebt ( nicht theoretische sondern praktische Beträge).



    *Die soap hat übrigens "was", wenn man nicht zu den Niveau-Aposteln zählt. Natürlich werden einige "vorgeführt" ohne es vielleicht mitzubekommen. Wieviel dabei inszeniert wird, weiß ich natürlich nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    4000 Baht sind im Isaan zum Sterben zu viel. Sind schließlich 100 Baht pro Tag plus 1.000 Baht als Reserve. Klamotten halten noch ein paar Jahre auf dem Koerper aus. Freizeit ist nicht vorgesehen, nur freie Zeit. Früher war einmal das statistische Haushaltseinkommen der Reisbauern so ca. 5.-6.000 Baht, aber man lebte in einer Subsistenz-Wirtschaft mit Naturaltausch.
    Glücklicherweise läßt Thailand Leute mit so wenig Geld nicht mehr neu ins Land oder hält die durch Visa-Runs ständig in Bewegung. Irgendwann fallen diese dann doch der thail. Gesellschaft zur Last, obwohl nicht vorgesehen.

  4. #3
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Vielleicht hat er das so gemeint, dass ihm nach Abzug aller laufenden Kosten noch 100 Euro im Monat bleiben.

    Anders kann ich mir das nicht vorstellen. 100 Euro wäre selbst für einen Thai brutal wenig. Da gibt es dann keinen Strom und Wasser und zum Essen nur Reis mit Fischsauce und manchmal etwas Gemüse dazu.

  5. #4
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Du vergisst, dass da auch noch 'ne Grossfamilie mit dranhing, sicher mit Haus, Land, Reis, Schweinen, Huehnern... Die haben sicher >15kTHB oder mehr pro Monat und damit laesst sich ganz gut leben, ohne irgendwelche Nebenkosten. Nicht sehr alter Pickup stand auch im Schuppen und der Schrottkarren, den sie vorgefuehrt haben, war doch schon zum Zerfall abgeparkt.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    .....Reis, Schweinen, Huehnern...
    und nicht die leckeren Maleng vergessen. Chook dee Charly.

  7. #6
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Die Geschichte mit den 40.000 Euro war ja auch etwas konfus..... aber egal, selbst wenn er die hätte, ändert ja nichts an seiner Rente denn die 40.000 sind auch im Isaan schnell weg. Wenn man "normal" lebt und Versicherungen hat u.s.w. spätestens nach zwei bis drei Jahren und dann hat man sich noch nichts großartiges gegönnt......

    Dann wäre er auch wieder bei den 100 Euro angekommen. Kann mir das wirklich nur so vorstellen, dass die Familie in großen Teilen Selbstversorger mit Landwirtschaft ist und nach Abzug aller notwendigen laufenden Kosten bleiben ihm dann noch 100 Euro übrig für sonstiges.

    Anders wäre das für einen Europäer kein Leben...... Dann besser in Deutschland bleiben, da hätte er durch das Sozialsystem mehr und wäre versichert.

  8. #7
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    alles ist realtiv und man darf nicht alle Situationen nach persönlichen Idealen beurteilen.

    Es kann durchaus sein, daß man auch mit dem Notwendigsten ein gutes und glückliches Leben führen kann. Andererseits gibt es Menschen, die sagen es ist nicht möglich unter (x)xx.xxx Euro pro Monat glücklich sein.....

    Ein Leben mit 100 Euro im Monat ist in Thailand möglich, wenn man entweder unterstützt wird oder zusätzlich das Cash hat um alle legalen Bedingungen zu erfüllen, beispielsweise über 50 und 800.000 fix auf der Bank, oder sich ohne Rücksicht auf die Visumbestimmungen illegal im Land aufhält.

  9. #8
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    alles ist realtiv und man darf nicht alle Situationen nach persönlichen Idealen beurteilen.

    Es kann durchaus sein, daß man auch mit dem Notwendigsten ein gutes und glückliches Leben führen kann. Andererseits gibt es Menschen, die sagen es ist nicht möglich unter (x)xx.xxx Euro pro Monat glücklich sein.....

    Ein Leben mit 100 Euro im Monat ist in Thailand möglich, wenn man entweder unterstützt wird oder zusätzlich das Cash hat um alle legalen Bedingungen zu erfüllen, beispielsweise über 50 und 800.000 fix auf der Bank, oder sich ohne Rücksicht auf die Visumbestimmungen illegal im Land aufhält.
    Gibt es denn eine nennenswerte Anzahl illegaler Farang in Thailand?

    M.

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Geld ist nicht immer das Kriterium. Es gibt einige Farangs in Thailand, die mit weniger als 100 EUR im Monat auskommen und ganz legal hier leben. Man erkennt sie an der orangen Kutte.

    Cheers, X-pat

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    ^ na das ist wohl klar und steht deswegen ja nicht zur Debatte. Könnte man auch unter von anderen unterstützt einreihen - auch im Knast ist es kostenlos oder als Heiratsschwindler.....

    Keine Ahnung wieviele hier illegal leben, kenne keinen einzigen solchen.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Euro Komplott oder die EU Verschwoerung
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 11:14
  2. Euro, US-Dollar oder CHF
    Von DST im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.05, 14:27
  3. Euro Ja oder Nein
    Von Yala im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.08.04, 13:31
  4. Euro oder Dollar
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.10.01, 09:19