Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 249

Mindestens 500 mittellose Farangs im Großraum Pattaya

Erstellt von socky7, 20.06.2012, 13:17 Uhr · 248 Antworten · 29.543 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.593
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Warum meinst du kostet ein erwischter Drogenkurier den deutschen Steuerzahler Geld?
    Jahrelange Betreuung durch die Botschaft.

    Droht die Todesstrafe muss alles Erdenkliche an Anwälten, Detektiven, etc. aufgebracht werden um diese abzuwenden - siehe der Fall Dieter Riechmann.

    Ich bin trotz Allem der Meinung, dass man einen deutschen Staatsbürger wegen einer Dummheit nicht in einem Loch verrecken lassen sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.274
    bin ich falsch informiert ,wenn ich die aussage traefe : besagter deutscher koennte sich der todesstrafe oder langjaehriger haft entziehe, wenn
    er zum islam konvertierte. danach gnadengsuch im namen allahs einreichte.
    mfg
    peter1

  4. #43
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Ja da bist Du falsch informiert. Sogar voellig falsch.

  5. #44
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    621
    Das sehe ich auch so, es sei denn die Verhandlung würde nach Jakarte ausgelagert.
    Bali hat recht wenig mit dem Muselzeugs zu tun.
    Hindus zu rund 90%
    Eher wie Buddismuss mit etwas mehr Ahnen und Geisterkult.

    Bei den kleinen "Erwischten" sehe ich das auch eher mit Mitleid war ja selbst aktiv auf dem Gebiet.
    230 Gramm Koks sind nicht als Eigenbedarf für ein parr Wochen zu sehen, klar kann man die wegmachen aber dann hat man für sonst nix mehr Zeit, schlafen eh nicht.
    Wer in Wirklichkeit hinter den Drogenströmen steht soll die Allgemeinheit ja garnicht wissen weil da die Geheimdienste und vergleichbares Geschwerl hinter stehen.
    Das war früher so und ist heute noch so, damit wird freies Geld generiert und Politik gemacht (Erpressung, Auftragsmorde usw.).
    Was früher CIA Mossad KGB Stasi BND machten läuft auch heute noch in dem Stil.
    In den USA haben bestimmte Indianerreservate einen Status vergleichbar mit Guantanamo und dort wurde und wird kräftig an Bio und Chemiewaffen geforscht weil es ja kein US Hoheitsgebiet ist.

  6. #45
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so, es sei denn die Verhandlung würde nach Jakarte ausgelagert.
    Das halte ich fuer fraglich, aber mir ging es eigentlich um einen anderen Ansatz.

    Wenn jemand zum Islam konvertiert akzeptiert er zumindest formal die strenge Gesetzgebung der Sharia, an der auch die Gesetzgebung Indonesiens orientiert ist.

    Fuer Nachsicht bei Drogendelikten ist diese Gesetzgebung wenig bekannt.

    Man sieht ja im Iran, im Irak, in Afghanistan, bei den Saudis, bei der ISIS und vielen islamischen Laendern, wie rigoros dort Moslems ihre Glaubensbrueder aburteilen.

    Wenn er konvertriert und bereut hat er nach Vollstreckung eines Todesurteils lediglich einen Anspruch auf ein Plaetzchen im Paradis und darf vielleicht am Jungfrauensharing teilnehmen.

    Wahrscheinlich waere ein Uebertritt zum Islam auch wenig geeignet, die Deutsche Botschaft zu gesteigertem Engagement zu animieren.

  7. #46
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.711
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Fuer Nachsicht bei Drogendelikten ist diese Gesetzgebung wenig bekannt.
    Angesichts der üblichen drakonischen Strafen verwundert mich die juristische Vorgabe bei Verurteilung:

    Geldstrafe (656.000 €) oder Todesstrafe ... ist ja wohl ein riesiger Unterschied ... bedeutet das, er
    könnte sich rauskaufen und sofort entlassen werden

  8. #47
    Avatar von peterpatong

    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    132
    Geldstrafe (656.000 €) oder Todesstrafe ... ist ja wohl ein riesiger Unterschied ... bedeutet das, er
    könnte sich rauskaufen und sofort entlassen werden
    Keine Ahnung ob das so stimmt.
    Könnte mir aber gut vorstellen, dass man sich ein Hintertürchen offen gelasen hat.
    Könnte ja mal einer aus den eigenen Reihen, oder den sogenannten "besseren Kreisen" erwischt werden.
    "Die" darf man ja wohl nicht aufhängen......

  9. #48
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.274
    @Dieter 1

    im Sudan, Somalia, Pakistan, Iran sind zum Tod verurteilte Konvertiten , die sich mit ALLAH arrangierten begnadigt worden und frei , denkst Du die
    islamische Rechtsprechung in Indonesien waere stringenter ???

    mfg
    peter1

  10. #49
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    @Dieter 1

    im Sudan, Somalia, Pakistan, Iran sind zum Tod verurteilte Konvertiten , die sich mit ALLAH arrangierten begnadigt worden und frei , denkst Du die
    islamische Rechtsprechung in Indonesien waere stringenter ???

    mfg
    peter1
    Was fuehrt Dich zu diesen abwegigen Vorstellungen?

  11. #50
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.274
    @dieter 1

    warum abweig du hast doch geschrieben Indonesien betreibe eine verschaerfte Judikative, die keine Gnade zuliesse ausser dem Paradies. Ich konnte keinen Konjunktiv oder Indikativ entdecken???

    mfg
    peter1

Seite 5 von 25 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.09, 15:46
  2. Farangs im Thai-Fernsehn
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.04.07, 15:23
  3. Thailandszene im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen??
    Von Kanjanaporn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 19:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.04, 10:47