Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 249

Mindestens 500 mittellose Farangs im Großraum Pattaya

Erstellt von socky7, 20.06.2012, 13:17 Uhr · 248 Antworten · 29.572 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Leider nicht.
    Zum einen sind Leute, die einfach nicht mehr zur Immi gehen schwer zu fassen. Zum anderen helfen die Visa Schergen leider dabei,
    die Bestimmungen auszuhebeln.
    Die 400/800.000 muessen ja lediglich 3 (bei Erstantrag 2) Monate vor Antragstellung auf dem Konto sein. Anschliessend kann man die Kohle versaufen.

    Aber eines wuerde mich mal interessieren:
    Warum finden solche Thema, wie die Verwahrlosung von Auswanderern, immer wieder die Aufmerksamkeit in den einschlaegigen Foren?
    Mitleid glaube ich den ganzen Tag lang nicht. Ist es vielleicht das gute Gefuehl, dass da nach unten noch Luft ist?
    Muesste es uns, als Freunde Thailands nicht eher umtreiben, dass so manche Familie nicht genug Geld fuer die Schuluniform des Nachwuchses hat?
    Was nun, wenn der erste unbestechliche PM nicht ins Amt kommt, weil er seine Jugend mit der Ernaehrung der Eltern verbringen musste?

    Fragen ueber Fragen

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von gespag Beitrag anzeigen
    manchma??? ich habe schon viele langnasen getroffen, welche anfangs zum klugscheisser mutierten und annahmen dass ihr "brownie" etwas besseres sei. ob auf philippinen oder thailand. jeder war auf seinen muchacha(arbeitsbiene gelinde ausgedrückt, stolz)
    ich bin mit meiner frau 18 jahre verheiratet und wir haben uns in der einstellung nie geändert, wird auch von dem reichen teil der familie meiner frau immer gewundert, dass sie sich in einstellung und charakter nie geändert hat.
    für uns sind die meisten dieser abgebrannten typen versager, die dort hingehören wo sie immer hinwollten.
    das geheimnis unserer partnerschaft ist ehrlichkeit und vertrauen.

    mitleid kann man mit diesen deppen nicht haben. sind eher belustigend für uns.

    am lustigsten sind ja die , die ihre fehler nicht zugeben und sich nicht von der alten trennen können. haben wir auch schon einige male erlebt!!
    Deine Frau und Du, Ihr seid DAS Ehepaar schlechthin. Unikate, unglaublich gebildet, ausser gewoehnlich und einfach anders als alle anderen. Kurz gesagt, Ihr seid DAS europaeisch / asiatische Vorzeigepaar.

    Die anderen sind doof, Liebskasper, Versager oder Deppen und bekommen nichts auf die Reihe und die Frauen von denen schon gar nicht. Ich will nicht abstreiten das es den ein oder anderen gibt welcher in diese Kategorie passt, aber Du projezierst Deine ziemlich absurde Meinung auf alles und jeden.

    Nimms nicht persoenlich aber die Grosskotzigkeit welche Du in Deinen Beitraegen ziemlich oft an den Tag legst ist wirklich einmalig hier im Forum.

  4. #23
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Mindestens 500 mittellose Farangs leben nach Einschätzung von Honorarkonsul Rudolf Hofer im Großraum Pattaya. Viele sind obdachlos, sie können weder eine Aufenthaltsgenehmigung noch einen Reisepass vorweisen. Für alle ist der Alltag ein Kampf ums Überleben."
    Die Mittellosen leben in ganz Thailand verteilt. In Pattaya findet man die "Sponger" die sich mit Schnorren und kleinen Betrügereien durchschlagen und auf dem Land findet man jene, die die Kunst erlernen mit weniger als 5000 Baht im Monat zu leben. Bei der Einschätzung dieser Klientel gebe ich dem Herrn Hofer generell Recht. Oft sind sie selbstverschuldet in Notlagen geraten und oft wollen sie einfach nicht nach Hause, sondern krallen sich hier fest, als ob eine Rückkehr nach Deutschland das Ende ihrer Existenz darstellen würde. Allerdings nicht immer. Man muss auch die andere Seite der Situation sehen.

    Ich habe in meiner Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen viele Arten kennengelernt deutsche Steuergelder im Ausland zu verbrennen, wobei die karitative Unterstützung von bedürftigen Landsleuten mir nicht die Schlechteste erscheint. Leider sind den Konsulaten rechtlich die Hände gebunden. Ich denke da muss sich im Hinblick auf die Globalisierung etwas ändern. Bei vielen von den "harten" Fällen handelt es sich um Leute mit gesundheitlichen oder psychologischen Problemen. Die brauchen wirklich Hilfe und die haben oft weder jemanden in Thailand noch in Deutschland der sie unterstützt. Warum muss der Deutsche Hilfsverein 100% privat finanziert sein? Warum sollte im Zeitalter der Globalisierung das Sozialrecht an den Staatsgrenzen aufhören?

    Cheers, X-pat

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.866
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Woran liegt das, was sind "rationale Erklärungen" hierfür? Bislang konnte nur ein Faktor "isoliert" werden: Die Angst, selbst keine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis zu erlangen, scheint viele Leute zu "Polizeispitzeln" werden zu lassen. Kapo-Mentalität halt.
    .................................................. .................................................. ..............................
    ES WAREN MAL 3 deutsche Strassenfeger, die waren die besten Freunde,
    eines Tages kam der Chef, hatte neue Arbeitskleidung und neue Mützen dabei.
    Den einen machte er zum Aufseher und Gruppenmanager, er bekam eine weisse Mütze,
    den anderen machte er zum Oberstrassenfeger, er bekam eine rote Mütze,
    und der dritte wurde das, was er vorher auch war, Strassenfeger, aber nun mit brauner Mütze.

    Von diesem Tag an, war es mit der Freundschaft zwischen den 3 endgültig vorbei.
    .................................................. .................................................. .............................

    wer selber mit schmaler werdender Rente immer mehr den Verzicht im Alltag leben muss,
    für den ist es ein Gefühlder Erhabenheit, zu bestimmen, - der muss jetzt weg.
    Der kauft mir die Sonderangebote weg, der schadet unserem Ruf als Expatrentner auf dem Obstmarkt,
    am Ende können wir dort auch noch Touristenpreise zahlen,
    und wenn ich selber mal den Peter um Hilfe anschnorren muss,
    ist bei dem die bereitwilligkeit schon völlig abgegrasst.

    Die Personen, die in Expatgemeinschaften die Opferrolle oder die, des Hilfsbedürftigen spielen,
    gehen anderen am Rande des Kippens, vollständig auf den Geist,
    sie spielen die Rolle, ich komm schon klar, obwohl es ihnen noch schlechter geht.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    nicht meine Welt - Penner in Paradiese

  6. #25
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Er war auch Sänger auf dem Fest der Deutschen. Gut, ich fand ihn schrecklich, aber als ich von seiner Verhaftung erfahren hab, fand ich das schon krass.
    Andererseits auch sehr dumm, ohne Arbeitserlaubnis so im Rampenlicht zu stehen.
    Der Thread hier ist ja nicht soo spannend - mal ne Frage zu dem Thema "Saenger"
    Hat jemand Erfahrung7Wissen zum Thema Saenger/Bands aus z.B Deutschland die in TH Gigs haben.
    Also wie wo was fuer ein Visa ( Arbeitserlaubniss ) wie, wo , wann werden Gagen versteuert in TH, gibt es sowas wie zahlungen an Kuenstlerkasse ?? , kassiert die Thai "Gema" mit ( vom Kuenstler ?? ) usw.usw
    Jemand Erfahrung mit Musikgigs von "Auslaendern" in TH ????

  7. #26
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Der Sänger wurde von seinem Exfreund und Manager angeschissen, der kündiget den Vertrag an dem die Arbeitserlaubnis hing, informierte die Immi aber nicht seinen Exfreund, der weiter seine Termine wahrnahm und dann wegen fehlender AE verhaftet wurde.

    Klever Nachgetreten- für diese Zeit konnte er dann nicht bei seinem neuen Freund wohnen und der EX hat sein Gesicht gewahrt.

    So habe ich es gehört- war aber persönlich nicht involviert- kann also auch alles ganz anders sein.

  8. #27
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192
    Das ist es dann wohl gewesen sein ...

    Patrick Naumann wegen Kokainschmuggels in Bali verhaftet
    Der Deutsche hatte versucht, 239 Gramm des Rauschgiftes in das Land zu schmuggeln und hatte dafür mehrere Kapseln geschluckt und das Kokain auch in seiner Unterhose versteckt. Den Beamten am Flughafen war aufgefallen, dass er sehr blass aussah und sich merkwürdig verhielt.Ihm droht nun eine Geldstrafe von umgerechnet 650.000 Euro oder die Todesstrafe.
    Quelle: Wochenblitz

  9. #28
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Nicht nur der Wochenblitz, sondern auch seriöse Medien berichten darüber:

    239 Gramm Kokain versteckt: Deutscher Drogenschmuggler auf Bali erwischt - News Ausland - Bild.de

  10. #29
    Avatar von peterpatong

    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    132
    Verlierer, Idioten, Spinner, Trittbrettfahrer, etc., etc.........
    Die gibt es ja wohl überall.
    500 davon hängen halt in Pattaya rum..........und?
    Keine große Sache oder???????

  11. #30
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    oder Schnorrer, die auch viel geld erhalten, wie Holse, kommen zurueck nach D , zack in den medien und der rubel rollt oder ????
    mfg
    peter1

Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.09, 15:46
  2. Farangs im Thai-Fernsehn
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.04.07, 15:23
  3. Thailandszene im Großraum Nürnberg/Fürth/Erlangen??
    Von Kanjanaporn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 19:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.04, 10:47