Ergebnis 1 bis 4 von 4

Militärische Ausbildung an Allgemeinschulen

Erstellt von ponschai, 13.02.2009, 09:11 Uhr · 3 Antworten · 949 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ponschai

    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    97

    Militärische Ausbildung an Allgemeinschulen

    Die Tochter meiner Ehefrau besucht die 5. Klasse einer Gesamtschule in Surat Thani. Letzte Woche mussten die ganzen Kinder für eine Woche in ein Camp. Während dieser Zeit lief teilweise eine harte militärische Ausbildung ab.
    So mussten die Kinder unter Stacheldraht durchkriechen, durch Sümpfe waten, Bäche über ein Seil überqueren usw. Wer beim Bund war weiß was ich meine. Am Abschlußtag wurden 10 Freiwillige mit einem Messer am Oberschenkel geschnitten und anschließend verbunden. Wer jetzt denkt das ich Blödsinn erzähle irrt gewaltig denn mein Schwager ist der zweite Chef an dieser Schule und er bestätigte uns das dies alles so ablief. Er wußte nur das es sowas in dieser Form noch nie gegeben hatte und die Anweisungen von der obersten Schulbehörde kamen.
    Hat jemand von Euch, deren Kinder auf eine thail. Schule gehen, ähnliche Erfahrungen gemacht?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Militärische Ausbildung an Allgemeinschulen

    In einem ultranationalistischen Land wie LOS ist sowas zu erwarten.

    Ist wie damals in der DDR, bei denen Mathematik etwas damit zu tun hatte, wieviele Offiziere auf dem Appellplatz stehen.

    TH ist ein nettes Land zum urlauben, aber man sollte nicht zu sehr hinter die Kulissen schauen, sonst macht man evtl. ungewollte Erfahrungen.

    Grade vorgestern hab ich ein befreundetes Berliner Ehepaar mal kurz gebrieft, was hier unter der Wasseroberfläche so alles passiert...die ham sich ganz verduzt gegenseitig angeschaut.
    Dummerweise waren die Zwei gerade im Central World, als die 2 Technik- Schülergruppen am Dienstag Randale gemacht haben...kommen vielleicht nicht mehr so schnell wieder nach LOS

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Militärische Ausbildung an Allgemeinschulen

    Ponschai,

    Das ist wahrscheinlich eine Ausnahme auch für Thai-Schulen. Abgesehen vom Curriculum haben die Schuldirektoren jedoch relativ freie Hand in der Gestaltung ihres erzieherischen Auftrags. Wenn man an einen analfixierten Idiotendirektor gerät, der einmal in der Armee war und von den alten Tagen träumt, dann ist so ein Programm schon denkbar. Gegen ein bischen Abenteuer ist ja nichts einzuwenden, aber Schnittwunden gehen eindeutig zu weit. Dies ist einer der Gründe warum wir unsere Kinder zur Privatschule schicken. Dem öffentlichen Schulsystem in TH traue ich nicht über den Weg, auch wenn es vereinzelt sicherlich gute und akzeptable Schulen gibt.

    Cheers, X-Pat

  5. #4
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Militärische Ausbildung an Allgemeinschulen

    Liebe Leute, was habt ihr erwartet. Für den einen ist das völlig überzogen und für den anderen ist es völlige Realität, die man sich einfach stellt. Der Sohn der Schwester meiner Frau hat sich freiwillig zu einem solchen Camp gemeldet. Nicht etwa weil er das Militär und deren Ausbildung so liebt. Nein, er hat vor nach der Schule ein Studium zu beginnen. Und da wäre eine Einberufung zum Militär wohl nicht gerade sinnvoll.

    Und noch etwas. Ich kenne da einen seit 20 Jahren verschwundenen Staat in dem man ebenfalls nach militärischen Vorbild ein paar Wochen eine sogenannte - vormilitärische Ausbildung - absolvieren musste. Soweit ich weis haben es alle überlebt und konnten danach sogar 1. geradeaus laufen, 2. einen Knopf an der Hose annähen und sich ein Pflaster auf die Wunde kleben ohne sich gleich umzubringen. Das einzige was ich in einem solchen Fall absolut ablehne ist, dass Kinder (so wie es damals in der DDR gewesen war) mit Waffen handtieren. Auch wenn für die Jungs was "geiles" sein möge. Ansonsten ist es überhaupt kein Problem den Jugendlichen zu zeigen, wie das Leben ohne Computer, Radio und Fernsehen so ist.

    Es möge sich vielleicht etwa so anhören, als ob ich generell für das Militär spreche. Nein mit nichten. Aber ich kann eine bestimmte Antihaltung zu bestimmten Dingen, die in anderen Ländern vorherrschen einfach nicht verstehen. Das ist eben so und gut.

    Und wie @ x-pat schreibt, sehe ich das genauso, dass es so wie @ ponchai schreibt, eher ausnahmen sind.

    Wie im Falle des Jungen meiner Schwägerinist dies vollkommen akzeptabel. So jedenfalls sehe ich das.


    Gruß


    AndiChan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.07, 01:19
  2. Kostenlose Ausbildung für Thailadies in Bangkog
    Von Paddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.05, 13:17
  3. Friseur (Kosmetik)Ausbildung in Bangkok
    Von rainers im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.04, 02:24