Ergebnis 1 bis 10 von 10

Militär und Thailand

Erstellt von jai po, 03.11.2008, 16:03 Uhr · 9 Antworten · 1.215 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Militär und Thailand

    Im Gegensatz zur propagandistischen verbreitenden freundlichen Fassade ist Thailand eines der überdurchschnittlichen kriegerischen, chauvinistischen und auch nach innen traditionel besonders gewalttätigen Länder der Welt. Auf dem Global Peace Index (GPI) der die Friedlichkeit der Staaten mißt, belegt Thailand im Juni 2008 unter 121. Ländern mit dem Prädikat "sehr gering" den 105 Platz, während das ebenso korrupte Indonesien auf den 78.
    Platz und Kambodscha auf den 85. landet. Beim Friedensindex werden 24 Faktoren, darunter die Militärausgaben, die Beziehungen zu den Nachbarländern und auch die Achtung der Menschenrechte berücksichtigt, meldet The Nation

    Tatsächlich liegt das Militär nach Truppenstärke (Aktive 307.000, Reservisten: 200.000 Mann) an 13. Stelle aller Nationenweltweit (2004 noch an 15.; Deutschland ist an 18. Stelle) Der Etat beträgt knapp 2 Mrd. USD. Man unterhält 333Panzer, 12 Kriegsschiffe und 133 Angriffsflugzeuge. Außer Birma (485.000 Man aktive Truppe, 150 Panzer, keine Kriegsschiffe, 22 Angriffs- und 70 Jagdflugzeuge) taucht kein einziger Nachbarstaat Thailands unter den am höchsten gerüsteten 30 Länder der Erde auf.

    In Thailand befinden sich mehrere hundert US-Militärs der "JUSMAG Thai" (Joined US Military Advisory Group Thailand).
    Ihr Bangkoker Domizil ist neben der Deutschen Botschaft

    Quelle: www.thailandtip

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von paulsson

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    823

    Re: Militär und Thailand

    Man könnte meinen mit deinen Beiträgen möchtest du einigen
    Thailandurlaubern das Urlaubsland-Thailand madig machen.

    1.Wer die Wahl gewinnt ist mir Schnuppe.Ich als Deutscher
    kann dies eh nicht beeinflussen.
    2.Meinst du die anderen Länder(Militärs)in Südostasien
    wären anders?Ich glaube mal da tut sich nicht viel.

    Ist aber nur meine Meinung.
    Gruss Paulsson.

  4. #3
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Militär und Thailand

    Zitat Zitat von paulsson",p="650683
    Man könnte meinen mit deinen Beiträgen möchtest du einigen
    Thailandurlaubern das Urlaubsland-Thailand madig mach
    Nein so ist das nicht gemeint, und ich muß sagen mir ist dieser Beitrag auch in den falschen Tread gerutscht.
    Ich denke genauso wie du, im Prinzip ist es egal wer gewinnt man kan es nicht ändern. Aber es ist doch manchmal sehr intressant zu sehen wo man lebt.Es ist halt nicht alles Gold was glänzt, aber wo ist das denn schon.

  5. #4
    Avatar von paulsson

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    823

    Re: Militär und Thailand

    Da haste Recht.

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Militär und Thailand

    Zitat Zitat von jai po",p="650661
    Man unterhält 333Panzer, 12 Kriegsschiffe und 133 Angriffsflugzeuge.
    Das ist nun wirklich wenig. Entspricht ungefaehr den Deutschen durchschnittlichen Wochenverlusten im 2. Weltkrieg.

  7. #6
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Militär und Thailand

    was dabei zu beachten war, die enorme etatsteigerung des millitärs erfolgte nach ... ? richtig nach dem millitärputsch!

    eine von wenigen sachen, die mir an taxin gefallen haben.

  8. #7
    Avatar von ernie

    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    181

    Re: Militär und Thailand

    Hi,
    unter http://www.globaldefence.net/projekt...nd_277_26.html
    gibt es weitere infos zu Streitkräften.

    @Dieter1
    Das ist nun wirklich wenig.
    Z.Zt. gibt es z.B. in der Bundeswehr auch nur noch 350 Kampfpanzer (bis ca. 1990 noch weit über 3.000). Die in Thailand genutzten Kampfpanzer wie z.B. M48 usw. sind jedoch nicht mit denen bei der Bundeswehr genutzten Leo 2 A5 und A6 zu vergleichen.

  9. #8
    Avatar von

    Re: Militär und Thailand

    Zu der Statistik gibts bereits einen Thread vom Mai:
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=0
    Es geht im Global Peace Index auch um die Gesamtsituation und kaum ums Militär. Persönlich halte ich die Bewertungskriterien auch für etwas fragwürdig.

    Allerdings muß man auch mit ziemlichen Scheuklappen durch die Gegend laufen um Thailand für ein besonders friedliches Land zu halten.

    Wie geschrieben sind die 121 Länder ja unter dem Prädikat sehr gering eingeordnet und bilden damit die unterste Kategorie in der Statistik.

    Als von der Bevölkerung an 19. Stelle stehendes Land bei der Truppenstärke an 13. Stelle zu stehen halte ich angesichts der Umgebung auch für durchaus angebracht.

    Das kann man auch schlecht mit Nachbarändern, die einen Bruchteil der th. Bevölkerung haben vergleichen.

  10. #9
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Militär und Thailand

    Zitat Zitat von J-M-F",p="650750
    ...die enorme etatsteigerung des millitärs erfolgte nach ... ? richtig nach dem millitärputsch!
    eine von wenigen sachen, die mir an taxin gefallen haben.
    moin,

    schon x was vom beschäftigungspolitischen intrumentarium gehört,
    logisch dass in einem land mit net genügend arbeitsplätzen im sekundären sektor,
    selbige im tertiären sektor, hier vornehmlich bei der truppe, geschaffen werden.

    den vergleich thailand/brd rein an zahlen festzumachen


  11. #10
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Militär und Thailand

    Das thailändische Militär könnte garnicht mehr so komfortabel "Staat im Staate" spielen, wenn es nicht ausreichend alimentiert würde. Da gibt es ja immer so verschiedene Motivlagen, die bei Entscheidungen - z.B. Bringt ein Putsch langfristige Vorteile? - eine Rolle spielen.

    Während des Kalten Krieges haben die externen Beobachter immer gerne die Waffen-Arsenale der Parteien verglichen, die evtl. in eine kriegerische Handlung verwickelt werden könnten. Aber heute die Ausrüstung der thail. Armee mit der Ausrüstung der dt. Bundeswehr zu vergleichen, ich weiß nicht? Auslandseinsatz der Bundeswehr zur Verteidigung der Demokratie westl. Musters oder auf Anfrage der PAD? :-)

    Aber deutlich weniger Armee wäre für Thailand auch nur gut. Und die Finanzmittel könnten wieder in mehr produktive Zweige der Wirtschaft umgelenkt werden.

    Es geht doch den Thais ähnlich wie den Deutschen: Wo sind denn die potentiellen Feinde geblieben, wofür man sich - wie Deutschland während des Kalten Krieges - rüsten müsse?

    Und schließlich noch ein Gesichtspunkt:
    Die besondere - sagen wir einmal unangefochtene - Stellung der Armee ist auch daran ersichtlich, dass bislang kein einziges Gericht in Thailand - und erst recht nicht das dazu berufene Verfassungsgericht - der Frage nachgegangen ist, ob denn der letzte Putsch verfassungskonform gewesen ist? Ob und welche während der Junta erlassene Gesetze verfassungskonform erlassen wurden. Ne Menge "unbewältigter Vergangenheit" würde man in D sagen. :-)

Ähnliche Themen

  1. Kennt sich jemand mit dem Militär in Thailand aus?
    Von bina92 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 12:09
  2. USA verbieten neuen Militär Coup in Thailand
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 13:31
  3. Militär- und Uniformränge
    Von kodiak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.06, 01:20
  4. Militär Coup in BKK
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 20:26
  5. Das Militär sucht Soldaten
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.04, 21:06