Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Mietrecht in Thailand

Erstellt von petpet, 18.06.2008, 22:14 Uhr · 38 Antworten · 4.099 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Mietrecht in Thailand

    Hier ist Thailand Rainer und hier ist es am besten die Kontrollmoeglichkeiten, wenn sie sich bieten, zu nutzen.

    Wobei natuerlich nicht bei jedem einmal im Monat geklingelt wird, um nach dem rechten zu sehen, aber man hat immer schon auch seine 1 - 2 Pappenheimer, wo genaueres Hinschauen besser ist :-) .

    Ansonsten, das sind Reihenhaeuser ohne Grundstueck und die soziale Kontrolle der Thais untereinander ist so ausgebildet, dass die Einrichtung einer KFZ Werkstatt mit deren sofortiger Schliessung enden wuerde.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Mietrecht in Thailand

    Zitat Zitat von Schwarzwasser",p="601515

    Und, im Ernst, wer von uns wollte einmal im Monat seinen Vermieter zur Kontrolle der Mietsache auf der Matte stehen haben ?
    wohl auch ein Grund, weshalb in Ländern, wie Los,
    bei all den spärlichen Mieterrechten,
    jeder froh ist, wenn er so schnell wie möglich kaufen kann.

  4. #13
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Mietrecht in Thailand

    Zitat Zitat von DisainaM",p="601578
    ... in Ländern, wie Los,
    bei all den spärlichen Mieterrechten...
    Tja, hier ist Eigentum eben wirklich noch Eigentum und der Eigentuemer hat auch entsprechende Rechte. Bei den teilweise absurden mietrechtlichen Bestimmungen in Deutschland ist das ja eher umgekehrt und der Mieter wird in zahlreichen Punkten rechtlich ueber den eigentuemer gestellt.

    Gruss
    Caveman

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Mietrecht in Thailand

    gibt aber auch Vorteile für Mieter,

    Beispiel, Geschäft mit 10 Jahren Staffelmietvertrag in Deutschland,

    den kann man zwar in Thailand auch abschliessen,
    aber nicht durchsetzen.

    Ist das Geschäft pleite, wird vom Mieter das Objekt mehr oder minder thai-besenrein geräumt, und der Schlüssel in den Briefkasten gesteckt, oder der Nachbarin übergeben.

    Kommt dann später der Eigentümer,
    muss er mit seiner einbehaltenden Kaution hinkommen,

    Prozesse auf Schadenersatz wegen 2 Jahre Leerstand usw.,
    gibt es in Los nicht.

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Mietrecht in Thailand

    Zitat Zitat von DisainaM",p="601578
    wohl auch ein Grund, weshalb in Ländern, wie Los,
    bei all den spärlichen Mieterrechten,
    jeder froh ist, wenn er so schnell wie möglich kaufen kann.
    Das lasse ich nicht so ohne weiteres als Grund gelten, der fuer einen Kauf anstatt einer Anmietung sprechen soll.

    Es kommt ja dabei sehr darauf an aus was fuer einer Position heraus man in welcher Preisklasse fuer welchen Zeitraum mietet.

    Wer hier in der Soi meiner Freundin mietet der weiss, er mietet in unmittelbarer Nachbarschaft seiner Vermieterin.

    Wer da etwas mehr Distanz wuenscht, muss einfach die Location anders aussuchen.

    Bei einer 3 oder mehrjaehrigen Miete und Eintragung des Mietrechtes als Grundbuchlast ist die Absicherung des Mieters sicher besser wie in Deutschland.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854

    Re: Mietrecht in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="601604
    Bei einer 3 oder mehrjaehrigen Miete und Eintragung des Mietrechtes als Grundbuchlast ist die Absicherung des Mieters sicher besser wie in Deutschland.
    worin der Grund liegt, dass man halt nur 1 jährige Mietverträge bekommt.

  8. #17
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Mietrecht in Thailand

    Naja Disaina, man bekommt gegen Vorkasse jederzeit auch laengere Mietvertraege :-) .

  9. #18
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Mietrecht in Thailand

    Hier wurde ja schon gepostet, dass es keinen Unterschied zwischen pachten und mieten gibt. Das sehe ich anders. Wir haben, mit Hilfe eines Thai Anwaltes, 15 Jahre gepachtet. Besonderheit: Wir können jederzeit kündigen, der Vermieter nicht. Und wir haben das Recht, unterzuvermieten, was wir auch getan haben. Weiterer Vorteil, die Pacht ist auf 15 Jahre festgeschrieben. Den Nachteil will ich nicht verschweigen. Unsere Investitionen, wie 4 Aircons sind nach 15 Jahren futsch. Mietzahlung 6 Monate im vorraus.

    Gruss Volker

  10. #19
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Mietrecht in Thailand

    Wieso sind die 4 Aircons futsch? Die kannst Du doch wieder mitnehmen. Hatte jedenfalls ein Bekannter von mir so gemacht.

    Andererseits, nach 15 Jahren werden die Aircons wohl auch schon "verbraucht" sein.

    Gruß
    AlHash

  11. #20
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Mietrecht in Thailand

    Ich denke, dass ich einer Vermietung in Thailand mit einigen "Vorsichtsmaßnahmen", wie sie hier schon angedeutet wurden, ohne große Bauchschmerzen entgegensehen kann. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass die Nachfrage in der Gegend von Udon Thani nach möblierten Häusern nicht schlecht ist. Bei den Nachfragern handelt es sich bis Dato um dort sesshaft gewordene Farangs, auch deshalb, weil wir potentielle thailändische Mieter bislang durch die Art der Akquise von vorneherein ausgeschlossen haben. Letztlich wird aber der persönliche Eindruck die Entscheidung sicherlich bestimmen.
    Dank an alle, für die Hinweise und Tipps!

    Grüße
    Jochen

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte