Seite 40 von 103 ErsteErste ... 3038394041425090 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 1025

MH17 - in der Ukraine abgestürzt.....

Erstellt von alder, 17.07.2014, 17:24 Uhr · 1.024 Antworten · 59.605 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Whistleblower: U.S. Satellite Images Show Ukrainian Troops Shooting Down MH17




    Lügen habe kurze Beine und wie man sieht ist eine allgemeine Amerikaschelte grundfalsch, denn auch dort gibt es Menschen mit Gewissen, wie den Journalisten Robert Parry, die wie wir von einem Krieg nicht profitieren und irgendwann mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit gehen. In der Ostukraine dagegen und das scheinen viele fast auszublenden laufen die Kämpfe weiter. Auf -> donbassfront sind tagesgenau die Kampfhandlungen eingestellt, ich stelle die Karte und die Lage Stand 24.Juli um 01:33 zur Diskussion hier ein.

    1911_900.jpg
    grüne Linie ukra.-russ.Grenze, blau ukra.Einheiten, rot Separartisten, ganz links Donetzk/Донецька, in der Mitte Torez/Торез unweit vom Absturzort



    Quelle: Whistleblower: U.S. Satellite Images Show Ukrainian Troops Shooting Down MH17 | Global Research

  2.  
    Anzeige
  3. #392
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.039
    Was hat das in einem Thread zu Flug MH17 zu suchen?

  4. #393
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.492
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Whistleblower: U.S. Satellite Images Show Ukrainian Troops Shooting Down MH17




    Lügen habe kurze Beine und wie man sieht ist eine allgemeine Amerikaschelte grundfalsch, denn auch dort gibt es Menschen mit Gewissen, wie den Journalisten Robert Parry, die wie wir von einem Krieg nicht profitieren und irgendwann mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit gehen. In der Ostukraine dagegen und das scheinen viele fast auszublenden laufen die Kämpfe weiter. Auf -> donbassfront sind tagesgenau die Kampfhandlungen eingestellt, ich stelle die Karte und die Lage Stand 24.Juli um 01:33 zur Diskussion hier ein.

    1911_900.jpg
    grüne Linie ukra.-russ.Grenze, blau ukra.Einheiten, rot Separartisten, ganz links Donetzk, in der Mitte Torez unweit vom Absturzort



    Quelle: Whistleblower: U.S. Satellite Images Show Ukrainian Troops Shooting Down MH17 | Global Research
    1.
    Das youtube Video erinnert mich an 9/11 Verschwörungsvideos ; Viel Gelaber, viel Text , aber nichts überzeugendes .
    2.
    Wo soll das Satelliten Image sein in dem Link , welches zeigt wie MH17 getroffen wird ???
    soll das jetzt das google Maps Bildchen sein was du eingestellt hast oder wie ?

  5. #394
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.908
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was hat das in einem Thread zu Flug MH17 zu suchen?
    Mehr als das:

    Ich lese Kommentare bei Artikeln nur dann, wenn ich mich amüsieren möchte. Noch mehr als in Foren fühlen sich offensichtlich bevorzugt schräge Vögel bemüßigt Kommentare zu schreiben.

    Daraus etwas abzuleiten führt wiederum zu einem weiter verschobenen Weltbild.

  6. #395
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    zu 1.) Parallelen sind ziehbar, da liegst Du sicher richtig, aber warten wir einfach ab, ob und wann die USA ihre Satellitenbilder und die Berichte der AWACS freigeben..

    zu 2.) das ist die Lagekarte im Bürgerkriegsgebiet der Ostukraine, auf der auch mittig der Absturzort von MH17 nahe Torez (ukrainisch und russisch Торез) eingezeichnet ist

    PS: drin im Verweis falls Du das Malaysia MH17 Crash: Ten Questions Russia wants Ukraine to Answer | Global Research meinst, sind die 10 Fragen* zu finden, welche die russische Militäraufklärung dann offiziell am Dienstag an die Ukraine gestellt hat und die bis heute weder von der ukrainischen Regierung, ihrem Geheimdienst SBU, noch den in Kiew tätigen CIA-Mitarbeitern beantwortet wurden:


    *Außenministerium der Russischen Föderation:

    Die Weltöffentlichkeit erwartet eine möglichst rasche und unabhängige Untersuchung der Gründe für den Absturz des malaysischen Flugzeugs im Lauftraum der Ukraine.

    Zur Durchführung einer möglichst objektiven Untersuchung richtete die Führung des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation vor Kurzem zehn Fragen an die ukrainische Seite.



    1. Die Machthaber der Ukraine nannten sofort die Volksmilizen als Schuldige der Tragödie. Auf welcher Grundlage basieren diese Schlussfolgerungen?

    2. Kann das offizielle Kiew alle Einzelheiten des Einsatzes des Flugabwehrraketensystems „Buk“ im Gebiet der Kampfhandlungen mitteilen? Das Wichtigste – warum sind diese Systeme dort stationiert, da die Volksmilizen doch keine Flugzeuge haben?

    3. Was sind die Gründe für die Untätigkeit der ukrainischen Behörden zur Einrichtung einer internationalen Kommission? Wann wird eine solche Kommission zu arbeiten beginnen?

    4. Sind die Vertreter der Streitkräfte der Ukraine dazu bereit, internationalen Experten Dokumente der Bestandsführung für Luft-Luft-Raketen und Boden-Luft-Raketen sowie für Luftabwehrraketensysteme vorzulegen?

    5. Werden die Daten der Kontrolleinrichtungen für die Luftraumbewegungen der Flugzeuge der ukrainischen Luftwaffe am Tag der Tragödie der internationalen Kommission vorgelegt werden?

    6. Warum ließ die ukrainische Luftraumüberwachung eine Abweichung von der Flugroute des Flugzeugs nach Norden in Richtung der „Zone für die Antiterroroperation“ zu?

    7. Warum wurde für Zivilflugzeuge der Luftraum über der Zone der Kampfhandlungen nicht völlig gesperrt, umso mehr als es in diesem Gebiet keine lückenlose Radarnavigation gibt?

    8. Kann das offizielle Kiew die Mitteilungen in den sozialen Netzen kommentieren, die angeblich von einem in der Ukraine arbeitenden spanischen Mitarbeiter der Flugsicherung stammen, dass die über dem Territorium der Ukraine abgeschossene „Boeing“ von zwei ukrainischen Kriegsflugzeugen begleitet wurde?

    9. Warum begann der Sicherheitsdienst der Ukraine ohne internationale Vertreter die Arbeit mit den Gesprächsaufzeichnungen zwischen der ukrainischen Flugsicherung und der „Boeing“-Besatzung sowie mit den Daten der ukrainischen Radaranlagen?

    10. Wie wurden die Lehren aus der vorhergehenden analogen Katastrophe mit der russischen Tu-154 im Jahr 2001 über dem Schwarzen Meer berücksichtigt? Damals bestritt die politische Führung bis zur letzten Minute die Beteiligung der Streitkräfte des Landes an dieser Tragödie, bis unwiderlegbare Beweise die Schuld des offiziellen Kiews zum Vorschein brachten.

    ff.

  7. #396
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.237
    @uwalburg

    Sieht ganz danach aus

    http://www.avherald.com/h?article=477c75de&opt=0


    "Warum ließ die ukrainische Luftraumüberwachung eine Abweichung von der Flugroute des Flugzeugs nach Norden in Richtung der „Zone für die Antiterroroperation“ zu?"

    -> Das Gebiet war unterhalb von FL320 gesperrt, darüber aber nicht; MH flog auf FL330

    MH17 war anscheinend auf einem DCT Kurs freigegeben, angeblich wollten sie einem CB (Gewitterwolke) ausweichen und bekamen dafür die Freigabe. Die Auswertung der Black Boxen wird es in ein paar Tagen zeigen.

    (edit)

  8. #397
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ergänzung: die Bilder und Auswertungen des russischen Verteidigungsministeriums

    http://stat.multimedia.mil.ru/multim...msPhotoGallery

    ganz oben rechts kann man von Русский/russisch auf englisch umstellen

  9. #398
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.223
    Wenn ich mal davon ausgehe, das die Bilder der Amis noch besser sind (und ein US-Satellit war ja zu der Zeit über dem Gebiet!) kann doch das Schweigen der Amerikaner nur heißen, das die russischen Bilder in Ordnung sind und man dieses den Russen nicht zugestehen möchte (Warum eigentlich?).

    Ob man zu der gleichen Interpretation kommt ist dann noch eine andere Sache.

  10. #399
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Amerikaner bereiten ja seit 2 Tagen den geordneten Rückzug vor und der Putin lässt sie ihr Gesicht nicht verlieren, schließlich leben wir ja weiterhin in einer Welt. Hier scheinen auch die eigenen Geheimdienste den Obama ausgebremst zu haben, was aber nicht heißt, dass man zur Beeinflussung der breiten Bevölkerung nicht dennoch Kapital draus schlagen kann. Aber lustig, erst waren es die Separatisten mit BUK, als der ukrainische Generalstaatsanwalt erklärte die hätten solche Systeme gar nicht, sollten sie dann von den Russen über die Grüne Grenze geliefert worden sein (mit "Beweisvideo" was schnell aufflog, da nicht in einer Separatistenhochburg sondern weiter westlich aufgenommen..) und nun die Erkenntnis es könnte sich ja auch um eine Fehlbedienung bei den Ukrops* gehandelt haben, die ja dutzende BUKs in der Gegend stationiert haben, obwohl alle Welt weiß, dass die Separatisten kein Flugzeuge besitzen..


    *

  11. #400
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    USA haben keine Beweise für russische Mitschuld

    Wie freundlich vom US-Geheimdienst. Da frage ich mich doch gleich warum das jetzt so relativ zügig ? Schaun mer mal.

    Die haben halt noch nicht bei Dieter oder Neot nachgefragt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 03.07.12, 13:44
  2. Heirat in der botschaft
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.02, 00:45
  3. Schwanger in der Besuchszeit
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.08.02, 11:19
  4. Der Ruf der Thai-Expatriates in der Thai-Presse
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.01.02, 08:36
  5. Thairestaurants in der Nähe
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.12.01, 12:02