Seite 22 von 30 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 291

Mentalität der Thais

Erstellt von bkk999, 10.03.2010, 01:22 Uhr · 290 Antworten · 20.946 Aufrufe

  1. #211
    woody
    Avatar von woody

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von rolf2",p="846175
    ....ich find übrigens auch nicht alle deutschen Biere gut....
    Das ist Nestbeschmutzung und grenzt an Landesverrat.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von mrhuber",p="846159
    @tomtom

    Du solltest doch besser die Texte lesen, nicht nur überfliegen. [highlight=yellow:a89d396201]Ich lasse mich von niemandem, auch nicht von Dir, in eine Schublade stecken[/highlight:a89d396201], noch viel weniger lasse ich mir von Dir erklären, warum ich so oder so denke oder fühle.

    @rolf2 hat (für mich) wieder einmal die klarsten und unmissverständlichsten Anmerkungen dazu geliefert.


    Karlheinz

    In dieser "Schublade" stecken wir aber alle drin. Auch ich. Das ist ja auch keine Schuldzuweisung gegen jemanden. Oder ein Armutszeugnis gegen einen Einzelnen. Ich sehe vielmehr uns alle als Opfer. Als Opfer dieser Politik, die uns Deutschen dieses schraege verhaeltnis zu begriffen wie Stolz implementiert hat.

    Solltest Du Dich aber durch meine Aussagen persoenlich angegriffen fuehlen, so moehcte ich Dir hiermit versichern, dass das nicht meine Absicht war oder ist. Und sollte es so gewesen sein, dann bitte ich dies auch zu entschuldigen ;)

    Ausserdem - sooo wichtig finde ich das jetzt wieder auch nicht. Aber, wenn ich dann sehe, wie lange die Diskussion darueber bisher geworden ist, dann bestaetigt es mir doch irgendwo, dass wir Deutsche zu solchen Begriffen eine "seltsame" Art haben.

    ich habe viele Menschen anderer Nationen kennengelernt. Da ist dieses Verhaeltnis nicht so komisch. Wobei - ich habe hier ein Posting gelesen (ich weiss jetzt nicht von wem), wo es darum ging, den Begriff (National)Stolz durch Patriotismus zu ersetzen. Finde ich einen guten Kompromiss, da das Wort nicht so negativ behaftet ist.

    Allerdings bleibe ich dabei: wir, die Deutschen haben ein schraeges Verhaeltnis zu diesem Nationalstolz. Irgendwo hatte ich sogar mal gelesen, dass diese Buerde/Huerde ein mal ueberwunden wurde. Und es war dann auch gleich ein diskussionswuerdiges Thema auf einmal: und zwar, als sich alle zur Fussball WM die Faehnchen an die Autos machten. Und da auch andere damals erkannten, dass das ja fast schon aussergewoehnlich war, stehe ich ja nicht ganz alleine da mit dieser Meinung.

    Aber nochmal: weder habe oder wollte ich jemanden persoenlich angreifen noch etwas individuell unterstellen ;)


    Zitat Zitat von rolf2",p="846175
    bin mir nichtmal sicher ob es stimmt das das beste Bier in Deutschland gebraut wird, ich hab noch nicht alle probiert ;-D
    Stimmt, gebe ich Dir recht - das beste Bier kommt aus Bayern ;-D

    Zitat Zitat von Micha L",p="846166
    ...ja die Gnade der späten Geburt.

    Man muß sich nicht für sich selbst schämen, aber für unverbesserliche braune "Kameraden". Zumindest kann man sich ärgern und es als Problem ansehen, daß die unseren Nationalstolz versauen.
    Die und nicht die Alliierten bzw. unsere Politiker lassen einen vor zu viel Stolz zurückschrecken, sondern die ....., weil die versuchen einen zu vereinnahmen bzw. weil ihnen alles Nationale Auftrieb gibt. Nationalstolz zu sein und sich gleichzeitig davon abzugrenzen ist schwer.

    Gruß

    Micha

  4. #213
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mentalität der Thais

    Den folgenden Kommentar eines lesers habe ich gerade in einem Artikel ueber Thailand, die aktuelle Krise und Touristen gelesen. Er stammt nicht von mir. Aber irgendwie find ich ihn halt doch , naja, einfach lesen: ;-D

    Wir können viel lernen...
    von den pragmatischen, kompromißbereiten und freundlichen Thailändern. Aber sie haben auch das was uns fehlt: Nationsstolz und härte gegen Fanatiker
    Quelle

  5. #214
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Mentalität der Thais

    Das fehlt gerade noch dass die Deutschen wieder Nationalstolz entwickeln. :kopfhau:

    Wieso nicht gleich Rassenstolz? Ist beides zu nichts nütze ausser auszugrenzen und zwischenmenschliche Probleme zu schaffen.

    PS: Dass ich Schweizer bin ist ein Zufall. Wieso sollte ich darauf stolz sein? Meine Grossmutter war aus Deutschland, meine Mutter aus Österreich, meine Frau ist aus Thailand - also was soll´s!

  6. #215
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.355

    Re: Mentalität der Thais

    Hurrrrrraaaaaa

    Tomtom, du hast mich überzeugt, ich hab noch mal auf dieses wunderschöne Land geschaut, mit den feschen Madeln und den
    kräftigen Buabn, den bunten Kühen und dem schaumgekrönten Biergläsern, wo deutsche unterschiedlichster Ethnien und Hautfarben so trefflich tiefsinnig und klug miteinander kommunizieren.

    Wo die fortschrittlichsten Erfindungen erfunden werden und die Vermarktung rücksichtsvoll selbstlos unseren Freunden im Ausland übergeben wird (mit Bedienungsanleitung und Monteur vor Ort).

    Wo heuer wieder junge mutige Männer in Ermangelung besserer Jobs zur Waffe greifen und mit unseren Brüdern im Geiste, den Amerikanern und unseren europäischen Freunden beherzt unsere Freiheit verteidigen und in fernen Landen für Recht und Anstand (natürlich auch Demokratie) sorgen.

    Ein Land das seinen Kindern die schönsten Schulen baut, den Autofahrern die besten Autobahnen, und allen anderen ein reibungslos funktionierendes modernes öffentliches Verkehrssystem bietet.

    Wo die Natur noch Natur sein darf und öffentliches Campen als Ordnungswiedrigkeit gilt. Wo Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr herrscht, wo Rasenflächen akkurat gestutzt werden und Froschgequacke und Grenzstreitereien die Gerichte blockieren.

    Wo unerschrockene Autofahrer, Einfamilienhausbesitzer und Nachbarn sich gegenseitig die vielen Pragraphen und Vorschriften zum Wohle aller immer wieder nur zu gerne erklären.

    Wo überwiegend Intellektuelle ein auserlesenes Programm allabendlich im Fernsehen verfolgen können, sogar am Nachmittag werden schon bereits kulturell gehaltvolle
    Gerichtsserien und interressante Diskussionen zwischen den Generationen aller Schichten ausgestrahlt.

    Wo über die Farbe von Dachziegeln und die einheitliche Geschoßhöhe in extra ausgewiesenen Wohngettos aus lauter Verzweiflung Mittelständler an die Grenzen des Wahnsinns getrieben werden

    Wo die Rücksicht aufeinander soweit geht, das vor roten Ampeln ohne jedes Verkehrsaufkommen gehalten wird und jede private Veranstaltung sofort mit polizeilichen Mitteln unterbrochen wird, sobald es sich um eine mögliche Ruhestörung handelt............

    Ich könnte vor lauter Begeisterung immer weiter schreiben,

    jaaaaaaaaaaaaaa, ich bin so wahnsinnig stolz ein Deutscher zu sein, das ichs kaum noch aushalte und wie soviele andere auch ans Auswandern denke..........

    vielleicht wird dort durch die Einsamkeit und Losgelöstheit
    erst so richtig klar, auf was ich jetzt schon so stolz bin


    Übrigens, warum bist du nochmal ausgewandert, wars etwa der Stolz ? ;-D

  7. #216
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von tomtom
    Solltest Du Dich aber durch meine Aussagen persoenlich angegriffen fuehlen
    Definitiv nicht, ich wollte es nur noch mal klarstellen. Ich kann übrigens unabhängig der "Länderdebatte" mit dem Begriff Stolz recht wenig anfangen, weder bei mir noch bei anderen. Finde ihn unnötig. Es gibt wesentlichere Einsichten.

    Wieviel hier in D im Argen liegt, braucht man wohl nicht zu betonen, dessen ungeachtet hängen die "Verantwortlichen" ihre Fahnen so weit aus dem Fenster, dass sie aufpassen müssen, nicht bald das Übergewicht zu bekommen.


    Karlheinz

  8. #217
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von rolf2",p="846227


    Übrigens, warum bist du nochmal ausgewandert, wars etwa der Stolz ? ;-D
    Touché ;-D

    Zitat Zitat von mrhuber",p="846318
    Zitat Zitat von tomtom
    Solltest Du Dich aber durch meine Aussagen persoenlich angegriffen fuehlen
    Definitiv nicht, ich wollte es nur noch mal klarstellen. Ich kann übrigens unabhängig der "Länderdebatte" mit dem Begriff Stolz recht wenig anfangen, weder bei mir noch bei anderen. Finde ihn unnötig. Es gibt wesentlichere Einsichten.

    Wieviel hier in D im Argen liegt, braucht man wohl nicht zu betonen, dessen ungeachtet hängen die "Verantwortlichen" ihre Fahnen so weit aus dem Fenster, dass sie aufpassen müssen, nicht bald das Übergewicht zu bekommen.


    Karlheinz

    Okay

  9. #218
    Avatar von

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von tomtom24",p="846188
    Ich sehe vielmehr uns alle als Opfer. Als Opfer dieser Politik, die uns Deutschen dieses schraege verhaeltnis zu begriffen wie Stolz implementiert hat.
    Stolz ist ein extrem negativer Begriff. ja, er ist im Christentum sogar die 1. und schwerste ichbezogene Suende vor Ruhmsucht, geistiger Faulheit, Zorn, Traegheit, Habgier und Völlerei.

    Der Begriff ist seit Ewigkeiten negativ besetzt, dazu hats die ..... nicht gebraucht. Seltsam und gefaehrlich ist es wenn jemand mit Stolz etwas positives verbindet.

    Im uebrigen bin ich nicht gefragt worden ob ich Deutscher sein will. Obwohl das eigenntlich zwingend vorgeschrieben waere. Ich betrachte mich deshalb auch nicht als ein solcher.

    Aber ersetz mal Stolz mit Bewusstsein. Da kann man dann was mit anfangen. Denn dazu gehoert auch etwas aktives. Ein Staatsbewusstsein muss man sich erarbeiten. Stolz dagegen ist etwas fuer Faulenzer und Moechtegerne.

  10. #219
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Mentalität der Thais

    Ich habe mit dem Stolz auch so meine Probleme. Meiner Meinung nach kann oder darf ich doch nur auf etwas stolz sein, was ich selbst erarbeitet oder geleistet habe.

    Ich freue mich hingegen darüber, daß unsere Vorfahren ein Land geschaffen haben, in dem es geordnete Strukturen gibt und in welchem es sich noch immer zu leben lohnt.

    Auf etwas stolz zu sein, was man nicht selbst erarbeitet oder mitgestaltet hat, ist kleingeistig.

  11. #220
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Schwarzwasser",p="846424
    Ich habe mit dem Stolz auch so meine Probleme. Meiner Meinung nach kann oder darf ich doch nur auf etwas stolz sein, was ich selbst erarbeitet oder geleistet habe.

    Ich freue mich hingegen darüber, daß unsere Vorfahren ein Land geschaffen haben, in dem es geordnete Strukturen gibt und in welchem es sich noch immer zu leben lohnt.

    Auf etwas stolz zu sein, was man nicht selbst erarbeitet oder mitgestaltet hat, ist kleingeistig.
    Sehe ich genauso.
    Aber was machst Du mit unseren Politikern (Merkel; Westerwelle, v. Guttenbeg, ..) die stolz darauf sind das unsere Jungs in Afghanistan den Kopf hinhalten.
    Kleingeistig trifft das glaube ich ganz gut...

Seite 22 von 30 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.01.13, 08:08
  2. Thai Mentalität und Eifersucht
    Von Make im Forum Treffpunkt
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.12.12, 13:05
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  4. Thais
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.03.07, 14:12
  5. Thai-Mentalität verstehen
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.06.02, 10:56