Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 291

Mentalität der Thais

Erstellt von bkk999, 10.03.2010, 01:22 Uhr · 290 Antworten · 20.946 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von bkk999",p="834575
    Aber die Thais??
    Meiner Meinung nach:
    Arrogant und Dümmlich, oder auch Dümmlich / Arrogant.
    Uppps, das wundert mich jetzt aber.
    Bist noch nicht lange Leser hier, gelle?
    Sonst wäre eher eine Einschätzung wie "Geldgierig und verlogen" zu erwarten.
    Aber so:
    "dümmlich und/oder arrogant" ist sicher kein Alleinstellungsmerkmal der Thais bei der qualifiziertn Beurteilung anderer Rassen aus deutscher Sicht.



    Obwohl:
    ich habe schon arrogante Thais getroffen.
    Auch dümmliche.
    Aber viel weniger als Deutsche.
    Ob das alles nur verkleidete Thais waren?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="834615



    ...............adWg.....


    Naja, deutsche ..... und Rassisten wie bk999 haben im Ausland nunmal nichts zu suchen ;-D und schaden dem Bild des Deutschen im Ausland, dass ohnehin durch die jüngere deutsche Geschichte vorbelastet ist.

    Und in einem Forum der Freunde Thailands hat so ein Freak schonmal überhaupt nichts zu suchen.



    Hart, aber wahr!



    Zitat Zitat von Micha",p="834618
    Zitat Zitat von Samuianer",p="834613
    IQ und Gesinnungscheck fuer Visa einfuehren?!
    Oder nach dem deutschen Vorbild einen umfangreichen Sprachtest - mündlich und schriftlich ...



    'ne gute Loesung und Augenoeffner!

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Mentalität der Thais

    Die Frage die sich aus diesem Thread ergibt ist: auf wieviele Sätze kann man eine Aussage über ein Volk von 62 Milionen mit einer 800 Jahre alten Kultur reduzieren ohne dass diese Aussage selbst dümmlich -oder im besten Fall- gehaltlos erscheint? Auf der anderen Seite gibt es die Thailand-spezifische Charakteristiken, die auch dem Touristen nicht verborgen bleiben. Die lassen sich jedoch nicht ohne weiteres in wenige Adjektive verpacken.

    Ich bin absolut nicht von dem Argument überzeugt, dass Ausländern der Zugang zur Kultur verborgen ist, oder dass sie die Art der Thais grundsätzlich nicht verstehen. Mit beharrlichem Interesse lässt sich die Thai Kultur und Mentalität recht gut verstehen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man sie auch mögen muss. Ich unterstelle den meisten Nittaya Membern aufgrund ihrer Bindungen und langen Aufenthalte in Thailand exzellente Kenntnis der Landeskultur und Mentalität.

    Die Schwierigkeit diese Erfahrungen in wenige Worte zu verpacken, liegt daher nicht in der Unkenntnis, sondern in der Natur der Aufgabe, die darin besteht etwas sehr komplexes kurz und treffend zu beschreiben. Es gibt darüber hinaus sehr große Unterschiede zur europäischen Kultur, die es auch nicht gerade leichter machen, die Thai Mentalität auf einen Punkt zu bringen.

    Die drei auffälligsten Einflüsse sind meiner Ansicht nach der Buddhismus, der Agrar/Feudalstaat, und das tropische Klima. Dazu kommen Einflüsse von anderen Kulturen, hauptsächlich China und Indien. Das Resultat ist ein idiosynkratischer Mix, der bis zum letzten Jahrhundert weitgehend frei von westlichen Einflüssen blieb, wobei unklar ist ob dies zum Vorteil oder Nachteil Thailands war.

    Die thailändische Kultur erscheint mir in der Gegenwart einer Zerreißprobe zu unterliegen. Die alten Denkmuster sind beispiellos ungeeignet für den rapiden Übergang in die Moderne und den Industriestaat. Als Konsequenz befindet sich die Kultur in ständigem Konflikt zwischen Alt und Neu, Tradition und Moderne, Buddhismus und Konsumgesellschaft. Bisher gibt es wenige Anzeichen einer erfolgreichen Symbiose und eine Menge von resultierenden sozialen Problemen.

    Damit erklärt sich vielleicht auch, dass ich persönlich der Thai Mentalität nicht viel abgewinnen kann. Sie verharrt in antiquierten Ideen (Memen), die dem Fortschritt des Planeten und der Menschheit im Wege stehen. Die Masse der Bevölkerung ist in der Tat vor nicht langer Zeit dem Mittelalter entsprungen. Das Verharren und Festhalten an vor-modernen Denkweisen ist der Hauptgrund für die im letzten Absatz beschriebenen Probleme. Aber vielleicht erwarten wir auch zuviel und müssen Thailand einfach mehr Zeit geben.

    Cheers, X-Pat

  5. #14
    Avatar von saboteur

    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    4

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von x-pat",p="834623

    Damit erklärt sich vielleicht auch, dass ich persönlich der Thai Mentalität nicht viel abgewinnen kann. Sie verharrt in antiquierten Ideen (Memen), die dem Fortschritt des Planeten und der Menschheit im Wege stehen. Die Masse der Bevölkerung ist in der Tat vor nicht langer Zeit dem Mittelalter entsprungen. Das Verharren und Festhalten an vor-modernen Denkweisen ist der Hauptgrund für die im letzten Absatz beschriebenen Probleme. Aber vielleicht erwarten wir auch zuviel und müssen Thailand einfach mehr Zeit geben.
    Wenn ich mir die rasanten Veränderungen in den westlichen Gesellschaften so ansehe, Beispiele ließen sich da sicherlich so viele aufzählen, daß dieser Beitrag hier Seiten füllen würde, daher belasse ich es mal nur bei der Aussage selber, dann frage ich mich, ob diese Hyperspeed-Entwicklung für die Gesellschaft nicht eine ebensolche Belastung darstellt, nur das vielen von uns dies in unserer Konsum- und Vergnügungsbetäubten Umgebung gar nicht richtig bewußt wird.

    Eine Zerreisprobe für eben diese, unsere Form der Gesellschaft stellt das jedoch ebenso dar und auch hier gibt es immer mehr Gegner dieser Lebensart, die gerne ein bißchen auf die Bremse treten würden. Die Anzahl von Fortschrittsverweigerern und Globalisierungsgegnern die sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigten und nicht nur mit Molotow-Cocktails werfen, weil sie Spaß daran haben, gegen irgend etwas zu protestieren, nimmt tatsächlich immer mehr zu, weil es auch hier zunehmend Menschen gibt, die erkannt haben, daß nur schöner wohnen, bunter kaufen, schneller fi...n letztlich auch nicht die alles erfüllende Lebensmaxime sein kann.

    Ob da dann also wirklich eine Gesellschaft, die sich in ihrer Entwicklung mehr Zeit nimmt als die unsrige etwas verkehrt macht bleibt sicherlich abzuwarten. Vielleicht werden wir einmal belächelt, wenn wir uns in unserem rasanten Übereifer verheizt haben. Man kann eine Tonne Sprit sicherlich in einer sehr beeindruckenden Verpuffung und mit großer Hitze in eindrucksvoller Show in den Äther jagen, doch im Winter wird derjenige der noch immer an seinem alten Ofen sitzt, und langsam Tropfen für Tropfen verbrennt gut gewärmt an seinem Ofen sitzen und lächelnd an unser großes Feuerwerk denken. Ob er dann über uns lacht, oder uns einen Platz an seinem Ofen anbietet, damit wir uns dort wärmen können, bleibt abzuwarten.

  6. #15
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mentalität der Thais

    Stimm dir in weiten Teilen deinen Ausfuehrugen, besonders dem letzten und vorletzen Absatz durchaus zu!

    In den groesseren Zentren, allen voraus natuerlich im Moloch Bangkok, sind die meisten Thai schon auf dem Weg aus der engen Bindung dieser kulturellen Auflagen, die in einer modernen Gesellschaft eher als belastend, als bereichernd oder befreiend gesehen werden!

    Die "Zerreissprobe" steigerte sich seit 1972
    zu dem, mit dem sich Thailand heute konfrontiert sieht und was sich als Rot und Gelb abzeichnet, aber wirklich aus weit mehr Faktoren geformt wird!

    Rot-Gelb ist die laute Stimme, die eigentlich schon etwas sehr Begruessenswertes darstellt, ist das oeffentliche kritisieren Anderer, besonders hoeher stehenden Peroenlichkeiten eigentlich Tabu, diese Tabu wurde weitgehenst gebrochen!

    Und somit der Weg geebnet Ungerechtigkeiten, wie weitverbreitete Korruption und die dadurch moegliche Bereicherung am Volksvermoegen, was bislang als "Kavalierdelikt", nein sogar als Tatsache im taeglichen Leben weitgehenst Akzeptanz fand!

    Zum letzen Satz:
    Aber vielleicht erwarten wir auch zuviel und müssen Thailand einfach mehr Zeit geben.


    Richtig, "geben wir ihnen die Chance" und auf dem Weg dorthin, vielleicht ein wenig Verstaendniss und Unterstuetzung!

    Weil auch ein einfacher Reisbauer, kann und weiss Dinge, die wir verlernt und/oder vergessen haben!

    Das waere fuer mich eine korrekte Symbiose!

    Bisher waren die, die nicht "lernen" wollten oder denen es offensichtlich schwer fiel, die Minderheit, eher die Ausnahme!

    Die meisten sind eigentlich recht wissbegierig und lernfreudig!

    Wir, die "Farangs", haben den Sprung in den Kulturkreisen Mitteleuropas schon vor mindestens hundert Jahren, wenn nicht weit eher, begonnen, bis zu Karl dem Grossen zurueck zu gehen waere wohl ueberzogen, da auch Chulalongkorn eifrig an Reformen arbeitete, die letztendlich von Rama IX. weitergefuehrt wurden!

    Die Losloesung aus dem Feudalsystem duerfte vielen noch etliche Kopfschmerzen bereiten, denn die "gemuetlichen Positionen, mit 100% gesicherten Einnahmequellen", werden damit zwangslaeufig versiegen und aus der "Ecke" sind wohl die groessten Wiederstaende zu erwarten!


    Denke das auch das dem Verstehen wie die "Thai" ticken, beitraegt!

  7. #16
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von saboteur",p="834630
    *
    Und es gibt sie noch, Posts die man gern auch zweimal liest.

    :bravo:

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853

    Re: Mentalität der Thais

    jeder erlebt sein eigenes Thailand,
    oder wie heisst es so schön,
    man erntet, was man im Herzen trägt.

    5 Freunde gehen auf ein Thaifest, jeder hat eine Digitalkamera.

    Jeder soll auf dem Fest Bilder machen, am Ende wird verglichen,

    Dem Einen lachen alle zu, sind freundlich und lassen sich gerne fotographieren,

    dem Anderen gelingen auch ein paar herzliche Bilder, alles gut durchwachsen,

    und wiederum Einer, bei dem drehen sich alle Thais weg, sie sehen nur mit versteinerten Minen.

    Interessanterweise wiederholt sich das Schauspiel über dem gesamten Urlaub,
    der Eine sammelt nur die lachenden Gesichter,
    der Andere hat nur die weggedrehten Gesichter, die versteinerten Minen, oder sogar unschöne Grimassen.

    Fragt man denjenigen, wie er Thailand und die Thais erlebt hat, kommt er zu seinem Urteil.

    Dies sind oft auch die Menschen, über die viele Thais sagen, - Thailand nicht gut für Dich.

    Einer sagte mal, viele Thais reflektieren nicht nur das, was einer ist, sondern auch das, was einer sein wird.

    In der einen Sekunde des ersten Kontaktes, wenn sich die Blicke treffen, spiegeln viele den Eindruck, der sich in den Augen des Gegenüber abzeichnet, den Fenstern zur Seele.

    Dies mag für viele gewiss bitter ausfallen, weil es für westliches Denken nicht immer gerecht ist,
    ähnlich dem Beispiel einer vergewaltigten Frau, der man sagt, selber schuld, sie muss in diesem oder in ihrem früheren Leben schwere Schuld auf sich geladen haben, um dieses Karma zu bekommen.

    Sollte man an dem Punkt sein, dass man selber, aufgrund seines noch kommenden Schicksals ein negatives Feadback zu ernten, tritt man in eine negativspirale ein, jeder Thai schmeisst soviel Mist in diesen Menschen, wie er nur kann, damit derjenige endlich einen Abflug macht.

    Durchhalten bringt dann nichts, wenn man nicht an Karma glaubt,
    sollte man sich dennoch einen anderen Ort suchen, wo man positives Feadback für sich ernten kann.

  9. #18
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Mentalität der Thais

    es ist eigentlich nurz pip egal was die Thailänder für eine Mentalität haben, ein Ausländer wird die Denkweise bzw. Mentalität der Thais ohnehin nie verstehen, daher sollte man einfach danach handeln " jeder nach seiner Fasson " und die Kontakte auf ein äussserstes Minimum reduzieren damit man nicht ins Fettnäpschen tritt.

  10. #19
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von saboteur",p="834630
    Eine Zerreisprobe für eben diese, unsere Form der Gesellschaft stellt das jedoch ebenso dar und auch hier gibt es immer mehr Gegner dieser Lebensart, die gerne ein bißchen auf die Bremse treten würden.
    Ich glaube nicht, dass wir eine Wahl haben. Der Fortschritt in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft lässt sich wedern umkehren noch bremsen. Diesem Prozess liegen Dynamiken zugrunde, die nicht einmal die mächtigsten Politiker beeinflussen können.

    Zitat Zitat von saboteur",p="834630
    ...weil es auch hier zunehmend Menschen gibt, die erkannt haben, daß nur schöner wohnen, bunter kaufen, schneller fi...n letztlich auch nicht die alles erfüllende Lebensmaxime sein kann.
    Natürlich. Die Entwicklung der Industriegesellschaft über die letzten 50 Jahre hat Auswüchse mit sich gebracht, die weder nachhaltig noch wünschenswert sind. Man muss ja kein Einstein sein um zu erkennen, dass diese Entwicklung exponentiell verläuft und demnach nur eine einzige logische Konsequenz haben: eine Singularität, bzw. einen Zusammenbruch. Das gilt allerdings nur für endliche Systeme, wie z.B. planetarische Resourcen. Der immateriellen Entwicklung sind theoretisch keine Grenzen gesetzt.

    Zitat Zitat von saboteur",p="834630
    Vielleicht werden wir einmal belächelt, wenn wir uns in unserem rasanten Übereifer verheizt haben.
    Das Problem ist ja, dass das "Verheizen" hier in Asien mittlerweile viel schneller geht, als in den OECD Staaten. Letztere verfügen bereits über Kontrollmechanismen deren Implementierung in ehrgeizigen NICs wie China noch Jahrzehnte benötigen wird. Thailand ist leider keine Ausnahme. Landschaftsdegradierung, Zersiedlung, Zerstörung von Ressourcen und Ökosystemen geht auch hier zügig vonstatten. Während die OECD Staaten teils schon mit restaurativen Maßnahmen begonnen haben, hat man hier schon Probleme bestehende Technologien korrekt zu nutzen.

    Cheers, X-Pat

  11. #20
    Avatar von bkk999

    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    122

    Re: Mentalität der Thais

    Viele interessante Antworten.

    Welche mit negativen Emotionen , tolle sachliche Antworten.

    Wie heißt es doch so schön, es gibt über 6 Milliarden verschiedene Wahrheiten auf dieser Erde, jeder hat seine eigene.

Seite 2 von 30 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.01.13, 08:08
  2. Thai Mentalität und Eifersucht
    Von Make im Forum Treffpunkt
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.12.12, 13:05
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  4. Thais
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.03.07, 14:12
  5. Thai-Mentalität verstehen
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.06.02, 10:56