Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 291

Mentalität der Thais

Erstellt von bkk999, 10.03.2010, 01:22 Uhr · 290 Antworten · 20.930 Aufrufe

  1. #181
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Nokgeo
    Sicher geht das über eine eigene Identifizierung, egal wo auf der Welt.
    Wer die nicht hat, dem evtl. ein SELBSTWEWUSSTSEIN fehlt, ihm das weggenommen wurde, fällt hinten runter
    Identifizierung womit?
    Empfinde eher das Gegenteil: Je mehr Selbstbewußtsein, desto weniger ist eine Identifizierung mit "irgendwas" oder "irgendwem" von Nöten.


    Karlheinz

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von mrhuber",p="845884
    Zitat Zitat von Nokgeo
    Sicher geht das über eine eigene Identifizierung, egal wo auf der Welt.
    Wer die nicht hat, dem evtl. ein SELBSTWEWUSSTSEIN fehlt, ihm das weggenommen wurde, fällt hinten runter
    Identifizierung womit?
    Empfinde eher das Gegenteil: Je mehr Selbstbewusstsein, desto weniger ist eine Identifizierung mit "irgendwas" oder "irgendwem" von Nöten.
    Das soll jetzt nicht angeberisch klingen, aber ich glaube ich verstehe euch beide

    Es ist nämlich eine vielschichtige Angelegenheit da sich diese Identifizierung auf verschiedenen Ebenen oder Leveln von Identifikation und Selbstbewusstsein abspielen kann.

    Ein Level wäre da z.B. die "nationale Identität" von der ja hier vor allem die Rede ist. Es wurde ja des öfteren auch bereits die Frage gestellt, ob Falang denn seine "Identität" verliert, falls er sich zu sehr an die Thais oder die Mentalität anpasst. Hierbei ist dann wohl nicht nur die nationale Identität- sonder noch ein Satz anderer Prinzipien und Dinge mit denen man sich generell so Identifiziert -gemeint. Ich meine was soll´s, was verlierst du schon - deine "Identität" wandelt sich halt und passt sich an die Umstände an.

    Ich kann mich z,B. mit beliebigen Prinzipien, Philosophien, Ansichten und noch einigem mehr identifizieren, was aber wiederum alles austauschbar, ersetzbar, entbehrlich und im Grunde insgesamt oder einzeln ablegbar ist. Das sieht natürlich nicht ein Jeder so, sondern der Einzelne hällt dann schon mal stramm an seinen eigenen Identifikationen fest!

    Wenn ich aber wie vorhin beschrieben und sogar als so genannter Freigeist, tatsächlich alles ablege und mit GAR NICHTS mehr identifiziere, nicht einmal mehr mit der menschlichen Existenzform, um es einmal in aller Deutlichkeit darzustellen, - dann bin ich wohl entweder der Erleuchtung nahe oder aber ich verliere nach und nach den Verstand und werde verrückt.

    Also brauchst du doch "etwas" an dem du dich festhalten kannst und auf das du z.B auch in Gesprächen und Diskussionen hinweisen möchtest, wie hier halt....Und ja - es braucht natürlich mentale Stärke, um mit möglichst wenigen und eher weichkantigen Identifikationen über die Runden zu kommen. Wenn du aber wiederum nur einen gespliessten Strohalm hast an dem du dich festhältst, dann bist du nicht wirklich frei, sondern hängst immer irgendwo und an etwas fest

  4. #183
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Mentalität der Thais

    Ist es nicht so, dass der Wunsch nach Identifizierung (mit was auch immer) ebenso wie der Wunsch nach Exklusivität in jedem Menschen steckt?

    Offenbar sind nur die Gewichtungen unterschiedlich.

  5. #184
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Mentalität der Thais

    Stellte sich nun die Frage, wie denn Identifikation stolz machen kann (oder ob überhaupt)?
    Bin ich identifiziert, also übereinstimmend mit anderem, dann sollte daraus eine gemeinsame Ebene wahrgenommen werden können. Beim Stolz aber eben nicht... er erhebt sich grundsätzlich über etwas. Deshalb ist er auch sehr verschieden von dem, was als "Freude an" vorgeschlagen wurde, welche mir weit besser gefällt.

    Mir macht es nichts, wenn jemand sich daran freut, genau er selbst geworden zu sein (was ja niemals nur aus sich selbst heraus bedeuten kann, denn alles was wir sind ist eine Summe aus Prägungen mit maximal einer kleinen kreativen Komponente, nämlich den persönlichen Schlußfolferungen).
    Mich stört Stolz hingegen gewaltig.

    Ich kann mich wohl daran erfreuen, Deutscher zu sein, weil ich viele Dinge an unserer Kultur auch mag. zB finde ich unsere Sprache wunderbar differenziert, wenn ich mal mit Thai vergleiche.

    Zudem erfreue ich mich daran, Stolz nicht nötig zu haben. Ähnlich wie es MrHuber ausdrückt, ist mir Selbstbewusstsein völlig genug... (darin steckt eine Menge an Identifikation, aber eben keine rein nationale, woher sollte also da eine Abgrenzung zu anderen Nationalitäten kommen?).

  6. #185
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Mentalität der Thais

    Vielleicht sollte man sich am Wort "Stolz" nicht zu sehr festbeißen.

    Bezweifle ohnehin, dass mit unserem Wort "Stolz" und dem thailändischen "Phumdjaj" eine allzu große Übereinstimmung besteht.

    Identifizierung mit etwas und darüber glücklich sein (so ähnlich wie es der besagte Song ausdrück) kommt mir der Sache eher nahe.

    Und auch da haben uns andere Länder mit einer eigenen Stärke und einer eigenen Kultur einiges voraus.

  7. #186
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Mentalität der Thais

    Und auch da haben uns andere Länder mit einer eigenen Stärke und einer eigenen Kultur einiges voraus.
    Kann ich nicht nachvollziehen...

  8. #187
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von mipooh",p="845925
    Stellte sich nun die Frage, wie denn Identifikation stolz machen kann (oder ob überhaupt)?
    Bin ich identifiziert, also übereinstimmend mit anderem, dann sollte daraus eine gemeinsame Ebene wahrgenommen werden können. Beim Stolz aber eben nicht... er erhebt sich grundsätzlich über etwas. Deshalb ist er auch sehr verschieden von dem, was als "Freude an" vorgeschlagen wurde, welche mir weit besser gefällt.
    Alle Väter sind Söhne, aber nicht alle Söhne sind Väter. So macht Identifikation nicht unbedingt stolz, sondern es ist umgekehrt: Stolz bedarf immer irgendwelcher Identifikation(en). Entweder im Zusammenhang mit etwas übergeordnetem wie etwa Nationalstolz, mit dem man sich sozusagen als Trittbrettfahrer bedienen kann- oder über die Identifikation mit eigenen "Errungenschaften".

    In anderen Worten wo keine Identifikation mit etwas besteht, gibt es auch keinen Stolz oder ähnliche auf Verhaftungen basierenden Gefühle.

    Freude ist mir wiederum ein zu romantisch-emotional behafteter Begriff, der ausserdem nicht sehr "haltbar" ist. Zufriedenheit oder Gleichmut gegenüber im Grunde subjektiven und austauschbaren, wechselhaften Dingen, gefällt mir in diesem Zusammenhang wesentlich besser.

  9. #188
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Micha",p="845923
    Ist es nicht so, dass der Wunsch nach Identifizierung (mit was auch immer) ebenso wie der Wunsch nach Exklusivität in jedem Menschen steckt?

    Offenbar sind nur die Gewichtungen unterschiedlich.
    Das Problem ist wohl dass der Mensch (und alles andere) im Grunde LEER ist, wie uns der Buddhismus lehrt. Alles (inklusive der Mensch) ist einfach nur mit Bgriffen, Ideen, Identifikationen und Dingen an- und aufgefüllt, die unterwegs aufgesammelt werden und in selteneren Fällen selbst erschaffen werden.

    Der Wunsch nach Exklusivität in der Masse, ist tatsächlich ein Wunsch Vieler, -aber leider ist fast alles was der Mensch als Eigen oder Exklusiv ansieht, wie angedeuted, grösstenteils aufgegabelt und übernommen. Das fängt schon bei den Worten "Mama und Papa" an und hört bei heissen Debatten mit abgedroschenen Phrasen und second hand Informationen im Nittaya auf. Der Montagepunkt ist eben genau da wo man sich letztendlich dem Trugschluss unterwirft sich damit zu identifizieren - genau da schliesst sich der Kreis!

  10. #189
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von mipooh",p="845930
    Und auch da haben uns andere Länder mit einer eigenen Stärke und einer eigenen Kultur einiges voraus.
    Kann ich nicht nachvollziehen...
    Frag mal einen Amerikaner, Franzosen oder Thailänder. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich gerne und mit Freude mit seinem Land identifiziert ist keineswegs gering.

    Ein Land hingegen, welches keine eigene Kultur mehr hat und dessen Hauptvorzug darin besteht, sich mit den Steuergeldern seiner arbeitenden Bevölkerung zum Deppen der Welt zu machen, bietet da vergleichsweise wenig Ansatzpunkte.

  11. #190
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Micha",p="845936
    Frag mal einen Amerikaner, Franzosen oder Thailänder. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich gerne und mit Freude mit seinem Land identifiziert ist keineswegs gering..
    In einem bestimmten Zusammenhang könnte man das wohl so sehen oder betrachten, vielleicht sogar (positiv) bewerten. Aber ist das nicht nur wechselhaft, sonder auch nur bedingt allgeimengültig da im Grunde individuell sehr verschieden? Und letztlich immer dem aktuellen Zeitgeist unterworfen? Es bruacht doch nur einen Regierungswechsel, und der selbe Franzose oder Amerikaner flucht, dass es eine "freude" ist

    Beleibe kein Istzustand!

Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.01.13, 08:08
  2. Thai Mentalität und Eifersucht
    Von Make im Forum Treffpunkt
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.12.12, 13:05
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  4. Thais
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.03.07, 14:12
  5. Thai-Mentalität verstehen
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.06.02, 10:56