Seite 17 von 30 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 291

Mentalität der Thais

Erstellt von bkk999, 10.03.2010, 01:22 Uhr · 290 Antworten · 20.912 Aufrufe

  1. #161
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von tomtom
    Sag doch einfach mal, dass Du stolz bist, Deutscher zu sein.
    Nur dass keine Irrtümer entstehen, das sage ich natürlich nicht, und so war mein kleiner Einwurf auch gemeint.

    Einige der Vorposter schreiben mir aus der Seele, wie kann ich denn stolz auf eine Herkunft sein, für die ich nichts kann?

    Ich rücke sicher nicht jeden, der Nationalstolz aufweist, gleich in die rechte Ecke, vielmehr sehe ich darin eine Art verzweifeltes Zusammenhalten für ein Land, das es einem immer schwerer macht, darauf auch noch stolz zu sein.

    Der Zusammenhalt ist übrigens auch gleich wieder vorbei, sollten zwei Parkplatzsuchende in ihren polierten Kutschen eine Parklücke entdecken.

    Für Bildung, die mir zuteil wurde, kritisches Denken und dies auch zeigen zu dürfen, danke ich recht schön. Ist aber auch daran schuld, dass ich mir selbst aussuchen kann, worauf ich stolz sein will und worauf nicht.


    Karlheinz

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Mentalität der Thais

    @Dieter,

    was sind denn das für Nebelschwaden, die Dich umkreisen? Bin etwas verwirrt.

    :???:
    Karlheinz

  4. #163
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Mentalität der Thais

    Karl Heinz, wieso Nebelschwaden? Ich bin Deutscher und finde das ok :-) .

  5. #164
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Das hat ja alles sehr viel mit IDENTIFIZIERUNG zu tun.
    Und diese schöne Identifizierung ist nun mal was ambivalentes, das man mit Vorsicht geniessen muss.

    Wenn du dich wiederum mit gar nichts identifizierst, dann bist du ganz schön frei, schwebst aber von der Identität her irgendwo auch ganz schön in der Luft. :-) Alles hat Vorteile und Nachteile.

    Identifikation und Stolz, Zusammenhalt, die famose "kin selection", also seinesgleichen den Vorzug geben hat nicht nur eine politische Dimension, es hat auch sehr viel mit Überlebensinstinkten und Evolution zu tun.

    Die Neandertaler haben nach neuesten Erkenntnissen (im Gegensatz zum Homo Sapiens) möglicherweise ihr Dasein verlebt, weil sie es nicht über eine Sippe von 50-100 Mann hinaus geschafft haben. Wogegen die "Homos" dank evoluierterem Sozialgefüge und ersten richtigen Ansätzen von Kultur und Religion die Oberhand bekommen haben.

    Ob die Neandertaler denn nun von sich aus, wegen zu einseitiger Ernährung oder einem irgendwie gearteten worst case scenario irgendwann alle den Löffel abgegeben haben, oder ob der Homo Sapiens dank des ersten Identifikation mit der "Nation", der ersten gemeinsamen Kultur und anderen sozialen "Errungenschaften" der Evolution, mit dem ersten offiziellen Völkermord nachgeholfen hat, das weiss man (noch) nicht so genau..

    So gesehen, tatsächlich sehr ambivalent, - sowohl die Vorläufer des als wie auch der heutige "Nationalstolz", oder... ?

  6. #165
    Avatar von

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von woody",p="845712
    Zitat Zitat von Extranjero",p="845705
    Man muesste halt erstmal definieren was deutsch ueberhaupt ist....
    Das haben die Sprachwissenschaftler doch längst getan.
    Die Sprachwissenschaftler?!
    Deutsch spricht man auch in Suedtirol, der Schweiz, Belgien dem Elsass, Oesterreich.....
    Heute zumindest, frueher auch noch weit oestlicher.
    So eine Definition hilft nun wirklich nicht weiter.

    Deutschland ist und bleibt ein willkuerliches Kunstgebilde.

  7. #166
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Extranjero",p="845814
    Deutsch spricht man auch in Suedtirol, der Schweiz, Belgien dem Elsass, Oesterreich.....
    Heute zumindest, frueher auch noch weit oestlicher.
    So eine Definition hilft nun wirklich nicht weiter.

    Deutschland ist und bleibt ein willkuerliches Kunstgebilde.
    Also mit der Vereinigung aller Deutschsprachigen in Europa in einem Grossdeutschland, haben wir eigentlich keine gute Erfahrungen gemacht.

    Falls sich jemand erinnert.

    Dieses Konzept stiess ausserdem immer auf den Widerstand der englischsprachigen Welt.

  8. #167
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Mentalität der Thais

    Moin-Moin!

    Lieber Dieter Deinem Argument mit den "zwei aufgezwungenen Kriegen" muss ich heftigst widersprechen.

    Weltkrieg I ok da war eine Situation da dass vielleicht nicht alle den Krieg wollten - dass aber auch keiner den Krieg wirklich NICHT wollte und da nahmen sie sich alle nicht viel. "Geschliffene Schwerter tanzen von allein zum Feind", altes Sprichwort der Zulu.

    Dann Versailles, das "in-spätestens-20-Jahre-Kriegs-Programm", DA hat dann aber ...... eindeutig provoziert, geplant und da liegt die Täterschaft zu mindestens 95% bei der damaligen deutschen Reichsführung, mit vielleicht 5% Kollateralschuld bei Stalin den noch das Rote-Armee-Debakel gegen die Polen unter Pilsudski wurmte.

    War also nix mit "aufgezwungenen Kriegen".

    Deutsch und Nationalstolz? Zugegeben bin Baujahr 1949 da bekam man früh mit dass so was nicht gerade IN war. Aber was ist z.B. in meinem Falle Deutsch? 5 Jahre in Pampa bei Hameln aufgewachsen, Oma sprach wohl genausogut Polnisch wie Deutsch, dann 10 Jahre Schleswig-Holstein mit den Schiffen aus aller Welt vor Augen, ein Sommer in Wales, noch 2 Jahre Schleswig-Holstein und Dänemark, ein Jahr USA, dann Studium mit viel Zeiten in USA und Skandinavien.

    Und dabei so das Herauskristallisieren einer persönlichen Haltung "Leuts ich bin nicht mehr wert als ihr - aber auch nicht weniger!". Das ist gepaart mit etwas gesundem Menschenverstand, Beobachtungsgabe und einem Sack Fremdsprachen ein Rezept mit dem Mensch überall in der Welt gut ankommen kann, einschließlich Südostasien.

    Soweit ich mit der o.a. vita speziell DEUTSCH geprägt sein sollte mea culpa aber kein Problem. Wie die Büsumer - eine liebenswerte Kleinstadt an der Nordseeküste - in einer Schleswig-Holsteinischen Fabel zu sagen pflegen "Ik bün Ik".

    Nicht zu vergessen dass vor etwa 180 Jahren der DEUTSCHE Nationalstolz etwas war um aus dem Flickenteppich zwischen Schleswig und Bayern überhaupt ein Deutschland hinzukriegen. Was dann - vielleicht leider - nicht demokratisch föderal (Paulskirche) sondern Preussisch-Obrigkeitsstaatlich zustande kam. Kann man viel drüber spekulieren - muss hier nicht sein. Ich lasse den Thais gern ihr manchmal etwas hochgehängten Nationalstolz der sich sehr mit dem König Bhumipol identifiziert aber damit kann ich gut leben.

    Gruss aus dem jetzt deutschen Kiel das so lange dänisch war dass heute noch dänische Schulen hierher Inlands-Ausflüge machen dürfen wünscht

    Lukchang

  9. #168
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Zitat Zitat von Extranjero",p="845814
    Deutschland ist und bleibt ein willkuerliches Kunstgebilde.
    Ist das genau genommen nicht bei allen "Ländern", Kulturen, eigentlich bei allem was den Namen Kultur im eigentlichen sinne trägt, so oder so der Fall?

    Nenne mir ein Land, das kein "Kunst- oder Kulturgebilde" ist und nicht irgendwann in der Kunstgeschichte aus einem mehr- oder weniger komplexen Konglomerat aus Völkern und Kulturen entstanden ist? Ich meine bei manchen muss man etwas weiter zurückblättern als ein paar Jahrhunderte, - aber wo ist der Unterschied?

  10. #169
    Avatar von

    Re: Mentalität der Thais

    Dieter, damit haste natuerlich absolut recht.
    Aber warum ist Mozart ein Oesi und der Groefaz Deutscher?

    Ich hab jedenfalls mit Elsaessern und Steirern mehr am Hut, auch geschichtlich als mit irgendwelchen Preussen gegen die Baiern lange genug eine innige Feindschaft pflegte.

    Wenn ich gegen etwas eine Abneigung habe, dann ist das diese preussische Grossmannssucht.

  11. #170
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mentalität der Thais

    Aber wieso klingt all das so Teutsch in meinen Ohren, bzw. flimmert es vor meinen Augen?

    Bei uns im "Ländchen" hat mal ein lokaler Spezi gemeint: E Preis bleiwt e Preis - a wann e mam Zylinder op am Beet léit!" ;-D

Seite 17 von 30 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.01.13, 08:08
  2. Thai Mentalität und Eifersucht
    Von Make im Forum Treffpunkt
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.12.12, 13:05
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  4. Thais
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.03.07, 14:12
  5. Thai-Mentalität verstehen
    Von MichaelNoi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.06.02, 10:56