Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Menschenzoo

Erstellt von Hippo, 19.05.2008, 10:02 Uhr · 51 Antworten · 5.344 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Menschenzoo

    Neuer «Menschenzoo» in Thailand eröffnet

    Bangkok (dpa) - Trotz internationaler Kritik ist in Thailand ein neues Dorf mit Menschen als Touristenattraktion aufgemacht worden. In Sattahip unweit des Strandbads Pattaya können Besucher Frauen aus Birma anschauen, die nach alter Tradition schwere Messingringe um den Hals tragen und dadurch besonders lange Hälse bekommen haben, berichtete die Zeitung «Daily XPress». Es gibt bereits sieben ähnliche Dörfer, die das UN-Flüchtlingshilfswerk als «Menschenzoos» verurteilt.

    © Die Welt

    Express.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Menschenzoo

    "Menschenzoo" sehe ich als Beleidigung für alle Tiere an, die unfreiwillig eingesperrt sind. Soweit das stimmt, was uns die Birmanesen dort erzählt haben, lassen sie sich gerne bestaunen, weil sie dadurch zu Geld kommen.
    Sie tun es also freiwillig.
    Aber die UN will diese Menschen wohl eher verhungern lassen, oder wie?
    Die sollen sich mal lieber um die Tiere kümmern, die diese Wahl nicht haben.

  4. #3
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670

    Re: Menschenzoo

    Also ganz so freiwillig ist das nicht. Da steckt eine Thai-Mafia dahinter, die diese Frauen aus Birma nach Thailand gelockt haben (natürlich mit Geld) und schon seit längerem touristisch ausbeuten.
    Ist eigentlich eine Schande für Thailand.
    gruß

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Menschenzoo

    die offizielle Version ist,

    die Birmanen leben seit über 10 Jahren in th. Flüchtlingscamps,
    die sie nicht verlassen dürfen.

    sie haben als Flüchtlinge auch keine Arbeitsgenehmigung, und sind zum Nichtstun verurteilt.

    Nun haben es einige christliche Karen-Thai geschafft,
    für einige, dieser Menschen eine bedingte Arbeitsgenehmigung in jenen Touristencamps zu bekommen.

  6. #5
    Avatar von richling

    Registriert seit
    28.04.2008
    Beiträge
    48

    Re: Menschenzoo

    Ich kenn jetzt nicht die genauen zusammenhänge dieser "Menschenzoo-Dörfer".

    Aber ich frage mich dies: was ist der Unterschied zu den Dörfern in Thailand und zu den "Tourist-Attraktionen" in Kenia oder in Brasilien????

    Beziehe mich darauf das es solche "Dörfer" in Kenia und in Brasilien auch gibt. Nur dort nennt man es "Tourist-Attraktionen" während man es in Thailand "Menschenzoo" nennt.

    Uwe

  7. #6
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Menschenzoo

    Zitat Zitat von KKC",p="591201
    Also ganz so freiwillig ist das nicht. Da steckt eine Thai-Mafia dahinter
    So ist es leider. Vor kurzem hat die australische Regierung mehreren Karen die Einreise incl. Aufenthaltsbewilligung erteilt. Die warten heute noch darauf, dass die Thais sie ausreisen lassen. Das wird aber nicht passieren, denn die Mafia braucht diese "Zoo-Objekte". Es bleibt diesen Menschen gar nichts anderes übrig, als wenigstens mit dieser Zur-Schau-Stellung überleben zu können.

    Ich war vor 5 oder 6 Jahren in so einem "Zoo". Eintrittspreis für Farangs offiziell 350 Baht, wenn man mit einem Reiseführer kommt (Schulfreundin meiner Mia) geht es auch für 200 Baht. Drinnen, na ja, menschenunwürdig.

    Meine Frau konnte sich mit einem der Karen-Kinder einigermaßen auf Thai unterhalten. Die "Zoo-Insassen" bekommen von ihren thailändischen "Managern" genug zu Essen, und freie Unterkunft. Letzteres bedeutet: primitive Holzhütten (es soll ja "authentisch" wirken). Es gibt kein Fließwasser (nur Brunnen), ein Plumpsklo für alle, keinen Strom. Außerdem bekommt jede Familie - wie generös - 100 Baht pro Monat.

    Die Mafia sorgt dafür, dass kein Karen eine andere Arbeitsstelle in Thailand, oder gar im Ausland (wie Australen) bekommt.

    Soviel zum Stichwort "freiwillig".

    Es gab in der Vergangenheit übrigens auch Prozesse gegen Thais, die Karen unter falschen Versprechungen nach Thailand gelockt hatten, teilweise sogar gewaltsam entführt haben. Einige dieser Anklagen haben sogar mit einer Verurteilung geendet. Auch das zum Thema "freiwillig".

  8. #7
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Menschenzoo

    In der AZ steht die dpa-Meldung ausfuehrlicher. Mit besser dargestelltem Hintergrund:


    In Sattahip in der Nähe des Badeortes Pattaya werden Karen-Frauen zur Schau gestellt, die nach alter Tradition schwere Messingringe um den Hals tragen und dadurch besonders lange Hälse bekommen haben.

    Das berichtete die Zeitung «Daily XPress» am Montag. Es gibt bereits sieben ähnliche Schau-Dörfer im Nordwesten des Landes. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hatte die Einrichtungen im vergangenen Jahr als «Menschenzoo» verurteilt. Der Eintritt kostet umgerechnet 50 Cents für Thailänder und fünf Euro für Ausländer.

    Die Frauen aus dem Karen-Volk tragen Zeit ihres Lebens eine oft zehn Kilogramm schweren Messingspirale um den Hals. Sie drückt im Laufe der Jahre die Schulterblätter und Rippen nach unten. Das gibt den Frauen den Anschein, Giraffenhälse zu haben. Der Ursprung der Tradition ist unklar.

    Die meisten Frauen flüchteten vor der Militärjunta in Birma nach Thailand. Dort boten Geschäftsleute ihnen und ihren Familien an, in die Touristendörfer zu ziehen, um den Flüchtlingslagern zu entkommen. In zwei Dörfern bei Mae Hon Son im Nordwesten Thailands nahmen einige Frauen vor kurzem aus Protest ihre Ringe ab. Sie hatten von Neuseeland ein Angebot zur Auswanderung bekommen, doch verweigerten ihnen die thailändischen Behörden die Ausreise. Sie hätten mit dem Umzug in das Dorf ihren Flüchtlingsstatus verloren, hieß es. Die Frauen argwöhnten, dass Thailand auf die Einnahmen nicht verzichten will.

    Der Distriktvorsteher von Sattahip wies Kritik zurück. «Die Frauen leben gerne hier», sagte er. Das ist für sie besser, als zu Hause zu bleiben und zu verhungern», sagte Narong Thirachantarangkoon.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/...geid,4293.html

    Sioux

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Menschenzoo

    weiß jetzt nicht, wo es hackt,
    aber es gibt extra für diesen Zweck Flüchtlingspässe.

    War wohl wieder ein Wohltäter zu bequem, mit seinem Aktenordner in das Karencamp zu reisen, um dort die Formalitäten zu regeln.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingspass

    Eichmann ist damals mit einem Flüchtlingspass des Roten Kreuzes nach Latein Amerika ausgereisst.

    Im Jahre 1950 wanderte er mit Hilfe deutsch-katholischer Kreise um den österreichischen Bischof Alois Hudal im Vatikan über Italien entlang der sogenannten Rattenlinie nach Argentinien aus.

    Pässe sind kein Problem, wenn ein wirklicher Handlungswille dahinter ist.

  10. #9
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Menschenzoo

    Zitat Zitat von Sioux",p="591423
    verurteilt. Der Eintritt kostet umgerechnet 50 Cents für Thailänder und fünf Euro für Ausländer.
    Für mich noch ein weiterer Grund mir sowas nicht anzutun :kopfhau:

    Grüsse
    Alex

  11. #10
    Avatar von fontog

    Registriert seit
    07.04.2007
    Beiträge
    376

    Re: Menschenzoo

    1976 in der Nähe Udorns sah ich an einem Tempelfest Afrikaner in Baströckchen welche in einer Art Kral zur Schau gestellt wurden.
    Damals liefen mir die Kinder nach da sie noch kaum einen Weissen (mit deart grosser Nase) gesehen hatten.

    Vor ein paar Jahren dann sah ich im Tiger Zoo in Sri Racha folgendes:



    PS: Anlässlich der Landesausstellung 1939 in der Schweiz gab es auch ein N.egerdorf als Attraktion. Und der erste Schwarze in unserem Dorf wurde angegafft wie ich seinerzeit im Norden Thailands.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufstand im Menschenzoo (Spiegel online)
    Von Chris67 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.08, 16:25