Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 70

Meister und heilige Jungen

Erstellt von Jüsche, 12.09.2006, 23:47 Uhr · 69 Antworten · 4.991 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Jüsche

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen


    Bin der Meinung, das der ganze Thread verschwinden sollte
    Gerade die Details, und diese werden mir erst jetzt bewusst oder bekannt,
    sind doch interessant (zumindest für mich).
    Und mit Interessant meine ich nicht reisserisch interessiert, sondern einfach informativ für Interessierte wie mich und sicher auch andere welche sich ernsthaft mit diesem Denken befassen wollen und dies nicht in irgendeine Ihren Ansichten entsprechende Schublade stecken.
    Erkläre mir dies bitte genauer, oder meinst Du dies sind Dinge über die in der Öffentlichkeit nicht gesprochen werden sollte oder darf.
    Sorry verstehe ich nicht?


  3. #42
    Avatar von thai-klaus

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Hallo tira,

    ich warte dann mal auf Dich.

    Hallo nokgeo,

    ist keiner sauer!
    Hatte ja angeboten es in privatmails ablaufen zu lassen, aber man wollte ja nicht.
    Aber Du brauchst hier keine Angst haben, was hier geschrieben wurde ist meines erachtens nicht schädlich oder verletzlich gegenüber den Thais, hier geht es nur um Aufklärung um besseres Verständnis zu erzeugen.
    Bin mir Sicher das die Gruppe zu der Jüsches Bekannte zählt so etwas sogar begrüsst.

    Besseres gegenseitiges Verständnis hilft Spannungen abzubauen, und das ist es doch was wir hier auf dieser Welt doch alle brauchen. :-)

    Ich bin übrigens Buddhist und mein beschützender Engel ist unter anderem auch der Gott Ganesha.

    Deswegen auch die etwas bessere Kenntnis der ganzen Sache.

    Aber wenn Du es besser findest die ganze Sache löschen zu lassen dann ist da auch nichts dagegen einzuwenden.

    In diesem Sinne, und gute Nacht (04:15 h),


  4. #43
    Avatar von tira

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Zitat Zitat von Jüsche",p="399015
    Erkläre mir dies bitte genauer, oder meinst Du dies sind Dinge über die in der Öffentlichkeit nicht gesprochen werden sollte oder darf....
    jo jüsche,

    hast es doch selbst hier angeführt:
    Zitat Jüsche..
    " wer an das gesagte nicht glaubt sollte sich in Thailand hüten etwas dagegen zu sagen, sondern schweigen, ansonsten bekommt er Probleme. "

    der papagei selbst reist immer wieder auf los und will das forum und sich
    vor einem fluch bewahren, was iss wenn der forenbetreiber dahingehend keinen mooduu aufsucht


  5. #44
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    @ Jüsche,

    Zitat: " Erkläre mir dies bitte genauer, oder meinst Du dies sind Dinge über die in der Öffentlichkeit nicht gesprochen werden sollte oder darf. "

    Mein Gefühl und mein Herz sagt mir das.

    @ Thai Klaus,

    ja, per privat mail wär das schon eher ok.

    Die Khmer " Taktiken " anzusprechen find ich OK.
    Ansonsten ist meine Meinung, hab da lange nachgedacht, ein
    " Herrausreissen " von Intimas, die nur Thais betreffen und angehen.

    Was du schriebst, von dem war mir einiges nicht bekannt.
    Hat mich ein Stück weitergebracht.

    Schreib das hier aus Überzeugung, nicht als " Spielverderber ". gruss nach Ko Chang.

  6. #45
    Avatar von Jüsche

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    ihr nicht ich kennt euch besser in der Materie aus.
    Sollte hier irgendetwas anstössliches oder für Thais verletzliches (in der Öffentlichkeit) sein soll geschlossen werden.
    Dies kann ich mangels Wissen nicht beurteilen
    und wenn dem so ist, ist es ok.
    Hoffe keinen Tabubruch provoziert zu haben.
    Schade aber vielleicht klärt mich ja jemand per pn auf

  7. #46
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Auszüge aus dem Zitat eines Postings von mir am 6.11.05 in Roberts Forum

    I´ve just experienced and witnessed one of the weirdest evenings of my life.

    All I can do here is describe the evening’s events as I saw them as I still don’t fully understand what took place. If anyone out there can add further information I’d be grateful. And I’d like to say at this point that I have a lot of respect for the whole event and the beliefs of the people that took part. (This is not a P4P report.)

    There is a girl here that I know that recently told me that she has started to have a Hindu god ´inside´ her sometimes and that she goes to ´parties´ where many others become possessed by different Gods. She told me that she is one of the ‘lucky ones’ and this only happens to a very small percentage of people. After not being able to answer my many questions about this she invited me to come along to see one of these ´parties´. Well, I´m up for anything on the nights when I´m not on the prowl and on the piss and this sounded an interesting way to see a part of Thai culture that I never knew about.

    She came and collected me from my hotel tonight and then we met up with her ‘group’. This group consisted of one Thai guy (a lawyer), three Thai girls, three katoeys and ‘Papa’, the leader of the group. We then filled up two cars and drove off to the meeting which was outside Pattaya near Laem Chabeng. I was happily accepted as part of this group and was told that there was no problem with a Farang going along and that it was OK to take photos. I made a joke about a ‘black magic’ evening and me being the sacrifice to the Gods but she assured me that it was nothing like that. She said that I was just to sit and watch and ‘not to do anything if I saw anything’. I was starting to wonder how strange the evening was going to get.

    We finally arrived at the destination for today’s ‘party’ after following special symbols that had been left at road junctions. It looked like quite a big gathering which had been set up in an open marquee holding about 100 people. Before we could go in my group had to get dressed up for the occasion and they all put on saris apart from ‘Papa’ who donned some kind of animal skin costume. I didn’t have a costume because I was just a viewer but I had been told not to wear anything black.

    The set up in the tent was a band playing Muay Thai style music behind a large shrine area with lots of plastic chairs set up around three sides of the main floor area.

    The evening was already underway as we took our seats – band was playing, the MC was chanting and shouting and there were a few people in front of the shrine who would periodically throw water or what looked like flower petals over the shrine area.

    I was sat to the right of the lawyer and directly behind the three katoeys. Another group then sat next to and behind me with a small woman with dyed blonde hair taking the seat next to mine.

    Papa did the rounds, after a visit to the shrine, saying hello and ‘blessing’ all the other group elders with his hand making what I suppose is a Hindu greeting but reminded me of the klingon gesture. He then took his seat and got his group ready, blessing them and placing a red dot on the forehead.

    Here is ‘Papa’ blessing one of the Katoeys:

    Not long after, a load of firecrackers were set off, the band got louder and the MCs chanting got louder and more intense. I think it was at this point that the Gods were starting to be summoned.

    I look around and the lawyer has started to retch and convulse. A couple of the others look at him, then place themselves around. It looks like they are going to make sure he is OK but they give him two lit cigarettes and some leaves which he then smokes and chews on until he is convulsing even more, eventually spewing a small amount into a plastic bag which ahs been placed on the ground below him. One of the katoeys is also going through the same motions, while shaking and shivering a lot as well. Some other people in the crowd also have things happening to them. The woman sat next to me has stood up and started to do a slow arm waving dance and her face has contorted into a very angry expression.

    I am the only farang here. Nobody seems to mind me being here, so I decide to remain seated where I am, remain calm and just watch the proceedings. I stop taking photos now though, but the lawyer guy, who now appears OK, tells me that I can get photos at the end.

    More summoning of the Gods begins. More people in the crowd start to become ‘possessed’. Some of those that become ‘possessed’ remain in their seats, rocking back and forward, arms waving, chanting, shaking. Others walk up to the ‘dance floor’ area in front of the shrine – they walk, move and act in the character of the particular God that has got hold of them. Some bend over double, and use a walking stick. A tough looking guy in the group next to me has his fists clenched and looks angry and he slowly walks up to the dance floor, where he then starts a slow ‘arms in the air’ dance. There is a big variety of dance styles going on from contorted body shapes to graceful Thai style to Lucifer techno style. The age range of the ‘possessed’ varies from kids of about eight years old to old women of about eighty. There are different costumes for the different groups depending on the area of Gods they become are from. My group is Hindu, others might be Chinese or different Thai Gods.

    At the height of the summonings I do start to worry that mass hysteria might break out. All of a sudden the woman next to me lets out a blood curdling scream. people look around at her but she is OK – she is just possessed. (I find out afterwards that she may have been possessed by some monkey God). She screams again. A guy somewhere else starts to bark. ‘Papa’ has started ringing a bell and repeatedly blowing on a seashell horn. The lawyer has got an ecstatic grin on his face and has started to giggle away and laugh at people – he has become ‘possessed’ by a child Hindu God and is acting like he is three years old because that is how old the God is. The others give him a can of fanta and keep him amused. Those that are ‘possessed’ are taken care of by those that aren’t so they don’t do injury to themselves from the rocking and convulsing that they are not in control of.

    After over an hour and a half of the summonings things start to die down a bit. Papa receives an envelope from somebody which is his invite for his group to go to the next meeting.

    It looks like the party will continue for a while yet but our group makes our way to the cars for the journey back to Pattaya. We then went for some food at a place opposite Lolita’s. Papa asks me to come to the next meeting – it is in Rayong at eight the next morning. I politely decline, saying that I’ll still be sleeping at that time. I feel privileged to have seen this but I don’t want to become a regular. During the meal I try to explain that I don’t have religion. Papa is an interesting guy – he has done all sorts of jobs in his time from seismic work on boats to managing supplies for U.S. forces during the Vietnam war. He went through a ‘change’ before becoming what he is now, having spent three years in the jungle first clearing his mind and devoting himself. After paying for the meal to thank them for the evening we said our goodbyes but I think I have arranged to go bowling with papa and the lawyer next week…..

    What can I say?... Certainly a different night from the usual night out in Pattaya and I do feel honoured to have seen it. I’ve done a search on the internet but not found that much information about it all.

    Maybe I don’t need to know that much – I might just end up getting more confused the more I try to find out about it.


  8. #47
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Zitat Tira:
    " der papagei selbst reist immer wieder auf los und will das forum und sich
    vor einem fluch bewahren, was iss wenn der forenbetreiber dahingehend keinen mooduu aufsucht "

    Kicher...du liegst falsch.

    Ist so wie ich schrieb. Hab das spontan erkannt, das das m.M. nach nicht ok ist, in die Materie tiefer einzusteigen.

    Ist meine ganz pers. Meinung, die vom Herz kommt, was recht selten bei mir ist !

    Wobei mir vorab nicht so klar war, das " thai klaus " da noch mehr auf der Pfanne hat..zum Schreiben hier. gruss.

  9. #48
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    @ Jüsche,

    absolut ok, das was du gefragt hattest.

    Bin kein Experte in den Sachen, hab nur im Laufe der Jahre, in Th, was " aufgeschnappt ".

    Hatte ja geschrieben das ich beim " grossen Morduu Treffen " aus pers. Gründen nicht dabei war..

    1 Grund war..das ich getauft, eingesegnet, mit evangelischem
    Glauben irgendwann mal " structuiert " wurde..

    Das war 1 Grund, an den ich mich erinnert hatte, und dem " Hokus Pokus ", auf Schwagers Morduu Party fernbleib..

    Bei solchen Treffen werden u.a. Fragen gestellt..

    Und es gibt auch Antworten..

    Der junge Mann von dem ich vorab schon schrieb..sah mich schwerkrank, kurz vor dem Tod.

    Die Aussage hat mir meine Freundin " übermittelt "..weil ich ja doch neugierig nachfragte, was da so los war..

    Zur selben Zeit, sie hat die Info garnicht richtig an dem Abend mitbekommen, verarbeitet, wurde sie gerufen, schnell zu ihrer Mutter zu kommen, ( nur ein paar Meter zu laufen )die sofort ins Krankenhaus gefahren wurde. ( mittlerweiler ist Muttern gestorben )

    Das ist Grund Nr. 2, was mich nicht da hingezogen hatte..
    Meine Zukunft will ich nicht wissen. gruss.

  10. #49
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="399042
    Meine Zukunft will ich nicht wissen. gruss.
    das Irre dabei ist,

    Du kennst sie schon längst,

    Dir wird nur der Blocker entfernt.

    Gleichzeitig siehst Du, wie weit Du in Deinem Lebensfilm schon bist, und was noch kommt.

    Der letzte Teil kann, wenn nicht gerade positiv,
    einem ganz schön die Power nehmen.

    Du fühlst dich dann wie eine Super Mario Marionette,
    der nur den Film der anderen, als Schachfigur nachspielt,
    obwohl alles schon längst passiert ist.

    sag dir einfach,

    egal its only rock and roll

    was auch noch irre ist,

    wenn Leute Probleme haben, danach wieder rein zu kommen (Alltag)
    dann helfen Vögel ungemein
    (was meinst du, warum soviele Vogelkäfige in th. Stuben hängen)
    perfektes Ankerprogramm

  11. #50
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit

    Re: Meister und heilige Jungen

    Ertens bin ich kein Deutscher, - und meine Muttersprache ist ebenso wenig deutsch wie meine nicht vorhandene "Ordnungsliebe" oder mein etwaiger Rationalisierungszwang. Also als Moo Duuh hättest du den Beruf eventuell verfehlt

    Nein, ich gehe lieber von den Tatsachen aus und erhebe mich langsam in höhere Sphären als etwa von Phantastereien und "spektakulärem Durcheinander" wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzufinden... Jedem seine Art und Weise, oder?

    Was ich bei dir nicht verstehen kann, ist dass du zwar weißt was ein Guman Thong ist, der Begriff Moo Duuh (oder Moor Du) dir aber nicht geläufig war.

    So, hier noch einmal etwas zusätzliches Hintergrundwissen zum Thema:

    Die Geschichte von Guman Thong geht auf eine "Erzählung" aus dem 19ten Jahrhundert zurück, die in Thai “Khun Chang Khun Paen” heißt.

    Vor 400-500 Jahren etwa, (während der Ayutthaya Periode) als das Übersinnliche und Rituelle eine noch viel grössere Rolle als heute spielte, und zum Alltag gehörte wie Essen und Trinken, gab es einen Soldaten Namens Khun Paen. Er suchte nach einem übermächtigen Amulett, das ihn einesteils schützte, unverwundbar machte, bei Schlachten über ihn wachte und mit dem er anderseits kommunizieren konnte.

    Er nahm einen ungeborenen Fötus seines "Sohnes" aus dem toten Leib einer seiner Nebenfrauen (die den Versuch der Geburt nicht überlebt hatte und namentlich als Bua Klee erwähnt wird), ging zum Tempel und vollzog ein okkultes Ritual. Zu diesem Zweck wickelte er "heiliges" Stoff um den Oberkörper des Kindes und sengte (röstete) es über einer Flamme, während dem er Mantras und dunkle Gesänge, sowie andere Riten vollbrachte. Um damit dieses übernatürliche Wesen zu schaffen, das ihn beschützen konnte und mit dem er fortan auch kommunizieren konnte. Dieses "Amulett" bekam den Namen Guman Thong, das goldene Baby.

    Der 'Überlieferung' nach, die über mehrere Quellen bestätigt wird, muss ein solches Guman Thong, das heutzutage (mit wenigen Ausnahmen) eine Figur aus Ton, Metall oder anderen Materialien ist, wie ein richtiges Baby gehegt und gepflegt werden. Dazu gehören unter den üblichen Opfergaben auch Milch und sogar Blut. Es gibt noch andere Regeln, wie z.B. das bereitstellen von Spielsachen, Unterhaltung, etc...

    Guman Thong Figuren und Amulette gibt es viele und in jeder Grösse. Der in diesem Zusammenhang wohl bekannteste Skandal ist der Fall vom "Schwarzmagier" Nain Ae, ein ehemaliger Mönch, der angeblich ein Vermögen mit dem Verkauf von echten 'Guman Thongs' gemacht hat.

    Quote: Nain Ae allegedly roasted over 1000 stillborn babies to conjure up the spirit of the 'kumon tong'...

    Wie "üblich" hat diese "Geschichte" und das Drumherum also mehrere Aspekte und Dimensionen, die allesamt erwähnt werden sollten.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BVB 09 ist Meister
    Von Jiap im Forum Thaiboard
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.03.16, 13:57
  2. TH 08: Hieronymus und der Heilige Berg
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 19.09.08, 18:54
  3. Der Koran /heilige Schriften
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.09.06, 06:54