Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Meister und heilige Jungen

Erstellt von Jüsche, 12.09.2006, 23:47 Uhr · 69 Antworten · 5.549 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von thai-klaus

    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    42

    Re: Meister und heilige Jungen

    Hallo, woody,

    ja es gibt auch voodoo in manchen Bezirken Thailands und den angrenzenden Ländern.
    Oder wie bezeichnet man das wenn man bei einer Magenröntgnung, Nägel und sonstige unverdauliche Gegenstände auf dem Röntgenbild sieht und derjenige mit den Schmerzen keine Ahnung hat wie das Zeug in seinen Magen kommt?

    Aber all das geht jetzt Wahrscheinlich vom eigentlichen Thema weg.
    Wie gesagt bei präzisen Fragen versuche ich soweit ich es weiss zu Helfen, alles ander führt meines erachtens zu nicht allzu fruchtbaren Diskussionen.

    Glaubenssachen sind meistens sehr Umfangreich und je nach Aufnahmezustand und Verständnis der Teilnehmer sehr langatmig.

    Und wie der Name schon sagt man kann es Glauben oder nicht.

    Vielleicht mache ich bei Gelegenheit, falls es mir die Zeit erlaubt und grosses Interesse besteht mal einen Thread in dem ich Versuche die unterschiedlichen Glaubensrichtungen so gut ich das eben kann etwas näher darzustellen.

    Aber jetzt währe es wohl angebrachter mal bei diesem Thema "Meister und heilige Jungen" zu bleiben.

    Viele Grüsse,

    thai-klaus!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Meister und heilige Jungen

    Zitat Thai - Klaus, Post 21:

    " Vielleicht mache ich bei Gelegenheit, falls es mir die Zeit erlaubt und grosses Interesse besteht mal einen Thread in dem ich Versuche die unterschiedlichen Glaubensrichtungen so gut ich das eben kann etwas näher darzustellen. " Zitatende.


    Wäre für mich, z.B. nicht uninteressant.


    Nicht jeder, auch wenn er schon xx Jahre nach Th. fliegt, hat überhaupt eine Vorstellung,
    was dort " so läuft ".. hat einen Einblick.

    Sicher gibt es auch die Falangs, evtl. mit Thaifrau
    verbandelt, die das weniger, bzw. nicht interessiert. Oder Andere, die gerne da mal tiefer von der Erklärung her..einsteigen würden.

    Problem liegt schonmal in der Verständigung..dem Anderen falls überhaupt gewollt, was
    " rüberzubringen ".

    Die Welten sind verschieden ( TH. - D. z.B. )

    Sehr gut zu lesen, wie hier vom " Meister " und " heiligem Jungen " geschrieben wird.

    Nein..bei Nachfrage bei meiner Freundin und in meiner eigenen Gedächniskiste kramend..
    kam da nix zum Vorschein.. wobei mir das, was ich schon in Th. sah, doch zur Hilfe kam..

    Dieses Jahr, im Urlaub, gabs ein Treffen, Fest, von ca. 20 Morduus, ca. 60 Meter von
    uns entfernt, beim Haus, des Bruders von meiner Freundin... seine Frau ist ein " Medium ",
    aus meiner Sicht...Sie " hat was " mit gu man tong..

    Hab mir die Vorbereitungen zum Zusammensein, der Moordus angeschaut, ein wenig Fotos und Video gemacht, beim Hauptact war ich aus persönlichen Gründen nicht zugegen..

    Meine Freundin, hat mir später ein wenig darüber erzählt..war selbst z.T. mit Kocherei beschäftigt..ein wenig mitbekommen und Fotos hat sie dennoch gemacht.

    Mir stellt sich die Frage..ob es Sinn macht, in grösserer Öffentlichkeit, ( Forum )
    thaispezifische " Dinge "...vor x Leuten auszubreiten ?!



    Denke selbst, das ein zu tiefes Einsteigen, falls überhaupt möglich, ein Fehler wäre.

    Anders ausgedrückt.. dem Th. - Volk seine Geheimnisse zu lassen !


    Für was, einem Kindergarten wie hier, schlau machen ?!
    __________________________________________________ _

    Aus Unterhaltungen mit Thais wurde mir vermittelt, das die " Khmer Richtung " recht böse sein soll..

    Thais werden manipuliert, z.B. was zu unterschreiben..und ihr Land z.B. weg ist..
    " Kontakte ", laufen z.T. über Körperberührungen..


    Von Luc, Post 13.. zu dem ? Thema ? hat mir gut gefallen. Hat er gut durchdacht.

    Zitat;

    Sogenannte "Seher" und "Geistheiler" unterscheiden sich von pathologischen Fällen dann ganz klar dadurch, dass sie ihr Bewusstsein durch eine Art "Verrenkung" in ganz bestimmte Dimensionen und Welten ´verrücken´, - und auch wieder zurück zu einer normalen Wahrnehmung (den original Montagepunkt) "zurückrücken" können.

    Ganz ähnlich wie diese "Zustände" (altered States) durch psychodelische Pflanzen und Drogen hervorgerufen- und auch (nach dem Nachlassen der Wirkung) wieder rückgängig gemacht werden können. Ohne absolute Garantie versteht sich...

    Die "Wissenschaft" erklärt solche Phänomene als Halluzinationen und temporäre Psychosen.

    Aber hier unterscheiden sich die Statements von Wissenschaftlern, die eine Reihe von Selbstversuchen gemacht haben bereits enorm von solchen, die das Thema nur rein theoretisch angegangen sind. "
    _______________________

    Die Wissenschaftler, mit ihren Statements, ihren " Selbstversuchen ".. im Vergleich zu Thai local peoples.. die in ihrer speziellen Kultur leben, z.T. noch leben und sie vorallem erleben...smile.

    Dazu die Theoretiker.. tssss. gruss.

  4. #23
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Meister und heilige Jungen

    Mir stellt sich die Frage..ob es Sinn macht, in grösserer Öffentlichkeit, ( Forum )
    thaispezifische " Dinge "...vor x Leuten auszubreiten ?!
    Die Frage ist eher, ob solche "Dinge" thaispezifisch sind. Gerade in diesem Fall ist der Glaube ja auch wohl indienspezifisch. Und auch Voodoo ist international verbreitet. Also von daher auf jeden Fall für alle interessant.

  5. #24
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Meister und heilige Jungen

    @thai-klaus,

    Ich werte es durchaus als positiv, dass sich einige Leute ernsthaft für das Thema interessieren und auch mit bestem Gewissen dazu beitragen. Nur sehe ich dass hier dann doch allerhand Verwechslungen zusammenkommen...

    Zitat Zitat von thai-klaus",p="398438
    Hallo Mr_Luk,
    Buddhismus ist die offizielle Glaubensrichtung wobei es in Thailand drei erlaubte buddhistische Sekten gibt die sich teilweise auch sehr unterscheiden.
    Genaugenommen ist Buddhismus keine Glaubensrichtung, Buddhismus unterscheidet sich ja genau hier von andere Doktrinen. Es gibt keinen Glauben an einen Schöpfer oder Gott, oder an einen Himmel als letzte Zuflucht, - sowie an andere Vorstellungen die durch Glauben aufrecht erhalten werden.

    Und welche "Sekten" sollen das denn sein? Der Theravada ist keine Sekte, sondern eine der Hauptrichtungen des Buddhismus. Auch die beiden 'Bruderschaften', die es davon in Thailand gibt, (gibt es eine dritte?) sind keine Sekten sondern Schulen.

    Zitat Zitat von thai-klaus",p="398438
    Dazu kommt noch der anomalistisch Glaube der teilweise mit dem Buddhismus vermischt ist oder auch nicht.
    Bist du sicher dass du da den richtigen Begriff gewählt hast...und nicht etwa animistisch gemeint hast?

    Zitat Zitat von thai-klaus",p="398438
    Dann gibt es noch die unterschiedlichen chinesischen Glaubensrichtungen sowie den Islam und den Voodoo.
    Das ist aber hier nicht die Frage, denn die "Phänomene" und "Special Effects" die hier beschrieben werden, sind eindeutig nicht islamischen oder chinesischen Ursprungs. Voodoo ist es ganz sicher nicht, das hat 'voody' bereits richtig erkannt. Man könnte allenfalls von voodooähnlichen Praktiken sprechen, aber auch in dem Fall müsste man dann näher umschreiben was man genau damit meint. PS: wenn ein Artikel auf einer beliebigen Webseite in unserem Zusammenhang von "Vooddoo" spricht, heißt das nicht unbedingt dass das auch korrekt formuliert ist... Und "Nägelfressen" hat zudem nichts mit Voodoo zu tun, das geht dann woh eher in Richtung 'Fakirismus' - obschon,- ich habe auch schon westeuropäische Bauern gesehen, die unbeschadet ein ganzes Bierglas zerkaut und runtergeschluckt haben...

    Zitat Zitat von thai-klaus",p="398438
    Was soll ich jetzt Deiner Meinung nach auf eine unpräzise Frage antworten?
    So unpräzise wie du sie darzustellen versuchst war sie eigentlich nicht. Im Gegensatz waren die Annäherungsversuche die bisher gemacht wurden, gar nicht so verkehrt.

    Zitat Zitat von thai-klaus",p="398438
    Ob die Antworten aber dann von einem normalen Mitteleuropäer ohne Glauben an nicht messbare Sachen oder aussergewöhnliche Sachen akzeptiert werden lasse ich mal dahingestellt.
    Normale Westeuropäer, denn Mitteleuropäer sind da einen Deut mystischer geprägt. Aber wieder derselbe Fall, - also zumindest meine Wenigkeit "glaubt" nicht an "nicht messbare Sachen", sondern ich interessiere- bzw. beschäftige mich schon mal damit. Diesen seltsamen Phänomenen kommt man nun mal nicht durch 'Glaube versus Ungläubigkeit' bei, weil dies letztendlich nur zwei Extreme ein- und der Selben unobjektiven Betrachtungsweise sind!

    @Nokgeo,
    Der Vergleich mit den Wissenschaftlern, die Experimente am eigenen Subjekt unternommen haben, zielte darauf dass diese Phänomene ganz sicher nicht alleine durch theoretische Annäherung zu verstehen und zu erklären sind.

  6. #25
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Meister und heilige Jungen

    @ Kcwknarf, du schriebst:

    " Die Frage ist eher, ob solche "Dinge" thaispezifisch sind. Gerade in diesem Fall ist der Glaube ja auch wohl indienspezifisch.
    Und auch Voodoo ist international verbreitet.
    Also von daher auf jeden Fall für alle interessant. "
    ---------

    Was ich bis jetzt so in Th. gesehen hab, ist für mich schon " thaispezifisch ".
    Denn ich hab selbst keinen persönlichen Vergleich mit anderen Ländern. grins.

    Wenn das hier zum Vorschein kommt, ( Jüsches Geschichte ) was ich vermute, wird das nix indienspezifisches sein..

    Hab mich mit meiner Freundin darüber unterhalten, mit Hauptschwerpkt. " Meister- Junge ",
    mit dem Wort heilig konnte sie schon mal nix anfangen. Sie meint, das das nix indisches sei, wenns um gumann tong gehen sollte.

    Einfach mal abwarten, was vom Threadstarter kommt..
    ___________________________________________


    Hatte ja zuvor was zu einem Zusammenkommen der Morduus auf dem Grundstück meines Schwagers in spe geschrieben..

    Zwischenzeitlich mit Freundin gesprochen, was da so los war..u.a.

    Ein junger Mann, jobmässig licki ? oder heisst das ricki ? Theaterdarsteller, ca. 25 J.alt und medial veranlagt, lief plötzlich am Stock, sein Gesicht sah dabei sehr
    alt aus und er sprach mit anderer Stimme, der, eines sehr alten Mannes..

    Die Zeit zum Fragenstellen war gekommen und der Mann sagte was er sah..( Zukunft )

    Schwagers Frau ist ebendso medial veranlagt. Weiss nicht, ob das der richtige Ausdruck dafür ist, evtl. wäre schizo angebracht, bin kein Mediziner, also belass ichs mal bei medial.

    Ab und an, " geht " ihr ein kleines Kind in den Kopf und sie redet dann mit anderer Stimme in Kindersprache..

    Ist recht witzig zu beobachten, zum Glück gibts immer einen " Rückwandel " in die normale
    Person, wie man sie kennt. Der Wohnraum von Schwager und Schwägerin hat sowas wie einen Altar...vollgestellt mit lauter Figuren und Opfergaben. Meine mal..da auch was indisches drunter gesehen zu haben ( Shiva ? ) habs vergessen.

    Bin vor Jahren mal mit dem Pick up mitgefahren..da haben sie ( Schwager / Schwägerin )
    ihren alten Altar, und, bin mir nicht sicher.. mitsammt diverser Figuren, in einem Fluss entsorgt. Das war eine geheime Action, Freundin bat mich, darüber mit niemanden zu reden.

    Vor kurzem sind Schwager und Schwägerin, mit ihrer Tochter, zum Ehemann der Tochter nach Sattahip gezogen und die Möglichkeit zum " guman tong schauen " ist für
    mich an dem Ort vorbei..

    Aber.. ein kleines Stück weiter gibts ja noch den Lung, der über 20 Jahre im Tempel zugebracht hat und nun sein Dasein als recht bekannter Morduu fristet. Und wenn da wie jedes Jahr 1 X Showtime mit Riesenbühne auf dem Nachbarbrachland stattfindet und
    Morlam - lamsing angesagt ist, sich in seinem Haus diverse Morduus ein Stelldichein geben.. das hat schon was, Richtung magic Thailand. smile.



    Beunruhigen tun mich die Storys, wo Leute, Mönche ?? wobei Freundin immer die Bezeichnung " kaminnn " benutzt, gemeint wird wohl Kambotcha sein, wo dann diese Leute,
    Thais in ihrem eigenen Haus manipulieren.. wo Unterschriften geleistet werden, und der oder diejenige, Hab und Gut los ist, durch Verschenken..

    Schwäääre Kost, das Ganze, wenn man selbst in einer anderen Kultur aufgewachsen ist. gruss.


    Ps.
    @ Luc, hatte dich schon verstanden. Mir kam die Assoziation, das Wissenschaftler an sich
    selbst " rumdoktoren ".. Und Praxis schaut man sich am Besten vorort an. Wobei dein
    Beispiel sicher mit Rauschmitteln zutun hatte. gruss.

  7. #26
    Avatar von thai-klaus

    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    42

    Re: Meister und heilige Jungen

    Hallo, Mr_Luk,

    jetzt sind wir genau da was ich mir schon gedacht habe.
    Aus einer speziellen Anfrage wird eine Diskussion die irgendwie an der Grundfrage vorbei geht. :-(
    Last den Initiator des Threads doch mal mit den Thainamen der von Ihm gemeinten Sachen rüberkommen und dann kann man eventuell genau sagen was es damit auf sich hat. :-)

    Ja ich meinte animalistischer Glaube.

    Das sich der Buddhismus offiziell nicht alls Glaube anpreist das ist mir durchaus klar, aber es ist in diesem Thema auch gar nicht so wichtig, da die Sachen die hier gefragt werden aller Wahrscheinlickeit auch nur im entfernten Sinne mit dem Buddhismus zu tun haben.
    Und dann ja es gibt drei Schulen oder Gruppen oder Sekten oder wie immer Du das auch genannt haben möchtest in Thailand.
    Das es zwei "Hauptgruppen" gibt, ist mir auch bekannt.
    Und warum ich das ganze mit dem Buddhismus in Verbindung gebracht habe, hat den Grund das die eine Hauptgruppe diese mehr oder weniger anderen Glaubensrichtungen teilweise in Ihre Lehren mit aufgenommen hat und die andere Hauptgruppe die anderen Glaubensrichtungen zwar kennt aber sich mehr oder weniger davon distanziert.
    Ich will auch nicht mehr weiter auf diese Thema eingehen da es ziemlich langwierig ist und man manchmal einfach nur aneinander vorbeiredet obwohl man das selbige meint.
    Und meines erachtens ist auch der Buddhismus in seinen unterschiedlichen Formen eine Glaubenssache.
    Oder wie übersetzt man die Frage nun denn: Khun nap thü arei? Von mir übersetzt heisst das: An was glauben Sie!
    Aber ich lasse mich auch gern eines besseren belehren, wobei es ziemlich egal ist ob es eine Lehrmeinung oder ein Glaube ist, aus meiner Sicht zumindest.

    Wenn die Deutschen etwas erklären dann muss es Wissenschaftlich einleuchtend sein, genau dieser Punkt liegt den Thais aber fern, für die meisten Thais ist Ihr glaube sehr mystisch, teils fehlender Bildung teils Zweckserfüllung.
    Das mystische kommt vor allem aus der thai Mythologie des Rammakin (es gibt auch eine indische Version soweit ich weiss) und da wimmelt es von Dämonen und Göttern und auch Buddhas.
    Vieleicht sollte man mal den thai Ramakin kennenlernen um einen Einblick in die thai Gedankenwelt und Glaubenswelt zu bekommen. :-)
    Wobei ich gestehen muss das ich den Ramakin oder wie auch immer sich das nennt auch nicht genau kenne.


    Der Nokgeo ist da schon auf der richtigen Schiene, man muss nicht alles breit treten, was dem Verständnis eines normalen Deutschen ohne Grundkenntnisse des Thaiseins wahrscheinlich nur sehr schlecht einleuchtet. :bravo:

    Und richtig der Guman Thong hat eigentlich nichts mit dem Buddhismus zu tun, genauer gesagt ist der Guman Thong aus sogenannter "schwarzer Magie " entstanden. :O

    Vater und Erschaffer des Guman Thong war einer Sage nach "Khun Phän" ;ein Thai; und wen das interessiert der sollte sich den Film "Khun Phän" in Thaiversion kaufen da sieht man wie und wo und warum. :-)

    An Nokgeo oder übersetzt auf Deutsch "Papagai",

    Moo Ramsing ist eine Musikart aus dem Isaan und was Du als
    kaminnn bezeichnest sollte wohl khmer(kha men) heisen, aber der Begriff Morduus ist mir fremd,ich vermute mal das es meistens Männer in weissen Kleidern sind und wir würden wahrscheinlich Schahmanen zu Ihnen sagen.

    Ja die Thais haben in der Regel Angst oder zumindest Achtung vor den khmer, su-a-eli, shan, und sonstigen Gruppen die solche von Dir beschriebenen Sachen auch wirklich zustande bringen, wenn man den Erzählungen glauben schenken darf.

    Es gibt auch solche Kunststücke wie Unverwundbarkeit, man siehe und staune! ;-D

    Aber all das ist keine Antwort auf die gestellte Frage!

    Viele Grüsse,

    Klaus!

  8. #27
    Avatar von Jüsche

    Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    53

    Re: Meister und heilige Jungen

    erstmal sorry für die späte Meldung.
    Und danke für die rege Teilnahme hier zu meinen zugegeben
    vagen Ausführungen.
    Verwirrt, ob nicht ausreichender Kenntnisse, versuche ich mal etwas präziser zu werden, oder besser gesagt das mir bekannte so authentisch wie möglich widerzugeben.
    Ich werde versuchen keine Meinungen oder Interpretationen meinerseits einfliessen zu lassen.
    Ihr Name hat lt. Ihrer Aussage indischen Ursprung.
    Sie lebt seit ca. 3 Jahren streng nach den 5 Geboten des Buddhismus (und tut dies auch wirklich soweit durch mich beurteilbar).
    Dies sieht Sie als eine von Ihrem Meister (nennt sich ar jal oder kumantong) gestellte Prüfung.
    Ist diese Prüfung bestanden darf Sie erst wieder zurück nach Thailand und wird dann Menschen heilen behandeln können.
    Geht Sie vor bestandener Prüfung wird Sie nach 3 Wochen krank und muss ausser Landes.
    Ihr Meister starb vor ca 2 Jahren, durch die Behandlung des Kindes Ihres Exfreundes indem er die Krankheit vom Kind nahm und diese in seinen Körper aufnahm woran er starb.
    Der tote Meister ist in Thailand in einer Höhle versteckt und wartet dort auf Wiederbelebung durch Sie.
    Dies wird an einem 7.Oktober nach okpansa geschehen.
    Wie Sie dies macht darf und kann Sie ausdrücklich nicht sagen.
    (Hatte nachgefragt)
    Ihr heiliger Junge (Sie nennt Ihn gumanthong aber wenn ich mich recht entsinne sagt sie auch godmanu oder so ähnlich spricht sie das aus) kann mit dem Meister weiter kommunizieren.
    Diese ganze Geschichte sagt Sie manchmal selbst wäre wie ein Märchen.
    Sie geht zurück nach Thailand (hat sich dort nachweislich eine vielversprechende Existenz (Geschäft) von D aus in den letzten Jahren aufgebaut) und will dann neben Ihrem Geschäft
    mit dem Meister Menschen behandeln.
    Im Scherz (oder auch nicht?) hat Sie schon öfters gesagt "dann bin ich eine Hexe".
    Jetzt kann ich noch zusammenhanglos einige Ihrer Aussagen oder auch Ansichten zitieren.
    *Shiva ist die höchste Gottheit.
    *Die Menschheit ist schlecht und zb. Tsunamis o.ä. sind als gewollte Strafen zu sehen.
    *Heiliger Junge kann durch wegblasen heilen.
    *Heiliger Junge kann Astralreisen machen.
    *Neben dem Meister gibt es Priester und Nonnen welche ebenfalls teilweise mit dem toten Meister kommunizieren können.
    *Ihr kann nach Ihrer Aussage kein Voodoozauber etwas anhaben, da Ihr Gegenzauber zu stark ist.
    *schwarzer Voodoo ist verboten, weil ansich schlecht.
    *Es ist möglich schlechte Menschen zu Stein zu machen.
    *Männer können mittels einem Gemisch aus Speichel, Urin und Fett von Toten abhängig gemacht werden.
    *wer an das gesagte nicht glaubt sollte sich in Thailand hüten etwas dagegen zu sagen, sondern schweigen, ansonsten bekommt er Probleme.
    *Himalaya, Laos und Kambodscha werden immer wieder genannt.

    Wenn man diese Aufzählung so liesst kann man wirklich berechtigterweise an psychische Störungen denken, aber das liegt auch an meiner zusammenhanglosen Aufzählung.
    Bekomme das über Monate gesagte nicht in Reihe.

    Heute Nacht Punkt 24:00 hat Sie Ihren Altar für den Meister und Heiligen Jungen mit Getränken und Speisen bestückt,
    es wurden verschiedene Getränke für Meister und Heiliger Junge angeboten.
    In Ihren Wohnung hat es verschiedene Orte mit Skulpturen (Buddhas aber auch andere),Getränken, Blumen und auch Buddhaamuletten.

    Und nochmal, das von mir geschriebene hört sich sicher total durchgeknallt an.
    Meiner Meinung nach spinnt Sie nicht und das geschriebene ist nicht chronologisch und alles kann ich auch nicht wie ausgesprochen widergeben.

    Jüsche

  9. #28
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Meister und heilige Jungen

    *Männer können mittels einem Gemisch aus Speichel, Urin und Fett von Toten abhängig gemacht werden.
    Diese Aussage machte auch mein Nachbar, dessen Ex-Freundin ihn mit dem angebl. Blut eines toten Fötus, oder schwangeren Toten, einrieb. Den Zauber musste er in einem Wat "aufheben" lassen.

    Hört sich alles interessant an, kann mir aber dennoch keine Meinung darüber bilden.

    Gruß
    AlHash

  10. #29
    Avatar von Jüsche

    Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    53

    Re: Meister und heilige Jungen

    @alhash
    Hört sich alles interessant an, kann mir aber dennoch keine Meinung darüber bilden.
    ja da ist generell mein Problem, deshalb will ich wenigstens ansatzweise etwas verstehen, den grundsätzlich finde ich mir fremde Gedanken interessant und will nichts als Spinnerei abtun.
    Denn nicht alles was man nicht versteht ist ver_rückt.
    Gruß
    Jüsche

  11. #30
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Meister und heilige Jungen

    @ thai - klaus,

    du schriebst in Post 26:

    " An Nokgeo oder übersetzt auf Deutsch "Papagai",



    Korrect wäre ja nokgääoh..nur das Wort sieht doch bescheuert aus..grins. Ähmm.


    " Moo Ramsing ist eine Musikart aus dem Isaan und was Du als
    kaminnn bezeichnest sollte wohl khmer(kha men) heisen, aber der Begriff Morduus ist mir fremd,ich vermute mal das es meistens Männer in weissen Kleidern sind und wir würden wahrscheinlich Schahmanen zu Ihnen sagen. "



    Kenn das als lammsing..wobei Freundin und ich, an der selben Wasserseite wie du..
    zumindest im Urlaub in Th. " stationiert " sind.. ( Nähe Chon )

    Kaminnh , ist das Wort was Freundin dafür gebraucht. Evtl. hab ich falsch abgespeichert und das heisst ..khaa men. Ja...ein gutes Ohr ist in Th angesagt, um die genauen " Frequenzen " exact mitzubekommen..sonst gibst evtl. nur ein Falschverstehen, mit dem Ergebnis, dass jemand auf der Leitung steht.. Bevorzuge selbst das Wort Khmer für die Leute aus Cambodia. Wir beide meinen jedoch dasselbe..

    Der Begriff " Morduus " steht in der Mehrzahl. Einzahl wäre dann " Morduu "..So spricht das
    zumindest " Meine " aus..und sie ist mein Lehrer..smile. Evtl. auch ohne das " R "..höre allerdings ein ganz leichtes " R " herraus.

    Ja...den Mann, den ich da schon einige Jahre kenne, nicht soo weit von uns entfernt lebend, der zieht, wenns " soweit ist ".., sich was weisses an.

    Schamane wie du schreibst, ist m.M. nach korrect umschrieben. Er hat bei uns die Hauseinweihung begleitet..und bei der Hochzeit, von Tochter von " Meiner "..war er ebendso präsent.




    " Ja die Thais haben in der Regel Angst oder zumindest Achtung vor den khmer, su-a-eli, shan, und sonstigen Gruppen die solche von Dir beschriebenen Sachen auch wirklich zustande bringen, wenn man den Erzählungen glauben schenken darf. "

    Es gibt auch solche Kunststücke wie Unverwundbarkeit, man siehe und staune! ;-D

    Aber all das ist keine Antwort auf die gestellte Frage! "



    Mit dieser Khmer " Geschichte " und dem Glauben schenken...

    " Meine " kennt mindestens 2 Frauen persönlich, denen sowas passiert war. ( zu Hause was zu unterschreiben )

    Meine Meinung dazu..es werden labile " Persönlichkeiten " ausgekundschaftet..

    Es gibt die, die sich als Mönche tarnen, um allmählich ein Zutrauen mit ihren " Klienten " zu
    entwickeln..

    ..und die Gruppe, der Gangster, die in " Strassenkleidung daherkommen. "

    Wegen der Unverwundbarkeit..da fällt mir ganz spontan..Luam por khun.. ein. Der sein Wat, nähe Korat hat.


    Nein...alles was wir hier schreiben, ist natürlich keine Antwort auf die gestellte Frage vom Member - Jüsche -...


    Seh ich eher als Gedankenaustausch mal zwischendurch...


    Ps.

    thai klaus, bin mir nicht sicher...ist schon einige Jährchen her, da waren meine Frau und ich, ( bin von ihr geschieden ) auf Ko Chang..

    Waren in einem kleinen Restaurant was essen.. die Bedienung erwähnte..so im Gespräch.. Chef ist Deutscher, gerade krank.

    Vermute, wir waren bei dir. Weil den Namen Klaus, hab ich mir gemerkt.
    Kann mich nur noch dunkel daran errinnern, das das kleine Restaurant, rechts von einer kleiner Strasse war. Wir kamen aus südlicher Richtung. Wo wir da im Ressort wohnten, hab ich vergessen. Bin mir aber sicher, das damals was von der Company - Rooks - nicht so weit von uns war. gruss.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BVB 09 ist Meister
    Von Jiap im Forum Thaiboard
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.03.16, 13:57
  2. TH 08: Hieronymus und der Heilige Berg
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 19.09.08, 18:54
  3. Der Koran /heilige Schriften
    Von ling im Forum Sonstiges
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.09.06, 06:54