Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 138 von 138

Meinungen über Drogen

Erstellt von Godefroi, 24.06.2006, 14:56 Uhr · 137 Antworten · 6.383 Aufrufe

  1. #131
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Meinungen über Drogen

    Komplexes Thema

    Meine Meinung dazu: Ich brauche keine

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Meinungen über Drogen

    Zitat Zitat von eletiomel",p="361975

    müsste man autos auch verbieten?
    hausputz müsste auch verboten gehören,oder?
    bergsteigen?
    schwimmen?
    das arbeiten hast du vergessen, ist auch sehr gefährlich.

  4. #133
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Meinungen über Drogen

    das arbeiten hast du vergessen, ist auch sehr gefährlich.
    Stimmt, arbeiten ist auch eine Droge geworden, einschliesslich des Realitätsverlustes...

  5. #134
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Meinungen über Drogen

    ;-D das gefaehrlichste an sich ist die geburt, die spaeteren folgen sind unweigerlich der tod. jeder atemzug bringt einen dem ende ein stueckchen naeher.

    das problem bei den ganzen "drogen" ist wohl die dosierung und der umgang damit, wenn die "harmloseren" sachen nicht so streng verboten waeren haette sich wohl kaum jemand die muehe gemacht noch haerteren muell zu erfinden und zusammen zu mixen.

    mfg lille

  6. #135
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Meinungen über Drogen

    Zitat Zitat von Lille",p="362074

    das problem bei den ganzen "drogen" ist wohl die dosierung und der umgang damit, wenn die "harmloseren" sachen nicht so streng verboten waeren haette sich wohl kaum jemand die muehe gemacht noch haerteren muell zu erfinden und zusammen zu mixen.

    mfg lille
    Wenn es doch so einfach wäre.
    Es gibt Menschen, die sind empfänglich für Drogen, und es gibt wiederum andere, die haben den nötigen Respekt und packen es niemals an.

    Ich habe in jugendlichen Jahren wirklich alles ausprobiert, ausser Heroin. Ich habe aber irgendwie immer diese Unfähigkeit in mir gehasst, so dass ich niemals das Bedüfniss hatte es erneut zu nehmen.

    Das ging mir bei allen Drogen so, bis auf mein Bierchen! Da habe ich immer die Kontrolle, und wenn mal nicht, dann war mir das auch bewusst.

    Erweitertes Bewusstsein, oder sensibleres Aufnahmevermögen, halte ich wie vorher schon mal von Mipooh beschrieben, für eine absolute Fehleinschätzung.


    Und gut iss nu!
    Ein Thema, dass niemals alle unter einen Hut brngen wird...

  7. #136
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Meinungen über Drogen

    Erweitertes Bewusstsein, oder sensibleres Aufnahmevermögen, halte ich wie vorher schon mal von Mipooh beschrieben, für eine absolute Fehleinschätzung.
    Da hast Du mir aber etwas dazugepackt, was ich nicht unterschreibe. Das sensiblere Aufnahmevermögen schreibe ich als indirekte Wirkung schon Drogen zu. Einfach weil der Verstand im Sinne von Denkmustern nicht wie üblich funktioniert ist man schon sehr auf sinnliche Wahrnehmung angewiesen. Und siehe da, sie kann einwandfrei funktionieren...

  8. #137
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Meinungen über Drogen

    Zitat Zitat von mipooh",p="361197
    Jungs, kommt mal auf den Boden...
    Wenn mir ein Erwachsener über, sagen wir mal 25, erzählt, dass ihm ...... noch was bringt, dann denke ich dass der eine Entwicklungsstörung hat.
    Der Nutzen steht doch in gar keinem akzeptablen Verhältnis mehr zu den Gefahren, die allein durch die Kriminalisierung drohen. So klar, das einzuschätzen, sollte man bis dahin doch sein können.
    Die "Bewusstseinserweiterung" sollte man bis dahin doch als das verstanden haben was sie ist, eine leichte Verwirrung ohne kompletten Kontrollverlust. Ist ja ganz lustig in der Pubertät, wo man sowieso eine gewisse Neigung hat, gesellschaftliche oder persönliche Grenzen nicht anzuerkennen.
    Aber als Erwachsener? Da gibt es doch wahrlich angenehmere Wege. Auch ohne Nebenwirkungen direkter oder indirekter Art. (Mit indirekt meine ich zB milieubedingte Einflüsse, da sich wegen der Kriminalisierung bei Drogenkonsum ja immer ein Kontakt zu Kriminellen ergibt.)
    Dann habe ich deine Aussage hier wirklich komplett falsch verstanden.

    Dann mus ich natürlich auch mein Posting, in dem ich mich mit deiner Aussage identifiziere zurücknehmen.

    Verzeihung, manchmal sind manche Schreibweisen sehr irreführend.

  9. #138
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Meinungen über Drogen

    Du hast sie nicht komplett mißverstanden nur den Part mit der Sensibilität. Aber auch den kann man gut anders abdecken, ist halt auf den ersten Blick etwas mühsamer, zB durch Meditation, Selbsthypnose, autogenes Training... ist eh alles im Prinzip dasselbe.

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314

Ähnliche Themen

  1. Wer hats gelesen, Meinungen
    Von tuxluchs im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.11, 00:04
  2. Fluggutscheine und Meinungen ?
    Von Asiafan im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.11, 12:20