Seite 18 von 24 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 234

Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden Thai!

Erstellt von Benchawan, 12.04.2006, 14:51 Uhr · 233 Antworten · 13.844 Aufrufe

  1. #171
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Helfen kann Dir keiner.
    Jeder sieht es nätürlich von seiner Warte und da niemand
    genau weiß wie verwinkeltdie die Angelegnheit ist wird jeder
    schreiben was er in dieser Situation tun würde.

    Ein guter Freund von mir wohnte einst in BKK. Er war damals
    50 Jagre alt, sprach perfeckt Thai hatte dort Arbeit und
    sogar ein Haus.Seine Thaifreundin war 19. Das ging eine ganze
    Weile gut, aber zum Schluß dennoch in die Brüche.

    Wenn Dir die Sache wirklich ernst ist suche pro professionelle
    Hilfe und entscheide dann.

    Frohe Osten wünscht allen NAN

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Weil ich träume bin ich nicht
    Weil ich träume , ich träume
    Weil ich mich meinen Träumen überlasse in der Nacht
    bevor mich der Tag empfängt,
    weil ich nicht liebe, weil ich Angst habe zu lieben.
    Ich träume nicht mehr,
    ich träume…….nicht mehr.
    Weil ich träume bin ich nicht
    Weil ich träume, ich träume.
    Weil ich mich meinen Träumen überlasse in der Nacht,
    bevor mich der Tag empfängt.
    Weil ich nicht liebe, weil ich Angst habe zu lieben.
    Ich träume nicht mehr, ich träume nicht mehr.
    Sie meine Dame, sie die kühle Melancholie,
    die mein Fleisch mit einem einsamen Schrei zerreist,
    um es der Langeweile zu opfern.
    Sie die mich quält in den Nächten,
    wenn ich nicht mehr weiß welchen Weg ich einschlagen soll
    in meinem Leben.
    Ich habe ihnen hundert Mal meine Schuld bezahlt.
    Von der Glut der Asche bleibt mir nur die Asche,
    von einem Schatten die Lüge,
    von der sie wollten das ich sie verstehe
    und die weiße Fülle, die nicht wie das alte Zwischenspiel war,
    sondern eine schwarzhaarige mit tückischen Fesseln
    die mein Leid durchbohrte mit ihrer spitzen Brust
    an die ich so geglaubt hatte
    und mir nur das Bedauern gelassen hat
    den Tag zu sehen der über meiner Einsamkeit erwacht.
    Ich werde mich ausruhen, den Kopf zwischen zwei Worten in

    „L’avaléedes avalés“

  4. #173
    ratana
    Avatar von ratana

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Guck dir doch den J.Heesters an.
    Da klappts doch auch.

  5. #174
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    @ratana schreibt:
    "Guck dir doch den J.Heesters an.
    Da klappts doch auch."

    Aber nur, wenn er sich am Klavier festhält. ;-D

    Gruß
    Monta

  6. #175
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Zitat Zitat von mipooh",p="335577
    Wieder mal einer,dem seine Gefühle einfach so passieren, wie Regen am Nachmittag!
    Wenn man selbst als "Fühlender" betroffen ist, ist es doch tatsächlich schwer eine Außensicht zu wahren und zu erkennen wie und vielleicht sogar warum die Gefühle entstanden sind.

    Zitat Zitat von mipooh",p="335577
    Was ausser dem jugendlichen Körper hat denn die 21-jährige, was so erstrebenswert ist? Stell sie Dir mal als alte Frau vor. Auch sie wird wie jeder Mensch alt und wenig erotisch werden.
    Diese Argumentation erscheint mit merkwürdig.
    Ändert sich das Wesen eines Menschen innerhalb von 10-20 Jahren tatsächlich so stark, dass erst nach dieser "Reifezeit" eine Beziehung zu ihm möglich ist??
    [Auf die ersten zwanzig Lebensjahre mag das ja zutreffen]

    Oder anders gefragt: Was ist denn der Unterschied zwischen einer 21-jährigen und einer 41-jährigen Frau außer der körperlichen Veränderung und einem eventuell größeren Erfahrungsschatz?

    Im Allgemeinen hoffe ich, dass ich mit weitgehend beständigen Menschen zu tun habe, die sich - egal wie alt - nicht allzu sehr verändern. Das gibt einfach (das Gefühl von) Sicherheit und macht das Leben einfacher.

    Zitat Zitat von Monta",p="335625
    Und da kommt es eben darauf an, ob ich solche Situationen im Vorfeld zulasse, wenn sie an mich herantreten, bzw. ob ich sie sogar noch suche.
    Dem stimme ich zu.
    Jedoch spielt da wirklich die Lebenserfahrung mit rein, die einem hilft, Situationen richtig zu bewerten und die Folgen abschätzen zu können.
    Oder kann man sich so naiv stellen um den kalkulierten Kontrollverlust vollständig auskosten und geniessen zu können ohne in diesem Moment der Leichtigkeit an die Konsequenzen denken zu müssen?



    Ich weiß es nicht.

  7. #176
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Also nach meiner Meinung ist es doch etwas verwunderlich mit einem 20-30 Jahre jüngeren Lebenspartner zusammenleben zu wollen. Natürlich kommt es vor, sowohl in Deutschland wie auch (eben weit häufiger) in Thailand (Expats). Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang für mich darüber nachzudenken, warum solche Beziehungen (von beiden Seiten) überhaupt eingegangen werden.

    Ich denke die Beweggründe für solcher Partnerschaften unterscheiden sich grundsätzlich von Paaren mit ungefähr gleichem Alter. Der hauptsächliche Unterschied ist hierbei meiner Meinung nach das meist „einseitige Verlieben“ des älteren Partners in den jüngeren. Doch man sollte einmal ehrlich hinterfragen, in was (ich meine damit welche Eigenschaften) des jüngeren Partners wird „sich da verliebt“?

    1. Ist es das Aussehen und damit die erotische bzw. (5exuelle) Anziehungskraft und Stimmulanz, sowie das gegenseitige Verstehen (Interessen) ?

    2. Sind es die jugendliche Vitalität (Spontanität) die von einem jüngeren Partner ausgeht?

    3. Möglicherweise ist es auch der (unerschwellige) Wunsch der dominierende Teil, bzw. wegen der meist finanziellen Abhängigkeit des bedeutend jüngeren Partners der hauptsächlich „Bestimmende“ in der Beziehung zu sein?

    4. Vielleicht sind es auch die täglichen Schmeicheleien für das eigene Ego, zu wissen dem jüngeren Partner (von der Erfahrung, Ausbildung…etc..) überlegen zu sein. Ihn anzuleiten und belehren zu können, und sich dadurch gut zu fühlen?

    5. Oder ist das hauptsächlich das Gefühl von Anderen (Fremden) wegen seines Partners bewundert zu werden (das „toller Hecht Syndrom“)?

    Nun, ich denke es ist für Leute die als älterer Part in solch einer Beziehung leben oder sie anstreben eine Mischung aus allem. Wobei bei Punkt 1 aber meiner Meinung nach der 5exuelle Aspekt der hauptsächliche und häufigste Grund für das Zusammenleben ist. Gemeinsame andere Interessen sind da wohl bedeutend weniger zu finden.

    Punkt 2 spielt zumindest in der Anfangszeit der Beziehung eventuell auch eine sehr grosse Rolle (Thema: 2. Frühling). Der ältere Partner gewinnt neue Einsichten in ihm unbekannte (oder längst vergessene) Dinge und wird an seine eigene Jugend erinnert. Viele Ältere verhalten sich dann plötzlich (oder versuchen es wenigstens) dem Alter ihrer Partnerin entsprechend. Ist der Altersunterschied hierbei sehr gross, ist die Gefahr des „sich zum Affen machen“ natürlich immens. Ich beobachte dies gern mit Schmunzeln.

    Aber auch Punkt 3 und 4 ist nicht zu unterschätzen. Viele hatten eine (oder viele) Partnerschaften in der es nicht so gut lief. Vielleicht waren sie sogar zeitweise der Unterlegene oder fühlten sich zumindest so. Viele haben aus diesem Grund die Nase voll von „stärkeren“ Frauen und wünschen sich eine Beziehung wo sie dann endlich der „Bestimmer“ und „Überlegene“ sein können.

    Jetzt noch eine Anmerkung zu Punkt 5. Tatsächlich bedeutet es für Männer in allen westlichen Gesellschaften Prestige eine (bedeutend) jüngere (und damit meist besser aussehende) Partnerin als der Durchschnitt zu haben. Dies liegt daran, dass hierfür im überwiegenden Normalfall der entsprechende „Background“ vorhanden sein muss, für den man dann bewundert wird. Oft ist es das eigene noch jungendliche Aussehen, Sportlichkeit, jedoch am häufigsten die finanzielle Leistungsfähgkeit.

    Schlecht aussehende, unsportliche und arme Männer werden sehr selten (bis nie) eine bedeutend jüngere Partnerin haben. Wobei von der holden Weiblichkeit jedoch bei entsprechenden finanziellen Mitteln und damit Bereitstellung des gewünschten Lebensstandards durchaus bei Aussehen und Sportlichkeit grosse Abstriche gemacht werden.

    Ich gehe auf diesen Punkt so deutlich ein, da er für Thailand besonders ausschlaggebend ist. Männer die in Deutschland in Punkto finanzieller Leistungsfähigkeit höchstens Durchschnitt sind (und damit kaum eine Chance hätten eine bedeutend jüngere Lebensgefährtin zu gewinnen), werden plötzlich in Thailand zu begehrenswerten Partnern. Ich möchte behaupten die Verhaltensweisen der Thailänderinnen unterscheiden sich hierbei jedoch nicht wesentlich von westlichen Frauen.

    Viele gehen eine solche Partnerschaft ein wenn dadurch ein BEDEUTENDER Anstieg scheinbarer Lebensqualität verbunden ist. In den westlichen Industrieländern ist hierfür
    natürlich die Schwelle eine völlig andere (Luxus, Geschenke, Reisen, Auto, hohes Taschengeld… etc...) Aber stimmt das alles, ist es keinerlei Problem auch im Westen eine bedeutend jüngere Partnerin zu finden.

    Am einfachsten ist es natürlich wenn der finanzielle Background und Lebensstandard der Partner möglichst unterschiedlich ist. Dies gereicht übrigens nicht nur wohlhabenden Männern zum Vorteil. Vor einiger Zeit kam ein Filmbericht über Kenia wo 50 jährige Omas mit knackigen 20 jährigen sportlichen Massai Boys zusmmenleben, bzw. diese unterstützen.


    Die Frage die sich der ältere Part natürlich stellt lautet:
    Will (liebt) mich der jüngere Partner nur des Geldes wegen?

    Ich bin der Meinung dass es darauf (besonders in Bezug auf Thailänderinnen) keine sinnvolle Antwort gibt, und es deshalb müssig ist, darüber nachzudenken. Viele werden jetzt sicher verwundert sein, so dass ich es kurz begründen möchte:

    Es ist deshalb so schwierig, da sich das Wort „Liebe“ nicht definieren lässt und es eben verschiedene Aspekte (Eigenschaften, Verhaltensweisen) seines Partners gibt (siehe oben) die man eigentlich liebt. Die Jüngere (Thailänderin) wird also andere (wirklich VÖLLIG andere) Dinge an ihrem älteren Partner „lieben“.

    Es ist mit Sicherheit nicht: Die erotische (5exuelle) Anziehungskraft (Ausssehen…etc..)!!
    Auch das gegenseitige Verstehen wird schon durch die Sprache und kulturellen Unterschied niemals der Grund sein. Auch wenn manche Männer natürlich ernsthaft glauben sie würden ihre thailändische Partnerin wirklich gedanklich verstehen.

    Es ist auch nicht die Dominanz die manche Männer auszudrücken versuchen. Und auch nicht die Erziehungs- und Belehrungsversuche werden geliebt. Es kommt ja gar nicht mal so selten vor das versucht wird eine Thailänderin zur westlichen Frau „umzutrimmen“.

    Was aber wird nun geliebt?

    Es ist vor allem die Sicherheit und auch Geborgenheit (z.b. Versorgung für sich selbst und Familie). Dazu noch das meist „bessere“ Leben (höherer westlicher Lebensstandard) was „geliebt wird“. Geschätzt wird auch das tolerante (offenere) Verhalten und Verständnis (z.B. keine Schläge) westlicher Männer, sowie deren grössere Fürsorglichkeit (beim 5ex die Zärtlichkeit), bzw. Treue.

    Für in Thailand lebende Paare zudem noch die „Statuserhöhung“ (ganz wichtig für Thais) die vor allem durch den äusseren Rahmen (Vorzeigen des höheren Lebensstandards) einhergeht. Für Frauen aus der Szene (z.B. Bargirls) ist dies bei einer festen Lebensgemeinschaft mit einem Farang z.B. ein immenser (Image) Anstieg


    Und deshalb ist die Frage, warum der ältere Mann geliebt wird sinnlos. Viele fragen ja die Partnerin: Liebst du mich nur weil ich Geld habe? Von einer Thailänderin wird er meist deshalb als Antwort erhalten:

    Nein natürlich nicht. Ich liebe dich deshalb weil du so bist wie du bist. Aber wie könnte ich dich lieben wenn du anderst wärst ?

    Hier prallen eben Welten aufeinander. Die Art von Liebe wie sie sich der Westen idealisiert vorstellt, hat erst in den letzten Jahrzehnten überhaupt Einzug in die thailändische Kultur gehalten. Liebe bedeutet ja im Westen gegenseitige Anziehung, ausgelöst durch erotische Stimmulanz und gegenseitigem tolerantem Verstehen (Gemeinsamkeiten). Für diesen Zustand gab es Anfangs des Jahrhunderts im Thailändischen nicht einmal ein Wort!

    Ich bin deshalb zu dem Schluss gekommen das Thailänderinnen ( bedingt durch ihre Erziehung) eine durch verwestlichte Medien zwar stark abnehmende, aber noch gänzlich völlig andere „Liebesvorstellung“ (Liebesempfinden) haben. Geliebt wird vor allem die „Summe der Eigenschaften“ eines Partners. Wobei die Eigenschaften „Aussehen und Alter“ bei weitem nicht die Wichtigsten sind. Dies mag uns jetzt seltsam erscheinen, wir müssen uns aber vor Augen führen das dies in der westlichen Welt bis zur Mitte des 19 Jahrhunderts nicht viel anderst war. „Liebesheiraten“ waren bis zu dieser Zeit die absolute Ausnahme.

    Ob man deswegen aber (auch wenn es möglich ist) mit einer WESENTLICH jüngeren Partnerin (Thailänderin) zusammenleben sollte mag jeder für sich selbst entscheiden. Ich, für mich selbst, halte absolut nichts davon!

    Gruss an alle von

    Netandy

  8. #177
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Zitat Zitat von Netandy",p="338036
    Schlecht aussehende, unsportliche und arme Männer werden sehr selten (bis nie) eine bedeutend jüngere Partnerin haben.
    So ist es.

    Wenn viele Nachfrager auf wenig „Anbieter“ treffen, bekommen halt nur die Besten den Zuschlag.

    Zudem ist dieses Missverhältnis in Deutschland noch krasser ausgeprägt als in anderen Ländern.

    Gott sei Dank hat es noch die Thailandoption.

    Ich kann also in Thailand eine Frau finden, für die ich unter deutschen Markt-Bedingungen niemals qualifiziert wäre.

    Die Frage ist nur, wie lange bliebe so jemand bei mir ?

    Und so treffe ich immer wieder auf Frauen, die mit ihren deutschen Partnern abgrundtief unglücklich sind.

    Dabei sind die meisten Ehemänner der besagten Frauen jünger als ich.

  9. #178
    Avatar von Uhu33

    Registriert seit
    26.10.2005
    Beiträge
    202

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    @Benchawan

    ich hab nur den Eingangspost von Dir gelesen, es war mit zu lang die ganzen Beiträge in den thread zu lesen und sowieso hat da ja jeder seine eigene Meinung.
    Meine Meinung ist folgende:
    Trenn dich von deiner Frau, deine Gefühle sind eh nicht mehr bei ihr und es wäre unfair sie nach 20 schönen Jahren zu verarschen. Amüsier dich mit deiner thailändischen Neubekanntschaft aber überleg es dir ob du heiratest oder nicht (besser nicht)!
    anyway wünsch ich dir viel Spaß mit der Kleinen, ich kann auch nix mit Frauen in meinem Alter anfangen und versteh dich nur zu gut!

    gruß Uhu

  10. #179
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Zitat Zitat von Netandy",p="338036
    Also nach meiner Meinung ist es doch etwas verwunderlich mit einem 20-30 Jahre jüngeren Lebenspartner zusammenleben zu wollen.

    5. Oder ist das hauptsächlich das Gefühl von Anderen (Fremden) wegen seines Partners bewundert zu werden (das „toller Hecht Syndrom“)?


    Netandy
    Im großen und Ganzen teile ich deine Einstellung. Ich hätte es nur nie mit Deinen Worten tun können. Alle Achtung. Geschickte Ausdrucksweise.

    Ich kann widerum verstehen, warum viele sich zu einem jüngeren Partner hingezogen fühlen. Du hast es ja auch in Deinem Post begründet.

    Was ich alledrdings nicht unbedingt bestätigen kann ist dein Punkt5.

    In D ist es doch eher verpönt, mit einer jüngeren ausländischen Partnerin herum zu laufen. Viele abfällige Blicke und dumme Bemerkungen sind doch eher die Regel, als neidische "tolle Hecht Syndrom" Blicke. Und nicht selten ist von der "gekauften Frau" die Rede.

    Meiner Meinung fühlen sich die Männer mit jüngerer Partnerin eher weniger als "toller Hecht".

    Aber ansonsten kann ich alles andere auch bestätigen.


    Zitat Zitat von Uhu33",p="338080
    @Benchawan

    ich hab nur den Eingangspost von Dir gelesen, es war mit zu lang die ganzen Beiträge in den thread zu lesen und sowieso hat da ja jeder seine eigene Meinung.
    Meine Meinung ist folgende:
    Trenn dich von deiner Frau, deine Gefühle sind eh nicht mehr bei ihr und es wäre unfair sie nach 20 schönen Jahren zu verarschen. Amüsier dich mit deiner thailändischen Neubekanntschaft aber überleg es dir ob du heiratest oder nicht (besser nicht)!
    anyway wünsch ich dir viel Spaß mit der Kleinen, ich kann auch nix mit Frauen in meinem Alter anfangen und versteh dich nur zu gut!

    gruß Uhu

    Sind das nicht ein bisschen wenig Informationen, um einen solchen Rat zu geben?

    Viele Grüße

  11. #180
    Avatar von Uhu33

    Registriert seit
    26.10.2005
    Beiträge
    202

    Re: Mein ungleiches Verhältnis mit einer kleinen lachenden T

    Also nach meiner Meinung ist es doch etwas verwunderlich mit einem 20-30 Jahre jüngeren Lebenspartner zusammenleben zu wollen.
    ich finde es gar nicht verwunderlich...ich bin fast 47 und wenn ich mir die Frauen in meinem Alter anschaue, bäääh, da kommt also gar keine Lust auf. Die meisten sind also absolut nicht mehr koitabel.
    Ich bin mir sicher wenn ich 60 bin hab ich immer noch wie auch immer geartete Beziehungen zu TG's unter 30 J.

    Gruß Uhu

Seite 18 von 24 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.07.11, 16:01
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.03.11, 02:58
  3. Mein Sohn ist Thai...
    Von superchecker1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.11.05, 14:49
  4. Thai Kinder in einer Thai/Farang Ehe
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.05, 11:41
  5. Mein Thai-Skihaserl
    Von cayoty im Forum Literarisches
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 09:19