Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Mein Tuk Tuk in Udon Thani

Erstellt von waanjai_2, 27.05.2008, 18:32 Uhr · 32 Antworten · 6.387 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Da ich beabsichtige, in den nächsten Jahren nicht während der Regenzeit in Udon zu sein, habe ich mich entschieden für den Personen und/oder Lastentransport keinen Pick-Up, sondern ein Tuk Tuk zu kaufen. So nennt man in Udon die Drei-Räder mit sog. Autochassis. Drei-Räder, die aus Motorrädern oder Mopeds hergestellt werden, werden dort Samlor Krueang (also Motor-Samlors) genannt. In Bangkok gibt es ja ebenfalls jede Menge Fahrzeuge, die Tuk Tuk genannt werden - die sind aber aus Motorrädern bzw. Mopeds gebaut und haben eine gepolsterte Sitzbank, wo die Passagiere in Fahrtrichtung sitzen. In Udon heißen diese wiederum Cruiser. Nachzulesen auf der website meines Lieferanten:
    http://www.akepanich.com/index.php?lang=ENG

    Ich wollte das Tuk Tuk auf eigenem Namen kaufen. Brauchte deshalb neben Reisepass zwei weitere wichtige Dokumente:
    1. Mein Hausbuch (Tabien Baan Yellow)
    2. Meinen thailändischen Auto-Führerschein

    Nach 3-wöchiger Umarbeitungszeit (Fahrerkabine wurde wegen besserer Beinfreiheit um 30 cm verlängert, Passagierkabine um 30 cm verkürzt) konnte ich mein Tuk Tuk abholen.



    Das Ding ist ca. 2.40 m hoch und ca. 2.80 lang. Wichtigstes Merkmal: Es hat durchgängig Autoreifen (und eben keine so schmale Mopedreifen).



    Während die samlor krueangs zumeist auf 125 bzw. 150 ccl-Maschinen basieren, konnte ich eine Maschine über 500 cc auswählen. Ich habe mich für eine Maschine mit 1000 cc entschieden.

    Hier zunächst der Raum für den Personen- bzw. Lastentransport. So ein Luxus wie in Bangkok - nur Personentransport - kann man sich im Isaan nicht leisten. Also werden nicht nur die samlor krueangs, sondern auch die Tuk Tuks nach dem Prinzip der Song Thaeows (Zweibänkler), also der umgebauten Pick-Ups gebaut.



    Die direkte Lenkung ist für Europäer ein wenig gewöhnungsbedürftig, ist aber schnell beherrscht. In der Kurve muß man allerdings wirklich langsamer fahren, sonst .....



    Den Optimismus des Tachometers kann mein Tuk Tuk jedoch nicht teilen. Höchstgeschwindigkeit ist ca. 80 km/h im 5. Gang

    Aus der Fahrerperspektive durch die Autoscheibe nach vorne:



    Wer glaubt, die Pedale seien wie in einem gewöhnlichen Auto angeordnet, der irrt.
    Rechts: Bremse und ganz rechts: Gas-Pedal



    Links: Kupplungspedal und Kupplungshebel



    Gesamteinblick in die Fahrerkabine:



    Noch einmal Passagier-/Lastenraum mit Blick auf Innen-Beleuchtung etc.

    Das gesamte Gefährt von hinten:



    Es gibt ja immer Zweifler an der Vorstellung eines Tuk Tuks mit 6 Gängen. Ja auch einen Rückwärtsgang hat das Dingens - im Gegensatz zu den Tuk Tuk Bangkok-Style oder den samlor krueangs



    und hier sieht man den 1000 cc Motor von der Seite:



    Für all diejenigen, die gerne "unter die Motorhaube" gucken, gilt: Sie müssen unter dem Fahrersitz gucken:

    Blick 1



    Blick 2



    Blick 3



    Blick 4



    Es trifft zu, dass es bei mittel-langen Fahrten schön warm unterm Hintern wird. Sozusagen was für "Weicheier".

    Mit dem Gefährt fahre ich die Strecke Udon Thani - Nong Khai locker in 40 Minuten. Spiele jetzt mit dem Gedanken, mir ein Navigationsgerät für das Tuk Tuk zuzulegen. Wäre vielleicht dann schon etwas für das Guinness-Buch usw. :-)

    Wer weitere Fragen hat, soll sie stellen.

    Übrigens diese Tuk Tuks und Samlor Krueangs kriegen keine Nummernschilder im Isaan. Ist reine Privatsache. Das einzige, was ich noch habe, ist eine sog. 3rd-Person Damage Insurance für 500 Baht im Jahr.
    Schluckt 91

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Was willst Du als Farang mit der Kutsche?

  4. #3
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Und wieviel verbraucht das Teil ?würde kerne mal sehen wie es aus sieht in der Kurve wenn der dachträger vollbeladen wird .

  5. #4
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Na Spass haben Dieter :bravo:

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Zitat Zitat von Dieter1",p="593688
    Was willst Du als Farang mit der Kutsche?
    1. Einkaufen fahren. Zum Talad, zu Lotus oder zu Big C. Dort kaufen wir meist auch paar Kisten Bier ein.
    2. Als Haus-Besitzer mußt Du häufig zum Baumarkt. Also Global, Home Mart oder Home Pro oder Tools Pro. Material-Transport.
    3. Säcke Reis einkaufen
    4. In Udon haben wir noch durchweg gute Luft. Iss ja nicht der Moloch Bangkok. Also ist das Fahren wie Fahren mit Buggy am Strand.
    5. Einziges, kleineres Problem. Ich werde schon mal von weitem heran gewunken Von Thais, die noch nicht sofort gesehen haben, dass da Falang am Steuer sitzt. Personen-Transport als Gewerbe mache ich jedoch nicht. Müßte dann auch in Udon einen speziellen Führerschein für samlor krueangs machen.

    Gegenfrage: Was ist daran so toll, in einer geschlossenen Kabine zu sitzen und evtl. gezwungen zu sein, die AirCon anzuwerfen?

  7. #6
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Cooles Teil, Respekt.

    Ich war ja auch sehr beeindruckt von den "Original-Isaan-TukTuks", also den fetten Dingern als ich zum ersten Mal in den Isaan kam.

    Wuensche Dir immer genug Luft in den Pnoes, und reichlich MitfahrerInnen. ;-D

    Chock dii, und khoob khun na khrap!
    hello_farang

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Ja nee is schon klar :-) .

    Als Khon Khrung Thep kannste Dir das halt nicht so als das Ideale vorstellen.

    Aber mit frischer Landluft um die Nase mag das ja ganz ok sein.

    Dachte nach erster Ansicht der Bilder uebrigens auch, Du planst einen Einstieg in den kommerziellen Personennahverkehr .

  9. #8
    Avatar von Mr.Lof

    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    270

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    1000cc und nur 80km/h...da kann man bestimmt tuningmässig noch was machen... :-)

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Zitat Zitat von norberti",p="593689
    Und wieviel verbraucht das Teil ?
    Würde gerne mal sehen wie es aus sieht in der Kurve wenn der dachträger vollbeladen wird .
    1. Der Tank faßt ca. 10 Liter. Ich bin fast jeden Tag gefahren. Hieß also 1x in der Woche 250 baht ausgeben. Ich schätze mal, dass er bei längeren Strecken so ca. 6 Liter pro 100 km verbraucht.
    2. Kurven-Verhalten: Die Devise lautet ganz klar: In der Kurve darf man keinen Affen-Zahn drauf haben.

    Was ist in der thailändischen Provinz eigentlich schnell?
    Die meisten Mopeds fahren so 30-40, max. 50 km/h. Die Samlor Krueangs, sofern beladen, auch. Soll heißen, wenn ich mit dem Tuk Tuk 50 km/h "düse", dann überhol' ich alle.

    Nur die wenigen PKW und die Vielzahl der Pick-Ups fahren schneller.

    Geschwindigkeit als "gefühlte Geschwindigkeit": Also ich finde schon das sehr langsame Fahren mit 30 km/h entlang der Tempel, zu den Tages- und Nachtmärkten, zum Restaurant als sehr angenehm. Bis 50 km/h geht es auch noch ok. Aber wenn ich noch schneller fahre, dann huscht schon alles an mir vorbei. Dies ist aber nicht der Rythmus des Lebens in Udon Thani.
    Da läßt man sich noch Zeit. Da hetzt man nicht - wie etwa in BKK von einem Stau zum anderen. In Udon Thani herrscht noch viel stärker die lineare Zeit und nicht die streng chronologische Zeit vor: Wenn man sagt, wir kommen um 12 - also tiang wan - dann kommen wir ab Zwölf oder 1 bis 2 Stunden später. Weiteres Beispiel: Es gibt diese Busse auf der Basis von umgebauten Pick-Ups oder gar Klein-Laster. Die haben offiziell sogar Fahrpläne. Aber das heißt noch lange nicht, dass zu den angegebenen Zeiten auch abgefahren wird. Erscheint dem Fahrer der Bus noch zu wenig besetzt, dann wartet er halt noch 30 Minuten ab. Und die Insassen auch. Vielleicht wird etwas zum Essen herausgeholt. Und gequatscht wird. Was soll´s wenn man ein wenig später dort eintrifft, wo man hinwill. Solange man halt irgendwann auch ankommt. Das zählt.

    Deshalb: was sind schon "ein paar Minuten früher da sein", wenn alle viel Zeit haben? :-)

  11. #10
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Mein Tuk Tuk in Udon Thani

    Klasse :bravo:

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Udon Thani
    Von cs-dino im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.12.07, 14:18
  2. Udon Thani
    Von Urmel777 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.07, 21:02
  3. Udon Thani - Koh Samui
    Von Powermaxe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.03.07, 18:19
  4. Udon Thani: Pay!
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:22